Was mache ich aus Umlauten?

Die deutschen Umlaute werden in der Regel zugunsten der Aussprechbarkeit zu reinen Vokalen umgewandelt, so dass z.B. aus " König" ein "Kee-ni-hi (ケーニヒ)" und aus "Goethe" ein "Gee-te (ゲーテ)" abgeleitet wird. (Im Übrigen gilt auch hier die Devise "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst", d.h. sobald Sie einen prominenten Vorgänger haben, sollte neben den unten genannten allgemeinen Kriterien auch die Schreibweise dieses Namensvetters berücksichtigt werden. Nun zur Umschreibung der einzelnen Umlaute:

a-Umlaut:
Das ä (oder: ae) wird immer zu einem einfachen e-Laut. Namen wie Kästner, Märzen, Holländer verwandeln sich daher zu einem simplen ストナ、メルツエン、ホンダー bzw. メルンダ. Es gibt somit im Japanischen keine Unterscheidungsmöglichkeit zwischen den Namen "Kestner" "Kaestner" und "Kästner".

o-Umlaut:
Das ö (oder: oe) etwa in den Namen Löb, Schröder oder König reduziert sich auch zum e-Laut (s.o.), wodurch die Versionen レープ、シュレーダ und ケーニヒ (etc.) entstehen. Ein echtes Problem entsteht, wenn z.B. die Damen Kästner, Koestner, Kaestner, Kästner und Kestner zu irgendeinem Anlass zusammenkommen. Alle heißen
im Japanischen ケストナー!

u-Umlaut:
Die ü-Laute (oder: ue) werden mit Hilfe des klein geschriebenen "yu" (ュ, nicht ユ.) wiedergegeben. Somit "mutieren" deutsche Namen wie Kühn, Müller, Hübner zu キューン, ミュラー sowie ヒューブナー oder zu deren möglichen Varianten. Extrem schwierig für den Japaner ist im Übrigen die Aussprache der Lautkombination
Konsonant plus dem Umlaut "ü" und zwar besonders bei den Lauten b+ü, d+ü, f+ü, s+ü, t+ü sowie z+ü also ブュ、デュ、フュ、スュ,テュ und ツュ etwa in den Namen "chner", "rer", "rt", "ßmuth", "ffers" oder "lsdorf", weil solche Laute im Japanischen überhaupt nicht vorkommen. Träger der genannten und ähnlichen Namen müssen damit leben, dass ビューヒナー、デューラー、フュルト、ズュースムート、テュッファース und ツュルスドルフ wahre Exoten darstellen.

Die Umsetzung mancher zusammengesetzter Laute aus Konsonant und Umlaut in die Katakanaversion bereitet besonders große Schwierigkeiten. Im Folgenden finden Sie daher eine Auswahl solcher Lautkombinationen. Dabei wurden hier nur Kombinationen, die den Anlaut des Namen ausmachen, berücksichtigt, zumal sich anhand dieser Information ohne große Schwierigkeiten Lautkombinationen, die an anderen Stellen auftreten, ableiten lassen. (Wenn Sie beispielsweise wissen, dass die Zusammensetzung auch "R" und "ü" in der Katakanaversion ルュ geschrieben wird, müssten Sie imstande sein, nicht nur Namen wie hl oder diger, sondern auch Krüger oder Brüggemann in Katakana zu schreiben.)

      (z.B. Böhm ベーム)
    ビユ oder ブュ   (z.B. Büchner ビューヒナー, denkbar: ブユーヒナー)
    デ oder ドェ   (z.B. Dörr デル, denkbar: ドェル)
    デュ oder ヂュ   (z.B. Duisberg デユースペルク, denkbar: ヂユースベルク)
    フェ   (z.B. Förster フェルスター)
    フュ   (z.B. Fürst フュルスト)
      (z.B. Götter ゲッター)
    ギュ   (z.B. Günther ギュンター)
    ホェ oder ヘ   (z.B. Höfner ヘフナー, denkbar: ホェフナー)
    ヒュ   (z.B. Hübner ヒューブナー)
      (z.B. Jörg ヨルク, ヨルグ)
      (z.B. Jünger ユンガー)
      (z.B. König ケーニヒ)
    キュ   (z.B. Kühn キューン)
    レ oderロェ   (z.B. Löser レーザー, denkbar: ロェーザー)
    リュ   (z.B. Lüder リューダー)
    メ oder モェ   (z.B. Mönch メンヒdenkbar: モェンヒ)
    ミユ   (z.B. Müller ミュラー)
    ネ oderノェ   (z.B. Nöllen ネレン, denkbar: ノェレン)
    二ユ   (z.B. Nühlen ニューレン)
    ペ oder ポェ   (z.B. Pörtner ベルトナー, denkbar: ポェルトナー)
    プュ   (z.B. Pütz プュッツ)
    レ oder 口ェ   (z.B. Römer レーマー, denkbar: 口ェーマー)
    リュ   (z .B. Rühl リュール)
    ゼ oder ゾェ   (z.B. Sölden ゼルデン, ゾエルデン)
sü (stimmhaft)     ジュ oder ズュ   (z.B. Süßkind ジュースキントズユースキント)
    ミユ   (z.B. Müller ミュラー)
    ミユ   (z.B. Müller ミュラー)
    ヴェ, selten: ウオエ   (z.B. Wöchner ヴェッヒナー, selten: ウォェッヒナー)
    ヴュ oder ブュ   (z.B. Wüst ヴ、ユースト, denkbar: ビュースト)
    ゼ oder ゾエ   (z.B. Sölden ゼルデン, ゾェルデン)
    ジュ oder ズュ   (z.B. Süßkind ジュースキン卜, ズ、ユースキント)