Aufkommen und Vergehen

In der dritten Funktion können wir eine ziemlich genaue Trennung zwischen ~てくる und ~ていく feststellen. V~てくる in dieser Funktion deutet auf das natürliche Aufkommen eines Phänomens hin. Eine Sache im weitesten Sinne taucht ohne das Zutun des Handlungsträgers auf und erreicht den Betrachterzeitpunkt. Dabei geht es neben Erscheinungen in der Natur (Regen, Wind etc.) hauptsächlich um mentale und sensitive Phänomene wie Gedanken, Empfindungen oder Schmerzen. Als Verben, die sich mit ~てくる verbinden lasse seien genannt: 出る (hier: auftreten), 起こる/起きる (hier: entstehen, auftreten), 生まれる (hier: entstehen) 発生する (entstehen, ausbrechen), 浮かぶ (an die Oberfläche treten), aber auch 降る (fallen) und 吹く (wehen).
In der deutschen Übersetzung kann das verbale Präfix „auf-“, und zwar im Sinne von „auftreten“, „aufkommen“ etc. diesen Umstand wohl noch am besten wiedergeben.

急に強い雨が降ってきました。そして、風も()いてきました。
Plötzlich fing es stark an zu regnen. Und ein Wind kam auch auf.

雨がやんだら、太陽(たいよう)が出てきました。
Als es zu regnen aufhörte, kam die Sonne heraus. („auftreten“)

静かな部屋にいると、良い考えが()かんでくることがときどきあります。
Wenn man sich in einem ruhigen Raum aufhält, kommt es manch mal vor, dass eine gute Idee auftaucht.


Dagegen wird mit V~ていく in der dritten Funktion das völlige Verschwinden, also das Erlöschen bzw. das Vergehen eines Phänomens umschrieben. Dieser verhältnismäßig seltene gebrauch, beschränkt sich auf Aktionen wie 消える (erlöschen) und 死ぬ/なくなる (sterben) oder 消滅する (erlöschen, verschwinden). Zwar gibt es für diesen Umstand keine allgemeingültige Übersetzung, wobei jedoch das verbale Präfix „ver-“, etwa im Sinne von „verblühen“, „verschwinden“, „vergehen“ etc. zumindest teilweise die Bedeutung von ~ていく klarstellt.

この前の戦争で死んでいった人達(ひとたち)は、今の世界を見てどう思うでしょうか。
Was würden wohl die Menschen, die im vergangenen Krieg verstorben sind, beim Anblick der heutigen Welt denken.

良い考えはたいてい()かんでくると、またすぐに消えていきます。
Gute Ideen haben an sich, dass sie auftauchen und sofort wieder verschwinden.

彼は(だれ)にも気づかれずに、道で寒さのため死んでいきました。
Von niemandem beachtet, starb er an der Kälte in den Straßen. (verlosch langsam sein Leben)

Neueste Kommentare