Formeller Ausdruck des „nicht tun Könnens“ ~かねる

Eine weitere verbale Anschlussform stellt der Ausdruck ~かねる (Kanji: ~兼ねる) dar. Er beinhaltet ähnlich wie das ~がたい, die Unfähigkeit oder Schwierigkeit, eine Aktion zustande zu bringen. Allerdings trägt das ~かねる noch eine zusätzliche Information des Wollens bei sich. Das heißt der Aktionsträger will zwar etwas tun, aber er ist unfähig, oder er stellt bei sich unüberwindbare Schwierigkeiten fest, die Aktion tatsächlich zu vollbringen. Eine solche Formulierung wird ausschließlich in zwischenmenschlicher Beziehung benutzt, wobei das ~かねる zwei unterschiedliche Funktionen abdeckt.
In der ersten Funktion bedeutet ~かねる eine sehr dezent formulierte Ablehnung, die normalerweise eine Reaktion auf eine Aktion eines anderen darstellt („ich würde erst gern tun, aber ich kann das leider nicht“). Die Übersetzung von ~かねる in dieser Funktion lautet „sich außerstande fühlen, etwas zu tun“ oder allgemeiner „etwas leider nicht tun können“. Eine solche Art der Ablehnung findet man im Umfeld der sehr höflichen Sprachebene und insbesondere als floskelhafte Antwort, etwa im Servicebereich:

その意見(いけん)賛成(さんせい)しかねます。
Dieser Meinung kann ich leider nicht zustimmen.

「おいくつでいらっしゃいますか。」「その質問には答えいたしかねます。」  
„Wie alt sind sie?“ „Diese Frage kann ich leider nicht beantworten.“

そのようなお(ねが)いは当社(とうしゃ)ではお()()けしかねます。
Unsere Firma fühlt sich außerstande, einer solchen bitte entgegenzukommen.

教授(きょうじゅ)の考えは私には理解(りかい)しかねます。
Ich fühle mich außerstande, den Gedanken von Professor Mori zu verstehen.

このコンピューターはこちらでご購入(こうにゅう)されたものではないため、修理(しゅうり)いたしかねます。
Da dieser Computer nicht bei uns gekauft wurde, fühlen wir uns außerstande, ihn zu reparieren.

私にはちょっと分かりかねます。部長にお聞きください。  
Ich kann das leider nicht verstehen. Fragen Sie bitte den Abteilungsleiter.

普通(ふつう)でしたら、お(わた)しいたしかねるのですが、今回(こんかい)だけは特別(とくべつ)()()げましょう。
Normalerweise kann ich Ihnen das nicht geben, aber diesmal gebe ich es Ihnen ausnahmsweise.


In der zweiten Funktion bedeutet ~かねる eine Aktion, die nach einem gewissen Zögern unterlassen wird und häufig eine ganz andere Aktion hervorruft („man wolle das und das tun, konnte es aber nicht und man hat stattdessen etwas anderes getan“). Die Unterlassung der geplanten Aktion erfolgt in der Regel entweder aus Gründen der Rücksichtnahme (= der Andere wird durch die Aktion in irgendeiner Weise geschädigt) oder aus persönlichen Gründen (= ich werde durch die Aktion in irgendeiner Weise geschädigt).
Ein Beispiel: 私は彼の言ったことに反対(はんたい)しかねて、「私もそう思います。」と答えてしまいました。
„Ich konnte dem, was er sagte, nicht widersprechen und antwortete (dummerweise) „Ich denke auch so!“. Dieser Satz macht deutlich, dass der Sprecher ursprünglich der Meinung des Gesprächspartners widersprechen wollte oder allgemein formuliert, er eine eigene Aktion starten wollte, dies aber aus zwischenmenschlichen Gründen (Anstand, Rücksicht, Mitleid etc.) nicht tun konnte und stattdessen etwas anderes Tat. Häufig kommt diese andere Tat dem Gesprächspartner oder dem Sprecher selbst zugute. Die Übersetzung von ~かねる in dieser Funktion lautet zunächst „etwas nicht tun können“. Allerdings wird hier, wie ersichtlich, ein wesentlich komplexer Kontext vorausgesetzt, der den Hintergrund, warum man eine Aktion nicht vollbringen kann, beschreib. Diese wesentliche Komponente von ~かねる kommt leider in der Übersetzung in keiner Weise zur Geltung.

彼は()りた本をなくしてしまったことを友達に言いかねて、一人で(なや)んでいました。
Er konnte seinem Freund nicht sagen, dass er ein von ihm geliehenes Buch verloren hatte und machte sich allein darüber Gedanken.

ペーター君は先生から2時に部屋に来るように言われました。部屋の前まで来て、入りかねて、10分くらい立っていました。  
Peter wurde vom Lehrer beordert, 2Uhr in sein Zimmer zu kommen. Nachdem er bis vor die Türe kam, konnte er nicht ins Zimmer hineingehen und blieb dort zirka 10 Minuten stehen.

おばあさん重い荷物を持っていました。私は見かねて「お持ちましょう。」と言いました。  
Eine alte Frau trug ein schweres Gepäck. Ich konnte nicht zusehen und sagte: „Ich werde es für sie tragen.“

森さんのパーティーに呼ばれたのですが、会いたくない人も大勢(おおぜい)来るそうなので、行くかどうか決めかねています。
Ich bin zwar zur Party von Frau Mori eingeladen worden, aber da auch viele Leute, die ich nicht sehen möchte, kommen sollen, kann ich mich nicht entscheiden, ob ich dorthin gehen soll oder nicht.

「どちらかお好きな(ほう)をお取りください。」と言われたのですが、どちらがいいか(えら)びかねていたら、「両方(りょうほう)どうぞ。」と言われたので、よろこんで両方持ってかえることがせきました。
Man sagte mir zwar „Wählen sie eins von beiden, was Ihnen gefällt!“, aber da ich nicht wählen konnte, welches von beiden ich nehmen soll, sagte man mir „Nehmen Sie doch alle beide!“, so dass ich erfreut beide mitnehmen konnte.

beachte:
In seltenen Fällen hat das ~かねる auch die Bedeutung von „eigentlich etwas nicht tun wollen, aber dennoch müssen“. Es handelt sich um Situationen, in denen der Sprecher etwas tun muss, was für den Gesprächspartner unangenehm ist. Hier kommt also eine Aktion tatsächlich zustande. Ein solches ~かねる steht normalerweise mit einem が (~かねますが oder ~かねるのですが etc.) und wird in der Regel mit Verben, die eine Mitteilung beinhalten (申す、お知らせする、お伝えする etc.) in Verbindung gebracht. in dieser Umgebung lautet die Übersetzung von ~かねる „etwas nicht gern tun, aber …“:
お忙しいところ、(もう)しかねますが、明日(みょうにち)休ませていただきたいんです。
Ich sage es ungern, während Sie so beschäftigt sind, aber Ich möchte Sie bitten, mich für den morgigen Tag freizustellen.

出発(しゅっぱつ)の日にお知らせしかねますが、(じつ)はお母様(かあさま)入院(にゅういん)されたそうです。
Ich Teile es Ihnen ungern am Tag der Abreise mit, aber ihre Frau Mutter wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

本当にお伝えしかねるのですが、「もうこちらへはいらっしゃらないでください。」とのことです。  
Ich Teile es Ihnen wirklich ungern mit, aber es heißt, dass Sie bitte nicht mehr hierher kommen sollen.

Neueste Kommentare