Starke Behauptung mit はずだ

„Der Zug müsste (eigentlich) bald kommen.“ 電車は/がもうすぐ来るはずです。 Bei dieser Aussage handelt es sich um eine bestimmte Art von Behauptung. Der Sprecher weiß irgendwie, dass der Zug bald kommt. Solche Aussagen, die eine ziemlich starke Behauptung, fast Überzeugung darstellen, werden im Japanischen mit Hilfe des Ausdrucks はずだ wiedergegeben. Wenn Sie はずだ benutzen, sollte die Aussage in der Regel auf fundierten Informationen basieren, zumal die ursprüngliche Bedeutung von 筈(はず) auf den Begriff „Vernunft“ bzw. „Notwendigkeit“ zurückgeht. Sie habe z.B. im Fahrplan, sich beim Schaffner erkundigt oder schließen aus Erfahrung als regelmäßiger Benutze dieses Zuges auf seine Ankunftszeit. Solche Erfahrung oder objektiven Informationsquellen basierenden Vermutungen oder Überzeugungen des Sprechers werden am besten mit はずだ umschrieben. Die deutsche Entsprechung dieses Ausdrucks lautet „müsste (eigentlich)“ oder „dürfte (eigentlich)“, wobei häufig der Gedanke „wenn es mit rechten Dingen zugeht“ mitschwingt. Mit anderen Worten ist der Sprecher von seiner Aussage sehr überzeugt. Wenn das von ihm Erwartete oder Prognostizierte nicht eintreten sollte, würde er überrascht sein. Objektiv betrachtet, bleibt dagegen seine Aussage immer noch eine Behauptung, so dass die Wirklichkeit das erhoffte Ergebnis nicht unbedingt zustandekommen muss.
はずだ gehört zu der Wortart des Pseudonomen und kann an die höflichkeitsleeren Attributivformen aller Prädikatswörter angeschlossen werden.

Verb:

Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt   ~ている-Form
見る   見るはずだ   見ないはずだ   見たはずだ   見ているはずだ
話す   話すはずだ   話さないはずだ   話したはずだ   話しているはずだ
来る   来るはずだ   来ないはずだ   来たはずだ   来ているはずだ
する   するはずだ   しないはずだ   したはずだ   しているはずだ

Bevor wir uns mit einigen Beispielen aus dem verbalen Bereich auseinandersetzen, sollten wir wissen, dass Sätzen mit ほずだ häufig eine Information voraus geschickt wird, um den Kausalzusammenhang zu verdeutlichen. So findet man in dieser Umgebung Formulierungen wie „Weil … ist, müsste/dürfte (wohl/verständlicherweise/eigentlich) … sein.“. Da das はずだ eine noch nicht eingetretene, noch nicht verwirklichte Situation wiedergibt, wird hiermit eine entsprechende Gefühlshaltung des Sprechers wie Erwartung, Hoffnung oder Wunsch zum Ausdruck gebracht.

Beispiele:
今日は天気が良いから、傘はいらないはずです。
Da das Wetter heute gut ist, bräuchten wir keinen Schirm.
森さんはいつも一生懸命勉強しているから、きっと試験に受かるはずです。  
Da Frau Mori immer mit aller Kraft lernt, dürfte sie bestimmt die Prüfung bestehen.
ウェーバーさんは風邪(かぜ)をひいで(ねつ)があります。今日は会社に来ないはずです。
Herr Weber ist erkältet und hat Fieber. Heute dürfte er wohl nicht in die Firma kommen.
本田さんからローマで出した葉書をもらいました。彼はまだヨーロッパを旅行しているはずです。  
Ich habe von Herrn Honda eine Postkarte, die er in Rom abgeschickt hat, erhalten. Er dürfte wohl noch Europa bereisen.
このお店に何でもあります。きっとカセットも売っているはずです。  
In diesem Laden gibt es alles. Es werden dort Wahrscheinlich auch Kassetten verkauft.
課長の田中が明日(みょうにち)そちらへ(まい)るはずです。
Unser Unterabteilungsleiter Tanaka wird wohl morgen zu Ihnen kommen.
ひらがなで書いてもいいですか。漢字もたくさん教えておいたはずですが。  
Darf ich das in Hiragana schreiben? Ich glaubte Ihnen auch viele Kanjis beigebracht zuhaben.

Verbaladjektiv:

Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt
難しい   難しいはずだ   難しくないはずだ   難しかったはずだ
若い   若いはずだ   若くないはずだ   若かったはずだ
良い   良いはずだ   良くないはずだ   良かったはずだ

Beispiele:
あのコーヒーは十分前に入れました。まだ熱いはずだすよ。  
Diesen Kaffee habe ich vor 10 Minuten zubereitet. Er dürfte eigentlich noch heiß sein.
本田さんは昔からケルンに住んでいます。ですから、ケルンには詳しいはずです。  
Frau Honda lebt seit langer Zeit in Köln. Deshalb müsste sie sich wohl gut in Köln auskennen.
窓と戸も全部開けまっています。外は寒くても、中は寒くないはずですが。  
Fenster und Türen sind alle verschlossen. Auch wenn es draußen kalt ist, dürfte es drinnen eigentlich nicht kalt sein.
学食のご飯はどうでしたか。木曜日はまずくないはずなのですが。  
Wie war das Essen in der Mensa? Donnerstags dürfte es eigentlich nicht schlecht schmecken, aber …

Nominaladjektiv:

Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt
静か   静かなはずだ   静かでない/じゃないはずだ   静かだったはずだ
きれい   きれいなはずだ   きれいでない/じゃないはずだ   きれいだったはずだ
  暇なはずだ   暇でない/じゃないはずだ   暇だったはずだ

Beispiele:
この会社の洗濯機は丈夫なはずですが、二年で壊れてしまいました。  
Die Waschmaschine dieses Fabrikats müsste eigentlich robust sein, aber sie ist innerhalb von 2 Jahren kaputtgegangen.
田中さんは学生のときはスポーツが得意だったはずですが、今はほとんどしていないそうです。  
Frau Tanaka müsste während der Schulzeit gut in Sport gewesen sein, aber es heißt, dass sie jetzt fast nichts mehr macht.
試験がありました。がんばったはずですが、簡単なはずの問題もできませんでした。  
Es fand eine Prüfung statt. Ich glaube mich angestrengt zu haben, aber ich habe nicht einmal diejenigen Aufgaben, die eifachsein dürften, lösen können.
森さんへのプレゼントは何にしますか。確か甘い物がお好きなはずですよ。  
Was nehmen wir als Geschenk für Frau Mori? Ich glaube, dass sie Süßigkeiten mag.

Nomen:

Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt
学生   学生のはずだ   学生でない/じゃないはずだ   学生だったはずだ

Beispiele:
田中さんはまだ若いのに、もう部長のはずです。  
Obwohl her Tanaka noch jung ist, dürfte er bereits Abteilungsleiter sein.
ミヒャエル君が好きなスポーツは多くのドイツ人と同じように、サッカーだったはずです。  
Die Sportart die Michael mag, dürfte wie bei vielen Deutschen, Fußball gewesen sein.
彼は二年生のはずですが、今から卒業試験のことをかんがえているようです。  
Er dürfte erst im zweitet Studienjahr sein, aber offensichtlich denk er jetzt schon an die Abschluss Prüfung.
森さんがお好きなのは甘い物だったはずですが、太るので甘い物は食べたくないとおっしゃっていました。  
Was Frau Mori mag, dürften Süßigkeiten gewesen sein, aber sie meinte, dass sie keine süßen Sachen essen möchte, da sie zunähme.

beachte:
Da durch はすだ eine subjektive Meinung des Sprechers in Form einer Behauptung ausgedrückt wird, kann es nicht in Situationen, wo es um Meinungen einer anderen Person geht, gebraucht werden. Die häufigste Situation dieser Art entsteht in Dialogen:
(あなたは)日本人のはずですか
先生(=あなた)甘い物がお好きなはずでしたか



Modifikation von はずだ
Neben der Modifikation der Prädikatswörter, kann sich das mach gestellte はずだ auch verändern. Da das はずだ wie gesagt ein Pseudonomen ist, müsste es eigentlich bei der Modifikation wie ein Nomen behandelt werden. Allerdings gibt es vor allem im Bereich der Negation Abweichungen von der üblichen Form. Aus diesem Grund bleibt uns nichts anderes übrig, als die gängigen Modifikationen von はずだ (=Negation, Perfekt und negiertes Perfekt) einzeln zu behandeln.
Währen sich der Ausdruck はずだ im vorangegangen Abschnitt auf die modifizierten Prädikate bezog, das heißt mit はずだ Behauptungen gegenüber das Sosein, das Nicht-Sosein, das Gewesen-Sein etc. angestellt wurde, wird die Behauptung an sich zum Gegenstand der Modifikation.

Negation:

V/VA/NA/N + はずが(は)ない/はずが(は)ありません

Wenn wir einen verbalen Ausgangssatz wie 森さんは甘い物を食べるはずだ。 „Frau Mori dürfte wohl süße Sachen essen.“ haben, gibt es hier zu drei Möglichkeiten der Negation:
1. Negation von 食べる
2. Negation von はずだ und
3. Schließlich die Negation von 食べる und はずだ
Fall 1 ist uns mit 森さんは甘い物を食べないはずだ。 (Frau Mori dürfte wohl keine süße Sachen essen.) als form bereits bekannt.
Im Fall 2, wo はずだ selbst verneint wird und in Form von はずがない (und nicht wie bei einem herkömmlichen Nomen はずではない!) auftritt, geht man davon aus, dass die Behauptung selbst nicht existiert, oder noch deutlicher, die Behauptung selbst ist absolut nicht denkbar. はずがない wird demnach in solche Situationen benutzt, in denen der Sprecher überzeugt ist, dass eine Aussage undenkbar ist. Die Überzeugung lautet entsprechen „es ist ausgeschlossen“ oder „es kann einfach nicht sein“. Der Satz 森さんは/が甘い物食べるはずは/がない。 Lautet im Deutschen „Es ist ausgeschlossen, dass Frau Mori süße Sachen isst.“ Währen der erste Satz eine subjektive Behauptung darstellt und ohne weiteres wiederlegbar ist („Aber ich habe gesehen, wie sie heimlich Schokolade aß.“), ist der zweite Satz viel entschiedener, um ihn durch einen solchen harmlosen Gegenbeweis zu entkräften. Die Behauptung des Sprechers basiert hier nämlich auf einer ziemlich stichfesten Information. (z.B. „Sie verabscheut süße Sachen.“ oder „Sie hat eine tödliche Allergie gegen süße Sachen.“ oder ähnliches.) Der Gegenbeweis müsste entsprechend „sie ist gezwungen worden“ oder dergleichen lauten.
Und im Fall 3 wenn letztlich beide Teile negiert werden, entsteht der Satz 森さんは/が甘い物を食べないはずは/がない。 Das ist lediglich eine Umkehrung des zweiten Satzes „Es ist ausgeschlossen, dass Frau Mori keine süßen Sachen isst“, das heißt durch eine doppelte Negation hervorgerufene Bejahung (Frau Mori leibt sozusagen Süßigkeiten.).

Perfekt:

V/VA/NA/N + はずだった/はずでした

Wenn das はずだ im Perfekt steht (はずだった), hat das folgende Bedeutung: Eine Angelegenheit, die nach dem Wissen des Sprechers hätte bestimmt stattfinden sollen, ist nicht eingetreten. Auf obigen Beispielsatz bezogen, bedeutet 森さんは甘い物を食べるはずだった。 „Frau Mori hätte (meines Wissens) Süßigkeiten essen müssen.“. In der Regel wird ein solcher Satz durch einen weiteren Satz ergänzt der den Umstand des Nicht-Eintretens klarstellt: 森さんはまい物を食べるはずでしたが、今日は食べませんでした。 Frau Mori hätte (meines Wissen) Süßigkeiten essen müssen, aber heute hat sie es nicht getan. Oder: 森さんは甘い物食べるはずだったのに、今日は食べませんでした。 Obwohl Frau Mori (meines Wissens) Süßigkeiten hätte essen müssen, hat sie das heute nicht getan. Während ~はずだ eine Behauptung gegenüber einer abgeschlossenen Handlung bzw. Seinsform darstellt (z.B. 食べたはずだ „dürfte gegessen haben“), zeigt はずだった demnach eine unerfüllte Erwartung des Sprechers an.

negiertes Perfekt:

V/VA/NA/N + はずでは(じゃ)なかった/はずでは(じゃ)ありませんでした
はずが(は)なかった/はずが(は)ありませんでした

Das はずだ kann auf zwei Arten ins negierte Perfekt gebracht werden. Zum einen wird es wie ein jedes Nomen mit der Endung では(じゃ)なかった (höflichkeitsleer) bzw. では(じゃ)ありませんでした (allgemein höflich) versehen und bedeutet eine subjektive, negierende Behauptung gegenüber einer abgeschlossenen Handlung bzw. Seinsform. Die Übersetzung dieser Formulierung lautet „etwas hätte meines Wissens nicht stattfinden/nicht sein dürfen“. Auch hier wird in der Regel der Sinn einer solchen Aussage durch einen Kausal- oder Konzessivsatz verdeutlicht. Auf unseren Beispielsatz bezogen lautet diese Version des negierten Perfekts 森さんは甘い物を食べるはずじゃありませんでしたが、今日は食べました。 Frau Mori hätte (meines Wissens) keine Süßigkeiten essen müssen, aber heute hat sie es getan. Oder 森さんは甘い物を食べるはずじゃなかったのに、今日はたべました。 Obwohl Frau Mori (meines Wissens) keine Süßigkeiten hätte essen sollen, hat sie das heute getan. Zum anderen wird das Negierte Perfekt auch durch die Endung はずが(は)なかった (höflichkeitsleer) bzw. はずが(は)ありませんでした (allgemein höflich) verdeutlicht. Diese Formulierung wird dann benutzt, wenn der Sprecher überzeugt gewesen ist, dass das, was vorliegt, eigentlich hätte nicht stattfinden dürfen. Die Übersetzung lautet entsprechend „es war (eigentlich) völlig ausgeschlossen“ oder „es hätte einfach nicht sein können“. Der Satz 森さんが/は甘い物を食べるはずは/がなかった。 lautet im Deutschen „Es war (eigentlich) ausgeschlossen, dass Frau Mori süße Sachen isst.“ Die Behauptung des Sprechers basierte hier auf einer ziemlich stichfesten, von ihm aus gesehen sehr zuverlässigen Information, so dass deren Widerlegung den Sprecher oft höchst überrascht. Für Ihn bricht sozusagen die Welt zusammen, wenn Frau Mori trotz allem Süßigkeiten isst. Solche Sätze werden auch recht häufig durch Kausal- oder Konzessivsätze in einem sinnvollen Zusammenhang gebracht 森さんが甘い物食べるなはずはなかったのですが、食べたので、とてもびっくりしました。 Frau Mori hätte eigentlich keine Süßigkeiten essen dürfen, aber da sie es tat, war ich sehr überrascht. Im Vergleich zur obigen Formulierung ist はずは/がなかった demnach für Fälle mit „Überraschungseffekt“ reserviert. Auch wenn sich theoretisch das negierte Perfekt von はずだ beider Versionen mit allen Prädikatswörtern verbinden lässt, kommt in der Praxis die Verbindung mit einem Verb am häufigsten vor.


vermischte Beispiele
今朝は天気が良かったから、傘はいらないはずだったのに、午後(ごご)に強い雨が降りました。
Da das Wetter heute Morgen gut gewesen ist, hätten wir keinen Schirm gebraucht, aber nachmittags regnete es heftig.
森さんは遊んでばかりいました。だから、試験に受かるはずがありませんでした。  
Frau Mori vergnügte sich immer nur. Deshalb war es (von vorn herein) ausgeschlossen, dass sie die Prüfung besteht.
ウェーバーさんは今日は会社に来ないはずでしたが、さっき会議室(かいぎしつ)で見ました。
Herr Weber hätte (meines Wissen) heute nicht in die Firma kommen sollen, aber ich habe ihn vorhin im Konferenzraum gesehen.
電車は十時に駅に着くはずでしたが、待っても待っても来ませんでした。  
Der Zug hätte eigentlich um 10 Uhr am Bahnhof ankommen müssen. Ich wartete und wartete, aber er kam nicht.
さっきたくさんコーヒーをいれたはずでしたが、皆が飲んだので十分()には一杯も残っていませんでした。
Ich war der Meinung, dass ich erst vorhin reichlich Kaffee gekocht habe, aber da alle davon tranken, war nach 10 Minuten keine einzige Tasse mehr übrig.
窓と戸も全部閉まっています。家の中は寒くないはずなのに、母は「寒い、寒い。」と言いました。  
Fenster und Türen sind alle verschlossen. Auch wenn es im Haus eigentlich nicht kalt sein dürfte, meinte meine Mutter, dass es ihr sehr kalt sei.
一年生のミヒャエル君はまだ日本へ留学するはずじゃなかったのに、奨学金(しょうがくきん)をもらうはずの人が病気なったので、留学できるそうです。
Obwohl Michael erst im ersten Studienjahr ist, und eigentlich noch kein Studienaufenthalt in Japan machen dürfte, soll er, weil derjenige, der ein Stipendium bekommen sollte, krank geworden ist, ein Auslandsstudium machen können.
ミヒャエル君はまだ日本へ留学できるはずがなかったのに、留学するそうなので、私はびっくりました。  
Eigentlich hätte Michael auf keinen Fall ein Studienaufenthalt in Japan machen können. Da er doch ein Auslandsstudium macht, war ich überrascht.


はずだ in floskelhafter Umgebung
Als häufig gebrauchte Antwort auf eine Entscheidungsfrage gibt es zwei floskelhafte Verwendungsmöglichkeiten mit はずだ.

そのはずです
Diese Formulierung lässt sich etwa mit „Das wird wohl der Fall sein.“ übersetzen. そのはずです zeigt an, dass Sie in Anlehnung an eine (nicht genannte) Information, die Ihnen zur Verfügung steht, die Frage mit ziemlicher Sicherheit bejahend beantworten. 田中先生もパーティーにいらっしゃいますか。はい、そのはずです。 „Wird der Lehrer, Herr Tanaka, auch zur Party kommen? Ja, das wird wohl der Fall sein.“ Wenn Sie keinen „Beleg“ für die Teilnahme des Lehrers an der Party hätten, ist der Gebrauch von そのはずです nicht möglich.
Ferner können Sie auch bei Fragen, die Sie persönlich betreffen, nicht diese Formulierung benutzen da es absurd wäre, über eigene Entscheidungen, die kein andere als Sie treffen können, eine Behauptung, sei sie auch noch so stark, anzustellen. あなたもパーティーにいらっしゃいますか。はい。そのはずです。 In solchen Fällen benutz man つもり: はい。そのつもりです。

そんなはずはありません
Die Negation von そのはずです lautet そんなはずはありません, was mit „Das kann nicht sein./Das ist ausgeschlossen.“ übersetzt werden kann. Diese Formulierung der Verneinung basiert wiederum auf einer Ihnen als sehr zuversichtlich erscheinenden Information. 田中先生もパーティーにいらっしゃるそうです。そんなはずはありません。先生は今ご病気です。 „Ich habe gehört, dass der Lehrer, Herr Tanaka, auch zur Party kommt. Das ist aus geschlossen. Unser Lehrer ist zur Zeit krank!“. Mit anderen Worten ist そんなはずはありません eine ziemlich heftige Reaktion auf eine für Sie als falsch anmutende Aussage Ihres Gesprächspartners und sollte entsprechend nur dann benutzt werden, wenn Sie sich Ihrer Sache wirklich sicher sind.

beachte:
Sowohl そのはずです als auch そんなはずはありません sind aus はずだ abgeleitete Floskeln und können nicht wie ein Demonstrativpronomen variiert werden (so etwa wie こんなはずです oder あんなはずはありません sind nicht existent!)


Neuester Inhalt

来生愛、管理官
来生愛、管理官
来生愛、管理官
来生愛、管理官
来生愛、管理官

Neueste Kommentare