が-Markierung

In einem Satz eingebettet, werden 見える und 聞こえる je nach Kontext mit verschiedenen Partikeln zusammen gebracht. Bezieht sich 見える und 聞こえる, die intransitiv sind, auf ein Objekt, erfolgt eine が-Markierung, wobei die Formel A は B 見える/聞こえる, die wir von der Potenzialform her kennen, wieder auf gegriffen wird. Allerdings ist die bei der Potentialform noch möglich gewesene を-Markierung hier nicht mehr möglich.

この建物の屋根(やね)からは山が見えます。 屋根 = Dach
Vom Dach dieses Gebäudes aus sin die Berge zu sehen.

教室の窓からは駐車場が見えます。でも、学食はみえません。  
Vom Unterrichtsraum ist der Parkplatz sichtbar. Aber die Mensa nicht.

部屋の(かべ)が薄いので、隣のテレビの音が良く聞こえます。
Da die Zimmerwand dünn ist, kann man die Fernsehgeräusche des Nachbarn gut hören.

変な音が聞こえますね。何の音でしょうか。きっと何か機械(きかい)の音でしょう。
Ein merkwürdiges Geräusch ist zu hören, nicht wahr? Was mag das wohl sein? Es ist bestimmt eine Maschine.

森を散歩すると、めずらしい鳥の声がきこえてきます。  
Wenn man im Wald spazieren geht, hört man den Gesang der Vögel.

beachte:
Neben dieser Hauptbedeutung gibt es bei ~が見える und ~が聞こえる auch eine weitere Bedeutung, die sich auf die Fähigkeit des agierenden Gegenstands selbst bezieht. Während Sätze wie 山が見えます。 oder 駐車場が見えます。 das Verhältnis zwischen Betrachter und Objekt wiedergeben, werden bei Formulierungen wie 彼は目が見えません。 oder 私は耳が聞こえません。 sozusagen das Verhältnis zwischen dem Aktionsträger und seiner eigenen Fähigkeit (bzw. Unfähigkeit) angegeben. Die wörtliche Übersetzung dieser Sätze lauten: „Was ihn angeht, so kann sein Auge nicht sehen.“ (Er ist nicht fähig zu sehen. bzw. Er ist blind.) sowie „Was mich angeht, so kann mein Ohr nicht hören.“ (Ich bin nicht fähig zu hören. bzw. Ich bin taub.)
Dieser Umstand ist durchaus mi dem bekannten 私は中国語が分かりません。 vergleichbar, wo es ebenfalls nicht um ein allgemeines Können in Bezug auf die Außenwelt, sondern um eine sehr persönliche Fähigkeit (bzw. Unfähigkeit) geht.


Neueste Kommentare