Die umgestellte Satzstellung

Als eine typische Erscheinung der Umgangssprache ist die umgestellte Satzstellung zu nennen. Je nach Anliegen des Sprechers wird die herkömmliche Reichenfolge der Satzteile umgestellt. Als Faustregel gilt, dass der wichtigste Teil der Informationen an den Anfang des Satzes gebracht wird. Grammatikalisch ausgedrückt, wird häufig das Prädikat und bei verschachtelten Sätzen der Hauptsatz an den Anfang gestellt. Umgekehrt werden weniger wichtige Teile, z.B. das Adverb immer wieder nach hinten gebracht.
Folgende Arten der Satzteile nehmen bei der Umstellung des Satzes häufig die Anfangsposition ein:


Am Anfang war die Emotion
Aussagen, die Ausdrücke der Emotion, z.B. Kritik, Warnung, Verbot etc., beinhalten, die sich in der Regel auf den Gesprächspartner richten, werden im gesprochenen Satz häufig an erster Stelle erwähnt. Dadurch wirkt die herkömmliche Satzfolge, wie etwa bei einer kausalen Satzverbindung, wo zuerst der Grund und dann die Folge erwähnt wird, als „umgekippt“. Im Folgenden finden Sie immer auf der linken Seite die herkömmliche Satzstellung, Rechts des umgestellten Satz:

この道一人で渡っちゃ危ないよ。 危ないよ、この道一人で渡っちゃ。
Es ist gefährlich, wenn Du diese Straße allein überquerst!
試験受かって、よかったね。 よかったね、試験受かって。
Schön, dass du die Prüfung bestanden hast.
忙しいから、邪魔しないで。 邪魔しないで、忙しいから。
Stör mich nicht! Ich bin beschäftigt!
彼って、すてきね。 すてきね、彼って。
Gut sieht er aus, findest du nicht auch?
あなたなんか嫌い。 嫌い、あなたなんか。
Ich hasse Dich! (なんか = so etwas wie …)
俺のビール飲むな。 飲むな、俺のビール。
Trink nicht mein Bier!
甘い物食べると、歯がとっても痛むの。 歯がとっても痛むの、甘い物食べると。
Wenn ich etwas Süßes esse, kriege ich unheimliche Zahnschmerzen.



Am Anfang war der Partner
Ähnlich wie bei den oben genannten emotionalen Äußerungen, die sich an den Gesprächspartner richten, kann in der Umgangssprache auch der Kern einer sachlich formulierten, d.h. emotionsfreien Aussage, an die erste Stelle eines Satzes gebracht werden. Es ist vor allem der Hauptsatz, der von allen Ergänzungen bereinigt worden ist. Diese sekundären Zusatzinformationen werden somit nach hinten verbannt:

明日一緒に映画見にいかない? 映画見にいかない、明日一緒に。
Hast du nicht Lust, morgen mit mir ins Kino zu gehen?
この雑誌もう読んじゃったから、君にあげようか。 君にあげよか、この雑誌もう読んじゃったから。
Soll ich dir die Zeitschrift schenken, weil ich sie schon ausgelesen habe?
安くおいしいイタリア料理の店の電話番号教えたげる。 電話番号教えたげる、安くおいしいイタリア料理の店の。
Ich werde Dir die Telefonnummer von einem billigen, aber leckeren Italiener verraten!
社会の窓(が)開いてるよ。 開いてるよ、社会の窓(が)。
Dein Reißverschluss von deiner Hose ist offen! 社会の窓 = ugs, Hosenstall/Hosenreißverschluss



Am Anfang war die Frage
Neben Entscheidungsfragen, die als Kernaussage eines Satzes am Anfang stehen (siehe die beiden ersten Beispiele vom vorigen Teil), werden insbesondere bei Ergänzungsfragen die Fragepronomen häufig ganz an den Anfang gebracht. Durch diesen Umstand gleich sich der japanische Satz an die deutsche Satzstruktur an:

君いつ来たの? いつ来たの、君。
Wann bist du denn gekommen?
それどこで買った? どこで買った、それ。
Wo hast du das den gekauft?
この本だれの? だれの、この本。
Wem ist das Buch?
この町の市役所ってどこ? どこ、この町の市役所って。
Wo ist das Rathaus dieser Stadt?
そこに置いてある物なあに*? なあに、そこに置いてある物。
Was ist das, was dort steht? (*なあに ist die weibliche Form von 何. Der Mann wurde hier ehr なんだい sagen.



Am Anfang war die Wirkung
Wie bereits oben angeschnitten, kann in der Umgangssprache die herkömmliche Satzstellung eines Kausalsatzes, nämlich „Ursache → Wirkung“ (Satz1 から Satz2), umgedreht werden. Im Gegensatz zum Deutschen, in dem eine solche Stellung normal ist, wirkt die strukturelle Umkehrung im Japanischen sehr umgangssprachlich.

頭痛かったから、仕事休んじゃった。 仕事休んじゃった、頭痛かったから
Ich bin einfach von der Arbeit ferngeblieben, weil ich Kopfschmerzen hatte.
漢字読めなかったんで、隣の学生に聞いたの。 隣の学生に聞いたの、漢字よめなかったんで
Ich habe den Studenten neben mir gefragt, weil ein Kanji nicht lesen konnte.
朝飯食べってねえから、すげえ腹減っちゃったよ。 すげえ腹減っちゃったよ、朝飯食べってねえから
Ich habe enormen Kohldampf, weil ich nicht gefrühstückt habe.



Am Ende war das Adverb
Das Adverb bzw. eine adverbiale Bestimmung verleiht einem Satz Nuancenreichtum. Allerdings sind die für die Bildung eines Satzes nicht unbedingt notwendig. Wohl aus diesem Grund, kann in der Umgangssprache das Adverb sozusagen als präzisierender oder verschleiernder „Nachspann“ am Ende einer Aussage stehen.

これからもときどき来てね。 これからも来てね、ときどき
Komm bitte auch in Zukunft ab und zu mich besuchen!
この本きっと返してくれよ。 この本返してくれよ、きっと
Du sollst mir das Buch ganz bestimmt wieder zurückgeben, o.k.!
頭痛かったから、三日間も仕事休んじゃった。 頭痛かったから、仕事休んじゃった、三日間も
Weil ich Kopfschmerzen hatte, bin ich ganze drei Tage von der Arbeit ferngeblieben.
ここに名前と住所読めるようにきれいに書いてね。 ここに名前と住所読めるように書いてね、きれいに
Schreibe bitte hierhin Deinen Namen und Deine Adresse sauber, damit ich sie lesen kann.

beachte:
Der letzte Beispielsatz ist ein Paradebeispiel für die Umstellung der Satzteile in der Umgangssprache. Je nach Anliegen oder Laune des Sprechers, Lassen sich daraus verschieden betonte Sätze ableiten:
名前と住所ここに読めるようにきれいに書いてね。
読めるようにここに名前と住所きれいに書いてね。
きれいにここに名前と住所読めるように書いてね。
ここに名前と住所きれいに書いてね、読めるように。
読めるように書いてね、ここに名前と住所、きれいに。


Das War nun das letzte Kapitel dieses Kurses. Ich hoffe Ihr hattet Spaß beim Lesen und eventuell Lernen.

(Das vierte Semester dient nur der Prüfungsvorbereitung)

Neueste Kommentare