zusammengesetzte Wörter 複合語

Zusammengesetzte Wörter (複合語(ふくごうご)) sind kein Privileg der japanischen Sprache. So gibt es im Deutschen auch entsprechende Kombinationen aus zwei oder mehr Wörtern wie Fuß + Ball, hoch + Druck + Gebiet, Doppel + Cheeseburger etc. etc. Im Japanischen werden solche Wortzusammensetzungen auf verschiedene Weisen gebildet, wobei zunächst folgende zwei Möglichkeiten generell vorkommen. Zum einen werden zwei (selten drei oder mehr) Wörter derselben Wortart zusammengesetzt (z.B. 豚肉 = Schweinefleisch = Schwein + Fleisch → N + N oder 咲き始める = zu blühen beginnen = blühen + beginnen → V + V) und zum anderen bilden Wörter aus verschiedenen Kategorien eine Einheit (z.B. 笑い話 = humorvolle Geschichte = lachen + Geschichte → V + N, 短期 = kurze Phase = kurz + Phase → VA+N oder 小麦粉 = Weizenmehl = klein + Korn + Pulver → VA + N + N etc. etc.).
Die genannten Beispiele machen bereits deutlich, dass Zusammensetzungen häufig so eng zusammengewachsen sind, dass die als eine selbstständige neue Worteinheit betrachtet werden. Gleichzeitig können wir feststellen, dass (auch) im Japanischen das an letzter Stelle stehende Wort (meist das zweite Wort) für die Zuordnung des zusammengesetzten Wortes verantwortlich ist. So ist ein V + N ein Nomen (笑い話), umgekehrt ein N + V ein Verb (心配する) und ein VA + N + N ein Nomen (小麦粉). Häufig treten bei Zusammensetzungen auch lautliche Wandlungen auf. So werden z.B. stimmlose Laute stimmhaft (はなし→ばなし) oder bei 生け花, ein ばな statt はな.
Neben dieser Art von Zusammensetzungen, in denen die einzelnen Bestandteile jeweils ihre ursprüngliche Bedeutung bewahren, gibt es im Japanischen eine völlig andere Gruppe von Zusammensetzungen. Diese kennzeichnen sich in der Regel dadurch, dass das an letzter Stelle stehende Wort seine ursprüngliche Bedeutung entweder ganz oder teilweise ablegt und als grammatikalischer Informationsträger dem voranstehenden Teil eine neue, nuancierte Bedeutung vermittelt. Ähnliche Phänomene haben wir bereits im vergangenen Semester bei diversen て-Verbindungen (~てみる、~ておく und bei dem vorrangegangenen Abschnitt behandelten ~ていく und ~てくる etc.) kennengelernt.
(Bei einigen dieser Kombinationen kann im Übrigen auch das an erster Stelle stehende Wort, vergleichbar mit den Präfixen deutscher Verben (auf-, ent-, unter-, ver-, zer- etc.) als grammatikalischer Informationsträger für den nachfolgenden Wortteil benutzt werden. Dieser Bereich soll jedoch noch nicht in der vorliegenden Grammatik behandelt werden.)

Neueste Kommentare