Transkription und Aussprache der Zusatzlaute

Neben den bisher erläuterten Grundlauten existieren im Japanischen einige weitere Laute. Diese Laute, die sich anhand der vorher gezeigten Tabelle bisher nicht umschreiben ließen, werden in folgender Weise transkribiert:

stimmhafte und plosive Laute

ga gi gu ge go
za ji zu ze zo
da ji* zu* de do
ba bi bu be bo
pa pi pu pe po

*die Laute "di" und "du" existieren im Japanischen nicht

(man kann sie sich aber merken denn wenn man keine Japanische Tastatur besitzt kann man damit
"di" = ぢ und "du" = づ schreiben denn damit kann Microsoft-IME nur unterscheiden andern falls wird immer nur "ji" = じ und "zu" = ず geschrieben).

Laute, die in Silbenschrift geschrieben eine unterschiedliche Gestalt annehmen, sind in der Hepburnschen Umschrift nicht mehr als solche zu erkennen:
ji der z-Reihe: じ zu der z-Reihe: ず
ji der d-Reihe: ぢ zu der d-Reihe: づ

g-, z-, d-, b- Laute
Zu den Lauten der k-, s-, t- und p- Reihe (letztere wird hier eingeführt) gibt es "weiche" Varianten, nämlich die Laute der g-, z-, d-, b- Reihe:
Abweichungen gegenüber deutschen Lauten (unterstrichen):
1. alle u-Laute werden mit einer ungerundeten, schmalen Lippenstellung ausgesprochen. (=gu; zu; bu; pu)
2. die Lautreihe z wird weich wie "Sonne" ausgesprochen. Der Laut ji (ein zi gibt es nicht) wird am Wortanfang sowie nach einem n wie "Dschungel" sonst wie "Gelee" (sehr schmale Lippe) betont.
3. als Variante zum g (wie im Deutschen) wird es im Wort inneren oft wie ein "ng" ausgesprochen, wobei jedoch das "n" kaum hörbar ist.

Übung mit den Lauten g-, z-, d-, b-
2. Versuchen Sie folgende Wörter unter Berücksichtigung des Akzents nachzusprechen:

1. gaikoku 11. zenbu 21. damaru
2. genki 12. kaze 22. dare
3. sugu 13. hajimete 23. doitsu
4. kagi 14. mijikai 24. doko
5. kangaeru 15. tsuzuki 25. mada
6. shigoto 16. muzukashii 26. odori
7. ageru 17. kazoku 27. basu
8. oyogu 18. kozutsumi 28. benri
9. sagasu 19. karada 29. pachinko
10. ugoku 20. daigaku 30. sanpo