3. Semester Grammatik

INTENSIVKURS

JAPANISCH

3. SEMESTER

AN DER

GERHARD-MERCATOR- UNIVERSITÄT GH

DUISBURG

GRAMMATISCHES BEIHEFT

日本語集中講座(にほんごしゅうちゅうこうざ)

第三学期用教材(だいさんがっきようきょうざい)

文法編(ぶんぽうへん)

copyright version 2002/03
by Rafael Beermann

Lektion 1

Grammatik

Lektion 1

文法第一課

Höflichkeitssprache 待遇表現(Teil 1)


  1. Einführung in die Höflichkeitssprache des Japanischen

    待遇表現入門

  2. Höfliche Ausdrücke

    丁寧語

  3. Ehrerbietige Form

    尊敬語

  4. Bescheidene Form

    謙譲語

Einführung in die Höflichkeitssprache des Japanischen

In der japanischen Sprache wirkt sich der Einfluss der interpersonellen Kommunikation stärker als beispielsweise im Deutschen auf die sprachliche Form aus und lässt dort komplexe Strukturen entstehen. Neben Intonation, Gestik, Mimik und weiteren unterstützenden Mitteln der Höflichkeitsbezeugung gegenüber dem Gesprächspartner (oder einer im Gespräch stehenden dritten Person) wird im Japanischen durch bestimmte Wortwahl und vor allem grammatikalische Formulierungen der Höflichkeitsgrad eines Gesprächs und somit die Qualität der Kommunikation an sich definiert. Die herkömmliche japanische Grammatik fasst die verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten der interpersonellen sprachlichen Ausdrucksweisen (sog. 待遇表現(たいぐうひょうげん)) im Rahmen der Höflichkeitssprache unter dem Sammelbegriff 敬語(けいご) (Höflichkeitssprache) zusammen.

Die bisher im Laufe von zwei Semestern erlernte allgemein höfliche Sprachebene (~です/~ます-Ebene) ist nicht höflich genug, um z.B. dem Gespräch mit einer Ihnen fremden Person die in der japanischen Gesellschaft erwartete „Kultiviertheit“ angedeihen zu lassen und Ihrem Gesprächspartner eine angemessene (und erwartete) Achtung und Ehrerbietung zu erweisen. Mit anderen Worten müssen wir uns in diesem Semester eine neue Sprachebene aneignen, die sich nicht nur auf das „unbeholfen, aber verstanden Werdens“ beschränkt, sondern auch den Erwartungen Ihres japanischen Gesprächspartners besser entspricht. Wir werden in dieser und der folgenden Lektion die für die Sprachpraxis allernotwendigsten Formen des 敬語 kennenlernen und diese einüben.

In den meisten Fällen erfolgt der Einsatz des 敬語 in der mündlichen sowie schriftlichen Kommunikation, um die jeweilige gesellschaftliche Position der Kommunikationspartner abzustecken. Konkret gesprochen verwendet man 敬語 gegenüber Personen, die Ihnen nicht vertraut sind (= in der Regel Fremde), die nicht zu Ihrem Bereich gehören (= Personen, die außerhalb Ihrer Gruppe stehen) oder die wegen ihrer gesellschaftlichen Position oder ihres Alters als „ehrwürdig“ betrachtet werden (= Vorgesetzte, Lehrer etc.). Beim Gespräch über den genannten Personenkreis erfolgt normalerweise ebenfalls der Einsatz des 敬語. (Entwickelt sich im Laufe der Zeit eine Vertrautheit zu einer Person mit den genannten Attributen, kann analog dazu, wie im Deutschen der Höflichkeitsgrad allmählich abgebaut werden. Umgekehrt kann auch durch höfliche Formulierungen bewusst Distanz gegenüber dem Gesprächspartner aufgebaut oder erneut erzeugt werden.) Desweitern wird 敬語 in offiziellen, feierlichen Situationen wie bei Konferenzen oder Vorträgen eingesetzt, auch wenn die Anwesenden Ihnen vertraut sind.

Die „Aufwertung“ der Höflichkeitsstufe gegenüber Personen, zu denen Sie normalerweise kein 敬語 benutzen, trifft man auch im Schriftverkehr (= Briefe etc.) an.

Das 敬語 setzt sich aus drei Elementen zusammen. Zum einen wird durch Anwendung verschiedener grammatikalischer Formen gegenüber dem präsenten Gesprächspartner bzw. ein dritten Person, von der gerade die Rede ist die Ehrerbietung (尊敬(そんけい)) des Sprechers zum Ausdruck gebracht. Die ehrerbietige Form wird allgemein als 尊敬語(そんけいご) bezeichnet. 尊敬語 ist also die Ausdrucksform, die man gegenüber Fremden benutzt. (siehe Abschnitt 3)

Zum anderen beinhaltet die japanische Höflichkeitssprache noch eine weitere Möglichkeit, die für einen Nichtjapaner wohl ziemlich befremdend, mitunter inakzeptabel erscheint. Es handelt sich um Formulierungen, die die Bescheidenheit (謙譲(けんじょう)) des Sprechers gegenüber dem Gesprächspartner bzw. einer dritten Person, von der gerade die Rede ist, zum Ausdruck bringt und entsprechend unter dem Begriff „Bescheidenheitsform“ 謙譲語(けんじょうご) zusammengefasst wird.

謙譲語 ist also die Ausdrucksform, die man für den eigenen Bereich benutzt. (siehe Abschnitt 4)

Neben diesen beiden interpersonellen Formen der Höflichkeitssprache existiert schließlich eine nicht personenbezogene oder zumindest nicht unmittelbar personenbezogene Art der Höflichkeitsbezeugung. Sie dient dazu, der formellen) Situation angemessen, der benutzten Sprache ein höfliches (丁寧(ていねい)) Ambiente zu verleihen und wird 丁寧語(ていねいご) (höflicher Ausdruck) genannt. (siehe Abschnitt 2) Zu diesem Umfeld gehören beispielsweise die Endungen ~ですund ~ます, die wir bereits als Höflichkeitsinformationen aus den vergangenen Semestern kennen, aber auch neue Formulierungen, die wir in dieser Lektion kennenlernen werden. Letztlich existieren Wörter (hauptsächlich Nomen), die sich vor allem auf das Eigentum des Gesprächspartners beziehen und verschönernde Schmuckwörter 美化語(びかご) genannt werden. (siehe Abschnitt 2)

Das Zusammentreten der genannten vier Aspekte macht das Wesen der japanischen Höflichkeitssprache aus. Wie wir in den folgenden Abschnitten erfahren werden, ist die Bildung von 敬語 in grammatikalischer Hinsicht an sich nicht besonders schwer. Das höchst Schwierige ist jedoch die Anwendung der Formen in der sprachlichen Realität. Es erfordert eine langjährige Sprachpraxis, in der jeweiligen Situation korrekte und angemessene Ausdrucksformen zu wählen. Nicht selten sind wir gefordert, einerseits Abstufungen innerhalb des 敬語 zu machen und andererseits zwischen verschiedenen Sprachebenen hin und her zu wandern („switching“).

Im modernen Japan existieren im Gegensatz zur Vorkriegszeit keine allgemein verbindliche gesellschaftlich definierte Richtlinie für den Gebrauch des 敬語 (Ausnahme: gegenüber Angehörigen der Kaiserfamilie). Der Grad der Höflichkeit wird vielmehr von der jeweiligen Gesprächssituation (welche gesellschaftliche Position nehme ich gerade jetzt gegenüber meinem Gesprächspartner ein / will ich einnehmen?), dem Grad der Intimität (wie nahe stehe ich meinem Gegenüber / will ich stehen?), der sozialen Stellung (welche gesellschaftliche Position nehme ich (gerade jetzt) ein, nimmt mein Gegenüber (gerade jetzt) ein?) oder etwa vom Alter (ist mein Gesprächspartner älter, jünger oder gleichaltrig?) beeinflusst.

Diese und weitere Tatsachen und psychologische Überlegungen bewirken Probleme im Gebrauch eines angemessenen 敬語 und machen diese zu einer der größten Hürden bei der Erlernung der japanischen Sprache. Nichtsdestotrotz ist die Höflichkeitssprache ein unabdingbarer Bestandteil des Japanischen und muss von jeder Person, die diese Sprache benutzt, berücksichtigt werden. Man muss sich aber im Klaren sein, dass die falsche Anwendung von 敬語 Nebenwirkungen wie Ironie, ungewollte Distanz / Nähe, Affektiertheit, Überheblichkeit und weitere negative Effekte hervorruft.

Höfliche Ausdrücke 丁寧語

Die höflichen Ausdrücke 丁寧語(ていねいご) werden im Gegensatz zu den eingangs erwähnten ehrerbietigen und bescheidenen Formen, die einen direkten Einfluss auf den zwischenmenschlichen Sprachaustausch ausüben und nur dort benutzt werden können, auch dazu verwendet, um die eigene Sprache zunächst unabhängig von Personen, einem gehobenen Ambiente entsprechend, "kultivierter" und schöner erscheinen zu lassen.
Wenn Sie beispielsweise einen Aussagesatz wie "Gestern war Sonntag." haben, lässt sich dieser im Japanischen (mindestens) auf drei Arten wiedergeben:
昨日(きのう)は日曜日だった。昨日(きのう)は日曜日でした。昨日(さくじつ)は日曜日でございました。
Die beiden ersten Versionen sind uns aus den vergangenen Semestern bekannt. Die dritte, sehr höfliche Version von "Gestern war Sonntag" macht deutlich, dass auf dieser Sprachebene andere Vokabeln und Formulierungen benutzt werden (statt きのう das Wort さくじつ; statt でした die Formulierung でございました).
Die Anwendung der 丁寧語 setzt jedoch im Normalfall die Anwesenheit einer bereits im Einführungsteil charakterisierten Person bzw. eine offizielle, formelle Situation voraus, zumal wir ganz unabhängig vom Höflichkeitsgrad selten Selbstgespräche führen.
Die sehr höfliche Variante von です im Bereich des 丁寧語 wird bei Sätzen mit nominalem und nominaladjektivischem Prädikat eingesetzt. Hier eine Gegenüberstellung der drei Sprachebenen - höflichkeitsleer - allgemein höflich - und sehr höflich:

Aussage   Negation   Perfekt   negiertes Perfekt
だ/である   では/じゃない   だった bzw. であった   では/じゃなかった
です   では/じゃありません   でした   では/じゃありませんでした
でございます   では/じゃございません   でございました   では/じゃございませんでした



Beispiele:

ベルリンはドイツの首都(しゅと)でございます。   Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands.
その前はボンが首都でございました。   Davor ist Bonn die Hauptstadt gewesen.
ボンはにぎやかではございません。静かでございます。   Bonn ist nicht belebt. Es ist ruhig.
ところで、ウイーンはドイツの首都ではございません。   Übrigens: Wien ist nicht die Hauptstadt Deutschlands.


Verschönernde Schmuckwörter 美化語

Sobald Sie sich grammatikalisch gesehen auf dem Weg des 敬語 begeben, erwartet man von Ihnen auch den Gebrauch von entsprechenden Vokabeln, die diesem Sprachstil angemessen sind. Es handelt sich hauptsächlich um Nomen, die in formellen Situationen benutzt werden und unter dem unglücklich gewählten Begriff "verschönernde Schmuckwörter" bzw. 美化語 zusammengefasst werden.
Die 美化語(びかご) sind keineswegs Privilegien der japanischen Sprache und lassen sich etwa im Deutschen in der Gegenüberstellung der Ausdrücke wie beispielsweise essen - speisen", "Haus - Anwesen", "dick - beleibt" etc. wiederfinden.
Im Gegensatz zur deutschen Sprache ist im Japanischen der Gebrauch von 美化語 allerdings zwingend. Während wir im Deutschen in formellen Situationen z.B. noch wahlweise "Ihr Haus" oder "Ihr Anwesen" gebrauchen können, ohne dass dadurch der Sprachstil einen Bruch erleidet, empfände man im Japanischen bereits hier die Formulierung "Ihr Haus" als unpassend oder gar beleidigend.
Grundsätzlich unterscheidet man beim japanischen 美化詰 zwischen Ausdrücken, die nur gegenüber Personen, die wir im Einführungsteil charakterisiert haben, zur Anwendung kommen und am einfachsten mit dem Wort "ehrwürdig" betiteln können (= Typ 1), und solchen, die einfach nur dem Sprachstil angemessen benutzt werden (= Typ 2).
Zum Typ 1 gehören z.B. Dinge und Eigenschaften, die der anderen Person zugeschrieben werden (Hut, Gedanke, schön sein, geschickt sein etc.), und zum Typ 2 gehören jene Ausdrücke, die sowohl dem Sprecher als auch einer anderen Person zugeordnet werden können oder unabhängig von den Anwesenden aus stilistischen Gründen zwingend gebraucht werden.
In diesem Zusammenhang sei noch erwähnt, dass es nicht etwa zu jedem Wort, das wir im Laufe unseres Sprachstudiums erlernt haben, ein völlig neues 美化語-Pendant gäbe. Es gibt zwar in der Tat eine gewisse Anzahl von völlig neuen Wörtern, die wir zusätzlich zu den "normalen" Ausdrücken lernen müssen (siehe Lektion 2), aber das Gros der 美化語 stellt für Sie keine neuen Vokabeln dar. Mit Hilfe der Präfixe お~ bzw. ご~ (sog. Höflichkeitspräfixe), die in erster Linie mit Nomen benutzt werden, können nämlich viele Wörter, die wir aus dem höflichkeitsleeren sowie allgemein höflichen Bereich kennen, zum 美化語 umgewandelt werden. Ausdrücke wie お金, お茶 und お手洗(てあらい) etwa wurden bereits im Rahmen der allgemein höflichen Sprachebene als お~ /ご~ plus Wort vorgestellt.
Allerdings muss man dazu sagen, dass es sich bei diesem Phänomen nicht etwa um eine universal anwendbare Formel wie お/ご+Wort=美化語 handelt. Viele Wörter lassen sich zwar nach diesem Schema zum 美化語 machen, aber viele wiederum nicht. (Das sind eben die Ausdrücke wie お金 oder ご飯.)
Leider gibt es keine wirksame Regel, die uns mitteilt, welche Wörter überhaupt mit お/ごverbunden werden können. Genauso wenig existiert ein verbindlicher Anhaltspunkt dafür, welches Wort ein お und welches ein ご erhält.
Streng genommen müssten daher alle Wörter einzeln unter diesem Gesichtspunkt neu erlernt werden. Als Identifikationshilfe sei jedoch erwähnt, dass die ursprünglich japanischen Wörter häufig mit お versehen werden, während die ursprünglich aus dem Chinesischen stammenden Ausdrücke (insbesondere Binomen) häufig mit ご zu versehen sind, wobei im Alltag sehr gebräuchliche, ursprünglich chinesische Ausdrücke wiederum oft mit お in die höfliche Ebene gebracht werden. Statistisch betrachtet gibt es sehr viel mehr Wörter, die mit お zusammengebracht werden als mit ご.

Typ 1

(Dinge und Eigenschaften, die der anderen Person zugeschrieben werden)

Nomen (Typ1)

mit お (Wörter japanischen Ursprungs)

おかばん   (Ihre) Tasche   (せき)   (Ihr) Sitzplatz
お国     (Ihr) Heimatland   お考え   (Ihr) Gedanke
(ところ)   (Ihre) Adresse   お名前   (Ihr) Name
お答え     (Ihre) Antwort   お仕事   (Ihr) Beruf, (Ihre) Arbeit
(まね)   (Ihre) Einladung   お手紙   (Ihr) Brief
お車   (Ihr) Wagen   (ゆる)   (Ihre) Erlaubnis
お友達   (Ihre) Freundin, (Ihr) Freund       


mit ご (Wörter mit chinesischen Ursprungs)

ご住所   (Ihre) Adresse   意見(いけん)   (Ihre) Meinung
招待(しょうたい)   (Ihre) Einladung   職業(しょくぎょう)   (Ihr) Beruf
協力(きょうりょく)   (Ihre) Mitarbeit   ご両親   (Ihre) Eltern
ご旅行   (Ihre) Reise   ご研究     (Ihre) Forschung
友人(ゆうじん)   (Ihre) Freundin, (Ihr) Freund    


mit お (gebräuchliche Wörter chinesischen Ursprungs)

帽子(ぼうし)   (Ihr) Hut   お時間   (Ihre) Zeit
お勉強   (Ihr) Studium   (たく)   (Ihr) Haus, (Ihre) Wohnung
    (auch als お宅さま: 2. Person Singular u. Plural)


beachte:
Es existieren einige Nomen, die mit den Höflichkeitspräfixen お/ご eine feste Einheit bilden und ohne diese keine Bedeutung mehr haben oder einen Bedeutungswandel erleben. Hier seien nur Wörter aus den beiden vorangegangenen Semestern genannt おかげ(さまで)、おじょうさん、おなか、ごはん、ごちそう, bedingt お湯 und お茶.
Mit anderen Worten gibt es z.B. keine Wörter im Japanischen, die じょうさん、なか oder はん lauten.



Nominaladjektiv (Typ1)

Leider gibt es auch beim NA keine nennenswerte Regel, die besagt, welche Wörter überhaupt mit お/ご verbunden werden, und welches NA ein お und welches ein ご als Präfix bekommt. Wenn man die Tendenzen im Hinblick auf den Gebrauch von お/ごbeim NA zusammenfasst, so stellen wir fest, dass a) in der sprachlichen Realität die Verbindungen mit お~ vorherrschend sind, b) Eigenschaften mit negativem Inhalt im Allgemeinen ohne お/ご auftreten (man sagt beispielsweise お上手, aber nichtお下手) und c) recht geläufige NA wie 有名 oder まじめ keine Version als 美化語 besitzen.

お+NA:       ご+NA:
おきれい   お静か   お嫌い   ご親切
お好き   お上手   お得意   ごりっぱ
お元気   おじょうぶ   おひま   ご熱心



Verbaladjektiv (Typ 1)

Folgende VA werden nach unserem augenblicklichen Kenntnisstand mit お verbunden, wobei auch hier die Wörtermit negativem Inhalt im Allgemeinen ohne お auftreten. Es gibt kein VA mit dem Präfix ご.

お+VA:      
お忙しい   お小さい   お美しい   お強い
お固い (charakterlich)   お優しい   おくわしい   お弱い
おさびしい   お若い   お高い (Auf die Körpergröße etc. bezogen)  


Typ 2

(universal brauchbare 美化語)

Nomen (Typ 2)

Zum Typ 2 gehören wie gesagt jene Nomen, die sowohl dem Sprecher als auch einer anderen Person zugeordnet, oder unabhängig von den Anwesenden, aus stilistischen Gründen im Rahmen des 敬語 zwingend gebraucht werden.
Wie die Liste deutlich macht. erhalten diese Nomen ein お~ als Präfix:

お水 Wasser   () Warmes Wasser
(なべ) Kochtopf   (さら) Teller
(はし) Essstäbchen   手洗(てあらい) Toilette
お金 Geld   (しお) Salz
砂糖(さとう) Zucker   ()ぶとん japanisches Sitzkissen
お買い物 Einkauf   (いの) Gebet
お料理 Gericht, Essen   菓子(かし) Süßigkeiten, Kuchen, Gebäck
食事(しょくじ) Mahl, Essen   風呂(ふろ) Bad
(にく) Fleisch   お茶 Tee
おふとん "Futon", Matratze, Deckbett   電話(でんわ) Telefon, Telefonat


wichtig:
Folgende Nomen (Typ 1 und 2)können nie oder so gut wie nie mit Höflichkeitspräfixen auftreten:
  • Wörter, die mit dem Laut お beginnen (おもちゃ、音楽(おんがく)(おく)(もの)、お仕入(しい)れ(Ihr Einkauf) etc.)
  • Verhältnis mäßig lange, mehrsilbige Wörter (じゃがいも、教科書(きょうかしょ)小麦粉(こむぎこ)牛乳(ぎゅにゅう)冷蔵庫(れいぞうこ) etc.)
  • Naturphänomene ((あめ)(かぜ)(ゆき) etc., aber お天気(てんき))
  • öffentliche Gebäude und Güter (大学(だいがく)学校(がっこう)(えき)会社(かいしゃ)病院(びょういん)高速道路(こうそくどうろ)市電(しでん) etc.)
  • Fremd- und Lehnwörter (Ausnahmen werden, wenn überhaupt, dann nur mit お formuliert: おビール、おズボン etc.)
  • Umgangssprachliche Ausdrücke und Modewörter



Sozusagen als Untergruppe von Nomen des Typs 2 existieren eine ganze Reihe von Nomen, die die Besonderheit aufweisen, das sie mit Hilfe von する zu Nominalverben umgewandelt werden können, d.h. eine Aktion beinhalten, die im Zusammenhang mit dem Sprecher oder dem Gesprächspartner steht.

Hier einige Beispiele:

(れい) Dank   (ねが) Bitte
(いわ) Gratulation   電話(でんわ) Telefonat
約束(やくそく) Versprechen   お/ご返事(へんじ) Antwort
 
報告(ほうこく) Mitteilung   案内(あんない) Führung
相談(そうだん) Erfragung um Rat   用意(ようい) Bereitstellung
連絡(れんらく) Bescheidgabe  


Nominaladjektiv (Typ 2)

Es existieren keine Nominaladjektive vom Typ 2, die mit dem Höflichkeitspräfix お~/ご~ versehen sind und dem Sprecher zugeordnet oder aus stilistischen Gründen unabhängig von Personen gebraucht werden.

Verbaladjektiv (Typ 2)

VA des Typs 2 sollen erst in der 2. Lektion behandelt werden (siehe Lektion 2, Abschnitt 7 "お~うございます").

Ehrerbietige Form 尊敬語

Die ehrerbietige (und gleichzeitig distanzierte Form wird im Japanischen als 尊敬語(そんけいご) bezeichnet. Im Folgenden sollen nach Wortart unterteilt einige Besonderheiten dieser Form erläutert werden. Wie bereits im Einführungsteil erwähnt, wird das 尊敬語, das einen wesentlichen Bestandteil des 敬語 ausmacht, gegenüber Person, die Ihnen nicht vertraut sind (= in der Regel Fremde), die nicht zu Ihrem Bereich gehören (= Personen, die außerhalb Ihrer Gruppe stehen) oder die wegen ihrer gesellschaftlichen Position oder ihres Alters als "ehrwürdig" betrachtet werden (= Vorgesetzte, Lehrer etc.) eingesetzt. Auch beim Gespräch über den genannten Personenkreis erfolgt im Normalfall der Einsatz des 尊敬語. Schließlich sollte im Schriftverkehr, insbesondere bei Briefen, auch auf die korrekte Anwendung der ehrerbietigen Form geachtet werden.
Das 尊敬語 wird von Ihnen (also vom Sprecher) benutzt und bezieht sich auf Seinsformen (N, NA, VA) sowie Aktionen (V) Ihres Gesprächspartners bzw. derjenigen, die zu seinem Bereich gehören.

Nomen 名詞

Es existieren einige Nomen, die nur im Rahmen der Ehrerbietung anwendbar sind. Da diese keiner Systematik unterliegen, müssen Sie sie einzeln als Vokabeln lernen. Uns bereits aus den vergangenen Semestern teilweise bekannte Nomen dieses Umfelds sind z.B. Bezeichnungen der Familienmitglieder oder personenbezogene Pronomen.
Im Folgenden finden Sie einige in Gruppen unterteilte Nomen, die eine Ehrerbietung zum Ausdruck bringen:

Familienmitglieder

Die Ausdrücke auf der linken Seite sind höflichkeitsleer (Lexikalisierte Wörter) und drücken in der praktischen Anwendung gleichzeitig Bescheidenheit gegenüber dem Gesprächspartner aus (näheres siehe Abschnitt 謙譲語), wogegen die Wörter auf der rechten Seite Ehrerbietung widerspiegeln. Diese gelten für den Gesprächspartner selbst bzw. für die 3. Person, die zum Bereich des Gesprächspartners gehört. Häufig sind diese Ausdrücke auch als Anrede verwendbar.

eigenes Familienmitglied   Familienmitglied des Anderen   Bedeutung
家族(かぞく)   ご家族   Familie
親戚(しんせき)   ご親戚   Verwandte
両親(りょうしん)   ご両親   Eltern
(はは)   (かあ)さん/さま   Mutter
(ちち)   (とう)さん/さま   Vater
家内(かない)(つま)   (おく)さん/さま   Ehefrau, Gattin
主人(しゅじん)(おっと)   ご主人(さま)   Ehemann, Gatte
祖母(そぼ)   おばあさん/さま   Großmutter
祖父(そふ)   おじいさん/さま   Großvater
子供(こども)   ()さん/さま   Kind
(むすめ)   (じょう)さん/さま、娘さん   Tochter
息子(むすこ)   息子さん、(お)()っちゃん   Sohn
兄弟(きょうだい)   ご兄弟   Geschwister, Brüder
(あね)   (ねえ)さん/さま   ältere Schwester
(あに)   (にい)さん/さま   älterer Bruder
(いもうと)   妹さん   jüngere Schwester
(おとうと)   弟さん   jüngerer Bruder
おば     おばさん/さま   Tante
おじ     おじさん/さま   Onkel
(まご)   お孫さん   Enkel


beachte:
In der Regel lässt sich durch das Suffix ~(かた) (statt ~(たち)) der jeweilige Plural der genannten Wörter bilden: お母さま→お母さま方、奥さま→奥さま方 etc.; weiteres Suffix: ~一同(いちどう) ("Herrschaften").



sonstige personenbezogene Bezeichnungen
Neben Bezeichnungen der Familienmitglieder treten personenbezogene ehrerbietige Formen etwa bei Personennamen, Berufsbezeichnungen sowie Gruppen auf:

zum eigenen Bereich gehörend   zum anderen Bereich gehörend   Bedeutung
みんな/みな   みなさま   alle, verehrte Damen u. Herren
ウェーバー   ウェーバーさん/さま   Frau / Herr Weber
社長(しゃちょう)   社長さん   Frau / Herr Präsident(in)
部長(ぶちょう)   部長さん   Frau / Herr Abteilungsleiter(in)
課長(かちょう)   課長さん   Frau / Herr Unterabteilungsleiter(in)
医者(いしゃ)   お医者さん/さま   Arzt, Ärztin (Anrede: 先生!)
警官(けいかん)   おまわりさん   Polizist, Wachtmeister
弊社(へいしゃ)   貴社(きしゃ)   eigene Firma vs. "verehrte" Firma


beachte:
Personen und Gruppen, die zum eigenen Bereich gehören, können mit dem Attribut (うち)の ("unser") präzisiert werden. Entsprechend kann man Personen und Gruppen, die dem Anderen zuzuordnen sind, mit そちら(さま) betiteln.


Nomen als Prädikat

Auf der Satzebene, d.h. bei Sätzen mit nominalem Prädikat, wird die Information der Ehrerbietung gegenüber einer Person durch でいらっしゃいます (Grundform: でいらっしゃる) ausgedrückt.
Daraus ergibt sich die folgende (idealisierte) Formel:

N1N2 でいらっしゃいます。

Hier einige Beispiele:

森さんは日本語の先生でいらっしゃいます。   Frau Mori ist Japanischlehrerin.
こちらが森先生のお母さまでいらっしゃいます。   Das ist die (Frau) Mutter von Frau Mori, der Lehrerin.
あの方はどこの国の方でいらっしゃいますか。   Aus welchem Land kommt jener Herr?

Die Modifikation von でいらっしゃる erfolgt folgendermaßen:

Aussage   Negation   Perfekt   negiertes Perfekt
でいらっしゃる   でいらっしゃらない   でいらっしゃった   でいらっしゃらなかった
でいらっしゃいます   でいらっしゃいません   でいらっしゃいました   でいらっしゃいませんでした

Das Hilfsverb でいらっしゃる leitet sich vom 強V いらっしゃる ab. Abgesehen von der Aussageform, die wie ersichtlich nicht いらっしゃます sondern いらっしゃます lautet, wird es wie ein jedes 強V mit る-Endung (かかる, 売る, おこる etc.) behandelt.

お父さまは歯医者さんでいらっしゃいました。
Der Vater ist Zahnarzt gewesen.

森さんのお姉さまは大学の先生でいらっしゃったんです。
Die ältere Schwester von Frau Mori ist Dozentin an einer Universität gewesen.

お兄さまは有名なピアニストでいらっしゃるそうです。
Ich habe gehört, dass ihr älterer Bruder ein berühmter Pianist ist

beachte:
Wir können bereits jetzt feststellen, dass die Ausdrucksmöglichkeit im Bereich der Höflichkeitssprache recht vielfältig gestaltbar ist. So haben Sie im Prädikatsteil des Satzes mit der "Mutter von Frau Mori" an zwei Stellen eine Höflichkeitsinformation (1. さま und 2. でいらっしゃいます). Je nach Bedarf hätte der Grad der Ehrerbietung auch gemindert werden können: … お母さんでいらっしゃいます。 … お母さまです。 Es liegt also grundsätzlich im Ermessen des Sprechers, wie höflich (und gleichzeitig distanziert) er die Kommunikation zu seinem Gesprächspartner gestalten möchte. Mit anderen Worten wird Ihre Sprachebene immer höflicher (und distanzierter), je mehr Sie einer Formulierung Höflichkeitsinformationen hinzufügen, wobei eine überhöfliche Formulierung zu untertänig wirkt.


Nominaladjektiv 形容動詞

Personenbezogene NA können (mit Einschränkung) auch in die ehrerbietige Form gebracht werden. Folgende NA sind z.B. nach unseren jetzigen Kenntnisstand personenbezogen:
きれい、静か、嫌い、親切、好き、上手、得意、りっぱ、元気、じょうぶ、暇、熱心 etc. wobei beim NA nach der Grammatik A は B が NA Teilbereiche der zu verehrenden Person (Körperteile, Fähigkeiten etc.) hervorgehoben werden können.
Bei Sätzen mit nominaladjektivischem Prädikat wird die Information der Ehrerbietung gegenüber einer Person wie beim N durch でいらっしゃいます zum Ausdruck gebracht, wobei oft ein お bzw. seltener ein ご hinzukommt.
Daraus ergibt sich die folgende (idealisierte) Formel:

N は お NA でいらっしゃいます。 mit einem ご versehen werden: 親切、立派、熱心

Hier einige Beispiele:

お元気でいらっしゃいますか。
Wie geht es Ihnen?

森さんのお嬢さまはピアノがお上手でいらっしゃいます。
Die Tochter von Frau Mori spielt gut Klavier.

どのお酒がお好きでいらっしゃいますか。
Welche alkoholischen Getränke mögen Sie?

どの食べ物がお嫌いでいらっしゃいますか。
Welche Nahrungsmittel mögen Sie nicht?

いつお暇でいらっしゃいますか。
Wann haben Sie Zeit?

Verbaladjektiv 形容詞

Wie beim NA Können auch personenbezogene VA (mit Einschränkung) in die ehrerbietige Form gebracht werden.
Beispiele personenbezogener VA wären:
忙しい、大きい、小さい、くわしい、強い、優しい、美しい、若い、弱い etc. wobei auch beim VA nach der Grammatik A は B が VA Teilbereiche der zu verehrenden Person hervorgehoben werden können.
Bei Sätzen mit verbaladjektivischem Prädikat wird die Information der Ehrerbietung gegenüber einer Person durch die Formulierung くでいらっしゃいます zum Ausdruck gebracht, wobei das Präfix お die Höflichkeit verstärkt.
Daraus ergibt sich die folgende (idealisierte) Formel:

N は (お) VA くていらっしゃいます。

Hier einige Beispiele:

ウェーバーさんは背が(お)高くていらっしゃいますね。
Herr Weber, Sie sind aber groß!

森さんのお嬢さまは(お)美しくていらっしゃいます。
Die Tochter von Frau Mori ist schön.

先生のお子さんはまだ(お)小さくていらっしゃるんです。
Die Kinder vom Lehrer sind noch klein.

お母さまはとても(お) 優しくていらっしゃいますね。
Ihre Mutter ist aber wirklich freundlich!

Verb 動詞

Wohl die wichtigste, aber auch variationsreichste Bildung der ehrerbietigen Form erfolgt im Zusammenhang mit dem Verb. Neben der Bildung von verschiedenen verbalen ehrerbietigen Formen auf dem Weg der Grammatik, die wir erst in Lektion 2 kennenlernen werden, existiert eine begrenzte Anzahl von sogenannten 尊敬動詞 also Verben, die in sich schon die Information der Ehrerbietung tragen. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung dieser ehrerbietigen Höflichkeitsverben, die Sie auswendig lernen sollten:

herkömmliche Verben   ehrerbietige Entsprechungen   Bedeutung
する    なさる   tun
来る    いらっしゃる   kommen
   おいでになる  
   見える  
   お見えになる  
行く    いらっしゃる   gehen
   おいでになる  
いる    いらっしゃる   da sein
   おいでになる  
言う    おっしゃる   sagen
食べる   ()()がる   essen
飲む   ()()がる   trinken
見る   (らん)になる   sehen
着る   ()   anziehen, tragen
   お召しになる  
くれる   (くだ)さる   von … bekommen, erhalten
知っている   存知(ぞんじ)です   wissen



Die Verben なさる、いらっしゃる、おっしゃる sowie 下さる haben auf der masu-Ebene folgende lautliche Abweichungen zum sonstigen 強V zu verzeichnen:

statt なさります   die Form なさいます
statt いらっしゃります   die Form いらっしゃいます
statt おっしゃります   die Form おっしゃいます
statt 下さります   die Form 下さいます


beachte:
Aus manchen der oben erwähnten Verben wurden in den vergangenen Semestern neue Formen abgeleitet. So bediente man sich des Verbs いる, um etwa die ~ている-Form zu bilden. Entsprechend werden aus den ehrerbietigen Verben abgeleitete Formgebildet. So lautet die ehrerbietende Version 読んでいるim Rahmen unseres jetzigen Kenntnisstandes zunächst 読んでいらっしゃる/読んでおいでになる, von 書く folglich 書いていらっしゃる/書いておいでになる etc., Formen wie 持ってくる oder 持っていく, die aus 来る bzw. 行く abgeleitet worden sind, verändern sich zu 持っていらっしゃる.
In ähnlicher Weise verwandelt sich die Formulierung ~てみる, worin das Verb enthalten ist in der ehrerbietigen Version zu ~てごらんになる.


beachte ferner:
Wie Sie aus der Tabelle entnehmen können, existieren für manche Verben mehrere ehrerbietige Entsprechungen, die gleichwertig sind. Gerade bei den jeweils an zweiter Stelle erwähnten Entsprechungen lässt sich eine gewisse Systematik feststellen (お~/ご~Vになる). Dieser grammatikalische Weg der Bildung von ehrerbietigen Formen wird in Lektion 2 näher behandelt.



Beispiele:
お飲み物は何になさいますか。  
Was möchten Sie trinken?

社長さんはいつお見えになりますか。  
Wann kommt der Herr Präsident?

フランス語が分かる方はいらっしゃいますか。  
Ist da jemand, der Französisch versteht?

わたくしウェーパーと申しますが部長(ぶちょう)さんはおいでになりますか。
Mein Name ist Weber. Ist der Herr Abteilungsdirektor zu erreichen?

森さんはお酒を()()がりません。
Frau Mori trinkt keinen Alkohol.

どんな映画をご(らん)になりましたか。
Was für einen Film haben Sie gesehen?

黒い背広をお召しになった方課長(かちょう)さんです。
Derjenige, der den schwarzen Anzug trägt, ist der Herr (Unter-)Abteilungsleiter.

週末には何をなさいましたか。  
Was haben Sie am Wochenende gemacht?

何か召し上がりますか。  
Möchten Sie etwas essen / trinken?

(めずら)しい本でございますね。はい。このご本は田中さんのお母さまが下さったんです。
Das ist aber ein seltenes Buch! Ja, dieses Buch hat mir die Frau Mutter von Herrn Tanaka gegeben.

森さんは今どちらにいらっしゃいますか。  
公園を散歩なっていらっしゃいますが、10分で帰っていらっしゃると思います。
Wo befindet sich Frau Mori zurzeit? Sie geht im Park spazieren, aber ich denke, sie kommt in 10 Minuten zurück.

先生が教室(きょうしつ)に入っていらっしゃいました。
そして、「みなさん、おはようございます。」とおっしゃいました。
Der Lehrer trat ins Klassenzimmer ein. Und er sagte, "Guten Morgen meine Damen und Herren!"

先生は何をしておいでになりますか。黒板(こくばん)に文字を書いておいてになります。
Was macht der Lehrer gerade? Er schreibt gerade Schriftzeichen an die Tafel.

(ひま)なとき読んでごらんになってください。
Versuchen Sie es, wenn Sie mal Zeit haben, zu lesen.

bescheidene Form 謙譲語

Während das 尊敬語 vom Sprecher benutzt wurde, um Seinsformen und Aktionen des Gesprächspartners zu beschreiben, dient die sog. bescheidene Form 謙譲語(けんじょうご) in erster Linie dazu, im Rahmen der Höflichkeitssprache 敬語 den eigenen Seinsformen (N, NA, VA) und Aktionen (V) in Bezug auf den Gesprächspartner die nötige Höflichkeit zu verleihen. Konkret geschieht dies durch Anwendung von bestimmten Vokabeln und grammatikalischen Formen.
Das 謙譲語 trifft man im Deutschen nur in besonderen Situationen vereinzelt an, wenn Sie sich etwa mit "meine Wenigkeit" betiteln oder Ihre Behausung als "mein bescheidenes Heim" oder ähnlich bezeichnen. Im Japanischen ist das 謙譲語 als Pendant zum 尊敬語 ein fester Bestandteil der Höflichkeitssprache und wird bei der Kommunikation mit dem im Einführungsteil erwähnten Personenkreis nicht nur für Seinsformen und Aktionen des Sprechers, sondern auch für diejenigen, die zum Bereich des Sprechers gehören, benutzt. Kritisch betrachtet, erfolgt bei der Anwendung des 謙譲語 eine "Selbsterniedrigung", um dadurch automatisch eine Erhöhung der Position des Gesprächspartners zu erzielen. Streng genommen existieren vor allem im Bereich des Verbs zwei Arten von 謙譲語. Zum einen werden Aktionen des Sprechers (und die seines Bereiches), die direkt dem Gesprächspartner in Verbindung stehen oder ihn beeinflussen, in der Form des 謙譲語 benutzt und zum anderen existieren 謙譲語 die ebenfalls Aktionen des Sprechers bzw. seines Bereichs darstellen, aber keinen direkten Bezug zum Gesprächspartner besitzen und lediglich dazu dienen, dem anwesenden Gesprächspartner auf höfliche Weise zu begegnen. Im Sinne der Vereinfachung werden wir hier aber das 謙譲語 als eine Einheit behandeln.
Im Folgenden sollen praxisbezogene Informationen bezüglich des 謙譲語 nach Wortarten unterteilt gegeben werden.

Nomen 名詞

Die meisten Nomen, die dem Bereich des 謙譲語 zugeordnet werden, werden heutzutage hauptsächlich in sehr formellen Situationen benutzt und sollen noch nicht diesem Semester behandelt werden. (Es sind in der Tat "selbsterniedrigende", fast schon kuriose Ausdrücke wie 小生 = meine Wenigkeit, 拙宅 = mein bescheidenes Heim, 愚息 = mein dummer Sohn, 荊妻 = meine "stachelige" Frau, 卑見 meine wertlose Ansicht, 粗品 = mein wertloses Geschenk etc.)
In die Vokabelliste wurde lediglich der Ausdruck 弊社 = unsere bescheidene Firma als Pendant zum ehrerbietigen Wort 貴社 = Ihre ehrenhafte Firma aufgenommen. Als eine wesentlich wichtigere Grupp von Nomen, die Bescheidenheit zum Ausdruck bringen, sind die personenbezogenen Bezeichnungen z.B. der eigenen Familienmitglieder zu nennen. Diese wurden bereits im Abschnitt 3 (linke Spalte!) tabellarisch dargestellt.

Nomen als Prädikat

Auf der Satzebene, d.h. bei Sätzen mit nominalem Prädikat, wird die Information der Bescheidenheit gegenüber einer Person durch das Hilfsverb でございます ausgedrückt. (Die Grundform でござる und dessen Modifikationen in der höflichkeitsleeren Ebene wie z.B. でござった werden in der modernen japanischen Sprache nicht mehr benutzt.)
Die (idealisierte) Formel eines Satzes mit nominalem Prädikat lautet:

N1 は N2 でございます。

Hier einige einfache Beispiele:

今日は月曜日でございます。
Heute ist Montag.

わたくしは日本語お勉強しでいる学生でございます。
Ich bin ein Studierender der japanischen Sprache.

母でございます。
Das ist meine Mutter. / kontextabhängig auch: Ich bin die Mutter.

娘のあき子でございます。
Das ist meine Tochter Akiko. / kontextabhängig auch: Ich bin Akiko, die Tochter.


Die Modifikation von でございます erfolgt folgendermaßen:

Aussage   Negation   Perfekt   negiertes Perfekt
でございます   で(は)/じゃございません   でございました   で(は)/じゃございませんでした

今日は日曜日じゃございません。
Heute ist nicht Sonntag.

わたくしは1995年まで学生でございました。
Ich bin bis 1995 Student gewesen.

父は会社員ではございませんでした。医者でございました。
Mein Vater war kein Firmenangestellter. Er war Arzt.

Das Hilfsverb でございます kennt heutzutage nur noch die ます-Ebene. Die höflichkeitsleere Form ござる, die als Ausgangspunkt für diverse Formulierungen nötig wäre, ist wie gesagt in der japanischen Gegenwartssprache nicht existent. Daher werden die sonst üblichen Formen wie etwa die Satzverbindung mit て, die Konditionalform mit と, die Kausalform mit ので etc. auf der ます-Ebene gebildet. Beispielsweise heißt es statt … でござると → … でございますと statt …でごさったので → … でございましたので etc.
einige Beispiele:

兄は会社に(つと)める前は警官(けいかん)でございましたので、警官の友達が大勢(おおぜい)おります。
Da mein älterer Bruder Polizist gewesen ist, bevor er Firmenangestellter wurde, hat er viele Freunde unter Polizisten.

父が医者でございますと、病気(びょうき)のとき便利でございます。
Wenn man einen Arzt als Vater hat, ist es in Krankheitssituationen praktisch.

弟はまだ中学生でございますから、車の運転(うんてん)はできません。
Da mein kleiner Bruder erst Mittelschüler ist, kann er nicht Auto fahren.

Nominaladjektiv 形容動詞

Bei Sätzen mit nominaladjektivischem Prädikat wird die Information der Bescheidenheit gegenüber einer Person wie beim N durch でございます zum Ausdruck gebracht.
Daraus ergibt sich die folgende (idealisierte) Formel:

N は NA でございます。

Hier einige Beispiele:

わたくしは英語が得意でございます。   Im Englischen bin ich bewandert.
姉はピアノが上手ではございません。   Meine ältere Schwester spielt nicht gut Klavier.
お酒はあまり好きではございませんでした。   Sake hatte ich nicht besonders gern.



Auch beim NA gilt, dass das でございます heutzutage nur noch die ます-Ebene kennt, so das Modifikationen, die üblicherweise über die höflichkeitsleeren Anschlussformen gebildet werden, auf der ます- Ebene erfolgen.

お酒はあまり好きではございませんので、めったにいただきません。
Da ich Alkohol nicht so gerne habe, trinke ich selten.

Verbaladjektiv 形容詞

Die bescheidene Version der VA soll erst in Lektion 2 behandelt werden.

Verb 動詞

Auch im Bereich der bescheidenen Form stellt das Verb die wichtigste und variationsreichste Wortart dar.
Neben der Bildung von weiteren bescheidenen Formen auf dem Weg der Grammatik, die wir erst in Lektion 2 kennenlernen werden, existiert eine begrenzte Anzahl von sog. 謙譲動詞(けんじょうどうし), also spezieller Verben, die Handlungen des Sprechers bzw. von Personen, die zum Bereich des Sprechers gehören, wiedergeben und in sich schon die Information der Bescheidenheit tragen. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung dieser bescheidenen Höflichkeitsverben:

謙譲動詞

herkömmliche Verben   bescheidene Form   Bedeutung
する     いたす   tun
来る   (まい)   herkommen
来る   (うかが)   zu jemandem kommen, jemanden besuchen
行く   (まい)   hingehen
行く   (うかが)   zu jemandem kommen, jemanden besuchen
いる     おる   da sein
言う   (もう)す、(もう)()げる   sagen, jemanden sagen / mitteilen
思う   (ぞん)じる   denken, glauben
食べる     いただく   essen
飲む     いただく   trinken
聞く   (うかが)   hören (zuhören, fragen)
会う   ()にかかる   sich treffen mit; auch: kennenlernen
見せる   お目にかける、ご(らん)()れる   jemanden zeigen
見る   拝見(はいけん)する   sehen, betrachten
()げる   ()()げる   geben, überreichen, darbieten
もらう     いただく   bekommen, erhalten
持ってくる     お持ちする、持ってまいる   herbringen
持っていく     お持ちする、持ってまいる   mitnehmen



Beispiele auf Phrasenebene:

コーヒーをいただく   Kaffee trinken
そちらに参る   dort hingehen
先生にお目にかかる   sich mit dem Lehrer treffen
先生に写真をお目にかける   dem Lehrer Fotos zeigen
先生に写真をご覧に入れる   dem Lehrer Fotos zeigen
歩いていらっしゃる方に道を伺う   einen Passanten nach dem Weg fragen
教授の研究室に伺う   das Arbeitszimmer des Professors aufsuchen
森さんに新しい車をお目にかける   Frau Mori den neuen Wagen zeigen
先生のお宅のお庭を拝見する   den Hausgarten des Lehrers betrachten
先生にプレゼントを差し上げる   dem Lehrer ein Geschenk überreichen
社長にいただいたネクタイ   Krawatte, die ich vom Chef bekommen habe
ウェーパーと申す学生   ein Student namens Weber


beachte:
Wie wir bereits aus dem 尊敬動詞 kennen, können manche oben genannten Verben in der Funktion eines Hilfsverbs stehen. Namentlich werden aus 参る (im Sinne von 行く und 来る) ein ~てまいる, aus おる ein ~ておる.
So wird der Satz お茶を持ってきます。 "Ich bringe Ihnen Tee." in der bescheidenen Version zu einem お茶を持ってまいります。 und der Satz 新聞を読んでいます。 "Ich lese gerade die Zeitung." in der bescheidenen Version zu einem 新聞を読んであります
(Allerdings kann 拝見する nicht wie beim ~てみる als Hilfsverb ~てはいけんする" gebraucht werden.)



Beispiele auf Satzebene:
(Aussagen des Sprechers in Anwesenheit eines "ehrwürdigen" Gesprächspartners)

パスが参りました。   Der Bus ist gekommen.
わたくしは小さな町に住んでおります。   Ich wohne in einer kleinen Stadt.
祖母はまだとても元気でございます。   Meine Großmutter ist noch sehr gesund.
何でもいただくことができます。   Sie kann alles essen (und trinken).
この森には動物がたくさんおります。   In diesem Wald gibt es viele Tiere.
母が「よろしく」と申しおりました。   Meine Mutter schickt Ihnen herzliche Grüße.


Situation: Herr Weber besucht Frau Mori

先週森さんのお宅へ伺ったとき、お母さまにお目にかかりました。
Letzte Woche, als ich Frau Mori zu Hause besuchte, habe ich ihre Mutter kennengelernt.

最初に教科書に書いてあった「お目にかかれて光栄です。」と申し上げました。
Zuerst sagte ich, so wie es im Lehrbuch stand: "Es ist mir eine große Ehre, Sie kennenzulernen!"

お母さまは「日本語がとてもお上手ですね。」とおっしゃいました。
Die Frau Mutter sagte "Sie können aber sehr gut Japanisch!"

おみやげにスイスのチョコレートを差し上げました。
Ich habe ihr als Geschenk Schweizer Schokolade überreicht.

そして、「つまらないものですが。」と申し上げると、「珍しい物をありがとう。」とおっしゃいました。
Und als ich ihr sagte: "Es ist eine Kleinigkeit.", meinte sie: "Danke für das seltene Geschenk."

その後で、持ってきたスイスの写真をご覧に入れました。
Anschließend zeigte ich ihr Fotos von der Schweiz, die ich mitgebracht hatte.

Situation: Konversation zwischen Frau Moris Mutter und Herrn Weber

「こちらは三年前自転車でヨーロッパを旅行いたしました時の(お)写真でございます。」
"Das sind Fotos von meiner Europareise, die ich vor drei Jahren mit dem Fahrrad unternommen habe."

「このアルプスの前に立っている方はどなたですか。おきれいな方ですね。」
"Wer ist das, der vor den Alpen steht? Sie ist aber eine schöne Frau!"

わたくしの姉でございます。ペトラと申します。結婚して、スイスに住んでおります。」
"Das ist meine ältere Schwester. Sie heißt Petra. Nachdem sie geheiratet hat, lebt sie in der Schweiz."

「来年日本に参るそうです。」
"Ich habe gehört, dass sie nächstes Jahr nachkommen wird."

「じゃあ、来年お姉さまがいらっしゃったら、ぜひご一緒に遊びにらっしゃってくださいね。」
"Wenn Ihre Schwester nächstes Jahr herüberkommen sollte kommen Sie mich bitte besuchen."

「ありがとうございます。ぜひそういたします。」
"Danke schön. Wir werden es bestimmt tun!"

Lektion 2

Grammatik

Lektion 2

文法第二課

Höflichkeitssprache 待遇表現 (Teil 2)


  1. Höflichkeitssprache (Teil 2)

    待遇表現(2)

  2. Ehrerbietige Verbform

    ~れる/~られる

  3. Ehrerbietige Verbform

    お~になる

  4. Ehrerbietige Zustandsbeschreibung

    お/ご~です

  5. Positive und negative Ehrerbietige Aufforderung

    お/ご~ください、 お~にならないでください

  6. Bescheidene Handlung mit

    お/ご~する und お/ご~いたす

  7. Bescheidene Form des Verbaladjektivs

    (お)~うございます

  8. Höflich-formelle Formulierung

     

  9. Weitere Information zum 敬語 Komplex

     

Höflichkeitssprache (Teil 2)

In der vorliegenden Lektion sollen weitere Formen der Höflichkeitssprache vorgestellt und eingeübt werden. Es sind vor allem solche, die sich auf Verben beziehen. Der Zweck dieser Grammatik ist nicht die Präsentation aller Höflichkeitsformen, sondern vielmehr eine ausschließlich anwendungsbezogene Einführung.

Ehrerbietige Verbform ~れる/~られる

Im vergangenen Semester hatten wir das Passiv (Lektion 10) kennengelernt Die dort eingeführten Formen lassen sich im Rahmen der Höflichkeitssprache wieder verwenden. Die Endungen ~れる bzw. ~られる werden also in einem entsprechenden Kontext als höfliche Form, genauer ehrerbietige Form von Verben eingesetzt. Mit anderen Worten bedeutet ein passivisches Verb wie z.B. 読まれる ohne Kontextbezug sowohl "gelesen werden" als auch die Aktion des Lesens durch eine Person, der der Sprecher Ehrerbietung entgegenbringt. Während die Phrase 昔日本で読まれた新聞 eindeutig eine passivische Formulierung darstellt ("Zeitungen, die früher in Japan gelesen wurden"), ist die Phrase 先生が読まれた新聞 ("die Zeitung, die der Lehrer gelesen hat") eine eindeutig ehrerbietige Formulierung.
Vom Höflichkeitsgrad her gesehen, gehören die Endungen ~れる/~られる nicht zu den höflichsten Formulierungen der Ehrerbietung. Andererseits kann man mit ~れる/~られる ohne große Mühe Verbalsätze in die sehr höfliche Sprachebene bringen, so dass diese Formulierung z.B. bei offiziellen Schriftstücken als standardisierter Stil häufig zum Einsatz kommt. Von der Tendenz her wird ~れる/~られる vorzugsweise von Männern benutzt. Das wird wohl daran liegen, dass diese Formulierung wie gesagt nur eine geringere Höflichkeit aufweist und Frauen im Allgemeinen zu höflicheren Ausdrucksweisen tendieren.
Die einzige, wirkliche Gefahr beim Gebrauch von ~れる/~られる liegt wohl in der Verwechselbarkeit mit dem Passiv und der sog. Potentialform, die das Können zum Ausdruck bringt (vergleiche Lektion 4) Des Weiteren sollten Sie beachten, diese Endung möglichst nicht bei Verben, die durch das 尊敬動詞 bereits abgedeckt sind, zu benutzen (Beispielsweise sollten Sie möglichst nicht 食べられる als ehrerbietige Form für 食べる verwenden, da es 尊敬動説 "召し上がる" existiert.) Allerdings gibt es hier Ausnahmen. In der Praxis werden, unabhängig von der Akzeptabilität, neben den 尊敬動詞 いらっしゃる (kommen und gehen) おっしゃる (sagen), die ~れる/~られる Version 行かれる, 来られる so wie 言われるbenutzt.
Eine weitere Ausnahme von der genannten Regel stellt der Gebrauch der Nominalverben dar. So finden wir parallel zur Formulierung mit N+なさる sehr häufig auch das N+される.
Unzulässig dagegen ist die zusätzliche Erweiterung des 尊敬動詞 durch ~れる/~られる-Endung wie z.B. 召し上がる zu 召し上がられる oder 言う zu おっしゃられる zumal dadurch eine übersteigerte, affektierte Höflichkeit entsteht Die allgemeine Form für die ehrerbietige Form bei Verben lautet:

V~れる/~られる

先生が書かれたご本
ein Buch, das der Lehrer geschrieben hat

社長さんが出席される会議
die Konferenz, an der der Chef teilnimmt

パーティーのとき森さんはいつも日本の歌を歌われます。
Frau Mori pflegt auf Partys japanische Lieder zu singen

部長は旅行の間たくさん写真をとられました。
Unser Abteilungsleiter hat während seiner Reise viele Fotos gemacht.

田中さんはいつ帰られますか。
Wann wird Herr Tanaka nach Hause gehen? / Wann werden Sie, Herr Tanaka nach Hause gehen?

先生が問題を配られました。そして、テストについで説明されました。
Der Lehrer verteilte die Aufgaben und erklärte den Test.

beachte:
Bei いる (und somit auch ~ている) wird heute immer mehr neben いらっしゃる/~ていらっしゃる auch das Verb おる (おられる) benutzt, obwohl dieses Verb ein 謙譲動詞 ist und somit eigentlich nichts im Umfeld der Ehrerbietung zu suchen hat.
Wie auch immer ergeben sich daraus alternative Formulierungen wie z.B.
先生はそちらに座っていらっしゃいます。= … 座っておられます。 (Der Lehrer sitzt dort drüben.)
読んでいらっしゃるご本はXYです。  = 読んでおられるご本 … (das Buch, das er liest, ist XY.)


Ehrerbietige Verbform お~になる

Eine weitere Möglichkeit, die Ehrerbietung bei Verben zu bilden, finden wir in der Formulierung mit dem Präfix お~ und der Endung になる, wie wir es zum Teil schon bei den 尊敬動詞 gesehen haben (Lektion 1).
Die Formulierung お~になる kann an fast alle Verben angeschlossen werden, wobei der Anschluss die i-Endung (wie bei der masu-Form) bei den 強V ausmacht.
Die allgemeine Formel für die ehrerbietige Form bei Verben lautet:

V(強V i-Laut)になる

Hier einige Beispiele:

読む      お読みになる   書く     お書きになる  
話す      お話しになる   歩く     お歩きになる  
買う      お買いになる*   帰る     お帰りになる   *auch: お(もと)めになる
降りる      お降りになる   できる     おできになる  
別れる      お別れになる   調べる     お調べになる  
育てる      お育てになる   分ける     お分けになる  



Satzbeispiele:

先生がお書きになったご本
ein Buch, das der Lehrer geschrieben hat

社長さんがお着きになる駅
der Bahnhof, an dem der Chef ankommt

パーティーのとき森さんはいつも日本の歌をお歌いになります。
Frau Mori pflegt auf Partys immer japanische Lieder zu singen.

部長は旅行の間たくさん写真をおとりになりました。
Unser Abteilungsdirektor hat während seiner Reise viele Fotos gemacht.

田中さんはいつお帰りになりますか。
Wann wird Herr Tanaka nach Hause gehen? / Wann werden Sie, Herr Tanaka nach Hause gehen?

先生が問題をお配りになりました。そして、テストについてお話しになりました。
Der Lehrer verteilte die Aufgaben und sprach über den Test.

どうぞそちらでお待ちになってください。
Bitte warten Sie dort!


Prinzipiell gilt auch hier die Regel, dass Verben, die eine尊敬-Version besitzen, nicht in die genannte Form gebracht werden sollen. Formulierungen wie お行きになる oder お食べになる etc. sind unzulässig, da bereits Verben wie いらっしゃる und 召し上がる existieren.
Diese Regel gilt insbesondere für das Verb する und daraus abgeleitete Nominalverben. Da wir bereits als ehrerbietige Version das なさる haben, können wir keine Formen wie お散歩になる bilden.
Auch die Potenzierung der Höflichkeit etwa durch den Gebrauch von お~になる und ~れる/~られる (z.B. お読みになられる) widerspricht eher dem guten Stil und bedeutet nicht unbedingt eine Steigerung der Höflichkeit. Schließlich ist die Formulierung mit dem Präfix ご~ also ご~になる zwar existent, aber relativ selten, so dass wir sie hier ignorieren können. (das ご覧になる wird nicht dieser Grammatik, sondern wie andernorts erwähnt dem 尊敬動詞 zu geordnet!)


Ausnahmen:
Verben, deren Stamm nur aus einem einzigen Laut besteht (見る、着る、寝る oder ähnlich), lassen sich wohl eher aus lautlichen Gründen schwer mit der Formulierung お/ご~になる in Verbindung bringen. お寝になる z.B. ist nicht existent. Solche Verben werden durch andere Wörter oder andere höfliche Formulierungen ersetzt.
Des Weiteren gibt es je 尊敬動詞 aus der 1. Lektion, die zwar in die dortige Gruppe eingereiht wurden, aber je nach Betrachtung auch der hier genannten Grammatik zuzuordnen wären, wie: 見える(herkommen, hingehen), 召す(anziehen) etc., die eher in der Formulierung お見えになる bzw. お召しになる zum Einsatz kommen, da die "einfacheren" Versionen als nicht höflich genug empfunden werden und entsprechend seltener vorkommen. Hinzu kommen in diesem Zusammenhang noch die Wörter おいでになる sowie ご覧になる, die jedoch selbständige 尊敬動詞 ausmachen, zumal keine Verben wie "いでる" oder "らんる" existieren.

Ehrerbietige Zustandsbeschreibung お/ご~です

In den vergangenen Semestern hatten wir festgestellt, dass die ている-Form eine sehr vielseitige Funktion aufweist.
Im Rahmen der Ehrerbietung lassen sich die drei wichtigsten Funktionen dieser Form, nämlich das Andauern einer Aktion, das Andauern eines Zustands und das regelmäßige Wiederkehren einer Aktion wie schon in Lektion 1 am Rande erwähnt, zum einen durch ~ていらっしゃいます/~ておいでになります realisieren.
Zum anderen können dieselben Verben auch die Form お/ご~です einnehmen und die genannten drei Funktionen übernehmen. Auch wenn diese Formulierung wegen ihrer Kürze nicht gerade einen höflichen (ehrerbietigen) Eindruck vermittelt, ist sie beinahe so höflich wie ~ていらっしゃいます/~ておいでになります. Bei dieser Form nehmen die Verben im Übrigen die 2. Stufe (i-Laut bei 強V) ein, so dass die folgende Formel entsteht:

お~ご~V (強V i-Laut) です

Im Folgenden finden Sie eine Gegenüberstellung der Form V~ていらっしゃいます/~おいでになります mit der neuen Form お~ごV~です.
(Ausnahme: z.B. 時間がおありですか。 "Haben Sie Zeit?" kann nur nach dieser Grammatik gebildet werden, weil Formen wie あっでいらっしゃいます/あっておいでになります nicht gebildet werden können.)

Wortbeispiele:

書いていらっしゃいます/~ておいでになります   =   お書きです お書きでは/じゃありません
読んでいらっしゃいます/~ておいでになります   =   お読みです お読みでは/じゃありません
休んでいらっしゃいます/~ておいでになります   =   お休みです お休みでは/じゃありません
持っていらっしゃいます/~ておいでになります   =   お持ちです お持ちでは/じゃありません
待っていらっしゃいます/~ておいでになります   =   お待ちです お待ちでは/じゃありません
勤めていらっしゃいます/~ておいでになります   =   お勤めです お勤めでは/じゃありません
忘れていらっしゃいます/~ておいでになります   =   お忘れです お忘れでは/じゃありません
nicht existent   =   おありです おありでは/じゃありません



Folgende Beispielsätze machen deutlich, dass die drei Funktionen der ている Form tatsächlich abgedeckt werden:

森さんは毎週お手紙を書いていらっしゃいます。 = 森さんは毎週お手紙をお書きです
Frau Mori pflegt jede Woche einen Brief zu schreiben.
社長さんはお部屋で休んでおいでになります。 = 社長さんはお部屋でお休みです
Der Chef ruht sich zurzeit in seinem Zimmer aus. / schläft
かさを持っていらっしゃいますか。 = かさをお持ちですか。
Haben Sie einen Schirm dabei?
バスを待っていらっしゃいました。 = パスをお待ちでした
Sie / Er wartete auf den Bus.
こちらの会社に勤めておいでになります。 = こちらの会社にお勤めです
Sie / Er ist in dieser Firma angestellt.
田中社長はまだ起きていらっしゃいません。 = 田中社長はまだお起きではありません
Der Präsident Tanaka ist noch nicht wach.


beachte:
Auch hier müssen die 尊敬動調 von der genannten Regel zunächst ausgeschlossen werden. Wenn diese als Aktion oder Zustand in Anlehnung an die Jetztzeit des Betrachters wiedergegeben werden sollen, wird in erster Linie die "normale" ている-Form benutzt. Mit anderen Worten werden systematisch Formen wie いらっしゃっています, おいでになっています, 召し上がっています etc. gebildet.
Folgende 尊敬動詞 lassen sich jedoch auch über die neue Grammatik bilden:
来ています/行っています     おいでになっています     おいでです(Negation: おいででは/じゃありません)
来ています     見えています     お見えです(Negation: お見えでは/じゃありません)
知っています     ---     ご存じです(Negation: ご存じないです/ありません)
着ています     お召しになっています     お召しです(Negation: お召しでは/じゃありません)

Wie Sie festgestellt haben, existiert für das Verb "wissen" (知っています) sogar nur die Version nach der Formel お/ごVです(ご存じです) im Bereich der Ehrerbietung. Der Ausdruck 存じています ist durchaus vorhanden, gehört aber zum 謙譲動詞!



Es versteht sich von selbst, dass die Modifikation bei der Grammatik お/ご~Vです immer über です erfolgt und etwa beim Verb 休む zu お休みです, お休みでした, お休みではありません etc. wird.
Allein beim Verb 存じる, also der 謙譲-Version von "wissen" lautet die Negation wie oben schon erwähnt, ausnahmsweise statt ご存じではない/じゃない nur noch ご存じない.
Des Weiteren lautet die Attributivform, also die Form, bei der die Formulierung お/ごVです ein Nomen näher erläutert, folgendermaßen:

お/ご~V(強V i-Laut)のN

Mit anderen Worten werden auf der grammatikalischen Ebene die Verben als nominalisier betrachtet.
(Nominalisierung des Verbs, siehe 2. Semester Lektion 6)
Bei der Übersetzung sollten Sie お/ご~V(強V i-Laut)のN wie ein "normales" verbales Attribut behandeln und diese Satzteile als Phrase eines Relativsatzes betrachten.
Im Folgenden finden Sie einige einfache Beispiele in Bezug auf dieses Phänomen, wobei nach Möglichkeit die oben genannten Sätze zugrunde gelegt werden:

お手紙をお書きの森さんは先生のお嬢さまでいらっしゃいます。
Frau Mori, die gerade einen Brief schreibt, ist die Tochter des Lehrers.

お部屋でお休みの社長さんにお電話がありました。
Für den Chef, der sich zurzeit in seinem Zimmer ausruht, gab es ein Telefonat.

お持ちのかさはどこ製ですか。
Aus welchem Land stammt der Schirm, den Sie gerade in der Hand halten?

パスをお待ちの方はこちらへいらっしゃってください。
Die Herrschaften, die auf den Bus warten, kommen Sie bitte hierher!

こちらの会社にお勤めのウェーバーさんをご存じですか。
Kennen Sie Herrn Weber, der in dieser Firma angestellt ist?


Die Modifikation der Attributivform erfolgt entsprechend ausnahmslos in Anlehnung an das Nomen. Bei der Phrase "jemand, der Zeit hat" (時間がある人) entstehen beispielsweise folgende Modifikationen:
時間がおありの方, 時間がおありでない方, 時間がおありだった方, 時間がおありでなかった方 etc.

Positive und negative Aufforderung

ehrerbietige Aufforderung お/ご~ください

Wir haben im 1. Semester die Formulierung der Aufforderung um eine Aktion nämlich ~てください und deren höflichere Version ~てくださいませんか kennengelernt. Auf der Ebene des 尊敬語 werden diese Formulierungen wieder aufgegriffen, und zwar nach der Formel お/ご V (強V i-Laut)ください (etwa: "bitte tun Sie das und das") sowie der höflicheren Version お/ご V (強V i-Laut) くださいませんか (etwa: "würden Sie bitte das und das tun"). Neben diesen beiden Möglichkeiten, bei denen das Verb mit den Höflichkeitspräfixen お bzw. ご versehen wird, kann man eine weitere Steigerung der Ehrerbietung erzielen, indem man die Formulierung mit einer zusätzlichen Information der Höflichkeit versieht: お/ご V (強V i-Laut) いただけませんか (etwa: " würden Sie so freundlich sein und das und das tun", "wäre es eventuell möglich …").
Im Übrigen ist die erste Formulierung mit ください fast schon ein Befehl, während die beiden anderen Formulierungen eher Appelle darstellen, dass der Gesprächspartner etwas tun soll, das dem Sprecher irgendwie zugutekommt.
(im Sinne von: "würden Sie mir bitte einen Gefallen tun und …")
Bei diesen Formulierungen besitzen Nominalverben in der Regel das ご als Präfix, die übrigen Verben erhalten so gut wie immer das Präfix お.
Die allgemeinen Formeln für eine ehrerbietige Aufforderung lauten:

お/ご V (強V i-Laut) ください
お/ご V (強V i-Laut) くださいませんか
お/ご V (強V i-Laut) いただけませんか

Verben mit Präfix お:

読む     お読みください/~くださいませんか/~いただけませんか
休む     お休みください/~くださいませんか/~いただけませんか
書く     お書きください/~くださいませんか/~いただけませんか
待つ     お待ちください/~くださいませんか/~いただけませんか
持つ     お持ちください/~くださいませんか/~いただけませんか
選ぶ     お選びください/~くださいませんか/~いただけませんか
話す     お話しください/~くださいませんか/~いただけませんか
帰る     お帰りください/~くださいませんか/~いただけませんか
調べ     お調べください/~くださいませんか/~いただけませんか
答える     お答えください/~くださいませんか/~いただけませんか
忘れる     お忘れください/~くださいませんか/~いただけませんか
続ける     お続けください/~くださいませんか/~いただけませんか
逃げる     お逃げください/~くださいませんか/~いただけませんか


Nominalverben mit Präfix ご:

出席する     ご出席ください/~くださいませんか/~いただけませんか
遠慮する     ご遠慮ください/~くださいませんか/~いただけませんか
質問する     ご質問ください/~くださいませんか/~いただけませんか
紹介する     ご紹介ください/~くださいませんか/~いただけませんか
説明する     ご説明ください/~くださいませんか/~いただけませんか
理解する     ご理解ください/~くださいませんか/~いただけませんか


Satzbeispiele:

こちらをお読みください。  
Lesen Sie bitte dies/diese Stelle.

少々お待ちいただけませんか。  
Würden Sie bitte einen Augenblick warten.

次の質問にお答えください。  
Beantworten Sie folgende Fragen.

お急ぎください。  
Beeilen Sie sich bitte!

すみませんが、(せき)をお(うつ)りいただけませんか。
Würden Sie so freundlich sein und den Sitzplatz wechseln.

その新聞をお返しいただけませんか。  
Können Sie mir bitte die Zeitung zurückgeben.

どうぞおすわりください。  
Bitte nehmen Sie Platz. (auch: おかげください)

ゆっくりお楽しみください。  
etwa: Haben Sie viel Spaß!

弊社(へいしゃ)新製品(しんせいひん)をお試しいただけませんか。
Würden Sie bitte das neue Produkt unserer Firma probieren.

こちらにお名前とご住所をお書きください。  
Tragen Sie bitte hier Ihren Namen und Ihre Adresse ein.

おたばこはご遠慮(えんりょ)ください。
Rauchen verboten. (identisch mit "please restrain from smoking")

日本の地理についてお話しくださいませんか。  
Würden Sie bitte über die Geographie Japans sprechen.

beachte:
Die 尊敬動詞 können nicht alle nach den im Haupttext genannten Formeln zu Aufforderungen umgewandelt werden.
Hier bedient man sich eher der herkömmlichen て-Verbindung. Beispielsweise wird aus おっしゃる die Aufforderung おっしゃってください(ませんか)/~ていただけませんか abgeleitet. Entsprechend entstehen Formulierungen wie いらっしゃって~, 召し上がって~, ご覧になって~ und お召しになってください.
Diese Regel lässt sich bis auf ご存じです ("wissen Sie bitte" ist Nonsens!) auf alle 尊敬動詞 wenden. Folgende 尊敬動詞 können zusätzlich zur て-Verbindung auch mit Hilfe der in diesem Abschnitt behandelten Formen zu Aufforderungen umgewandelt werden.
おいでになる     おいでください/~くださいませんか/~いただけませんか
お召しになる     お召しください/~くださいませんか/~いただけませんか
召し上がる     お召し上がりください/~くださいませんか/~いただけませんか
ご覧になる     ご覧ください/~くださいませんか/~いただけませんか


beachte ferner:
Die genannten Formulierungen der Aufforderung können, außer bei Nominalverben (dort gar nicht!), ohne Sinnveränderung auch mit dem ~になる aus dem vorherigen Abschnitt verbunden werden:
お読みになってください/~くださいませんか/~いただけませんか
お休みになってください/~くださいませんか/~いただけませんか
お書きになってください/~くださいませんか/~いただけませんか
お話しになってください/~くださいませんか/~いただけませんか
お帰りになってください/~くださいませんか/~いただけませんか
お調べになってください/~くださいませんか/~いただけませんか etc. etc.

Diese Tatsache ist insofern wichtig, als das nur über diese Form eine negative Aufforderung im Sinne von "bitte nicht tun" gebildet werden können (vgl. folgenden Abschnitt)


ehrerbietige negative Aufforderung お~にならないでください

Die Formulierungen um eine negative Aufforderung (Befehl/Appell), d.h. die Mitteilung an den Gesprächspartner, etwas nicht zu tun, werden nach den folgenden Formeln gebildet:

お V (強V i-Laut) にならないでください
お V (強V i-Laut) にならないでくださいませんか
お V (強V i-Laut) にならないでいただけませんか

Formal gesehen, wird hier also die Information der Negation jeweils an das Hilfsverb なる angeschlossen. Während die im vorigen Abschnitt genannten 尊敬動詞 auch hier eingesetzt werden können, lassen sich mit Nominalverben keine ehrerbietigen negativen Aufforderungen bilden. (So gibt es z.B. die Formulierung 御覧にならないでください, aber nicht お散歩にならないでください.)

Beispiele:

テレビの前にお立ちにならないでいただけませんか。  
Würden Sie so freundlich sein und nicht vor dem Fernseher stehen(bleiben).

芝生(しばふ)の上をお歩きにならないでくださいませんか。 芝生=Rasen
Würden Sie bitte unterlassen, auf dem Rasen herumzulaufen.

席をお移りにならないでください。  
Unterlassen Sie bitte den Platz zu wechseln.

私の手紙をお読みにならないでくださいませんか。  
Würden Sie bitte unterlassen, meinen Brief zu lesen.

Bescheidene Handlung mit お/ご~する und お/ご~いたす

Während wir in der vergangenen Lektion die Bescheidenheit mit Hilfe der sog. 謙譲動詞 zum Ausdruck gebracht haben, sollen wir nun auch eine weitere Grammatik kennenlernen, die es uns ermöglicht, die restlichen "normalen" Verben, die Aktionen des Sprechers darstellen und sich direkt an den Gesprächspartner richten, zu bilden, und in eine bescheidene Version zu bringen. Unter den vielen Möglichkeiten, eine Handlung im Rahmen des 議譲語 zu vollziehen, sollen hier nur die folgenden Formen behandelt werden:

お/ご V (強V i-Laut)する お/ご V (強V i-Laut)いたす

Die rechte Formel ist durch die Anwendung des 謙譲動詞 いたす in Funktion als Verb-Endung nochmal höflicher (bescheidener) als die Linke. Diese Formeln beziehen sich auf Verben, die wie gesagt Aktionen des Sprechers ausmachen und im Bezug zum Gesprächspartner stehen. Daher werden sie häufig im Umfeld "ich tue etwas für Sie" benutzt.
Im Folgenden finden Sie zunächst einige einfache Satzbeispiele in Anlehnung an diese Formeln. Anschließend werden die Endungen する und いたす weiter modifiziert:

おかばんをお持ちします。  
Ich werde Ihre Tasche tragen.

すみません。ちょっとお尋ねしますが…  
Entschuldigung. Darf ich Ihnen eine Frage stellen?

電気をおつけします。  
Ich schalte das Licht (für Sie) ein.

お知らせいたします。  
Wir teilen Ihnen mit …

Modifikationen:

タクシーをお呼びしますので、少々お持ちください。  
Ich werde (für Sie) ein Taxi rufen. Warten Sie daher bitte einen Augenblick.

宿題はもう昨日(さくじつ)お渡しいたしました。
Die Hausaufgaben hatte ich Ihnen bereits gestern überreicht.

この紙に電話番号をお書きしておきました。  
Auf diesen Zettel hatte ich (vorsorglich) die Telefonnummer auf geschrieben.

お包みいたしましょうか。  
Soll ich es einpacken?

(さそ)いしたんですが、時間がないとあっしゃっていました。
Ich hatte sie eingeladen, aber sie meinte, dass sie keine Zeit hätte.

お借りしておりましたご本をお返しいたします。  
Das Buch, das ich von Ihnen aus geliehen hatte, gebe ich Ihnen zurück.

beachte:
Die in Lektion 1 behandelten 謙譲動詞 sollten nach Möglichkeit hier nicht nochmals in die obigen Formeln eingesetzt werden. So dürfen wir etwa die uns längst bekannte Floskel aus der Situationsübung die wir z.B. einer Frage nach dem Weg vorausschicken 「ちょっと伺いしますが…」 nicht mehr in ihrer Höflichkeit steigern. Formulierungen 「ちょっとお伺いしますが」 oder gar 「ちょっとお伺いいたしますが」 kommen zwar in der Praxis immer wieder vor, sind aber streng genommen überzogen.
Dagegen können in der Praxis auch Verben wie 訪ねる (besuchen), 聞く (hier: fragen), 会う (treffen) sowie 見せる (zeigen), das heißt Verben, die jeweils eine 謙譲動詞-Version besitzen (vergleiche Lektion 1), auch mit Hilfe der neuen Grammatik in die bescheidene Form gebracht werden. Mit anderen Worten sind folgende Satzpaare in der Höflichkeit gleichwertig.

ちょっと伺いますが…     ちょっとお聞きします/いたしますが…
Darf ich Ihnen eine Frage stellen?    
   
先生にお目にかかりました     先生にお会いしました/いたしました
Ich habe mich mit dem Lehrer getroffen.    
   
ご本をお目にかけます     ご本をお見せします/いたします
Ich darf ihnen ein Buch zeigen.    


beachte ferner:
Für Situationen, in denen noch höflichere Formulierungen erforderlich sind (insbesondere Schriftverkehr), benutzen Sie die Formel お/ご(強V i-Laut) 申し上げる. 申し上げる wird hier als Hilfsverb der absoluten Steigerung der Bescheidenheit verstanden und nicht im Sinne von "sagen" verwendet:

お知らせ申し上げます。  
Wir teilen Ihnen ehrfürchtig mit …

寵題はもう昨日(さくじつ)お渡し申し上げました。
Die Hausaufgaben hatte ich Ihnen bereist gestern überreicht.

この紙に電話番号を書き申し上げできました。  
Auf diesen Zettel habe ich (vorsorglich) die Telefonnummer auf geschrieben.

(さそ)い申し上げたんですが、時間がないとおっしゃっていました。
Ich hatte sie eingeladen, aber die meinte, dass sie keine Zeit hätte.

お借りしておりましたご本をお返し申し上げます。  
Das Buch, das ich mir von Ihnen ausgeliehen hatte, gebe ich Ihnen zurück.


Bescheidene Form des Verbaladjektivs (お) ~うございます

Die bescheidene Form des Verbaladjektivs ist geleichzeitig auch die Form, die in einer sprachlichen Umgebung, in der das 散語 benutzt wird, Einsatz findet. Die auf den Sprecher bezogenen VA werden demnach dem 謙譲語 zugeordnet, die restlichen VA gehören den verschönernden Schmuckwörtern (美化語) an. Im Gegensatz zu N und NA, bei denen die Endung (で)ございます ohne Veränderung and das jeweilige Wort angeschlossen wurde, gibt es bei der Bildung der bescheidenen und verschönernden Form des VA unterschiedliche formbedingte Gruppierungen. (Das ist auch der Grund, warum wir die Bildung des VA erst hier behandeln und nicht schon in Lektion 1 mit den anderen Wortarten behandelt haben.) Im Folgenden finden Sie zunächst Informationen bezüglich der Bildung dieser Form.

1. Gruppe
VA, deren Stamm auf einen a-Laut endet, erhalten als Anschluss zum ございます einen verlängerten o-Laut.
Zu dieser Gruppe gehören z.B. folgende VA:

高い   たかい     高うございます   たこうございます
若い   わかい     若うございます   わこうございます
暖かい   あたたかい     暖こうございます   あたたこうございます
固い   かたい     固うございます   かとうございます
冷たい   つめたい     冷とうございます   つめとうございます
狭い   せまい     狭うございます   せもうございます

Um sich an diese laute zu gewöhnen, denken Sie bitte an den aus druck おはようございます. Es handelt sich hierbei um nichts weiter als eine lautliche Abwandlung von 早い(はやい), also einem VA dessen stamm auf einen a-Laut endet (hier: "ya") und der Regel entsprechend zu einem gedehnten o-Laut (hier: "yoo") wird.

2. Gruppe
VA, deren Stamm auf einen i-Laut endet, erhalten als Anschluss zum ございます einen verlängerten u-Laut.
Zu dieser Gruppe gehören z.B. folgende VA:

大きい   おおきい     大きゅうございます   おおきゅうございます
可愛い   かわいい     可愛ゆうございます   かわゆうございます
寂しい   さびしい     寂しゅうございます   さびしゅうございます
美しい   うつくしい     美しゅうございます   うつくしゅうございます
ぼしい       ほしゅうございます  
新しい   あたらしい     新しゅうございます   あたらしゅうございます
よるしい       よろしゅうございます  

3. Gruppe
VA, deren Stamm auf einen u-Laut endet, erhalten als Anschluss zum ございます einen verlängerten u-Laut.
Zu dieser Gruppe gehören z.B. folgende VA:

悪い   わるい     悪うございます   わるうございます
暑い   あつい     暑うございます   あつうございます
寒い   さむい     寒うございます   さむうございます
古い   ふるい     古うございます   ふるうございます
まずい       まずうございます  

4. Gruppe
VA, deren Stamm auf einen o-Laut endet, erhalten als Anschluss zum ございます einen verlängerten o-Laut.
Zu dieser Gruppe gehören z.B. folgende VA:

良い   よい     良うございます   ようございます
白い   しろい     白うございます   しろうございます
酷い   ひどい     酷うございます   ひどうございます
重い   おもい     重うございます   おもうございます
遅い   おそい     遅いうございます   おそうございます
遠い   とおい     遠ございます   とおございます


beachte:
Die Modifikation von VA~うございます erfolgt in der Regel im hinteren Teil und nicht am VA selbst, wobei höchstens die Negation ~ございません und das Perfekt ~ございました vorkommen.

beachte ferner:
Von der genannten Regel VA~うございます ausgenommen sind Ausdrücke, die eher umgangssprachlich benutz werden wie z.B. すごい sowie neuzeitliche Wörter wie かっこいい und der gleichen, die sich praktisch überhaupt nicht in die höfliche Form bringen lassen. in solchen Fällen operiert man mit Umschreibungen oder man benutzt ein anderes Adjektiv.

beachte weiter:
In seltenen Fällen wird ein V~うございます noch das Höflichkeitspräfix お~ vorangestellt. Dies scheint jedoch mehr eine floskelhafte Verwendung darzustellen (z.B. お寒う/暑う/お高う/お安うございます).



Beispiele:

お寒うございます。  
Recht kalt nicht wahr. (Floskel)

映画はかがでしたか。とてもおもしろうございます。  
Wie war der Film? Er war sehr interessant.

毎日お暑うございます。  
Es ist jeden Tag so heiß nicht wahr. Ja.

(みずうみ)の水は冷とうございます。お泳ぎになるときはゆっくり水にお入りください。
Das Wasser des Sees ist kalt. Beim Schwimmen sollten die langsam ins Wasser gehen.

きれいな庭でございますね。そして、ずいぶん広うございますね。  
Das ist aber ein schöner Garten. Er ist auch recht großflächig.

今年の夏は暑い日が多うございました。  
Es gab viele heiße Tage in diesem Sommer.

全部の部屋に冷房(れいぼう)がほしゅうございました。
Man hätte in jedem Zimmer eine Klimaanlage haben wollen.

駅までは少々(とお)ございますから、車でお送りいたします。
Da es bis zum Bahnhof etwas weit ist, werde ich Sie mit meinem Wagen dort hinbringen.

レストランの料理はいかがでしたか。おいしゅうございましたが、お肉が少々(しょうしょう)固うございました。
Wie war das Essen im Restaurant? Es hat gut geschmeckt, aber das Fleisch war etwas zäh.

お子さまが大きくなられて、みなさまお家を出ていかれた後はお(さび)しくていらっしゃいましょうね。はい。ときどき寂しゅうございます。
Nachdem die Kinder groß geworden und alle aus dem Haus gegangen sind, müssten sie wohl einsam sein. Ja, ab und zu fühle ich mich einsam.

Neben den "echten" Verbaladjektiven sind uns aus den vergangenen Semestern auch einige Formen bekannt, die sich wie ein VA vergalten. Dabei sind insbesondere das ~らしい (im Sinne des Anschein habens) und ~たい zu nennen.
Diese werden in sehr höflicher Sprachebene in Anlehnung an die Modifikation des VA in entsprechende Formen umgewandelt:

あの人はとても男らしいですね。     あの方はとでも男らしゅうございますね。
何かおいしい物が食べたいです。     何かおいしい物が食べとうございます。


zum Gebrauch dieser Form

Die eben genannten Formen werden im Alltagsbereich in wirklich sehr formellen Situationen verwendet. Es existiert leider keine optimale Form des VA, die in einem Bereich, den man vielleicht "universal anwendbares Keigo" nennen könnte, einsetzbar wäre. Abgesehen von floskelhaften Anwendungen wie お寒うございます (etwa: "Schön kalt, meine sie nicht auch?"), 暑うございます (etwa: "Heiß heute, nicht wahr!") oder etwa よろしゅうございます ("Es geht in Ordnung!") hören sich Wörter einfach zu formell an. Zwar lassen sich im Bereich der höflichen Ausdrücke (丁寧語) bzw. der Schmuckwörter (美化語) einige VA mit seinem "simplen" お-Präfix (z.B. お若い、お狭い、お寂しい、お美しい) zum 敬語 um funktionieren, aber es beschränkt sich auf ganz bestimmte VA, wobei der Keigo-Effekt auch in diesem Fall nicht zufriedenstellend ist. (So gibt es, aus welchem Grunde auch immer, kein おあたらし、おまずい、およい oder おとおい etc.) Mit anderen Worten ist die japanische Sprache in diesem Bereich unterentwickelt.
Wir müssen diese Tatsache hinnehmen und uns im aktiven Bereich mit dem herkömmlichen ~です begnügen.
Andererseits gibt es, wie bereits bei お寒うございます vorgestellt, eine Steigerungsform der genannten Version durch das Präfix お. (z.B. お安うございます、おかわゆうございます、お美しゅうございます etc.) Außerhalb der oben genannte Floskeln wird diese gesteigerte Formulierung jedoch mehr oder weniger nur von älteren Damen die bewusst gewählt sprechen wollen und von Personen der Dienstleistungsbranche benutzt und sollte daher zwar verstanden, aber lieber nicht von Ihnen aktiv ein gesetzt werden.

Höflich-formelle Formulierungen

In der ersten Lektion wurden einige Ausdrücke, die im Rahmen des 敬語 als sog. 美化語 benutzt werden, vorgestellt.
Im Folgenden werden weitre Formulierungen, die herkömmlicherweise der Kategorie der 美化語 zugeordnet werden, angegeben, die man jedoch kaum mit dem Begriff 美化 "Verschönerung" umschreiben kann, da sie eigentlich nichts verschönern. Es handelt sich vielmehr um höflich-formelle Versionen von Wörtern, die dazu dienen, dem eigenen Sprachstil ein gehobenes, offizielles Ambiente zu verleihen. Sobald Sie diese Ausdrücke verwenden, erscheint Ihre Sprache feierlich, aber auch recht steif. Diese werden daher auch im schriftlichen Verkehr vorzugsweise benutzt, zumal das schriftlich festgehaltene immer einen förmlichen, dokumentarischen Charakter besitzt. Im Übrigen können Sie die meisten der folgenden Ausdrücke auch auf der allgemein höflichen Sprachebene benutzen. In der Geschäftswelt setzt man die Anwendung dieser Wörter auch auf der "normalen" です/ます-Ebene als selbstverständlich voraus.

zeitbezogene Ausdrücke:

allgemeine Ebene   höflich-formelle Ebene   Bedeutung
今日   本日(ほんじつ)   heute
明日(あした)   明日(みょうにち)   morgen
次の日   翌日(よくじつ)   folgender, nächster Tag
あさって   明後日(みょうごにち)   übermorgen
昨日(きのう)   昨日(さくじつ)   gestern
一昨日(おととい)   一昨日(いっさくじつ)   vorgestern
去年   昨年(さくねん)   letztes Jahr
おととし   一昨年(いっさくねん)   vorletztes Jahr
夕べ   昨夜(さくや)   letzte Nacht
  ただいま     jetzt
このあいだ   先日(せんじつ)   neulich
(あと)   (のち)ほど   später
さっき   さきほど     vorhin
これから   今後(こんご)/これより   von nun an/von jetzt an (sofort)
さぐ   早速(さっそく)   sofort
Zeit/Menge+ぐらい   Zeit/Menge+ほど     ungefähr + Zeit/Menge (z.B. 二時間ほど、三十冊ほど)



sonstige Ausdrücke

allgemeine Ebene   höflich-formelle Ebene   Bedeutung
ちょっと、少し   少々(しょうしょう)   ein bisschen
早く   早めに     schnell, früh, frühzeitig, rechtzeitig
どう   いかが     wie
いくら   おいくら     wie teuer
いい、よい   よろしい/けっこう     gut
こっち   こちら     auf dieser Seite, hier
そっち   そちら     auf dieser Seit, dort
あっち   あちら     auf jener Seite dort drüben
どっち   どちら     auf welcher Seite, wo
どこの/どの   どちらの     welchen Ortes, welche(-r,-s)



situative Floskeln

allgemeine Ebene   höflich-formelle Ebene   Bedeutung
すみません   (もう)(わけ)ありません/(おそ)()ります   Entschuldigung!; Danke!
すみませんでした/ごめんなさい   失礼(しっれい)いたしました   Entschuldigung!
さようなら   失礼(しっれい)します/失礼いたします   Auf Wiedersehen!



Personalpronomen

allgemeine Ebene   höflich-formelle Ebene   Bedeutung
わたし   わたくし     ich
わたしたち   わたくしたち     wir
あなた   そちらさま/あなたさま     du, Sie (möglichst nicht verwenden!)
あなたたち   ---     ihr, Sie (sehr höflich nicht bildbar; Ersatz: みなさん/さま)
この人   こちら/この方     diese Person
この人達(ひとたち)   こちらの方々(かたがた)方達(かたたち)   diese Personen
先生(たち)   先生(かた)   die Lehrer


beachte:
Wie bereits aus dem ersten Semester bekannt, verwendet man im Japanischen nach Möglichkeit keine Personalpronomen. Das gilt insbesondere für die dritte Person. Während 彼, 彼女 und ihre Pluralformen 彼ら sowie 彼女ら noch im Rahmen der allgemein höflichen Sprachebene geduldet werden, gibt es im Rahmen des 敬語 keine entsprechenden Ausdrücke mehr. Es ist auf jeden Fall sehr unhöflich, Personen, denen man mit 敬語 begegnet, mit 彼, 彼女 usw. zu betiteln. Stattdessen werden Namen und Titel oder beides (etwa: 田中さん、田中課長(かちょう)、課長さん) verwendet, oder in Fällen, in denen der Name nicht bekannt ist, allerhöchstens ein あの方 "jene, besagte Person" (die Person ist sowohl dem Sprecher als auch dem Gesprächspartner bekannt) sowie その方 "diese Person" (die Person ist dem Gesprächspartner bekannt, aber dem Sprecher nicht bekannt) benutzt.


Weitere Informationen zum 敬語-Komplex

Nach dem wir die Grundzüge des 敬語 kennengelernt haben, soll einigen weiteren Punkten aus diesem Themenbereich Aufmerksamkeit geschenkt werden. Vokabeln und Formulierungen in diesem Abschnitt gehören nicht zum Lernumfang dieses Semesters, sollen aber für die Zukunft (z.B. für das Praktikum in Japan) hier festgehalten werden.


Echtheit

Beachten Sie bitte, dass das Wesen des 敬語 im höflichen zwischenmenschlichen Umfang zu finden ist. Nicht nur die Beherrschung der sprachlichen Formen ist dabei wichtig. Wie bei jeder interpersonellen Kommunikation muss Ihre Sprache von nonverbalen Komponenten unterstützt werden, die die Echtheit Ihrer Aussagen untermauern.
Gerade in der japanischen Gesellschaft, in der die "Mühe" 努力 hoch angerechnet wird, können Sie durch diesen Faktor Ihre sprachlichen Unzulänglichkeiten bis zu einem gewissen Grad ausgleichen. Mit anderen Worten kommt eine einwandfreie, aber "daher gesagte" Formulierung aus dem Bereich des 敬語 viel schlechter an als Ihr guter Wille, Ihrem Gesprächspartner mit Respekt zu begegnen.


vage, indirekte Formulierungen

Neben der Anwendung verschiedener Formen des 敬語 wird und wirkt die japanische Sprache höflicher, wenn Sie vage bzw. indirekte Formulierungen benutzen. So finden Sie in der Sprachpraxis höchst selten die definitive Aussageform ~だ/~である/~です/~でございます. ("Tatsachen" und "Wahrheiten" werden auch im Japanischen als solche behandelt!) Häufig werden diese Endungen durch andere Formen ersetzt, die alle dazu dienen, um die Schroffheit dieser Formen abzumildern. Es werden Formen wie ~でしょう/~だと思います/~ようです etc. verwendet.
Zu diesem Komplex gehört ebenfalls die negative Formulierung, die nicht den Inhalt der Aussage negiert, sondern sozusagen die unhöflich wirkende Direktheit aufhebt. So trifft man folgende Formulierungen an: statt …ますか→ませんか, statt …すると思います→するのではないかと思います, statt …でしょう→ではないでしょうか etc.


switching

Besondere Situationen machen den Gebrauch einer dem 敬語 nahe stehenden Sprache auch zwischen vertrauten Menschen erforderlich. Normalerweise unterhält man sich mit einer Person, die zu Ihrem Bereich gehört, mit Hilfe des höflichkeitsleeren Sprachstils. (Der Begriff "switching" wird (normalerweise) beim Umschalten zwischen Sprachen verwendet, aber da die Sprachstile im Japanischen so gravierend unterschiedlich sind, erscheint dieser Begriff in diesem Fall angemessen.) Folgende Situationen machen es erforderlich, Ihre Sprachen in Richtung höflich-formell umzuschalten:
a.) in Anwesenheit einer fremden Person, sozusagen zu Ehren des Außenstehenden.
b.) bei schriftlichen Mitteilungen
c.) zu feierlichen Anlässen (wenn Sie z.B. als Redner auf einer Party Ihren Freund öffentlich ansprechen)
d.) z.T. bei Telefonaten
e.) bei bewusster Distanzierung (z.B. die Beziehung hat sich abgekühlt)


weitere Formulierungen

In der Geschäftswelt, wo ohne 敬語 überhaupt nichts läuft, gelten z.T. andere Regeln. Es versteht sich von selbst, dass Kunden vor allem im Servicesektor mit sprachlichen Samthandschuhen an gefasst werden und Formulierungen auftreten, die in der übrigen Welt als überzogene Höflichkeit empfunden werden.
Es würde den Rahmen dieses Lehrbuches sprengen, wenn wir hier alle Aspekte der japanischen Geschäftssprache behandeln würden. Im Folgenden finden Sie Daher nur einige wenige Beispiele, die Sie nicht im Rahmen dieses Sprachkurses, so doch für Ihren persönlichen Bedarf festhalten können. Im Übrigen werden japanische Hochschulabsolventen, die in der Regel bis zum Eintritt in die Firma wenig mit dem 敬語 in Berührung gekommen sind, auf diesem Gebiet gerade zu gedrillt.


Vokabeln und Floskeln vornehmlich aus der Geschäftswelt

客様(きゃくさま)   尊敬: Anrede gegenüber anwesenden Kunden
宅様(たくさま)、そちらさま   尊敬: Bezeichnung der Firma in Anwesenheit des Kunden
どちら様、どなた様     尊敬: wer
(もと)めになる   尊敬: kaufen
おみえになる     尊敬: herkommen
()しになる   尊敬: herkommen (äußerst höflich)
お目にとまる     尊敬: aufmerksam werden, Gefallen finden
わたくしども     謙譲: wir, unsere Firma
弊社、当社(とうしゃ)小社(しょうしゃ)   謙譲: unsere Firma
おいで(ねが)   謙譲: herbitten, hierher zitieren
一緒(いっしょ)する   謙譲: zusammen irgendwo hingehen
(ぞん)()げる   謙譲: kennen
(みみ)()れる   謙譲: mitteilen, sagen
拝聴(はいちょう)する   謙譲: zu hören geben
邪魔(じゃま)する   謙譲: hier: eine fremde Firma besuchen
いたしかねます     etwa: "müssen wir ablehnen", "können wir nicht machen"
(はい、)かしこまりました     etwa: "geht in Ordnung", "haben wir zur Kenntnis genommen"
(はい、)承知(しょうち)しました   etwa: "geht in Ordnung", "haben wir zur Kenntnis genommen"
迷惑(めいわく)をおかけいたしました   etwa: "wir haben Ihnen Unannehmlichkeiten bereitet"
邪魔(じゃま)いたしました   Abschiedswort beim Verlasen einer Fremdfirma
よろしいでしょうか     etwa: "sind Sie damit einverstanden?", "ist es so richtig?"
よろしゅうございますか     etwa: "sind Sie damit einverstanden?", "ist es so richtig?"
いかほどでございますか     wie teuer
少々(しょうしょう)お待ちください(ませ)   einen Augenblick bitte
あいにく     leider
まことに     in der Tat, wirklich


Lektion 3

Verben des Gebens und Bekommens あげる/もらう/くれる

Die Aktion des Gebens und Bekommens von Gegenständen zwischen zwei Personen kann im Japanischen, wie wir schon im 1. Semester (Lektion 9) kurz behandelt haben, durch folgende drei Aktionsarten wiedergegeben werden.

1. Person 1 gibt Person 2 etwas.   (oder schematisch dargestellt: P1 → P2)
2. Person 1 bekommt von Person 2 etwas.   (oder schematisch dargestellt: P1 ← P2)
3. Eine Person gibt mir etwas.   (oder schematisch dargestellt: P1 → mir)

(Welcher Personenkreis die Rolle von P1 und P2 übernimmt, wird später dargestellt. das "mir" im 3. Satz steht hier stellvertretend für den Sprecher, seinen Angehörigen und weiteren Personen, die zum Bereich des Sprechers gehören.)
Während in der deutschen Sprache nur die beiden Möglichkeiten, nämlich das "Geben" und "Bekommen" existieren, die durch das jeweilige Subjekt ausgeführt werden, gibt es im Japanischen neben あげる und もらう, den Entsprechungen dieser Verben, noch ein weiteres Verb, das speziell das "Geben" des Subjekts an den Sprecher (bzw. einem Vertreter aus dem Bereich des Sprechers) wiedergibt. Diese Aktion wird durch das Verb くれる dargestellt.
Da das Geben und Bekommen interpersonelle Handlungen darstellt, müssen in der japanischen Sprache bei Bedarf noch zusätzlich die Höflichkeitsebenen berücksichtigt werden. Mit anderen Worten werden neben あげる, もらう und くれる weitere Verben gebraucht, die Faktoren wie Ehrerbietung und Bescheidenheit berücksichtigen.
Geht man aber zunächst von der einfachsten Situation aus, in der die beteiligten Personen sich auf der selben sozialen Ebene befinden und dabei die höflichkeitsleere Sprache benutzen, entstehen folgende (idealisierte) Satzschemen bei der Aktion von geben und bekommen:

1. P1 は/が P2   SACHEを あげる
2. P1 は/が P2に/かれ   SACHEを もらう
3. P1 は/が MIR   SACHEを くれる

Die ersten beiden Formeln sind von den Verben あげる und もらう aus betrachtet auch für den deutschen Lernenden wohl einleuchtend und einfach nachvollziehbar. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele mit あげる und もらう, wobei die Verben あげる und くれる auch mit "schenken" übersetzt werden können:

1.   父は田中さんにネクタイをあげました。
Mein Vater schenkte Herrn Tanaka eine Krawatte.
  田中さんは父にネクタイをもらいました。
Herr Tanaka bekam meinem Vater eine Krawatte.
2.   ペトラは森さんに料理の本をあげました。
Petra schenkte Frau Mori ein Kochbuch.
  森さんはペトラから料理の本をもらいました。
Frau Mori bekam von Petra ein Kochbuch.
3.   弟はミヒャエルに辞書をあげました。
Mein Bruder schenkte Michael ein Lexikon.
  ミヒャエルは弟に辞書をもらいました。
Michael bekam von meinem Bruder ein Lexikon.

Bei der 3. Formel müssen wir die Besonderheit des Verbs くれる genauer betrachten. Das Subjekt hier, als der mit が markierte Aktionsträger, ist eine bestimmte Person, die dem Ich, oder einem Menschen aus dem Bereich des Ichs etwas gibt. (= eine Person gibt mir/meinem Angehörigen etwas) Dieser Ich-Bereich wird mit に markiert.

4.   友達は私にカレンダーをくれました。
Mein Freund schenkte mir einen Kalender.
5.   田中さんは父にワインを二本くれました。
Herr Tanaka gab meinem Vater zwei Flaschen Wein
5.   森さんはペトラにセーターをくれました。
Frau Mori schenkte Petra einen Pullover.
7.   ミヒャエルは弟にスイスのポケットナイフをくれました。 ポケットナイフ=Taschenmesser
Michael schenkte meinem Bruder ein Schweitzer Taschenmesser.

Der Beispielsatz 6 macht deutlich, dass Petra dem Sprecher irgendwie nahe steht und zu seinem Bereich gehört. Mit くれる wird hier quasi der Vorgang "Frau Mori gibt meiner Petra etwas" impliziert. Anderenfalls hätte der Satz 森さんはペトラにセーターをあげました。 lauten müssen, wodurch der Sprecher als "nüchterner" Beobachter einen Transfervorgang "eine gewisse Frau Mori gibt einer gewissen Frau namens Petra etwas" sprachlich wiedergibt. Umgekehrt kann also eine Handlung einer Person gegenüber dem Sprecher bzw. einer Person aus dessen Bereich nicht mit dem Verb あげる formuliert werden, da der Sprecher sich damit von einer Handlung, von der er betroffen ist, ungewöhnlich stark distanziert. Anders ausgedrückt kann im Japanischen eine subjektbezogene Handlung nicht unverhältnismäßig objektiviert werden. Sätze wie 友達は私にカレンダーをもらいました。 oder 友達は私にカレンダーをあげました。, die im Deutschen noch akzeptabel sind ("Mein Freund bekam von mir einen Kalender." bzw. "Mein Freund gab mir einen Kalender") sind im Japanischen nicht möglich.


vermischte Beispiele:

あきこは私にライターをくれました。
Akiko gab mir ein Feuerzeug.

森さんは小さくなったセーターを(自分の)妹にあげしました。
Frau Mori gab den Pullover, der ihr zu eng geworden ist, ihrer (eigenen) kleinen Schwester.

森さんは小さくなったセーターを(私の)妹にくれしました。
Frau Mori gab den Pullover, der ihr zu eng geworden ist, ihrer (meiner) kleinen Schwester.

妹はセーターをもらってもあまりよろこびませんでした。
Meine/Die kleine Schwester freute sich nicht sonderlich nach dem sie den Pullover bekommen hatte.

今(私は)友達が(私に)くれた本を読んでいます。
Ich lese gerade ein Buch, das mir ein Freund gegeben hat.

私は母にクリスマスプレゼントをあげませんでした。
Ich gab meiner Mutter kein Weihnachtsgeschenk.

でも、母は私にクリスマスプレゼントをくれました。
Aber, meine Mutter gab mir ein Weihnachtsgeschenk.

父は友達の田中さんに時計をあげました。
Mein Vater schenkte seinem Freund, Herrn Tanaka, eine Uhr.

田中さんが父からもらった時計はスイス製だそうです。
Die Uhr, die Herr Tanaka von meinem Vater bekam, soll "made in Swiss" sein.

ペトラが(私に)くれた料理の本はとても便利です。
Das Kochbuch, das mir Petra geschenkt hat, ist sehr praktisch.

母も(私が)ペトラにもらった料理の本を良く使っています。
Meine Mutter benutzt auch oft das Kochbuch, das ich von Petra bekommen habe.

ミヒャエルは弟にもらった辞書をなくしてしまいました。
Michael hat das Wörterbuch, das er von meinem jüngeren Bruder bekommen hat, verloren.

ミヒャエル君は弟があげた辞書をなくしてしまいました。
Michael hat das Wörterbuch, das mein jüngerer Bruder ihm geschenkt hat, verloren.

田中さんは父からもらった時計をいつもしています。
Herr Tanaka trägt immer die Uhr, die er von meinem Vater bekommen hat.


Diese Beispiele machen bei genauerer Betrachtung der Personen deutlich, dass die Verben des Gebens und Bekommens nicht beliebig benutzbar sind. Im Folgenden finden Sie daher eine Zusammenstellung von Personenkreisen, welche mit あげる, もらう und くれる benutzt werden können und welche davon ausgeschlossen sind:


Schematische Darstellung von geben und bekommen

 
Personen außerhalb des eigenen Bereiches
くれる       あげる
あげる  
Person A
Person B
  もらう  
Personen des eigenen Bereiches
ich, Mutter, Vater, Schwester,
Freund, etc.
もらう


あげる:      
Ich     Person des eigenen Bereichs   私は弟をあげた。
Ich     Person außerhalb des eigenen Bereichs   私は森さんに本をあげた。
Person des eigenen Bereichs     Person des eigenen Bereiches   兄は父に本をあげた。
Person des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereiches   兄は森さんに本をあげた。
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereiches   田中さんは森さんに本をあげた。
aber nicht      
Person des eigenen Bereichs     Ich(mir)   兄は私に本をあげた。
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Ich(mir)   田中さんは私に本をあげた。
     
もらう:      
Ich     Person des eigenen Bereichs   私は弟をもらった。
Ich     Person außerhalb des eigenen Bereichs   私は森さんに本をもらった。
Person des eigenen Bereichs     Person des eigenen Bereiches   兄は父に本をもらった。
Person des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereiches   兄は森さんに本をもらった。
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereiches   田中さんは森さんに本をもらった。
aber nicht      
Person des eigenen Bereichs     Ich(mir)   兄は私に本をもらった。
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Ich(mir)   田中さんは私に本をもらった。
     
くれる:      
Person des eigenen Bereichs     Ich(mir)   兄は私に本をくれた。
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Ich(mir)   田中さんは私に本をくれた。
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Person des eigenen Bereiches   田中さんは兄に本をくれた。
aber nicht      
Ich     Person des eigenen Bereichs   私は弟をくれた。
Ich     Person außerhalb des eigenen Bereichs   私は森さんに本をくれた。
Person des eigenen Bereichs     Person des eigenen Bereiches   兄は父に本をくれた。
Person des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereiches   兄は森さんに本をくれた。
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereiches   田中さんは森さんに本をくれた。



das Verb やる
Neben dem Verb あげる existiert das Verb やる, das heute relative selten zum Einsatz kommt. Dieses Verb beschränkt sich nämlich im heutigen Sprachgebrauch auf das Geben bei extremem Gefälle zwischen dem Geber und Empfänger. Wenn Beispiels weise die Mutter (hochstehend) ihrem Kind (tiefer stehend) Süßigkeiten gibt, würde man die Version お母さんが子供にお菓子をやりました。 und お母さんが子供にお菓子をあげました。 als beide korrekt und praktisch gleichwertig betrachten. Dasselbe gilt etwa auch für das Geben von Almosen:
私は乞食(こじき)(Bettler)にお金をやりました。 versus 私は乞食にお金をあげました
Das やる beschränkt sich fast nur noch auf solche Situationen, in denen der Geber ein Mensch und der Empfänger ein Tier bzw. eine Pflanze darstellt. In solch einem Fall wäre das Verb あげる deplatziert:
森さんは毎朝ねこにえさをやっています。 aber nicht: あげでいます
Frau Mori pflegt jeden Morgen ihre Katze zu füttern. (Futter geben)
暑い日には花にたくさん水をやらなくてはいけません。 aber nicht: あげなくてはいけません
An heißen Tagen muss man Blumen viel Wasser geben.

Bestimmung des sozialen Verhältnisses beim Geben und Bekommen
Während die Verben あげる, もらう und くれる eine gleichwertige soziale Beziehung zwischen dem Gebenden und Empfangenden darstellt und das やる heute eher eine Nebenrolle spielt, sind auch weitere Möglichkeiten durchaus denkbar, in denen sozusagen ein soziales Gefälle zwischen den Beiden herrscht.
Wir beschäftigen uns zunächst mit den Fällen, in denen der sozial niedriger Stehende einem sozial höher Stehenden etwas gibt oder von ihm etwas bekommt.

Geben von "unten nach oben"
Wenn z.B. der Student dem Lehrer etwas gibt, kommt die 謙譲-Version des Verbs あげる, nämlich 差し上げる zur Geltung. Die allgemeine Formel für ein solches Geben von "unten nach oben" lautet:

P1 は/が P2に SACHEを ()()げる

Beispiele:

私は先生にCDを差し上げました。
Ich schenkte meiner Lehrerin eine CD.

父は田中部長にネクタイを差し上げました。
Mein Vater schenkte dem Abteilungsleiter Tanaka eine Krawatte.

ペトラは森さんに料理の本を差し上げました。
Petra schenkte Frau Mori ein Kochbuch.

弟はウェーバーさんに辞書を差し上げました。
Mein Bruder schenkte Herrn Weber ein Lexikon.

Es versteht sich wohl von selbst, dass diese Art des Transfers mit dem 謙譲動詞 差し上げる nur gegen über Personen außerhalb des eigenen Bereichs benutzt werden kann. Dabei kann der Sprecher auch Transferhandlungen zwischen zwei Personen außerhalb seines Bereichs einfach nur als Beobachter beschreiben:
ウェーバーさんはベッカーさんに本を差し上げました。 Herr Weber schenkte Frau Becker ein Buch.


Bekommen von "oben nach unten"
Beim Bekommen von "oben nach unten" (z.B. bekommt der Student vom Lehrer etwas) wird die 謙譲-Version des Verbs もらう, nämlich いただく bzw. ちょうだいする benutzt. Daraus ergibt sich die folgende Formel:

P1 は/が P2に SACHEを いただく/ちょうだいする

Diese Formel zeigt an, dass eine Person (P1) von einer Person (P2), die sozial betrachtet eine höhere Stellung als sie einnimmt, etwas bekommt. Mit anderen Worten kann das 謙譲動詞 いただく bzw. ちょうだいする auch nur gegenüber Personen außerhalb des eigenen Bereichs des Sprechers, wenn er diese als Beobachter beschreibt und das soziale Gefälle die Anwendung von いただく bzw. ちょうだいする erforderlich macht. (vergleiche 4. Beispiel)

Beispiele:

友達は先生からお手紙をいただきました。/ちょうだいしました。
Mein Freund bekam vom Lehrer einen Brief.

父は部長にコンセートの切符をいただきました。/ちょうだいしました。
Mein Vater bekam von seinem Abteilungsleiter Konzertkarten.

森さんはペトラのお母さんから料理の本をいただきました。/ちょうだいしました。
Frau Mori bekam von Petras Mutter ein Kochbuch.

ミヒャエルはウェーバーさんに辞書をいただきました。/ちょうだいしました。
Michael bekam von Herrn Weber ein Lexikon.


mir geben von "oben nach unten"
Die untere Formel zeigt an, dass der Sprecher(MIR) bzw. einem Mitglied aus dem Bereich des Sprechers von einer Person etwas bekommt, die mit Ehrerbietung zu behandeln ist. (z.B.: "Der Boss gibt mir/meinem Mitarbeiter etwas.")
In diesem Fall wird das 謙譲動詞 下さる benutzt. Da 下さる sich unmittelbar auf den Sprecher bzw. auf die Person seines Bereiches gerichtet ist, können keine beobachteten Vorgänge mit 下さる aus dem Bereich außerhalb des Sprechers beschrieben werden. Mit anderen Worten können Sie nicht den Satz "Herr Weber schenkte Frau Becker ein Buch" mit 下さる bilden, es sei denn, Frau Becker gehört zu Ihrem Bereich (z.B. Frau Becker ist Ihre Sekretärin).
Die allgemeine Formel für das mir geben Lautet:

P1 は/が MIRに SACHEを (くだ)さる

Beispiele:

先生は私に日本のカレンダーを下さいました。
Mein Lehrer schenkte mir einen japanischen Kalender.

田中さんは父にワインを二本下さいました。
Herr Tanaka gab meinem Vater zwei Flaschen Wein.

森さんはペトラにセーターを下さいました。
Frau Mori senkte Petra (Petra ist meine Schwester) einen Pullover.

ウェーバーさんは弟にスイスのポケットナイフを下さいました。
Herr Weber schenkte meinem Bruder ein Schweizer Taschenmesser.


vermischte Beispiele:

森さんは小さくなったセーターを(私の)妹に下さいました。
Frau Mori gab den Pullover, der ihr zu eng geworden ist, meiner kleinen Schwester.

妹はセーターをいただいでも/ちょうだいしてもあまりよろこびませんでした。
Meine/Die kleine Schwester freute sich nicht sonderlich, nachdem sie den Pullover bekommen hatte.

今(私は)田中さんが(私に)下さった本を読んでいます。
Ich lese gerade ein Buch, das mir Herr Tanaka Geschenkt hat.

私は先生にクリスマスプレゼントをさしあげませんでした。
Ich gab meinem Lehrer kein Weihnachtsgeschenk.

でも、先生は私にクリスマスプレセントを下さいました。
Aber mein Lehrer gab mir ein Weihnachtsgeschenk.

父は課長の田中さんに時計を差し上げました。
Mein Vater schenkte seinem Unterabteilungsleiter, Herrn Tanaka, eine Uhr.

ペトラさんが(私に)下さった料理の本はとでも便利です。
Das Kochbuch, das mir Petra geschenkt hat, ist sehr praktisch.

母も(私が)ペトラさんにいただいた/ちょうだいした料理の本を良く使っています。
Meine Mutter pflegt auch oft das Kochbuch zu benutzen, das ich von Petra bekommen habe.


Geben von "oben nach unten"
Wenn z.B. der Boss seinem Untergebenen etwas gibt, wenn also der Handlungsträger (P1) gegenüber der von der Handlung betroffenen Person (P2) eine höhere Position einnimmt, müsste logischerweise eine 尊敬-Version des Verbs あげる benutzt werden. Leider gibt es aber in der sprachlichen Realität weder ein あげられる noch ein おあげになる, zumal das あげる wörtlich "nach oben reichen" (上げる!) bedeutet und ohne hin schon einen Wiederspruch darstellt. Die japanische Sprache zeigt also hier ein eindeutiges Defizit. In der Praxis wird als Ersatz z.B. die 尊敬-Version des Verbs 渡す in die bekannte Formel eingesetzt. Dieses 強V besitzt jedoch nur die Bedeutung von "geben" im Sinne eines Warentransfers wie "überreichen", "aushändigen" und nicht mehr des Schenkens.

P1 は/が P2に SACHEを お(わた)しになるschenken = z.B. プレゼントされる

Beispiele:

社長は秘書(ひしょ)に資料をお渡しになりました。  秘書=Sekretär(in)
Der Boss überreichte seiner Sekretärin die Unterlagen.

先生は学生に表をお渡しになりました。  
Der Lehrer händigte den Studenten eine Tabelle aus.

森さんはペトラさんに料理の本をお渡しになりました。  
Frau Mori gab Petra ein Kochbuch.

田中さんはウェーバーさんの辞書をおわたしになりました。  
Herr Tanaka Händigte Herrn Weber das Lexikon aus.

Dieses Überreichen von "oben nach unten" mit Hilfe des Verbs お渡しになる kann nur gegenüber Personen außerhalb des eigenen Bereichs benutzt werden. Der Sprecher beschreibt also als unbeteiligter Beobachter einfach nur Transferhandlungen zwischen zwei Personen. Sobald der Sprecher selbst oder eine Person seines Bereichs von der Handlung betroffen ist, müssen wir wieder auf die Formulierung 下さる zurückgreifen oder die etwas umständlich zusammengesetzte Form お渡し下さる benutzen, wobei hier die Nuance "freundlicherweise" hinzukommt. (naheres siehe Lektion 2)
ウェーバーさんは私に本をお渡し下さいました。 Herr Weber überreichte mir (freundlicherweise) ein Buch.


Bekommen von "unten nach oben"
Beim Bekommen von "unten nach oben" (z.B. bekommt der Lehrer vom Studenten etwas) müsste eigentlich die 尊敬-Version des Verbs もらう benutzt werden. Da jedoch die Formulierung wie もらわれる, おもらいになる zwar manchmal benutzt werden, aber ehr Hilfskonstruktionen darstellen, kommt das Ersatzwort 受け取る, das nur noch die nüchterne Bedeutung "in Empfang nehmen" oder "etwas entgegennehmen" hat, zum Einsatz. Daraus ergibt sich die folgende Formel:

P1 は/が P2から SACHEを お()()りになる

Wie ersichtlich, kann die zweite Person nur noch mit dem Partikel から markiert werden.
Diese Formel beschreibt in erster Linie Transferhandlungen zwischen zwei Personen, die aus der Sicht des Sprechers erfolgen, wobei dieser dem Handlungsträger Ehrerbietung entgegenbringt. Während der Sprecher selbst nicht in Position P2 stehen kann, zumal die Handlung "Frau X nimmt von mir eine Sache in Empfang" als zu nüchtern und objektivierend wirkt, können Personen des Sprecherbereichs bedingt auch in Position P2 Stehen. (vergleiche Satz 4)
Sobald der Sprecher selbst in die Handlung involviert ist, wird die seltene Formulierung お受け取り下さる benutzt, wobei auch hier die Nuance "freundlicherweise" hinzukommt. Hier einige Beispiele:

先生は学生から夏休みの宿題を受け取りになりました。
Der Lehrer nahm von den Studenten die Sommerferien-Hausaufgaben in Empfang.

ペトラさんは森さんから料理の本を受け取りになりました。
Petra nahm von Frau Mori ein Kochbuch in Empfang.

ウェーバーさんは田中さんから辞書を受け取りになりました。
Herr Weber nahm von Herrn Tanaka das Lexikon in Empfang.

社長は私の秘書から資料をお受け取りになりました。
Der Boss nahm von meiner Sekretärin die Unterlagen in Empfang.

mir geben von "unten nach oben"
Wenn der Sprecher bzw. ein Mitglied aus dem Bereich des Sprechers gegenüber einer anderen Person in höherer Position steht und dieser etwas bekommen soll, wird die bereits bekannte Formel mit くれる wieder auf gegriffen. Wenn sie also z.B. der Boss sind und von Ihrem Mitarbeiter etwas bekommen, greift erneut die Formel:

P1 は/が MIRに SACHEを くれる

Beispiele:

学生が私(Lehrer)にカレンダーをくれました。  
Eine Studentin schenkte mir einen Kalender.

田中君(mein Mitarbeiter)は父にワインを二本くれました。  
Tanaka, mein Mitarbeiter gab meinem Vater zwei Flaschen Wein.

ウェーバーさん(mein Untergebener)は息子(むすこ)にスイスのポケットナイフをくれました。
Herr Weber schenkte meinem Sohn ein Schweitzer Taschenmesser.

vermischte Beispiele:

社長はお客さに名刺(めいし)をお渡しになりました。 名刺 = Visitenkarte
Der Boss überreichte dem Gast seine Visitenkarte.

そして、お客さんから名刺をお受け取りになりました。
Und der nahm von Gast dessen Visitenkarte entgegen.

先生いつも学生にコピーをお渡しになってから、講義を始められます。
Der Lehrer pflegt immer erst nachdem er Kopien an die Studenten ausgehändigt hat, mit der Vorlesung zu beginnen.

部長はウェーバーさんに翻訳の仕事をお渡しになりました。
Der Abteilungsleiter händigte Herrn Weber einen Übersetzungsauftrag aus.

三日後にウェーバーさんから翻訳をお受け取りになりました。
Nach drei Tagen nahm der die Übersetzung von Herrn Weber entgegen.

部長はお受け取りになった翻訳をまだお読みになっていらっしゃらないそうです。
Ich habe gehört, dass der Abteilungsleiter die Übersetzungen, die er in Empfang genommen hat, noch nicht durch gelesen hat.

森先生は日本でお集めになった資料を田中先生にお渡しになりました。
Die Lehrerin, Frau Mori, überreichte dem Lehrer, Herrn Tanaka, die Unterlagen, die sie in Japan gesammelt hat.

つまらない物ですが、どうぞお受け取り下さい。
Es ist nur eine Kleinigkeit, aber nehmen Sie es bitte entgegen.

先生は昔の生徒から手紙をお受け取りになって喜んでおられました。
Der Lehrer erhielt von einem ehemaligen Schüler einen Brief und war darüber erfreut.

私は昔の生徒がくれた手紙はまだ全部持っています。
Ich habe noch alle Briefe, die meine früheren Schüler mir zukommen ließen.

昨日お受け取りになった贈り物は机の上に置いてあります。
Die Geschenke, die Sie gestern in Empfang genommen haben, stehen (noch) auf dem Tisch.

ペトラさんにお渡しになったコンセートの切符はおいくらでしたか。
Was haben die Konzertkarten gekostet, die sie Petra ausgehändigt haben?

恐れ入りますが、この本を田中教授にお渡しいただけませんか。
Entschuldigen Sie bitte, aber würden Sie so freundlich sein und diese Buch Herrn Professor Tanaka aushändigen?

~てあげる/~てやる、~てもらう、てくれる

Im vergangenen Abschnitt wurden einige Verben vorgestellt, die dazu dienten, um Gegenstände zwischen zwei Personen zu transferieren. Diese Verben können auch in der Funktion von Hilfsverben stehen und an andere Vollverben (also im Sinne einer Dienstleistung) angeschlossen werden. Dabei erhalten die Vollverben, die die Aktion darstellen, als Anschluss die て-Form.


~てあげる/~てやる
So wie wir das Verb あげる für das Geben einer Sache an eine Person benutzt hatten, wird die daraus abgeleitete Form ~てあげる dazu verwendet, einer Person eine Dienstleistung (also eine Tätigkeit) zukommen zu lassen.
~てあげる bedeutet demnach "für jemanden etwas tun". Die Form ~てやる wird heute fast nur noch für Wohltaten, bei der das Verhältnis zwischen Geber und Empfänger ein extremes Gefälle darstellt, wie etwa gegenüber Tieren und Pflanzen, bedingt zwischen einem Erwachsenen und einem Kind benutzt.
森さんは隣の子供にお菓子を買ってあげました/やりました。 Frau Mori hat dem Nachbarskind Süßigkeiten gekauft.
Dieser Beispielsatz macht deutlich, dass sich an der Satzstruktur, die wir aus dem vorherigen Abschnitt kennen, praktisch nichts ändert.
Bei der Konstruktion P1 は/が P2に SACHEを V~てあげる/てやる kommt jedoch die positive Absicht des Handlungsträgers noch deutlicher zur Geltung (auch wenn das Ergebnis möglicherweise nicht positiv ausfällt. 答えを見せてあげましたが間違っていました。。 Ich habe ihm die Lösung gezeigt, aber sie war falsch.) Allerdings müssen wir uns bewusst machen, dass sich das ~てあげる unter Umständen recht gönnerhaft anhört. Einsatz wie "私は(おばあさんの)荷物を持ってあげました。 Ich habe freundlicherweise das Gepäck der Oma getragen." kann als freundliche Geste verstanden werden, ist aber eher ein Zeugnis der überzogenen Ichbetontheit.
Da her sollten Sie die Formulierung vorsichtig benutzen, um damit keine ungewollte Selbstdarstellung hervorzurufen.

Beispiele:

おばあさんは子供達に動物のお話しをしてあげました。
Die Oma hat den Kindern Tiergeschichten erzählt.

森さんのかばんが壊れたので、直してあげました。
Da Frau Moris Tasche kaputtgegangen ist, habe ich sie ihr repariert.

デュースブルクは初めてですか。じゃあ(私があなたを)案内してあげましょう。
Sie sind zum ersten Mal in Duisburg? Dann werde ich für Sie eine Stadtführung machen.

犬が外に出たがっています。戸をあけてやってもいいですか。
Der Hund möchte gerne nach draußen, Darf ich für ihn die Tür auf machen?

ウェーバーさんは日本語が読めないので、ここにローマ字で住所を書いてあげてくださいませんか。
Da Herr Weber kein Japanisch lesen kann, würden Sie vielleicht für ihn die Adresse in lateinischer Schrift hier hin schreiben?

~てあげる lässt sich, wie Sie aus obigen Beispielsätzen entnehmen können, nicht wörtlich ins Deutsche übersetzen. So wird z.B. der erste Satz mit dem Geschichten erzählen in der "normalen" Version おばあさんは子供達に動物のお話をしました。 ebenfalls mit "Die Oma hat den Kindern Tiergeschichten erzählt." übersetzt. Diese Version gibt lediglich eine nüchterne Beobachtung des Sprechers wieder und lässt die Emotionen außer Acht, die der Empfänger gegenüber dem Geber empfindet. Mit anderen Worten klingt diese neutrale Formulierung für das japanische Ohr zu gleichgültig und sollte nur in entsprechenden Situationen eingesetzt werden.

beachte:
Die oben genannte Feststellung bezüglich der Emotionen gilt für alle folgenden て-Verbindungen dieses Abschnitts.
Vor allem in Situationen, in denen die 1. Person von der Dienstleistung betroffen ist (z.B. "Die Oma hat mir Süßigkeiten gekauft."), stellt es geradezu eine Unhöflichkeit dar, wenn Sie die て-Verbindung nicht benutzen würden.


~てもらう
Während das Verb もらう für das Bekommen einer Sache steht wird die daraus abgeleitete Form ~てもらう dazu verwendet um von einer Person eine Dienstleistung (also eine Tätigkeit) gemacht zu bekommen. ~てもらう bedeutet demnach "von jemandem etwas gemacht bekommen". (Leider gibt es in der deutschen Standardsprache keine Möglichkeit, das ~てもらう korrekt wiederzugeben. So müssen wir auf das höchst unelegante "gemacht bekommen" zurückgreifen.) Der Vorgang des "etwas gemacht bekommen" beinhaltet seitens des Empfängers (derjenige der von der Dienstleistung profitiert) generell ein Gefühl der Dankbarkeit bzw. der Freude, zumal die Aktion des Handelnden für ihn eine (angehnehme) Serviceleistung bedeutet. In einem Satz wie 隣の子供は森さんにお菓子を買ってもらいました。 "Das Nachbarskind bekam von Frau Mori Süßigkeiten gekauft." schwingt die Freude bzw. Dankbarkeit des Kindes mit. Wie sie aus der Übersetzung entnehmen können, lässt sich im Deutschen eine solche Tiefenstruktur kaum wiedergeben.
Der oben genannte Satz wurde im Übrigen aus dem Beispielsatz mit ~てあげる abgeleitet und stellt von der Struktur her nichts weiter als eine Umkehrung der Perspektive dar. Die allgemeine Formel mit ~てもらう lautet entsprechend wie bei ~てあげる: P1 は/が P2に SACHEを V~てもらう
Der Unterschied eines Satzes mit ~てもらう zu Sätzen ohne diese Formulierung liegt einfach am Grad der Höflichkeit.
Der Satz 森さんは子供にお菓子を買いました。 "Frau Mori hat für das Kind Süßigkeiten gekauft." ist in der japanischen Version praktisch nur eine neutrale Beschreibung eines Kaufvorgangs und enthält keine emotionalen Informationen. Sollten sie den Aspekt einer für Sie vorteilhaften oder zu Dank verpflichtenden Dienstleistung betonen wollen, und das ist praktisch immer der Fall, wenn ein Anderer für Sie etwas tut, darf das ~てもらう auf keinen Fall fehlen.

Beispiele:

子供達はおばあさんに動物のお話をしてもらいました。
Die Kinder haben Tiergeschichten von der Oma erzählt bekommen.

森さんはミヒャエル君に壊れたかばんを直してもらいました。
Frau Mori bekam von Michael ihre kaputte Tasche repariert.

ウェーバーさんのデュースブルクの町を案内してもらいましょう。
Lasst uns von Herrn Weber eine Führung durch die Stadt Duisburg machen.

外に出たがっていた犬は戸をあけてもらったので、よろこんで外に出ました。
Da der Hund, der gerne nach draußen wollte, die Tür auf gemacht bekam, lief er erfreut nach draußen.

beachte:
Als eine besondere Funktion des "etwas gemacht bekommen" wird ~てもらう als Ersatz für den Kausativ (~せる/~させる; 2. Semester Lektion 10) bei bestimmten interpersonalen Verhältnissen eingesetzt. Das Kausativ ist eine Form, die nur bei Handlungen benutzt werden kann, die eine hochgestellte Person einer von ihm aus gesehen niedriger gestellten Person ausführen lässt. Einfacher ausgedrückt benutz man den Kausativ nur bei Vorgängen, die von oben nach unten erfolgen, So konnte man zwar sagen 先生は学生のペトラさんに窓を閉めさせました。 "Der Lehrer ließ die Studentin Petra das Fenster schließen." sagen, aber auf keinen fall 学生のペトラさんは先生に窓を閉めさせました。, was einer Beleidigung gleichkommt. Genauso unhöflich kann das Kausativ bei Aktionen zwischen zwei sozial gleichgestellten Personen wirken. Sobald nämlich zwischen zwei Gleichgestellten das Kausativ zum Einsatz kommt, verlagert dich das soziale Gleichgewicht zugunsten des "Auftraggebers". In einem Satz wie ミヒャエルはペトラに窓を閉めさせました。 "Michael ließ Petra das Fenster schließen." definiert sich das soziale Verhältnis zwischen den beiden Personen automatisch durch den Kausativ neu. Michael stellt sich absichtlich oder unbeabsichtigt über Petra. Mit anderen Worten gibt es im Japanischen keine Möglichkeit, Aktionen von Personen wie in den beiden letzten Beispielsätzen mit Hilfe des Kausativs auszudrücken, ohne dass dadurch die jeweiligen sozialen Positionen umkippen. Aus diesem Grund wird in beiden Fällen als Ersatz für das Kausativ das ~てもらう benutzt. So entstehen aus den oben genannten Sätzen ミヒャエルはペトラに窓を閉めてもらいました。 sowie 学生のペトラさんは先生に窓を閉めてもらいました。 wobei der letzte Satz durch ~ていただく weiter in der Höflichkeit gesteigert werden kann. (näheres siehe Abschnitt 3)

beachte ferner:
Wenn das ~てもらう in die たい-Form gebracht wird (z.B. 窓を閉めてもらいたいです。 "Ich möchte, dass man für mich das Fenster schließt.") hat es die gleiche Bedeutung wie die Formulierung mit ~てほしい So können Sie den obigen Satz ohne weiteres auch so formulieren: 窓を閉めてほしいです。 "Ich hätte gern, dass …"



~てくれる
Wie beim Verb くれる wird daraus die abgeleitete Form ~てくれる dazu verwendet, um von einer Person eine Leistung, hier im Sinne eine Dienstleistung (also eine Tätigkeit) gemacht zu bekommen. Dabei wird das Ich bzw. eine Person aus dem Ichbereich durch die Tätigkeit, die mit dem Hilfsverb ~てくれる verbunden wurde, das heißt durch die Tat des Handlungsträgers, grundsätzlich positiv beeinflusst. So Bedeutet diese Form "jemand tut für mich bzw. für meinen Bereich etwas". Der Satz 森さんが弟にお菓子を買ってくれました。 "Frau Mori hat für meinen kleinen Bruder Süßigkeiten gekauft." macht deutlich, dass hier auch ein Gefühl der Dankbarkeit gegenüber der Tat des Handlungsträgers mit schwingt. (Das "Ich" ist dankbar für die Großzügigkeit von Frau Mori.) Diese Nuance kann in manchen Fällen durch ergänzende Ausdrücke wie "freundlicherweise", "extra", "eigens" etc. bei der Übersetzung verdeutlicht werden.
Die allgemeine Formel mit ~てくれる lautet: P は/が (MIR*に) SACHEを V~てくれる
(* Wobei das "MIR" weitere Personen des eigenen Bereichs einschließt.)
In der sprachlichen Realität wird bei der Formulierung mit ~てくれる vom Handlungsträger sehr häufig durch den Partikel が markiert. Das liegt wohl daran das der Sprecher, der ja bei ~てくれる vom Handlungsträger meist unmittelbar betroffen ist, seinen "Wohltäter" stark hervorheben möchte. Dagegen wird die Komponente "MIR に" oft einfach weggelassen, da das Verb くれる ohnehin schon primär die erste Person impliziert.

Beispiele:

おばあさんが(私の)子供に動物のお話をしてくれました。
Die Oma hat meinem Kind Tiergeschichten erzählt.

ミヒャエルが壊れたかばん直してくれました。
Michael hat extra für mich die kaputtgegangene Tasche Repariert.

ウェーバーさんがデュースブルクの町を案内してくれるそうです。
Herr Weber soll eigens für uns eine Führung durch die Stadt Duisburg machen.

外に出たがっていた(私の)犬は森さんが戸をあけてくれたので、よろこんで外に出ました。
Da Frau Mori dem Hund, der gerne nach draußen wollte, die Tür aufmachte, lief er erfreut nach draußen.

vermischte Beispiele:

森さんが日本の歌を歌ってくれるそうです。
Frau Mori soll (für uns) ein japanisches Lied vorsingen.

イタリア語の手紙を友達に翻訳してもらいました。
Ich habe von meinem Freund einen Brief in Italienisch übersetzt bekommen.

これから町へ行きますが、何か買ってきてあげましょうか。
Ich werde jetzt in die Stadt gegen. Soll ich Dir etwas mitbringen. (für Dich etwas einkaufen)

町へ行くのなら、今どんな映画をやっているか調べてきれくれませんか。
Wenn Du schon in die Stadt gehst, könntest Du bitte nachsehen, was für Filme jetzt laufen?

漢字の書き方がわからなければ、私が教えてあげます。
Wenn Sie die Schreibweise von Kanjis nicht wissen, werde ich es Ihnen beibringen.

大丈夫です。日本人の友達に教えてもらいます。
Danke, es geht schon. Ich werde sie von meiner japanischen Freundin erklärt bekommen.

すみません。このビデオの使い方を説明してくれませんか。
Entschuldigung. Können Sie mir nicht erklären, wie dieses Videogerät funktioniert?

いいですよ。簡単に説明してあげます。
Ja gerne. Ich werde es Ihnen einfach erklären.

森さんが日本の歌を歌ってくれたので、私もドイツの歌を歌ってあげるつもりです。
Weil Frau Mori (für uns) ein japanisches Lied vorgesungen hat, habe ich auch vor, für sie ein deutsches Lied vorzusingen.

~てさしあげる、~ていただく、~てくださる

Im Rahmen des 敬語 werden folgende Formulierungen für die im Abschnitt 2 behandelten Aktionen verwendet:

~てあげる     ~てさしあげる   =謙譲
~てもらう     ~ていただく   =謙譲
~てくれる     ~てくださる   =尊敬

Auch bei diesen drei Aktionsarten müssen alle Regeln in Bezug auf das 敬語 berücksichtigt werden.


~てさしあげる
Die allgemeine Formel für die Dienstleistung für eine andere Person lautet:

P1 は/が (P2に) SACHEを V~てさしあげる

Da die Formulierung ~てさしあげる aus dem 謙譲動詞(けんじょうどうし)()()げる abgeleitet worden ist, kann diese zunächst nur Aktionen, die von "unten nach oben" erfolgen, wiedergeben. Darüber hinaus kommt bei dieser Formulierung als Handlungsträger nur entweder das Ich oder eine Person aus dem Bereich des Ichs in Frage, da es nicht möglich ist, eine Handlung, die durch eine fremde Person ausgeführt wird, in welcher Form auch immer, zu bewerten. Aktionen von fremden Personen in die bescheidene Form zu bringen, wäre sozusagen eine Wertung (bzw. Abwertung), die dem Sprecher nicht zusteht. Mit anderen Worten können Sie z.B. für Ihren Boss einen italienischen Brief übersetzen 私は社長にイタリア語の手紙を翻訳してさしあげました。 Genauso denkbar wäre dieser Satz mit dem Handlungsträger 私の部下 (mein(e) Mitarbeiter(in)) 私の部下は社長にイタリア語の手紙を翻訳してさしあげました。 Dagegen ist ein Satz wie 田中さんは社長にイタリア語の手紙を翻訳してさしあげました。 unjapanisch, es sei denn, dass 田中さん zu Ihrem Bereich gehört (z.B. Ihr Kollege ist). (näheres siehe Fußnote)

Beispiele:

田中さんは社長のかばんを持ってさしあげました。
Herr Tanaka trug die Tasche vom Boss.

かばんが壊れていたので、直してさしあげました。
Da die Tasche kaputt war, habe ich sie repariert.

来週いらっしゃる先生はデュースブルクは初めてだそうです。私が案内してさしあげるつもりです。
Der Lehrer, der nächste Woche hierher kommt, soll zum ersten Mal in Duisburg sein. Ich habe (daher) vor, eine Führung mit ihm zu machen.

beachte:
Das ~てさしあげる sollten Sie mit Vorsicht anwenden, da es sich vor allem bei der Konversation recht gönnerhaft anhören kann, auch wenn die Form an sich Bescheidenheit zeigt und somit sehr höflich ist. Daher würde man statt おかばんを持ってさしあげます。 (sinngemäß: "Ich werde Ihnen gnädigerweise Ihre Tasche abnehmen.") viel eher die bekannte, sehr höfliche Formulierung mit お/ご~する, nämlich (おかばんを)お持ちします。 benutzen, oder besser die Dienstleistung als Frage verpacken: (おかばんを)お持ちしましょうか。 bzw. お持ちしいたしましょうか

beachte ferner:
Folgende Personenkonstellationen sind bei ~てさしあげる möglich:
Ich     Person außerhalb des eigenen Bereichs
Person des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereichs
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereichs
aber nicht    
Ich     Person des eigenen Bereichs
Person des eigenen Bereichs     Person des eigenen Bereichs
Person des eigenen Bereichs     Ich(mir)
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Ich(mir)



~ていただく
Die allgemeine Formel für die Dienstleistung, die von einer höhergestellten Person entgegengebracht wird, lautet:

P1 は/が P2に SACHEを V~ていただく

Die Formulierung ~ていただく wurde aus dem 謙譲動詞 いただく (empfangen) abgeleitet, so dass diese Aktion nur von "oben nach unten" erfolgen kann. Mit anderen Worten kommen als "Empfänger" der Dienstleistung (P1) nur das Ich und Personen aus dem Bereich des Ichs in Frage, während der Aktionsträger wie schon angedeutet eine höhergestellte Person ausmacht. (die möglichen Personenkonstellationen finden sie im Folgenden "beachte" Kasten)
~ていただく beinhaltet im Übrigen wie bei ~てもらう seitens des Empfängers generell ein Gefühl der Dankbarkeit oder zumindest Freude.

Beispiele:

私の子供は森さんにお菓子を買っていただきました。
Mein Kind hat von Frau Mori Süßigkeiten gekauft bekommen.

ペトラさんは先生に作文を直していただきました。
Petra bekam vom Lehrer ihren Aufsatz korrigiert.

ペトラさんは先生に作文を直していただいたので、「ありがとうございます。」と言いました。
Da Petra vom Lehrer ihren Aufsatz korrigiert bekam, sagte sie "Danke schön.".

ウェーバー教授にデュースブルクの町を案内していただきましょう。
Lasst uns von Herrn Professor Weber eine Führung durch die Stadt Duisburg machen lassen.

beachte:
Folgende Personenkonstellationen sind bei ~ていただく bzw. お/ごV~いただく möglich:
Ich     Person außerhalb des eigenen Bereichs
Person des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereichs
aber nicht    
Ich     Person des eigenen Bereichs
Person des eigenen Bereichs     Person des eigenen Bereichs
Person des eigenen Bereichs     Ich(mir)
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Ich(mir)
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereichs

beachte ferner:
Als Alternative zu dieser Formulierung lassen sich in vielen Fällen die Dienstleitungen, die von höhergestellten Personen ausgeführt werden, in Anlehnung an die bereits bekannte Formulierung mit お/ご~する auch mit お/ごV~いただく bilden. Allerdings wird diese Formulierung in der Praxis eher selten in die oben genannte Formel integriert. Es handelt sich um eine sehr höfliche, aber gleichzeitig sehr formelle Art, Aktionen von höhergestellten Personen, wovon der Empfänger profitiert, zu beschreiben.

Im Folgenden finden Sie einige nahezu floskelhafte Formulierungen mit お/ごV~いただく:

日本はご来店(らいてん)いただきまことにありがとうございます。来店=Besuch eines Kunden in einem Laden etc.
etwa: Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihren Besuch in unserem Haus (z.B. Kaufhaus).

少々(しょうしょう)お待ちいただけますでしょうか。
etwa: Würden Sie sich einen Augenblick gedulden (warten)?

ご招待いただき、ありがとうございます。  
etwa: Vielen Dank, dass Sie mich eingeladen haben.


~てくださる
Wie beim Verb ~てくれる wird die Form ~てくださる dazu verwendet, um von einer Person eine Dienstleistung gemacht zu bekommen. Allerdings zeigt das Verb くださる, das hier in der Formulierung noch sichtbar ist, an, dass ~てくださる sich ausschließlich auf die Handlung einer Person, der man mit Ehrerbietung begegnet, bezieht. Der Satz 森さんが弟にお菓子を買ってくださいました。 (Frau Mori hat für meinen kleinen Bruder Süßigkeiten gekauft.) macht deutlich, dass auch hier ein Gefühl der Dankbarkeit bzw. Freude gegenüber der Tat der Handlungsträger mitschwingt.
Die allgemeine Formel mit ~てくださる lautet

P は/が (MIR*に) SACHEを V~てくださる

(* Wobei das "MIR" weitere Personen des eigenen Bereichs einschließt.)
Im Übrigen gilt auch hier wie bei ~てくれる, dass der Handlungsträger sehr häufig durch den Partikel が markiert wird und die Komponente "MIR に" oft entfällt.

Beispiele:

隣のおばあさんが(私の)子供達に動物のお話をしてくださいました。
Die Nachbarsoma hat meinen Kindern Tiergeschichten erzählt.

本田さんが壊れたかばんを直してくださいました。
Herr Honda hat extra für mich die kaputtgegangene Tasche repariert.

先生が窓を閉めてくださったので、寒かった部屋が暖かくなりました。
Da der Lehrer (für uns) das Fenster geschlossen hat, ist das kalte Zimmer warm geworden.

ウェーバー先生がデュースブルクの町を案内してくださるそうです。
Der Lehrer, Herr Weber, soll eigens für uns eine Führung durch die Stadt Duisburg machen.

beachte:
Folgende Personenkonstellationen sind bei ~てくださる möglich:
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Ich(mir)
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Person des eigenen Bereichs
aber nicht    
Person des eigenen Bereichs     Ich(mir)
Ich     Person des eigenen Bereichs
Ich     Person außerhalb des eigenen Bereichs
Person des eigenen Bereichs     Person des eigenen Bereichs
Person des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereichs
Person außerhalb des eigenen Bereichs     Person außerhalb des eigenen Bereichs

beachte ferner:
Eben so wie bei ~ていただく kann als Alternative zu der Formulierung in vielen Fällen der die Dienstleistung, die von höhergestellten Personen für Personen des Sprecherbereichs ausgeführt werden, die Formulierung お/ごV~くださる benutzt werden. お/ごV~くださる ist eine sehr höfliche, aber auch eine sehr formelle Art, Aktionen von höhergestellten Personen zu beschreiben. Daher wird sie eher selten nach einem vorgegebenen, allgemeingültigen Schema benutzt, sondern viel mehr als floskelhafte Formulierung. Die populärste davon ist Ihnen in Form von お/ごV~ください oder noch höflicher als お/ごV~くださいません, also einer Umschreibung der Bitte bestens bekannt. ください(下さい) beinhaltet quasi eine Aufforderung gegenüber einer höhergestellten Person, mir bzw. Angehörigen meines Bereichs einen Gefallen zu tun. お/ごV~ください ist somit vergleichbar mit der deutschen Formulierung "Sie tun mir einen Gefallen, wenn Sie das und das für mich täten."

Im Folgenden finden Sie Beispiele, die Sie zum Teil auch bereits bei お/ごV~いただく gesehen haben. In Zusammenhang mit ~くださる wirken diese Sätze um eine Idee persönlicher.

どうぞおかけください。
Bitte nehmen Sie Platz. (Bereiten Sie mir die Freude und setzen Sie sich hin.)

遠慮(えんりょ)なくお召し上がりください。
etwa: Bitte greifen Sie ohne zu zögern zu. (Sie machen mir eine Freude, wenn Sie ohne zu zögern zugreifen würden.)

日本はご来店(らいてん)くださいまして、まことにありがとうございます。
etwa: Wir danken Ihnen ganzherzlich für Ihren Besuch in unserem Haus. (z.B. Kaufhaus)

少々(しょうしょう)お待ちくださいません。
etwa: Würden Sie mir einen Gefallen tun und sich einen Augenblick gedulden (warten)?

Nominalisierung mit ~ということ

Im vergangenen Semester haben wir die nominalisierende Funktion des Pseudonomen こと kennengelernt. (Lektion 2) Eine weitere, sehr häufig benutzte Möglichkeit, Satzteile im Japanischen zu nominalisieren, wird mit Hilfe der Formulierung ~ということ realisiert. Diese Formulierung kann an alle Prädikatswörter angeschlossen werden, erscheint aber auch zusammen mit anderen Wortarten wie mit dem Adverb. Wie die Form bereits vermuten lässt, setzt sich diese Formulierung aus dem Zitatpartikel と, dem Verb 言う und dem Pseudonomen こと zusammen. Wörtlich könnte man sie mit "eine als … zu nennende Angelegenheit" oder "eine Angelegenheit, die man … nennt" übersetzen.
Mit anderen Worten wird mit ~ということ eine Art Erklärung auf recht umständliche Weise abgegeben. Mit ~ということ wird zunächst eine Aussage, die einen Satz oder auch nur ein Wort ausmachen kann, vorausgeschickt.
Diese wird anschließend mit einer Erklärung oder einem Kommentar versehen wobei als Bindeglied zwischen Aussage und Erklärung eben diese Formulierung steht. Schematisch sieht die Umgebung, in der ~ということ zum Einsatz kommt, folgendermaßen aus:

Aussage ということ Erklärung/Kommentar

Dabei erfolgt grammatikalisch gesehen eine Nominalisierung der gesamten Aussage. Während im Japanischen nur die Möglichkeit der Nominalisation besteht, kann diese Formulierung im Deutschen sowohl als Nominalisierung (Amtssprache) als auch mit einem "dass" (allgemein üblicher Stil) wiedergegeben werden.

Hier einige Beispiele:

先生がご病気だということをご存知でしたか。
Haben Sie gewusst, dass unser Lehrer krank ist?

映画館で寝てしまいました。つまり、映画が面自くなかったということです。
Ich bin im Kino eingeschlafen. Das bedeutet, dass der Film nicht interessant gewesen ist.

母は毎週日曜日に教会に行きます。キリスト教を信じているということです。
Meine Mutter geht jeden Sonntag in die Kirche. Das beutet, dass sie an die Lehre Christi glaubt.


Neben der genannten Möglichkeit kann man mit ~ということです (auch: ~とのことです) Mitteilungen von anderen Personen wiedergeben. In diesem Fall benutzt man die Übersetzung "Es heißt, dass …".
(Im Gegensatz zu ~そうです erhält hier der Sprecher die Informationen direkt vom Handlungsträger.)


森さんは運転免許を持っていないということです。/とのことです。
Es heißt, dass Frau Mori keinen Führerschein besitzt.

先生は明日こちらへいらっしゃるということです。/とのことです。
Es heißt, dass der Lehrer morgen hierher kommen wird.


Häufig wird ~ということ in einem einzigen Satz doppelt verwendet. Im Japanischen empfindet man diese zwei fache Nominalisierung als nicht störend. Die deutsche Übersetzung hierfür lautet entsprechend holprig:
"die Tatsache, dass … ist, bedeutet, dass … ist."


結婚式のパーティーに出席するということは、背広が必要だということです。
Die Tatsache, dass ich an der Hochzeitsfeier teilnehme, bedeutet, dass ich einen Anzug brauche.

パスがもう来ないということは、歩いて帰らなければならないということです。
Die Tatsache, dass der Bus nicht mehr kommt, bedeutet, dass ich zu Fuß nach Hause gehen muss.

かばんが重いということは、中に物がいっぱい入っているということです。
Die Tatsache, dass die Tasche schwer ist, bedeutet, dass sie viele Sachen enthält.

家にいないということは、旅行しているということかも知れません。
Die Tatsache, dass er nicht zu Hause ist, bedeutet möglicherweise, dass er verreist ist.

beachte:
明日試験があるということを忘れていました。 Ich hatte die Tatsache, dass morgen eine Prüfung stattfindet, vergessen.
Das ~ということ in diesem Beispielsatz kann ohne weiteres mit dem bekannten, einfachen こと ausgetauscht werden 明日試験があることを忘れていました。 In solchen Fällen stellt ~ということ nämlich nur eine stilistische Variante von こと dar. In dem erwähnten Satz wird weder eine unmittelbare Erklärung noch ein Kommentar zu der Tatsache, dass eine Prüfung stattfindet, abgegeben.

beachte ferner: Das letzte Beispiel macht deutlich, dass ~ということ auch am Anfang eines Satzes stehen kann.


Nominalisierung des VA durch ~さ

Mit Hilfe des Suffixes ~さ können Verbaladjektive zu Nomen umgewandelt werden. Die allgemeine Formel für die Nominalisierung lautet:

VA-i → VA~さ

Beispiele:

明るい   (hell)     明るさ   (Helligkeit)
新しい   (neu)     新しさ   (das Neue)
良い   (gut)     良さ   (das Gute)
美しい   (schön)     美しさ   (das Schöne)
寒い   (kalt)     寒さ   (Kälte)
強い   (stark)     強さ   (Stärke)
苦しい   (qualvoll)     苦しさ   (das Qualvolle)
寂しい   (einsam)     寂しさ   (Einsamkeit)
狭い   (eng)     狭さ   (Enge)
速い   (schnell)     速さ   (Schnelligkeit)
深い   (tief)     深さ   (Tiefe)
弱い   (schwach)     弱さ   (Schwäche)



カリブ(かい)の青さは素晴らしいです。
Das Blau des Karibischen Meeres ist umwerfend.

今住んでいるアパートの広さはどのくらいですか。
Welche Größe hat Ihre Wohnung, die Sie z. Zt. bewohnen?

東京の夏のむし暑さはサウナと同じです。サウナ=Sauna
Die Schwüle des Sommers in Tokyo entspricht der einer Sauna.

荷物の大きさを教えてください。ええと、長さは60センチです。それから、高さが1メートルぐらいです。
Teilen Sie mir bitte die Größe des Gepäcks mit. Em, die Länge beträgt 60cm und die Höhe ca. 1 Meter.

重さは。35キロです。
Und das Gewicht? Es sind 35 Kilogramm.

外の明るさに比べると、この部屋の暗さが良くわかります。
Wenn man sie mit der Helligkeit von draußen vergleicht, kann man die Dunkelheit dieses Raumes gut erkennen.


Neben den Verbaladjektiven können auch diejenigen Formen anderer Wortarten, die sich formal gesehen wie ein VA verhalten, durch das Suffix ~さ ebenfalls nominalisiert werden. So können beispielsweise Verben, die in der ない-Form stehen, also 書かない、知らない、言わない etc. sich zumindest theoretisch zu Formen wie 書かなさ、知らなさ、言わなさ (Nichtschreiben, Nichtwissen, Nichtsagen) entwickeln. In der Praxis wird man wohl schwerlich eine Situation finden, in der man so etwas wie 書かなさ benutzt.
Als eine weitere Form im Rahmen unseres Kenntnisstandes wäre die たい-Form zu nennen, die etwa durch nominalisierte Versionen wie 見たさ (das sehen Wollen) oder 比べたさ (das vergleichen Wollen) etc. belegt wird.
Im Bereich des Nomen lassen sich diejenigen Wörter, die durch die Endungen ~らしい sowie ~っぽい zu Verbaladjektiven umgewandelt worden sind, erneut durch ~さ nominalisieren. Daraus ergeben sich Formulierungen wie 子供らしさ、子供っぽさ、女らしさ、女っぽさ etc.
Nominaladjektive sind zwar theoretisch auch mit ~さ nominalisierbar, aber nicht jedes NA kann in der Praxis diese Endung bekommen. So kennt man zwar ein 静かさ (das Ruhige), 簡単さ (das Simple), きれいさ (das Schöne), 親切さ (das Freundliche), 丁寧さ (das Höfliche) oder 丈夫さ (das Stabile), aber man trifft selten Ausdrücke wie 下手さ、矢礼さ oder 楽しみさ an. Leider gibt es zu dieser Selektion keine Systematik.

Lektion 4

Grammatik
Lektion 4
文法第四課

Potentialverben und die Potentialform
可能動詞と可能形
Starke Behauptung mit
はずだ
Subjektive Behauptung
~に違いない
Formulierungen mit
でも

Potentialverben und die Potentialform

Die Fähigkeit etwas tun zu können, wurde bisher nur durch die Formulierung ~ことができる, die man einem Verb zufügte, abgedeckt. (2. Semester Lektion 2) Neben dieser Möglichkeit gibt es im Japanischen eine weitere Form, die das Können wiedergibt. Wir konzentrieren uns zunächst auf die Bildung der sogenannten Potenzialform 可能形(かのうけい).

V:
Die 強V werden zur Potenzialform umgewandelt, in dem man den e-Laut als Endung des Stamms wählt.
Daraus ergibt sich die Formel:

V (e-Laut)る

Beispiele:

読む     読める   lesen können
書く     書ける   schreiben können
話す     話せる   sprechen können
買う     買える   kaufen können
入る     入れる   hineingehen können
立つ     立てる   stehen können
帰る     帰れる   zurückkehren können
泳ぐ     泳げる   schwimmen können
待つ     待てる   warten können

Da diese in die Potenzialform gebrachten 強V wegen des e-Lautes sich wie reguläre 弱V (wie z.B. 食べる) verhalten, entstehen bei der Modifikation ebensolche Formen. Mit anderen Worten wandelt sich das 強V 読む in der Potenzialversion folgendermaßen: 読める/読めます/読めた/読めない/読めて etc.
(In der herkömmlichen Grammatik werden nur diese Verben als Potenzialverb 可能動詞(かのうどうし) bezeichnet. Da aber de facto die Verben der übrigen Verbklassen (d.h. 強V und 不V) auch in die Potenzialform gebracht werden können, wurde in der vorliegenden Grammatik zugunsten einer systematischen und einprägsameren Darstellung eine neue Kategorisierung gewählt.)

V:
Die 弱V erhalten in der Potenzialversion die erweiterte Endung ~られる. Daraus ergibt sich die Formel:

V ~られる

Beispiele:

食べる     食べられる   essen können
忘れる     忘れられる   vergessen können
開ける     開けられる   öffnen können
考える     考えられる   denken können
降りる     降りられる   aussteigen können
見る     見られる   sehen können
起きる     起きられる   aufstehen können
信じる     信じられる   glauben können
etc.      

Bei dieser Verbklasse müssen Sie beachten, dass die Potenzialform mit dem Passiv und somit auch mit der ehrerbietigen Form identisch ist. Wenn wir nur das Wort 開けられる hörten, waren wir nicht in der Lage, es eindeutig zu identifizieren. Es kann sowohl "öffnen können" als auch "geöffnet werden" oder auch "(eine ehrwürdige Person) öffnet" bedeuten. Die Identifikation als Potenzialform ist in aller Regel aus dem Textzusammenhang möglich. Es kann zwar ein Rest an Mehrdeutigkeit bleiben (ein Satz wie 先生がドアを開けられました。 kann mit "Der Lehrer hat die Tür geöffnet.", "Der Lehrer konnte die Tür offenen." oder "Dem Lehrer ist die Tür geöffnet worden." übersetzt werden), aber sowas kommt selten vor.

V来る:
Das 不V来る wird zum ()られる umgewandelt. Hier besteht also die Gefahr, mit dem Passiv oder der ehrerbietigen Form von "kommen" verwechselt zu werden.

Vする:

Das 不Vする und somit alle Nominalverben verwandeln sich zur Form できる(出来る).

Beispiele:

する     できる   können
勉強する     勉強できる   lernen können
結婚する     結婚できる   heiraten können
移住する     移住できる   umziehen können, umsiedeln können
コピーする     コピーできる   kopieren können



が-Markierung:
Auf der Satzebene müssen wir beim Umgang mit der Potenzialform noch zusätzlich die Besonderheit festhalten, dass transitive Verben (を-Markierung) durch die Umwandlung in die Potenzialform vorzugsweise mit einem markiert werden. Eine を-Markierung bleibt dabei als zweite Möglichkeit erhalten. Daraus ergeben sich folgende Variationen:

漢字を読む。     漢字読める/を読める。
日本語の手紙を書く。     日本語の手紙書ける/を書ける。
ここでたばこを吸いますか。     ここでとばこ吸えますか/を吸えますか。
テレビを見る部屋にいました。     テレビ見られる/を見られる部屋にいました。



~られる versus ~れる
Besonders in der gesprochenen Sprache stellt man seit langem die Tendenz fest, dass die 弱V sowie das 来る in Anlehnung an die Potenzialform von 強V umgewandelt werden. Mit anderen Worten erhalten diese Verben immer öfter die ~れる-Endung statt der vorgesehenen ~られる-Endung. Dieses Phänomen beschränkt sich jedoch auf Verben, die häufig benutzt werden. So hört man fast schon häufiger Formulierungen wie この魚は生で食べれますか。 statt der "korrekten" Form 食べられますか。 oder 三時までに来れますか。 statt 来られますか。
Ob man diese Erscheinung als Fehler betrachtet oder als natürliche Entwicklung einer lebenden Sprache, sei mal dahingestellt. Wir sollten jedoch zunächst in Anlehnung an die Bestimmung des Japanischen Kulturministeriums die in dieser Grammatik gezeigte Version als Standard festhalten.

Im Folgenden finden Sie einige vermischte Satzbeispiele der neuen Potentialform:

駅の本屋では色々な国の新聞が買えます。
In der Bahnhofs Buchhandlung kann man Zigaretten aus verschiedenen Ländern kaufen.

ここではたばこが吸えません。
Hier kann man nicht rauchen.

森さんはタンゴが踊れますか。いいえ、残念ですがワルツしか踊れないなんです。
Frau Mori, können Sie Tango tanzen? Nein, leider kann ich nur den Walzer.

お会いできてとても嬉しかったです。
Ich habe mich sehr gefreut, Sie zu sehen/kennenzulernen.

約束を何度もやぶられました。もう我慢できません。
Das Versprechen wurde oftmals nicht eingehalten. Ich kann mich nicht mehr zusammenreißen.

明日六時に起きられますか。起きられたら、六時半の電車の乗れますよ。
Können Sie morgen um 6 Uhr aufstehen? Wenn Sie es können, können wir in den 6.30 Uhr (halb-sieben-Zug) Zug einsteigen.

ドアが閉まっています。鍵がなくでも開けられますか。
Die Tür ist verschlossen. Können Sie sie auch ohne Schlüssel auf machen?

Beachte:
Nicht alle Verben können in die Potentialform gebracht werden. Folgende drei Gruppen gehören dazu:

1. Aktion eines unbelebten Subjekts:

Während man im Deutschen durchaus sagen kann, dass beispielsweise eine 20 Jahre alte Waschmaschine immer noch die Wäsche sauber waschen kann, lassen sich im Japanischen diejenigen Verben, die ein unbelebtes Wesen als Subjekt haben (das sind die meisten intransitiven Verben) nicht in die Potentialform bringen:

洗濯機が洗う。     洗濯機が洗える
飛行機が飛ぶ。     飛行機が飛べる
アパートが見つかる。     アパートが見つかれる
木がある。     があられる

Sobald aber einen unbelebten Wesen menschliche Eigenschaften anhaften, d.h. Sachen vermenschlicht werden, etwa このコンピュータはほとんど何でもできる。 (Dieser Computer kann so ziemlich alles.), ist die Potentialform auch in diesem Bereich ausnahmsweise einsetzbar.

2. automatische Aktion:

Verben, deren Aktionsgehalt nicht willentlich zustande gebracht werden kann, können im Japanischen auch nicht in die Potentialform gebracht werden. Es sind praktisch solche Aktionen, die natürlich oder automatisch passieren:

雨が降る。     雨が降られる
花が咲く。     花が咲ける
電車が混む。     電車が混める
母が心配する。     母が心配できる

Die belebten und unbelebten Aktionsträger haben in allen Fällen keinen Einfluss auf das Geschehen.

3. Aktionen, die eine Fähigkeit beinhalten:

Verben wie 見える (sichtbar sein), 聞こえる (hörbar sein), 分かる (verständlich sein), 切れる (gut schneiden, scharf sein), die alle intransitiv sind und vor allem die Information des Könnens bereits beinhalten, lassen sich nicht noch einmal in die Potentialform bringen. Formen wie 見えられる, 聞こえられる, 分かれる oder 切れられる sind also nicht existent. (Mehr über dieses Thema erfahren Sie in Lektion 7 dieses Lehrbuchs.)
Diese Verben geben zwar auch Fähigkeiten wieder, aber diese unterscheiden sich insofern von der nach der oben genannten Regeln in die Potentialform gebrachten Verben, als dass sie ohne Ersatz des eigenen Willens geschehen. (Beispielsweise schneidet ein scharfes Messer gut, ob Sie es wollen oder nicht; der Autolärm von draußen ist zu hören, auch wenn sie es nicht wollen.) Bei einem Satz wie "Bei gutem Wetter kann man in der Ferne das Meer sehen." 天気の良い日には海が見えます。 wird gezeigt, dass das Meer sozusagen von selbst in Erscheinung tritt. Weder das Meer noch der Sprecher auch Einfluss auf das Geschehen, während bei einem vergleichbaren Satz wie 映画館に行けば、新しい映画が見られます。 "Wenn man ins Kino geht, kann man neue Spiele Film sehen.", erst unter Einsatz des Sprecherwillens etwas zustande kommt.


Beachte ferner:
Bevor die heutige Potentialform sich etablierte, galt auch bei den 強V der a-Laut als Anschluss für die Potentialform. Mit anderen Worten gab es auch bei dieser Verbklasse Verwechslungsgefahr mit dem Passiv. Während heute alle 強V gesagt den e-Laut als Anschluss für diese Formen besitzen, hat als einziges Verb das 行く immer noch die Alternative Potentialform 行かれる. Demnach sind wohl die 行かれる als auch 行ける gebräuchliche Form des "gehen Könnens":
頭が痛いので、大学に行かれません/行ません。


Beachte auch:
Neben dem oben beschriebenen Anschluss der Potentialform an den Verbstamm in der Art von 読む→読める、食べる → 食べられる etc. kann Potentialform auch mit solcher Form kombiniert werden, die wir bereits aus den vergangenen Lektionen kennen oder in den letzten Semestern eingeübt haben. So sind beispielsweise auch solche Kombination mit verbalen Formen möglich:
ちょっと来ていただけませんか。 Können Sie freundlicherweise mal herkommen? (Potenzialform von ~ていただく)
買っておけると便利です。 Es wäre praktisch, wenn man es vorsorglich kaufen könnte. (Potenzialform von ~ておく)
一日で読んでしまえます。 Man kann es an einen Tag fertiglesen. (Potenzialform von ~てしまう)
もう一人で行かせられるでしょう。 Man wird ihn wohl schon allein hingehen lassen können. (Kausativ + Potenzial)


Starke Behauptung mit はずだ

„Der Zug müsste (eigentlich) bald kommen.“ 電車は/がもうすぐ来るはずです。 Bei dieser Aussage handelt es sich um eine bestimmte Art von Behauptung. Der Sprecher weiß irgendwie, dass der Zug bald kommt. Solche Aussagen, die eine ziemlich starke Behauptung, fast Überzeugung darstellen, werden im Japanischen mit Hilfe des Ausdrucks はずだ wiedergegeben. Wenn Sie はずだ benutzen, sollte die Aussage in der Regel auf fundierten Informationen basieren, zumal die ursprüngliche Bedeutung von 筈(はず) auf den Begriff „Vernunft“ bzw. „Notwendigkeit“ zurückgeht. Sie habe z.B. im Fahrplan, sich beim Schaffner erkundigt oder schließen aus Erfahrung als regelmäßiger Benutze dieses Zuges auf seine Ankunftszeit. Solche Erfahrung oder objektiven Informationsquellen basierenden Vermutungen oder Überzeugungen des Sprechers werden am besten mit はずだ umschrieben. Die deutsche Entsprechung dieses Ausdrucks lautet „müsste (eigentlich)“ oder „dürfte (eigentlich)“, wobei häufig der Gedanke „wenn es mit rechten Dingen zugeht“ mitschwingt. Mit anderen Worten ist der Sprecher von seiner Aussage sehr überzeugt. Wenn das von ihm Erwartete oder Prognostizierte nicht eintreten sollte, würde er überrascht sein. Objektiv betrachtet, bleibt dagegen seine Aussage immer noch eine Behauptung, so dass die Wirklichkeit das erhoffte Ergebnis nicht unbedingt zustandekommen muss.
はずだ gehört zu der Wortart des Pseudonomen und kann an die höflichkeitsleeren Attributivformen aller Prädikatswörter angeschlossen werden.

Verb:

Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt   ~ている-Form
見る   見るはずだ   見ないはずだ   見たはずだ   見ているはずだ
話す   話すはずだ   話さないはずだ   話したはずだ   話しているはずだ
来る   来るはずだ   来ないはずだ   来たはずだ   来ているはずだ
する   するはずだ   しないはずだ   したはずだ   しているはずだ

Bevor wir uns mit einigen Beispielen aus dem verbalen Bereich auseinandersetzen, sollten wir wissen, dass Sätzen mit ほずだ häufig eine Information voraus geschickt wird, um den Kausalzusammenhang zu verdeutlichen. So findet man in dieser Umgebung Formulierungen wie „Weil … ist, müsste/dürfte (wohl/verständlicherweise/eigentlich) … sein.“. Da das はずだ eine noch nicht eingetretene, noch nicht verwirklichte Situation wiedergibt, wird hiermit eine entsprechende Gefühlshaltung des Sprechers wie Erwartung, Hoffnung oder Wunsch zum Ausdruck gebracht.

Beispiele:
今日は天気が良いから、傘はいらないはずです。
Da das Wetter heute gut ist, bräuchten wir keinen Schirm.
森さんはいつも一生懸命勉強しているから、きっと試験に受かるはずです。  
Da Frau Mori immer mit aller Kraft lernt, dürfte sie bestimmt die Prüfung bestehen.
ウェーバーさんは風邪(かぜ)をひいで(ねつ)があります。今日は会社に来ないはずです。
Herr Weber ist erkältet und hat Fieber. Heute dürfte er wohl nicht in die Firma kommen.
本田さんからローマで出した葉書をもらいました。彼はまだヨーロッパを旅行しているはずです。  
Ich habe von Herrn Honda eine Postkarte, die er in Rom abgeschickt hat, erhalten. Er dürfte wohl noch Europa bereisen.
このお店に何でもあります。きっとカセットも売っているはずです。  
In diesem Laden gibt es alles. Es werden dort Wahrscheinlich auch Kassetten verkauft.
課長の田中が明日(みょうにち)そちらへ(まい)るはずです。
Unser Unterabteilungsleiter Tanaka wird wohl morgen zu Ihnen kommen.
ひらがなで書いてもいいですか。漢字もたくさん教えておいたはずですが。  
Darf ich das in Hiragana schreiben? Ich glaubte Ihnen auch viele Kanjis beigebracht zuhaben.

Verbaladjektiv:

Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt
難しい   難しいはずだ   難しくないはずだ   難しかったはずだ
若い   若いはずだ   若くないはずだ   若かったはずだ
良い   良いはずだ   良くないはずだ   良かったはずだ

Beispiele:
あのコーヒーは十分前に入れました。まだ熱いはずだすよ。  
Diesen Kaffee habe ich vor 10 Minuten zubereitet. Er dürfte eigentlich noch heiß sein.
本田さんは昔からケルンに住んでいます。ですから、ケルンには詳しいはずです。  
Frau Honda lebt seit langer Zeit in Köln. Deshalb müsste sie sich wohl gut in Köln auskennen.
窓と戸も全部開けまっています。外は寒くても、中は寒くないはずですが。  
Fenster und Türen sind alle verschlossen. Auch wenn es draußen kalt ist, dürfte es drinnen eigentlich nicht kalt sein.
学食のご飯はどうでしたか。木曜日はまずくないはずなのですが。  
Wie war das Essen in der Mensa? Donnerstags dürfte es eigentlich nicht schlecht schmecken, aber …

Nominaladjektiv:

Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt
静か   静かなはずだ   静かでない/じゃないはずだ   静かだったはずだ
きれい   きれいなはずだ   きれいでない/じゃないはずだ   きれいだったはずだ
  暇なはずだ   暇でない/じゃないはずだ   暇だったはずだ

Beispiele:
この会社の洗濯機は丈夫なはずですが、二年で壊れてしまいました。  
Die Waschmaschine dieses Fabrikats müsste eigentlich robust sein, aber sie ist innerhalb von 2 Jahren kaputtgegangen.
田中さんは学生のときはスポーツが得意だったはずですが、今はほとんどしていないそうです。  
Frau Tanaka müsste während der Schulzeit gut in Sport gewesen sein, aber es heißt, dass sie jetzt fast nichts mehr macht.
試験がありました。がんばったはずですが、簡単なはずの問題もできませんでした。  
Es fand eine Prüfung statt. Ich glaube mich angestrengt zu haben, aber ich habe nicht einmal diejenigen Aufgaben, die eifachsein dürften, lösen können.
森さんへのプレゼントは何にしますか。確か甘い物がお好きなはずですよ。  
Was nehmen wir als Geschenk für Frau Mori? Ich glaube, dass sie Süßigkeiten mag.

Nomen:

Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt
学生   学生のはずだ   学生でない/じゃないはずだ   学生だったはずだ

Beispiele:
田中さんはまだ若いのに、もう部長のはずです。  
Obwohl her Tanaka noch jung ist, dürfte er bereits Abteilungsleiter sein.
ミヒャエル君が好きなスポーツは多くのドイツ人と同じように、サッカーだったはずです。  
Die Sportart die Michael mag, dürfte wie bei vielen Deutschen, Fußball gewesen sein.
彼は二年生のはずですが、今から卒業試験のことをかんがえているようです。  
Er dürfte erst im zweitet Studienjahr sein, aber offensichtlich denk er jetzt schon an die Abschluss Prüfung.
森さんがお好きなのは甘い物だったはずですが、太るので甘い物は食べたくないとおっしゃっていました。  
Was Frau Mori mag, dürften Süßigkeiten gewesen sein, aber sie meinte, dass sie keine süßen Sachen essen möchte, da sie zunähme.

beachte:
Da durch はすだ eine subjektive Meinung des Sprechers in Form einer Behauptung ausgedrückt wird, kann es nicht in Situationen, wo es um Meinungen einer anderen Person geht, gebraucht werden. Die häufigste Situation dieser Art entsteht in Dialogen:
(あなたは)日本人のはずですか
先生(=あなた)甘い物がお好きなはずでしたか



Modifikation von はずだ
Neben der Modifikation der Prädikatswörter, kann sich das mach gestellte はずだ auch verändern. Da das はずだ wie gesagt ein Pseudonomen ist, müsste es eigentlich bei der Modifikation wie ein Nomen behandelt werden. Allerdings gibt es vor allem im Bereich der Negation Abweichungen von der üblichen Form. Aus diesem Grund bleibt uns nichts anderes übrig, als die gängigen Modifikationen von はずだ (=Negation, Perfekt und negiertes Perfekt) einzeln zu behandeln.
Währen sich der Ausdruck はずだ im vorangegangen Abschnitt auf die modifizierten Prädikate bezog, das heißt mit はずだ Behauptungen gegenüber das Sosein, das Nicht-Sosein, das Gewesen-Sein etc. angestellt wurde, wird die Behauptung an sich zum Gegenstand der Modifikation.

Negation:

V/VA/NA/N + はずが(は)ない/はずが(は)ありません

Wenn wir einen verbalen Ausgangssatz wie 森さんは甘い物を食べるはずだ。 „Frau Mori dürfte wohl süße Sachen essen.“ haben, gibt es hier zu drei Möglichkeiten der Negation:
1. Negation von 食べる
2. Negation von はずだ und
3. Schließlich die Negation von 食べる und はずだ
Fall 1 ist uns mit 森さんは甘い物を食べないはずだ。 (Frau Mori dürfte wohl keine süße Sachen essen.) als form bereits bekannt.
Im Fall 2, wo はずだ selbst verneint wird und in Form von はずがない (und nicht wie bei einem herkömmlichen Nomen はずではない!) auftritt, geht man davon aus, dass die Behauptung selbst nicht existiert, oder noch deutlicher, die Behauptung selbst ist absolut nicht denkbar. はずがない wird demnach in solche Situationen benutzt, in denen der Sprecher überzeugt ist, dass eine Aussage undenkbar ist. Die Überzeugung lautet entsprechen „es ist ausgeschlossen“ oder „es kann einfach nicht sein“. Der Satz 森さんは/が甘い物食べるはずは/がない。 Lautet im Deutschen „Es ist ausgeschlossen, dass Frau Mori süße Sachen isst.“ Währen der erste Satz eine subjektive Behauptung darstellt und ohne weiteres wiederlegbar ist („Aber ich habe gesehen, wie sie heimlich Schokolade aß.“), ist der zweite Satz viel entschiedener, um ihn durch einen solchen harmlosen Gegenbeweis zu entkräften. Die Behauptung des Sprechers basiert hier nämlich auf einer ziemlich stichfesten Information. (z.B. „Sie verabscheut süße Sachen.“ oder „Sie hat eine tödliche Allergie gegen süße Sachen.“ oder ähnliches.) Der Gegenbeweis müsste entsprechend „sie ist gezwungen worden“ oder dergleichen lauten.
Und im Fall 3 wenn letztlich beide Teile negiert werden, entsteht der Satz 森さんは/が甘い物を食べないはずは/がない。 Das ist lediglich eine Umkehrung des zweiten Satzes „Es ist ausgeschlossen, dass Frau Mori keine süßen Sachen isst“, das heißt durch eine doppelte Negation hervorgerufene Bejahung (Frau Mori leibt sozusagen Süßigkeiten.).

Perfekt:

V/VA/NA/N + はずだった/はずでした

Wenn das はずだ im Perfekt steht (はずだった), hat das folgende Bedeutung: Eine Angelegenheit, die nach dem Wissen des Sprechers hätte bestimmt stattfinden sollen, ist nicht eingetreten. Auf obigen Beispielsatz bezogen, bedeutet 森さんは甘い物を食べるはずだった。 „Frau Mori hätte (meines Wissens) Süßigkeiten essen müssen.“. In der Regel wird ein solcher Satz durch einen weiteren Satz ergänzt der den Umstand des Nicht-Eintretens klarstellt: 森さんはまい物を食べるはずでしたが、今日は食べませんでした。 Frau Mori hätte (meines Wissen) Süßigkeiten essen müssen, aber heute hat sie es nicht getan. Oder: 森さんは甘い物食べるはずだったのに、今日は食べませんでした。 Obwohl Frau Mori (meines Wissens) Süßigkeiten hätte essen müssen, hat sie das heute nicht getan. Während ~はずだ eine Behauptung gegenüber einer abgeschlossenen Handlung bzw. Seinsform darstellt (z.B. 食べたはずだ „dürfte gegessen haben“), zeigt はずだった demnach eine unerfüllte Erwartung des Sprechers an.

negiertes Perfekt:

V/VA/NA/N + はずでは(じゃ)なかった/はずでは(じゃ)ありませんでした
はずが(は)なかった/はずが(は)ありませんでした

Das はずだ kann auf zwei Arten ins negierte Perfekt gebracht werden. Zum einen wird es wie ein jedes Nomen mit der Endung では(じゃ)なかった (höflichkeitsleer) bzw. では(じゃ)ありませんでした (allgemein höflich) versehen und bedeutet eine subjektive, negierende Behauptung gegenüber einer abgeschlossenen Handlung bzw. Seinsform. Die Übersetzung dieser Formulierung lautet „etwas hätte meines Wissens nicht stattfinden/nicht sein dürfen“. Auch hier wird in der Regel der Sinn einer solchen Aussage durch einen Kausal- oder Konzessivsatz verdeutlicht. Auf unseren Beispielsatz bezogen lautet diese Version des negierten Perfekts 森さんは甘い物を食べるはずじゃありませんでしたが、今日は食べました。 Frau Mori hätte (meines Wissens) keine Süßigkeiten essen müssen, aber heute hat sie es getan. Oder 森さんは甘い物を食べるはずじゃなかったのに、今日はたべました。 Obwohl Frau Mori (meines Wissens) keine Süßigkeiten hätte essen sollen, hat sie das heute getan. Zum anderen wird das Negierte Perfekt auch durch die Endung はずが(は)なかった (höflichkeitsleer) bzw. はずが(は)ありませんでした (allgemein höflich) verdeutlicht. Diese Formulierung wird dann benutzt, wenn der Sprecher überzeugt gewesen ist, dass das, was vorliegt, eigentlich hätte nicht stattfinden dürfen. Die Übersetzung lautet entsprechend „es war (eigentlich) völlig ausgeschlossen“ oder „es hätte einfach nicht sein können“. Der Satz 森さんが/は甘い物を食べるはずは/がなかった。 lautet im Deutschen „Es war (eigentlich) ausgeschlossen, dass Frau Mori süße Sachen isst.“ Die Behauptung des Sprechers basierte hier auf einer ziemlich stichfesten, von ihm aus gesehen sehr zuverlässigen Information, so dass deren Widerlegung den Sprecher oft höchst überrascht. Für Ihn bricht sozusagen die Welt zusammen, wenn Frau Mori trotz allem Süßigkeiten isst. Solche Sätze werden auch recht häufig durch Kausal- oder Konzessivsätze in einem sinnvollen Zusammenhang gebracht 森さんが甘い物食べるなはずはなかったのですが、食べたので、とてもびっくりしました。 Frau Mori hätte eigentlich keine Süßigkeiten essen dürfen, aber da sie es tat, war ich sehr überrascht. Im Vergleich zur obigen Formulierung ist はずは/がなかった demnach für Fälle mit „Überraschungseffekt“ reserviert. Auch wenn sich theoretisch das negierte Perfekt von はずだ beider Versionen mit allen Prädikatswörtern verbinden lässt, kommt in der Praxis die Verbindung mit einem Verb am häufigsten vor.


vermischte Beispiele
今朝は天気が良かったから、傘はいらないはずだったのに、午後(ごご)に強い雨が降りました。
Da das Wetter heute Morgen gut gewesen ist, hätten wir keinen Schirm gebraucht, aber nachmittags regnete es heftig.
森さんは遊んでばかりいました。だから、試験に受かるはずがありませんでした。  
Frau Mori vergnügte sich immer nur. Deshalb war es (von vorn herein) ausgeschlossen, dass sie die Prüfung besteht.
ウェーバーさんは今日は会社に来ないはずでしたが、さっき会議室(かいぎしつ)で見ました。
Herr Weber hätte (meines Wissen) heute nicht in die Firma kommen sollen, aber ich habe ihn vorhin im Konferenzraum gesehen.
電車は十時に駅に着くはずでしたが、待っても待っても来ませんでした。  
Der Zug hätte eigentlich um 10 Uhr am Bahnhof ankommen müssen. Ich wartete und wartete, aber er kam nicht.
さっきたくさんコーヒーをいれたはずでしたが、皆が飲んだので十分()には一杯も残っていませんでした。
Ich war der Meinung, dass ich erst vorhin reichlich Kaffee gekocht habe, aber da alle davon tranken, war nach 10 Minuten keine einzige Tasse mehr übrig.
窓と戸も全部閉まっています。家の中は寒くないはずなのに、母は「寒い、寒い。」と言いました。  
Fenster und Türen sind alle verschlossen. Auch wenn es im Haus eigentlich nicht kalt sein dürfte, meinte meine Mutter, dass es ihr sehr kalt sei.
一年生のミヒャエル君はまだ日本へ留学するはずじゃなかったのに、奨学金(しょうがくきん)をもらうはずの人が病気なったので、留学できるそうです。
Obwohl Michael erst im ersten Studienjahr ist, und eigentlich noch kein Studienaufenthalt in Japan machen dürfte, soll er, weil derjenige, der ein Stipendium bekommen sollte, krank geworden ist, ein Auslandsstudium machen können.
ミヒャエル君はまだ日本へ留学できるはずがなかったのに、留学するそうなので、私はびっくりました。  
Eigentlich hätte Michael auf keinen Fall ein Studienaufenthalt in Japan machen können. Da er doch ein Auslandsstudium macht, war ich überrascht.


はずだ in floskelhafter Umgebung
Als häufig gebrauchte Antwort auf eine Entscheidungsfrage gibt es zwei floskelhafte Verwendungsmöglichkeiten mit はずだ.

そのはずです
Diese Formulierung lässt sich etwa mit „Das wird wohl der Fall sein.“ übersetzen. そのはずです zeigt an, dass Sie in Anlehnung an eine (nicht genannte) Information, die Ihnen zur Verfügung steht, die Frage mit ziemlicher Sicherheit bejahend beantworten. 田中先生もパーティーにいらっしゃいますか。はい、そのはずです。 „Wird der Lehrer, Herr Tanaka, auch zur Party kommen? Ja, das wird wohl der Fall sein.“ Wenn Sie keinen „Beleg“ für die Teilnahme des Lehrers an der Party hätten, ist der Gebrauch von そのはずです nicht möglich.
Ferner können Sie auch bei Fragen, die Sie persönlich betreffen, nicht diese Formulierung benutzen da es absurd wäre, über eigene Entscheidungen, die kein andere als Sie treffen können, eine Behauptung, sei sie auch noch so stark, anzustellen. あなたもパーティーにいらっしゃいますか。はい。そのはずです。 In solchen Fällen benutz man つもり: はい。そのつもりです。

そんなはずはありません
Die Negation von そのはずです lautet そんなはずはありません, was mit „Das kann nicht sein./Das ist ausgeschlossen.“ übersetzt werden kann. Diese Formulierung der Verneinung basiert wiederum auf einer Ihnen als sehr zuversichtlich erscheinenden Information. 田中先生もパーティーにいらっしゃるそうです。そんなはずはありません。先生は今ご病気です。 „Ich habe gehört, dass der Lehrer, Herr Tanaka, auch zur Party kommt. Das ist aus geschlossen. Unser Lehrer ist zur Zeit krank!“. Mit anderen Worten ist そんなはずはありません eine ziemlich heftige Reaktion auf eine für Sie als falsch anmutende Aussage Ihres Gesprächspartners und sollte entsprechend nur dann benutzt werden, wenn Sie sich Ihrer Sache wirklich sicher sind.

beachte:
Sowohl そのはずです als auch そんなはずはありません sind aus はずだ abgeleitete Floskeln und können nicht wie ein Demonstrativpronomen variiert werden (so etwa wie こんなはずです oder あんなはずはありません sind nicht existent!)


subjektive Behauptung ~に違いない

„Der Zug kommt bestimmt bald.“ 電車はもうすぐ来るに違(ちが)いありません。 Eine solche Aussage kann je nach Kontext eine unbegründete subjektive Behauptung (etwa: Ich warte ja schon so lange, deshalb kommt er.) bedeuten, oder aber auf einer belegbaren Information beruhen. (etwa: Der Zug kommt immer um diese Zeit.) Im Gegensatz zu はずだ, das eine handfeste Begründung voraussetzte, drückt die Formulierung ~に違いない eine subjektive Behauptung aus, die wie gesagt nicht unbedingt eines objektiv nachvollziehbaren Beleges bedarf. Im Extremfall behauptet der Sprecher sozusagen aus dem Bauch heraus etwas. Allerdings ist die Behauptung von der Perspektive des Sprechers aus gesehen eine sehr starke, so dass er bei Nicht-Zustandekommen dessen, was er behauptet hat, alle Palletten des Gefühls wie Enttäuschung, Überraschung etc. erleben kann.
Als Übersetzung dieser Formulierung können wir den Ausdruck „bestimmt“ benutzen, da dieser die „ambivalente“ Bedeutung von ~に違いない (subjektiv-sicher, objektiv-unsicher) wohl noch am besten wiedergibt.
~に違いない, das auf der allgemein höflichen Sprachebene die beiden Formen ~に違いありません und ~にちがいないです kennt, kann an alle Prädikatswörter angeschlossen werden.

Verb:
Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt    
話す   話すに違いない   話さないに違いない   話しに違いない   etc.
 
Verbaladjektiv:
Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt    
難しい   難しいに違いない   難しくないに違いない   難しかったに違いない   etc.
 
Nominaladjektiv:
Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt    
静か   静かに違いない   静かでない/じゃないに違いない   静かだったに違いない   etc.
 
Nomen:
Lexikon   Aussage   Negation   Perfekt    
学生   学生に違いない   学生でない/じゃないに違いない   学生だったに違いない   etc.

Eine Modifikation von ~違いない selbst ist nur in der Form ~に違いなかった bzw. als höfliche Form ~に違いありませんでした möglich.

Beispiele:
あの道を歩いているアジア人は日本人に違いありません。
Die Asiatin, die die Straße entlang geht, ist bestimmt Japanerin.
教室の机の上に本が置いてありました。私のに違いないです。  
Auf dem Tisch im Seminarraum lag ein Buch. Das gehört bestimmt mir.
本田さんは音楽が好きです。オペラも好きに違いありません。 オペラ = Oper  
Frau Honda liebt Musik. Sie mag bestimmt auch Opern.
森さんは運がいいから、きっと試験は受かるに違いありません。 (うん)がいい = Glück haben
Da Frau Mori Glück hat, wird sie bestimmt die Prüfung bestehen.
ウェーバーさんは昨日会社に来ませんでした。今日も来ないに違いありません。  
Herr Weber ist gestern nicht zur Firma gekommen. Er wir auch heute bestimmt nicht kommen.
私は学食でご飯を食べたことがありません。おいしくないに違いありませんから。  
Ich habe noch nie in der Mensa gegessen. Zumal es dort bestimmt nicht gut schmecken wird.
森さんのしている時計は高かったに違いありません。ちょっと聞いでみましょう。  
「森さん。その時計はいくらでしたか。」「9ユーロでした。」  
Die Uhr, die Frau Mori trägt, ist bestimmt teuer gewesen. Fragen wir sie doch mal.
„Frau Mori, was hat ihre Uhr gekostet?“ „9 Euro.“

Formulierung mit でも

Die Partikelkombination aus で und も wird in zwei verschieden Umgebungen benutzt. Gemeint sind dabei nicht die lautgleichen Formen mit でも, die wir aus dem vergangenen Semester kennen:
- „Aber“ als satzeinleitende Konjunktion (新聞を読みます。でも、雑誌は読みません。)
- die Verbindung beim Konzessivsatz („auch wenn“) ~でも/~でも (新聞はよんでも、雑誌は読みません。)
- die Kombination aus で („in“, „mit“) und も („auch“) (家でも読みます。/鉛筆でも書きます。)

1. Funktion

お茶でも飲みませんか。 „Sollen wir nicht Tee oder was anderes trinken?“

Durch でも in diesem Sinne wird ein Nomen markiert, das repräsentativ für andere, gleichwertige Nomen steht. Die Übersetzung für dieses でも lautet je nach Kontext „so etwas wie“, „z.B.“, „oder was ähnliches“. Der obige Satz (お茶でも…) macht deutlich, dass das mit でも markierte Nomen (hier: お茶) durch andere Getränke (z.B. コーヒー、ビール etc.) ersetzt werden kann. Der Sprecher kann also durch でも seine Aussage von vorherein relativieren, um dadurch dem Gesprächspartner die Möglichkeit zu geben, uneingeschränkt seine Wünsche zu äußern. So könnte der Partner seine Antwort sehr frei wählen: いいですね。飲みましょう。 Eine gute Idee. Lass uns trinken!/いいえ、けっこうです。さっき飲んだばかりです。 Nein vielen Dank. Ich habe gerade vorhin schon Tee getrunken. etc. etc. Am meisten tritt でも bei Dialogen auf, zumal dieses Offenlassen einer Aussage in erster Linie in einer Situation erforderlich wird, in dem ein möglicher „Opponent“ vorhanden ist.
Das でも als Relativierungspartikel kann sich im Übrigen auch auf den gesamten Satzinhalt und nicht nur auf das Nomen beziehen. So kann der Beispielsatz mit dem Tee trinken auch eine völlig andere Aktion hervorrufen wenn der Gesprächspartner seine Entscheidungsfreiheit voll ausnutzt. So könnte z.B. auf obige Frage auch die Antwort folgen: お茶もいいですが、一緒に買い物にでも行きませんか。 Tee trinken ist nett, aber wie wär‘s denn, wenn wir z.B. zusammen einkaufen gehen?

weitere Beispiele:
魚料理でも食べましょう。  
Lasst uns ein Fischgericht [oder etwas ähnlichen] essen.
プールにでも行きませんか。  
Sollen wir nicht ins Schwimmbad [oder so] gehen?
今日は天気が良いので、ドライブでもしたいです。  
Weil das Wetter heute gut ist, möchte ich gerne [so etwas wie] eine Spritztour machen.
これでお子さんにお菓子でも買ってあげでください。  
Kaufen sie bitte damit (= Geld) für ihre Kinder Süßigkeiten [oder so].

Andererseits wird でも immer wieder sozusagen nur als schmückendes Füllwort benutzt. Das erkennt man vor allem aus dem Gebrauch von でも in Situationen, in denen einfach keine Alternativen möglich sind. Wenn Sie gegen Mittag ご飯でも食べましょう。 sagen, würde man wohl im Normalfall Ihrem Vorschlag zustimmen und nicht etwas ganz anders (Nein, wir gehen schwimmen!) entgegenhalten. Wenn Sie vor dem Kino stehen und den Vorschlag Ihres Gesprächspartners 映画でも見ませんか。 hören, werden Sie wohl kaum die Thematik plötzlich wechseln. Folglich dient でも in solchen Fällen dazu, Ihrer Aussage die Direktheit zu nehmen. Folgende zwei Aussagen wirken erst durch den Gebrauch von でも taktvoller. Allerdings wirkt eine solche „Relativierung“ in der deutschen Übersetzung merkwürdig:

タクシーでも呼びましょう。
Ich werde (für Sie) [so etwas wie] ein Taxi rufen.
暇な時にでもお読みください。  
Lesen Sie es, wenn sie Zeit und Muße [oder so etwas] haben.

Diese wenigen Beispiele machen bereits deutlich, dass sich でも wie bei vielen anderen Partikeln auch mit weiteren Partikeln kombinieren lässt. Dabei wird stets die Reihenfolge „anderer Partikel plus でも“ in der sprachliche Realität kommen hauptsächlich にでも und へでも als Kombination vor:

一緒に買い物にでも行きませんか。
Sollen wir nicht zusammen Einkäufe [oder so] machen?
週末に海へでもドライブしたいます。  
Am Wochenende würde ich gerne eine Spritztour bis ans Meer [oder so] unternehmen.
お母さまにでも差しあげてください。  
Geben Sie das bitte Ihrer Frau Mutter [oder so].
机の上へでも置いてください。  
Stellen Sie das bitte auf den Tisch [oder sonst wo] ab.

2. Funktion:

ここは夜中でもにぎやかです。 Selbst mitten in der Nacht geht es hier lebhaft zu.

Die zweite Funktion von でも zeigt eine beispielhafte „Sache“ an. Dabei geht es hier ehr um Aussagen, die keinen Dialogpartner erforderlich machen. Aussagen, die mit diesem でも zusammengebracht werden, geben in der Regel extreme oder besondere Fälle wieder, wodurch das Erwähnte als Paradebeispiel recht markant und einprägsam wirkt. Die deutsche Übersetzung für dieses でも lautet je nach Kontext: „sogar“, „selbst“ bzw. „auch“.

Beispiele:
日本語の先生でも漢字を間違えることがあります。
Selbst bei Japanischlehrern kommt es vor, dass sie bei Schriftzeichen einen Fehler machen.
森さんはドイツ人でも知らないドイツ料理が作れます。  
Frau Mori kann deutsche Gerichte kochen, die selbst nicht einmal Deutsche kennen.
そんなことは子供での知っていますよ。  
So etwas weiß sogar ein Kind.
コカ・コーラはどこの国にでもあります。中国でも売られているそうです。  
Coca Cola gibt es überall auf der Welt. Soweit ich gehört habe, wird sie sogar in China verkauft.
暑い夏の日でもセーターを着ている人がいます。  
Es gibt Menschen, die selbst an heißen Sommertagen einen Pullover tragen.

beachte:
Es ist nicht immer möglich, das hier behandelte でも von den eingangs erwähnten bereits bekannten でも zu unterscheiden. Zumindest bei präzisen Übersetzungen bringt die Tatsache gewisse Probleme mit sich. So kann der obige Beispielsatz mit Coca Cola auch so übersetzt werden: „Es heißt, dass sie auch in China verkauft wird.“ In dieser Version hat man das で als Handlungsort („in … tun“) interpretiert. Der Satz 中国でも売られているそうです。 ist also zweideutig. (Die eindeutige Formulierung 中国ででも売られている im Sinne von „sogar in“ ist zwar grammatikalisch korrekt, aber nicht sehr populär.)
Des Weiteren ist die Verwandtschaft dieser Partikelkombination mit dem でも aus dem Bereich des Konzessivsatzes unverkennbar. Wenn wir die Formel N + でも etwas umständlich mit „auch wenn es sich um ein N handelt, so …“ übersetzen würden, hätten wir praktisch einen Konzessivsatz. Der erste Beispielsatz ここは夜中でもにぎやかです。 Lautet dann „Auch wenn es sich um mitten in der Nacht handelt, geht es hier lebhaft zu.“ In dieser Weise lassen sich alle erwähnten Beispielsätze als Konzessivsätze übersetzen. Mit anderen Worten lässt sich das でも sowohl als Ableitung aus です + も/である + も als auch als Partikelkombination で + も interpretieren. Allerdings ist ein Konzessivsatz mit einem Nomen modifizierbar 夜中でなくでも etc., während eine Partikelkombination selbst reden nicht modifizierbar ist. (siehe auch 2. Semester Lektion 3)


Fragepronomen + でも

Im Rahmen der Anwendung von ~でも im Sinne von „selbst“, „sogar“ bzw. „auch“ können anstatt eines normalen Nomens auch Fragepronomen und deren erweiterte Formen auftreten. in solchen Fällen wird das ~でも zunächst als „auch immer“ bzw. „egal …“ übersetzt. Wenn wir beispielsweise das 何 in die Formel Fragepronomen + でも einsetzen, entsteht ein 何でも, was wir mit „was auch immer“ bzw. „egal was“ übersetzen können. Wenn wir diese Formulierung in einen Satz wie 私は何でも食べられます。 integrieren, entsteht zunächst die Rohübersetzung „Ich kann, was auch immer, essen.“, die zwar verständlich, aber nicht gerade natürlich wirkt. Im Normalfall wurden wir statt „was auch immer“ eher mit dem Ausdruck „alles“ operieren, so dass die Übersetzung in der Endversion „Ich kann alles essen.“ lautet. In ähnlicher Weise können Sie alle でも-Verbindungen mit Fragepronomen zunächst mit Hilfe des besagten „Fragepronomen plus auch immer“ bzw. „egal plus Fragepronomen“ in eine Rohübersetzung bringen und anschließend eine bessere Möglichkeit suchen. Dieser Weg ist ökonomischer als das Lernen der jeweiligen neuen Bedeutung. In der folgenden Liste wurden weitestgehend alle Fragepronomen, die uns bekannt sind und zusammen mit でも gebraucht werden, in diesem Sinne zweifach übersetzt:

FP + でも   Rohübersetzung   Übersetzung
何でも   was auch immer   alles
何人でも   wieviele Personen auch immer   wieviele Personen auch immer, unbegrenzt viele
何人でも   welcher Landsmann auch immer   jeden Nationalität
何本でも   wieviele zylindrische-längliche Sachen a. immer   unbegrenzt viele zyl.-längl. Sachen
何時間でも   wieviele Stunden auch immer   etliche Stunden, stundenlang
いつでも   wann auch immer   jederzeit
どこでも   wo auch immer   überall, an jedem Ort
だれでも   wer auch immer   jeder
どなたでも   wer auch immer   jeder
いくつでも   wieviel auch immer   jede Menge, unbestimmte große Menge
いくらでも   wieviel auch immer   jede Menge, unbestimmte große Menge
いくらでも   welcher Preis auch immer   unabhängig vom Preis
どうでも   wie auch immer   auf welche Art auch immer, egal wie
どれでも   welches (Stück) auch immer   jedes (Stück), e. beliebiges Stück
どちらでも   welches von beiden auch immer   egal welches
どのNでも   welches N auch immer   jedes N (artbezogen)
どんなNでも   was für ein N auch immer   jedes N (eigenschaftsbezogen)

Beispiele:
いつでも好きな時に来てください。
Kommen Sie wann Sie möchten.
ここにある物はどれでも1ユーロです。  
Alles was sie hier sehen kosten 1€. (wörtlich: Welche Sache auch immer, die sich hier befindet …)
コーヒーと紅茶とどちらの方がよろしいですか。どちらでも結構(けっこう)です。
Was möchten sie lieber, Kaffee oder Tee? Mir ist beides recht.
紙を一枚下さい。紙ならいくらでもございますから、何枚でもお取りください。  
Geben sie mir bitte ein Blatt Papier. Papier haben wir jede Menge. Nehmen Sie so viel Sie möchten.
野菜ならどんな野菜でも好きです。  
Solange es sich um Gemüse handelt, mag ich alle Sorten.

beachte:
どうしても ist ein eigenständiges Wort und bedeutet „unbedingt“. Das was unserem „warum auch immer“ entspricht, kann man im Japanischen durch die Formulierung どうしてか zum Ausdruck bringen. Für das Fragepronomen なぜ gibt es keine Form なぜでも. Auch hier wird die Formulierung なぜか benutzt.


Fragepronomen + Satz +ても/でも

Als eine erweiterte Form der Zusammensetzung des Fragepronomen und でも können Satzeinschübe in der Art von 何時間・勉強し・でも … „wieviele Stunden man auch lernt …/ egal, wieviele Sunden man auch lernt …“ betrachtet werden. Hier wird zwischen dem Fragepronomen und dem でも, das bei einem Verbalsatz auch zu ても werden kann, ein Satz eigeschoben. Dabei kann der „Satz“, wie das obige Beispiel zeig, aus einem einzigen Wort (= Prädikat) bestehen oder folgendermaßen mehrgliedrig ausfallen: 何時間・家で一生懸命漢字を勉強し・でも … „wieviele Stunden man auch zuhause mit voller Energie Kanjis lernt, …“
Wie gesagt handelt es sich bei diesem Phänomen nur um eine erweiterte Möglichkeit der bereits erklärten Formulierung. Als Einschub kommen hauptsächlich Verbalsätze in der oben angeführten Art in Frage, nominal adjektivische Einschübe bilden ehr die Ausnahmen und können hier weitestgehend ignoriert werden.

Beispiele:
この映画は何度見ても面白いです。
Dieser Film ist, egal wie oft man ihn sieht, interessant.
あの人の論文はどれを読んでも同じことが書いてあります。 論文(ろんぶん) = Wissenschaftlicher Aufsatz
Egal welchen Aufsatz man von ihm liest, überall steht dort das selbe drin.
どの道を歩いても駅に着きます。  
Welchen Weg man auch nimmt, kommt man am Bahnhof an.
新聞はどこで買っても値段が同じです。  
Zeitungen kosten immer das gleiche, egal wo man sie kauft.
風邪を引いていると、何を食べてもおいしくないです。  
Wenn man erkältet ist, schmeckt einem gar nichts. (Egal, was man isst, es schmeckt nicht.)
どんなにご飯がまずくても、おなかがすいていれば、何でも食べられます。  
Egal wie unschmackhaft das Essen ist, man kann alles essen, wenn man Hunger hat.
このお店はとても大きいですから、お客さんが何人来ても大丈夫(だいじょうぶ)です。
Da dieser Laden sehr groß ist, macht es nichts, wenn viele Kunden (auf einmal) kommen.
どなたに(うかが)っても、知らないと答えられました。
Wen ich auch fragte, man antwortete mir mit einem: „Ich weiß es nicht!“

beachte:
Die Kombination いくら + N/VA/NA + でも/ても, bei der ausnahmsweise Nomen und Adjektive als Einschübe auftreten, werden zwar in Anlehnung an die genannte Grammatik gebildet, sind jedoch als konzessive Formulierungen zu verstehen. das いくら dien hier dazu, um die aus dem 2. Semester bekannte konzessive Formulierung, also das „selbst wenn“, zu bekräftigen. Dabei kann man die ursprüngliche Übersetzung von いくらでも „wieviel auch immer“ auch hier zunächst beibehalten. Je nach Wortart wird mit いくら … ても/でも zunächst eine Art Musterexemplar (bei N), oder eine besondere Eigenschaft (bei VA und NA) erwähnt, die in der konkret genannten Situation eine Abweichung des erwarteten Ergebnisses zeigt.
いくら + N +でも:
いくらピアノが上手な森さんでもこれは()けません。
Selbst für einen Klaviervirtuosen wie Frau Mori, ist diesen (Stück) unspielbar. („wieviel man auch Frau Mori ist“)
いくら + VA + でも:
自転車がいくら速くでも車の方が速いです。  
Wie schnell Fahrräder auch sein mögen, sind Autos schneller. („wie schnell es auch immer ist“)
いくら + NA +でも:
いくらお酒が好きでも毎日は飲みません。  
Auch wenn ich Alkohol mag, trinke ich ihn nicht jeden Tag. („wie gerne man es auch immer hat“)


Lektion 5

Das Pseudonomen よう

Das Pseudonomen よう wurde aus dem Wort 様 („Art und Weise“) abgeleitet und ist uns beispielsweise aus der Formulierung このように („auf diese Weise“; 2. Semester Lektion 5) und vor allem aus dem Zusammenhang der Vermutungsform, dort in der Gestalt von ~ようだ (Semester 2 Lektion 8) sowie als Vergleichswort (dito) bekannt. Im Folgenden sollen weitere Anwendungsbereiche dieses Wortes behandelt werden. Von der Form her gesehen verhält sich よう wie ein Nominaladjektiv, so dass es je nach möglichem Anschluss Modifikationen wie ようだ, ような, ようではない, ように etc. zustande bringt.


nähere Erklärung mit ~ように

Durchaus vergleichbar mit dem „wie“ im Deutschen, kann das ~よう in der Gestalt von ~ように außer bei vergleichen (A ist wie B; A tut das und das wie B; vergleiche 2. Semester Lektion 8) auch bei einer näheren Erklärung auftreten. Dabei wird entweder ein Gesprächsthema, das bereits bekannt ist, oder gleich bekannt gemacht werden soll, durch einen weiteren, als Erklärung dienenden Satz klargestellt. Das entspricht dem deutschen „wie“ in der Formulierung z.B. „Wie schon erwähnt …“, „Wie aus den Beispielen ersichtlich …“, „wie neulich“ etc. Folgende Beispiele machen deutlich, dass das ~ように in dieser Funktion vorwiegend mit verbalem Prädikat verbunden wird.

今説明(せつめい)しましたように、赤いボタンを()すとお湯が出ます。
Wie ich Ihnen Erklärt habe, kommt heißes Wasser heraus, wenn sie den roten Knopf drücken.

第二課(だいにか)で習ってように、「召し上がる」は尊敬語(そんけいご)です。
Wie wir in Lektion gelernt haben, ist „meshi agaru“ eine ehrerbietige Form.

お話ししましたように、これは大きな問題(もんだい)です。
Wie ich ihnen erzählt habe, ist das ein großes Problem.

(もう)し上げておりますように、田中教授(きょうじゅ)は今日はこちらへはいらっしゃいません。
Wie ich ihnen schon mittgeteilt habe, wird Professor Tanaka heute nicht hierher kommen.

(おお)くの日本の会社「有限会社(ゆうげんがいしゃ)」であるように、ドイツにもGmbHがたくさんある。
So wie viele japanische Firmen „Yūgen Gaischa“ sind, gibt es in Deutschland viele GmbHs.

お兄さんが歌が上手(じょうず)なように、弟さんも上手です。
So wie der ältere Bruder gut im Singen ist, kann der jüngere Bruder auch gut singen.

ミュンヘンの(ふゆ)(なが)いように、札幌(さっぽろ)の冬も長く(つづ)きます。 札幌 (Sapporo, Großstadt auf Hokkaido)
Wie der Winter in München lang ist, hält der Winter in Sapporo auch lang an.

beachte:
Neben den genannten Beispielen werden folgende Zusammensetzungen mit ように fast schon wie Floskeln verwendet:
存知(ぞんじ)のように = wie Sie wissen; bekanntlich
ご存知のように、弊社(へいしゃ)株式会社(かぶしきがいしゃ)でございます。 株式会社 = Aktiengesellschaft
Wie Sie bereits wissen, sind wir eine AG.
いつもように = wie üblich; wie immer  
いつもように、ミヒャエル君は授業(じゅぎょう)(おく)れてきました。
Wie immer kam Michael verspätet zum Unterricht.
(つぎ)のように = wie folgt
彼は先生のご質問に次のように(こた)えました。…
Er antwortete auf die Frage des Lehrers wie folgt, …



Formulierung des Zwecks mit ~ように

Eine weitere Funktion von ~ように zeigt den Zweck einer Handlung an. Dieses entspricht in etwa dem deutschen Ausdruck „damit“. Um einen bestimmten Effekt zu erzielen, wird eine bestimmte Handlung vorher ausgeführt. „Damit ich mich nicht erkälte ziehe ich mich warm an.“ Wie gesagt wird ~ように in dieser Funktion nur mit Verben (Ausnahme: das NA 大丈夫(だいじょうぶ)) in Zusammenhang gebracht, wobei am ~ように selbst keine Modifikationen auftreten. Die Modifikation erfolgt stattdessen am Verb. In der sprachlichen Realität häufen sich dabei neben der Aussageform vor allem die Negation „damit das und das nicht geschieht“, aber auch die Potenzialform „damit das und das geschehen kann“, in beiden Fällen im Sinne einer Präventivmaßnahme.

子供にも分かるように簡単に話しました。  
Ich sprach einfach, damit es auch ein Kind versteht.

日本に行って困らないように、一生懸命日本語を勉強しています。  
Damit ich in Japan nicht in Verlegenheit gerate, lerne ich zur Zeit mit voller Kraft Japanisch.

質問されでも大丈夫なように良く準備しておきます。  
Damit ich, falls ich gefragt werde (= dran komme), auch gewappnet bin, bereite ich mich gut vor.

車が濡れないように、ガレージに駐車しましょう。  
Damit der Wagen nicht nass wird, wollen wir ihn in der Garage parken.

風邪を引かないように、セーターを着て出かけました。  
Damit ich mich nicht erkälte, habe ich mir beim Ausgehen einen Pullover angezogen.

バスが()んでも降りられるように、ドアの近くに座りました。
Damit ich, auch wenn der Bus voll wird, aussteigen kann, habe ich in der Nähe der Tür platz genommen.

授業(じゅぎょう)中におなかがすかないように、朝たくさんご飯を食べておいてください。
Damit Sie nicht während des Unterrichts hungrig werden, essen Sie bitte morgens viel.

beachte:
Neben dieser Anwendung von ~ように gibt es eine weitere Funktion derselben Formulierung, und zwar im Rahmen einer Bitte im weitesten Sinne. Dies kann z.B. eine Fürbitte oder ein (Herzens-) Wunsch wiedergeben. In diesen Fällen entspricht das ~ように noch am besten der antiquierten deutschen Formulierung mit „möge …“, wie „Möge die Sonne morgen scheinen!“ oder „hoffentlich“. Bei dieser Art von Bitte, die sich sozusagen an eine übersinnliche Macht (Gott, kosmisches Gesetz o.ä.) wendet, steht das ~ように recht häufig am Satzende, so dass der Ausruf wie ein nachhallendes Gebet erscheint.

試験に受かりますように。  
Hoffentlich bestehe ich die Prüfung! (Möge ich die Prüfung bestehen!)

早く母の病気が治りますように。  
Hoffentlich erholt sich meine Mutter schnell von der Krankheit! (Möge meine Mutter bald von der Krankheit kuriert werden!)

Im wesentlich pragmatischeren Zusammenhang kann das ~ように eine Bitte im Sinne eines Anliegens, das man selbst hat, oder ein Anraten, das man einer anderen Person gegenüber ausspricht, darstellen. Während die Bitte mit ~ように gegenüber sozial höher stehenden Personen fast immer wie お願いします oder 気をつけてください abgeschlossen wird, fehlt bei einem Anliegen bzw. Anraten, die man einem sozial niedriger stehenden Menschen weitergibt, sehr häufig das dazu gehörige Prädikat.

私のコーヒーカップを使わないように(気を付けてください。/お気をつけてください)  
Passen Sie bitte auf, dass Sie nicht meine Kaffeetasse benutzen.

明日はなるべく6時にお起きになるようにお願い申し上げます。  
Ich möchte Sie herzlichst darum bitten, morgen möglichst 6 Uhr aufzustehen.

明日は必ず6時に起きるように。  
Bitte stehen Sie morgen unbedingt um 6 Uhr auf!



indirekte Anweisung mit ~ように言う

~ように言う wird bei indirekten Anweisungen benutzt. Eine indirekte Anweisung bedeutet, dass der Sprecher eine Aussage macht, die einen anderen zu einer Aktion veranlasst, wobei die Anweisung eben nicht wie etwa bei dem Satz „Frau Schulz, schließen Sie bitte das Fenster!“ direkt formuliert ist, sondern den Vorgang in direkt beschreibt „Ich habe Frau Schulz gebeten, das Fenster zu schlissen.“
Die (idealisierte) allgemeine Formel für eine indirekte Anweisung lautet:

Person1 が Person2 に Verbalsatz ように言う

Neben 言う können weitere personenbezogene, mitteilende Verben wie 頼む (bitten), お願いする (bitten), aber auch 電話する (anrufen), oder 手紙に書く (im Brief scheiben), ファックスする (anfaxen) etc. eingesetzt werden.

母が(私に)部屋を掃除するように言いました。  
Meine Mutter sagte, ich soll das Zimmer putzen.

私は森さんに毎日花に水をやるように(たの)みました。
Ich bat Frau Mori, jeden Tag meine Blumen zu gießen.

先生が(学生に)第三課(だいさんか)の単語を火曜日までに覚えてくるようにおっしゃいました。
Der Lehrer sagte, dass die Studenten die Vokabeln der 3. Lektion bis spätestens Dienstag lernen sollen.

ミヒャエルがパリに行きました。かくさん写真をとるように言いました。  
Michael ist nach Paris gefahren. Ich sagte ihm, dass er viele Fotos machen soll.

先月パリに行ったときとった写真を(おく)るように手紙に書きました。
Ich schrieb im Brief, dass er mir die Fotos, die er letzten Monat in Paris gemacht hat, schicken soll.


Vorkehrung treffen mit ~ようにする

Im Gegensatz zur bekannten Formulierung ~ことにする (sich entschließen etwas zu tun 2.Semester, Lektion 2) steht bei der Formulierung ~ようにする nicht der Entschluss selbst, sondern die einzelne Etappe, die für das Zustandekommen eines Entschlusses entscheidend ist, im Vordergrund. Die Übersetzung von ~ようにする lautet „versuchen, etwas zu tun“), „Vorkehrung treffen, um etwas zu tun“ oder „(etwas tun), damit möglichst etwas zustandekommt“. Bei der Anwendung von ~ようにする assoziiert man also irgendwelche Maßnahmen, die man getroffen, hat um etwas zustandezubringen. Mit anderen Worten wird durch ~ことにする eher ein spontaner, Entschiedenheit ausstrahlender Willensakt aus dem Tätigkeitsbereich des Sprechers wiedergegeben, während ~ようにする sozusagen eine bestimmte „Vorgeschichte“ (Etappe) beschreibt, die für das mögliche Erreichen eines erwünschten Zustandes notwendig ist. ~ようにする kann sich im Übrigen auch auf Aktionen von anderen Personen und Objekten beziehen, die der beobachtende Sprecher beschreibt, was bei der anderen Form nicht möglich war. Grammatikalisch aus gedrückt, kann ~ようにする auch mit intransitiven Verben auftreten. Da ferner das Erreichen des Ziels bei ~ようにする nicht gewiss ist und eher nur eine Möglichkeit darstellt, wird ~ようにする häufig zusammen mit der Potentialform benutzt.

一生懸命勉強して試験に受かるようにします。  
Ich werde mit voller Kraft lernen und versuchen, die Prüfung zu bestehen.

窓が良く閉まりません。修理(しゅうり)してまた閉まるようにしました。
Das Fenster lässt sich nicht gut schließen. Ich habe es repariert, damit es sich wieder schließt.

毎日木に水をやって早く大きくなるようにします。  
Ich gebe dem Baum jeden Tag Wasser, damit er schnell groß wird.

毎晩12時前に寝るようにしていますが、週末は(おそ)くまで起きていることがあります。
Ich ver suche jede Nach vor 12 ins Bett su gehen, aber an Wochenenden kommt es vor, dass ich länger wach bleibe.

部屋をきれいに掃除(そうじ)して、お客さんがいつ来ても大丈夫(だいじょうぶ)なようにしておいてください。
Putzen Sie das Zimmer sauber und sorgen Sie dafür, dass jederzeit ein Besucher kommen kann.

だいぶ寒くなりましたが、風邪を()かないようにしてくださいね。
Es ist ziemlich kalt geworden. Passen Sie bitte auf, dass Sie sich nicht erkälten.

この部屋にはまだ10人ぐらい人が入れます。ドアの(ちか)くにいる人はもっと中へ入るようにしてください。
Es passen noch ca. 10 Personen in dieses Zimmer. Diejenigen, die sich in der Nähe der Tür aufhalten, versuchen bitte noch weiter in die Mitte zu kommen.

beachte:
Sobald ~ようにする in die て-Form gebracht wird, das heißt die Gestalt ~ようにしている erhält, bekommt es die neue Bedeutung: „versuchen zu pflegen, etwas zu tun“ und zwar im Sinne von „nach Möglichkeit zu einem Prinzip erklären und dies einhalten“. Hier wird also der Aspekt der て-Form („immer wiederkehrende Handlung“, „Gepflogenheit“) mit der Information „etappenweiser Versuch“ gekoppelt. Eine solche nuancierte Formulierung kann die im Japanischen oft als zu hart empfundenen Aussagen aus dem Ich-Bereich geradezu optimal abmildern.

寝る部屋ではたばこを吸わないようにしています。  
Ich pflege in Räumen in denen ich schlafe, nicht zu rauchen.

いつも図書館で勉強するようにしています。  
Ich pflege immer in der Bibliothek zu lernen.

毎朝6時に起きるようにしています。  
Ich pflege jeden Morgen um 6 aufzustehen.


beachte zudem:
Die Grenze zwischen ~ようにする und V~ように + Verbalsatz des vorrangehenden Abschnitts wird fließend, sobald der Verbalsatz einen Versuch oder Vorkehrung beinhaltet … ように努力する/… ように頑張る/ … ようにやってめる sind beispielsweise solche. Mit anderen Worten könnte man ~ようにする einfach auch als eine besondere Variante von V~ように + Verbalsatz verstehen.

毎日勉強して試験に受かるように頑張(がんば)ります。
Ich werde mich bemühen. täglich zu lernen und versuchen, die Prüfung zu bestehen.

毎日勉強して試験に受かるように努力(どりょく)してください。
Bemühen Sie sich, in dem sie täglich lernen und versuchen Sie, die Prüfung zu bestehen.


beachte ferner:
In der sprachlichen Realität ist die Überlappung von ~ことにする und ~ようにする bis zu einem gewissen Grad möglich. Das ist z.B. dann der Fall, wenn die Aussage weder ein intransitives noch ein in die Potentialform gebrachtes Verb besitzt und sich inhaltlich mit Angelegenheiten des Sprechers befasst.
毎日6時のニュースを聞くようにしています。/ことにしています。
Eine oberflächliche Übersetzung lautet in beiden Fällen „Ich pflege, jeden Tag, die 6 Uhr Nachrichten zu hören.“ Sie kann jedoch den Unterschied der beiden Formulierungen nicht korrekt wiedergeben. Der Satz mit ~ようにしている ist vorsichtiger formuliert und lautet „Ich versuche jeden Tag die 6 Uhr Nachrichten zu hören.“ im Sinne von „ich versuche nach Möglichkeit das einzuhalten“, während die Version mit ~ことにしている eine entschiedenere Aussage über die Gepflogenheit des Nachrichtenhörens darstellt, wobei die keinen Raum für Ausnahmen übriglässt.



allmählicher Wandel mit ~ようになる

Während die Formulierung ~ことになる („es ergibt sich“ 2.Semester, Lektion 2) ein Resultat wiedergibt, das durch einen Beschluss oder eine Änderung der Situation hervorgerufen wird, wird mit ~ようになる eher der Weg (Prozess) zu einen Resultat beschrieben. Dabei deutet das なる (werden) im Gegensatz zu する darauf hin, dass der Wandlungsprozess sozusagen natürlich oder automatisch geschieht, bei dem der Sprecher nur als Beobachter und nicht als Initiator fungiert. (z.B. „Das Kind begann allmählich auch feste Sachen zu essen.“) Das ist interessanterweise auch dann der Fall, wenn der Inhalt der Aussage sich direkt auf den Sprecher bezieht und nur durch eigene (starke) Bemühungen die Wandlung eines Zustands hervorgerufen worden sein kann. (z.B. „Ich begann allmählich Japanisch zu sprechen.“) Hier wird bewusst eine distanzierte, objektivierende Haltung des Sprechers gegenüber einem eigenen Wandlungsprozess eingenommen. Wie auch immer wird mit der Formulierung ようになる die (allmähliche) Veränderung eines alten und das Erreichen eines neuen Zustands von einer distanzierten Perspektive wiedergegeben. Die Übersetzung von ~ようになる lautet entsprechend „(allmählich) dazu kommen“, „sich (langsam) dahin entwickeln“ oder „(allmählich) einen Zustand erreichen“. ~ようになる kann sich nicht nur auf eigene Aktionen, sondern auch auf Aktionen von anderen Personen und Objekten beziehen, die dann der Sprecher beobachtend beschreibt. Grammatikalisch ausgedrückt, kann ~ようになる wie schon bei ~ようにする somit auch mit intransitiven Verben auftreten. Des Weiteren wird ~ようになる wiederum ähnlich wie bei ~ようにする recht häufig mit der Potenzialform benutzt.

Beispiele:

一年間勉強して、やった難しい漢字も読めるようになりました。  
Nach einem Jahr des Lernens, ich endlich auch schwierige Kanjis lesen.
= habe ich den Zustand erreicht, in dem ich endlich schwierige Kanjis lesen kann.

練習すればあなたでもピアノが弾けるようになるでしょう。  
Wenn Sie üben, werden selbst Sie Klavier spielen können.
= werden Sie sich langsam dahin entwickeln, dass Sie Klavier spielen können.

父は病気がなおりました。まだ一人で歩けるようになりました。  
Mein Vater hat die Krankheit überwunden, er kann wieder alleine gehen.
= hat allmählich den Zustand erreicht, dass er wieder alleine gehen kann.

病気はなおってから、父はたばこを吸わないようなりました。  
Seit der Genesung raucht mein Vater nicht mehr.
= hat den Zustand erreicht, nicht zu rauchen.

一生懸命勉強すると、日本語が上手に話せるようになります。  
Wenn man mit voller Kraft lernt, kann man allmählich gut Japanisch sprechen.
= erreicht man einen Zustand, in dem man gut Japanisch sprechen kann.

窓は良く閉まりませんでしたが、修理(しゅうり)したのでもた閉まるようになりました。
Das Fenster ließ sich nicht schließen, aber da ich es repariert habe, lässt es sich wieder schließen.
= hat es den Zustand, in dem es wieder schließt, erreicht.

この木は花が()かないので、毎日水をやっています。きっと花が咲くようになるでしょう。
Da dieser Baum keine Blüten trägt, begieße ich ihn täglich mit Wasser. Er wird wohl Blüten tragen.
= wird sich wohl allmählich dahin entwickeln, dass er Blüten trägt.

(うち)の子供はサッカーをするようになってから、冬でも風邪を引かないようになりました。
Seit dem das Kind Fußball spielt, erkältet es sich nicht einmal mehr im Winter.
= sich dahin entwickeln, das es sich nicht erkältet.

先生は何度もおっしゃったので、学生達はなるべく教室の前(ほう)に座るようになりました。
Weil der Lehrer es wiederholt sagte, begannen sich die Studenten langsam sich möglichst in den vorderen Bereich des Unterrichtsraums zu setzen.

beachte:
Sobald ~ようになる in die て-Form gebracht wird, das heißt die Gestalt ~ようになっている erhält, bekommt es die neue Bedeutung „etwas erfolgt automatisch“, „etwas ist arrangiert worden“ und zwar im Sinne von „ein Zustand hat zu irgendeinem Zeitpunkt (allmählich) begonnen, den jetzigen Zustand einzunehmen und das ist so geblieben“. Während ~ことになっている ehr auf die Vorschrift oder Bestimmung aus Menschenhand hindeutet („etwas erfolgt vorschriftsmäßig“) umschriebt das ~ようになっている eine Art automatischen, fast natürlichen Vorgang. Aus diesem Grund verträgt sich ~ようになっている gut mit intransitiven Verben.

赤いボタンを押すと、お()が出るようになっています。
Wenn man auf den roten Knopf drückt, kommt heißes Wasser heraus
(es ist so arrangiert dass wenn man …)

このユースホステル(Jugendherberge)で毎晩12時の(もん)が閉まるようになっています。
Bei dieser Jugendherberge geht das Tor (automatisch) um 12 Uhr zu.



Nachtrag zu ~ようだ: indirekte Formulierung

Wie wir bereits aus dem vergangenen Semester (Lektion 8) kennen, dient das ~ようだ unter anderem dazu, um eine subjektive und ungewisse Meinungsäußerung auszudrücken, oder anhand eines Vergleichs eine andere Sache zu umschreiben. Mit anderen Worten kann das ~ようた auch als Stilmittel dienen, wenn der Sprecher bewusst seine persönliche Meinung indirekt zum Ausdruck bringen will. Die indirekte Formulierung kann beispielsweise als Abmilderung einer allzu selbstbetonten Äußerung, die den Gesprächspartner bedrängt, dienen, oder aber auch als eine bewusste Abwendung der Verantwortung durch eine vage Formulierung verstanden werden. (Im Deutschen wird man wohl auch selten eine Aussage wie „Die sehen aber miserabel aus!“ einem Fremden gegenüber machen) Gerade bei kritischen Äußerungen, die den Gesprächspartner betreffen bzw. treffen, wird das ~ようだ besonders häufig benutzt. Grammatikalisch gesehen, ist die indirekte Formulierung mit ~よう nicht von einer subjektiven Vermutung zu unterscheiden, so dass hier alle dort erwähnten Regeln gelten und insbesondere die Übersetzung „(für mich) offensichtlich“, „Ich habe den Eindruck, dass …“ oder die neutrale Formulierung „muss wohl sein, dass …“ wieder aufgegriffen werden können.

この文法は皆さんには難しいようですから、もう一度説明(せつめい)します。
Diese Grammatik muss wohl für Sie schwierig sein, so dass ich sie Ihnen nochmal erklären werde.

田中さんはお酒がお好きなようです。  
Ich habe den Eindruck, dass Sie, Herr Tanaka, dem Alkohol nicht abgeneigt sind.

あの赤い服は彼女にはあまり似合(にあ)わないようですね。
Ich habe den Eindruck, dass jenes rote Kleid ihr nicht besonders gut zu stehen scheint.

日本語がお出来にならないようなので、映画でお話ししました。  
Ich hatte den Eindruck, dass er kein Japanisch kann, so dass ich mich mit ihm auf Englisch unterhielt.

外国から来た方は生のお魚はあまり召し上がらないようです。  
Es scheint, dass Menschen, die aus dem Ausland kommen, nicht so viel rohes Fleisch essen.

お疲れのようですから、少し休みましょう。  
Ich habe den Eindruck, dass Sie müde sind. Ruhen wir uns ein wenig aus.

Zweck der Handlung mit ~ため(に)

Im vergangenen Semester (Lektion 3) wurde das ~ため(に) („wegen“) im Rahmen der kausalen Satzverbindungen behandelt. (雨のためにドライブができませんでした。 Wegen des Regens konnten wir keine Spritztour machen.) Neben dieser kausalen Anwendung beinhaltet dieses Pseudonomen auch weitere Funktionen, die vom Inhalt des jeweiligen Satzes abhängt. So kann eine nominale Verbindung nach der Formel Nの~ため(に) wie im Deutschen durch aus eine positive oder zumindest neutrale Aussage implizieren.
明日のドライブのためにガソリンを入れておきます。 Für die morgige Spritztour werde ich vorsorglich Tanken. Die Übersetzungsmöglichkeiten für ~ため(に) mit nominalen Anschluss erweitert sich also kontextabhängig auf a. „wegen“ und b. „für“. Im Folgenden finden Sie Beispielsätze mit ~ため(に) mit der Bedeutung „für“.

母のために花を買いました。  
Ich habe für meine Mutter Blumen gekauft.

これは何のためにあるんですか。  
Wofür ist das eigentlich da?

試験のために勉強します。  
Ich werde für die Prüfung lernen.

子供達のために(にわ)にプールを作らせました。
Ich habe für die Kinder im Garten einen Pool anlegen lassen.

これは来年するスペイン旅行のためのお金です。  
Das ist das Geld für die Spanienreise, die wir nächstes Jahr unternehmen werden.

Entsprechend lassen sich verbale Verbindungen nach der Formel V~ため(に) sowohl mit dem kausalen „wegen“ als auch mit dem positiv-neutralen „für“ herstellen. Dieses „für“, das den Zweck der Handlung wiedergibt, wird jedoch im Normalfall als „um … zu“ übersetzt, da sonst im Deutschen eine stilistisch unschöne Nominalisierung des Verbs erfolgt. Die Übersetzung des Satzes ご飯を食べるためにレストランへいきました。 mit Hilfe von „für“ „Für die Einnahme von Speisen ging ich ins Restaurant.“ dürfte die Tatsache plausibel machen. Die normale Übersetzung lautet daher: „Um etwas zu essen ging ich ins Restaurant.“ oder „Ich ging ins Restaurant, um etwas zu essen.“

花を買うために町の花屋へ行きました。  
Um Blumen zu kaufen, ging ich in einen Blumenladen in der Stadt.

この赤いボタンはお湯を出すためにあります。  
Dieser rote Knopf dient dazu, um heißes Wasser herausfließen zu lassen.

試験の準備(じゅんび)をするために図書館で勉強するつもりです。
Um mich auf die Prüfung vorzubereiten, habe ich vor, in der Bibliothek zu lernen.

庭にプールを作るためにいろいろな準備が必要(ひつよう)です。
Um im Garten einen Pool anzulegen, sind diverse Vorbereitungen notwendig.

来年スペイン旅行をするためには今からお金を貯金(ちょきん)しておかなければなりません。
Um im nächsten Jahr eine Spanienreise unternehmen zu können, müssen wir von jetzt an Geld sparen.

結婚するために仕事を()める女性が大勢(おおぜい)います。
Es gibt viele Frauen, die mit der Arbeit aufhören, um zu heiraten.

日本語の単語を忘れないために、いつもこのカードを上着(うわぎ)のポケットに入れています。
Um die japanischen Vokabeln nicht zu vergessen, habe ich immer diese Karten in der Jackentasche.

明日に朝5時に起きるために今晩は早く寝るつもりです。  
Um morgen um 5 Uhr aufstehen zu können, habe ich vor, heute früh ins Bett zu gehen.

wichtig:
Während perfektive Handlungen, das heißt Phrasen nach den Formeln N だった~ため(に) bzw. V-た~ため(に) wie z.B. 病気だったため(に) sowie 忘れたため(に) ausschließlich den Grund wiedergeben und somit wegen bzw. weil (kausal) übersetzt werden, können nicht perfektive Phrasen grundsätzlich einen Zweck (um … zu) oder einen Grund (wegen) wiederspiegeln. Das hängt dann nicht von der Form, sondern vom Inhalt der Aussage ab. dieser Umstand wird besonders deutlich wenn wir den obigen Beispielsatz mit dem „heiraten“ wieder aufgreifen.

結婚するために仕事を辞める女性が大勢います。
Es gibt viele Frauen, die mit der Arbeit aufhören um zu heiraten.

結婚したために仕事を辞める女性が大勢います。
Es gibt viele Frauen, die wegen der Heirat mit der Arbeit aufhören.

vermische Beispiele:

母が誕生日だったために、花を買います。
Wegen des Geburtstags meiner Mutter, Habe ich Blumen gekauft.

高い花を買ったために、もうお金がありません。
Weil ich teure Blumen gekauft habe, habe ich kein Geld mehr.

母の誕生パーティーために、花を買います。
Für die Geburtstagsfeier meiner Mutter, werde ich Blumen besorgen. (auch: Wegen der Feier …)

新鮮な花を買ために、市場に行きました。 市場 = Markt.
Um frische Blumen zu kaufen, ging ich auf den Markt.


beachte:
Wenn das ~ために in Verbindung mit Verbaladjektivischen sowie Nominaladjektivischen steht, hat es ausschließlich eine kausale Bedeutung. (dazu: 2. Semester Lektion 3)



Unterschied zwischen ~ように und ~ために

Auf den ersten Blick vermutet man zwischen ~ように („damit“) und ~ために („um … zu“) bei verbalen Verbindungen, und zwar in der Funktion, den Zweck der Handlung wiederzugeben, eine gewisse Affinität, da man im Deutschen im alltäglichen Gebrauch keinen strikte Trennung zwischen „damit“ und „um … zu“ macht. Ein Satz wie „Damit ich in Japan nicht in Verlegenheit gerate, lerne ich zur Zeit mit aller Kraft Japanisch!“ können sie ohne Sinnveränderung auch so formulieren „Um in Japan nicht in Verlegenheit zu geraten, lerne ich zur Zeit mit voller Kraft Japanisch!“. Im Gegensatz dazu können im Japanischen das ~ように nur mit Verben in Verbindung gebracht werden, deren Aktionsgehalt nicht durch den menschlichen Willen gesteuert werden kann, das heißt sozusagen automatisch erfolgen. Dazu gehören unteranderen alle Verben, die in den oben genannten Beispielsätzen vorkamen 分かる (verstehen), 困る (in Verlegenheit geraten), 濡れる (nass werden), 風邪を引く (sich erkälten), 降りる (hinuntersteigen), おなかがすく (hungrig werden), aber auch weitere hauptsächlich intransitive Verben wie 降る (fallen, Regen etc.), 咲く (blühen), 怒る (böse werden), etc.
Das ~ために hingegen wird mit Verben, deren Aktionsgehalt willentlich zustandegebracht werden kann, - es sind praktisch alle gängigen Verben wie 飲む, 食べる, 買う, 書く, 話す, 読む, 走る, 作る, 死ね etc. zusammengebracht. Allerdings ändert sich die Situation, sobald diese „willentlichen Verben“ in die Potenzialform gebracht werden. Dann können diese ohne weiteres mit ~ように auftreten (飲めるように, 食べられるように, 買えるように, 書けるように etc.). Wahrend ~ように ziemlich häufig mit Verben in der Potenzialform auftritt, kann ~ために in der Bedeutung von „um … zu“ auf keinen Fall in die Potenzialform gebracht werden (飲めるために).
Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal liegt in der Tatsache, dass ~ように problemlos mit negierten Verben aller Art (z.B. 分からないように, 飲まないように, 食べらないように) kombiniert werden kann, aber das ~ために (im Sinne von „um … zu“!) sich nicht sonderlich mit der Negation verträgt (飲まないために)。

ビールを飲むために飲み屋に行きます。   aber nicht   ビールうぃ飲むように飲み屋に行きます。
ビールが飲めるようにコップを洗いました。   aber nicht   ビールが飲めるためにコップを洗いました。
たくさん飲まないように気をつけます。   aber selten   たくさん飲まないために気をつけます。


„um … zu“ mit V ~には

Neben der in Abschnitt 2 behandelten Form ~ため(に) gibt es im Japanischen eine weitere Möglichkeit, dass „um … zu“ zum Ausdruck zu bringen. Dies erfolgt durch die Aneinanderreihung der Partikel に und は an das Verb. Während Phrasen mit ~ため(に) eine Haupthandlung darstellten, die durch eine Art Nebenhandlung begleitet wurde, die keinen Nachdruck erforderlich machte, ziehen Sätze mit V~には eher unbedingt notwendigem oft einzigartige oder einzig mögliche Handlungen nach sich. So können Sie zwar Sätze mit „neutralem“ Inhalt wie 映画を見るために明日町へ行くいつもりです。 „Ich habe morgen vor, in die Stadt zu fahren, um mir einen Film anzusehen.“ ohne weiteres mit ~ために bilden. Dieser Satz lässt sich aber nicht mit ~には bilden 映画を見るには明日町へ行くつもりです。, zumal diese Handlung im Normalfall jederzeit wiederholbar ist. Mit anderen Worten muss beim Gebrauch von V~には eine dringliche Situation (Nebenhandlung) als wiederholbare und banale „in die Stadt fahren“ vorliegen. Beispiels weise könnte der folgende Kontext das V~には erforderlich machen 私はいなかに住んでいます。ですから、あまり映画を見ることができません、映画を見るには、一時間似上電車に乗って、町へ行かなければなりません。 „Ich wohne auf dem Lande. Deshalb kann ich mir nicht so häufig einen Film ansehen. Ich muss über eine Stunde mit der Bahn fahren, um in die Stadt zu kommen.“ Um eine entsprechende Umgebung der Einzigartigkeit oder Dringlichkeit der Situation zu schaffen, wird die Formulierung mit V~には häufig von Ausdrücken wie 絶対に (unbedingt), 一番 (Superlativ), …が必要 (notwendig) sowie anderen einschränkenden, von der Normalität abweichenden Formulierungen begleitet.

Beispiele:

飛行場に行くには車が一番便利です。  
Um zum Flughafen zu gelangen, eignet sich der Wagen am besten.

このドアを開けるには、特別な(かぎ)が必要です。
Um diese Tür zu öffnen, benötigt man einen besonderen Schlüssel

まだ五時です。起きるにはまだ早すぎます。  
Es ist erst 5 Uhr. Um aufzustehen ist es noch zu früh.

漢字をきれいに書くには、こういうペンを使わなくてはいけません。  
Um Schriftzeichen schön zu schreiben, benötigt man solche Füller.

Umgekehrt lassen sich die genannten Beispiele ohne weiteres mit ~ために verbinden, da der Inhalt zu speziell ausfällt. Des Weiteren scheint das ~ために vorwiegend einen Verbalsatz nach sich zu ziehen. Bei einer Umformulierung der Beispiele mit ~ために, müssen die Nebenhandlungen sozusagen banalisiert und verbalisiert werden.

飛行場に行くためにタクシーを呼びます。  
Um zum Flughafen zu fahren rufe ich ein Taxi.

このドアを開けるために、鍵を探しています。  
Um diese Tür zu öffnen, suche ich den Schlüssel.

起きるために足を(ゆか)に降ろします。
Um aufzustehen, setze ich meine Füße auf den Boden.

漢字をきれいに書くために、良いペンを買います。  
Um Kanji schön zu schreiben, kaufe ich mir einen guten Füller.

Sobald Sie jedoch das ~ために zu einem ~ために umwandeln, das heißt durch das は dem Satz eine gegenüber anderen Möglichkeiten abgrenzende Funktion verleihen und somit den Satz von seiner Banalität erlösen, kann in den meisten Fällen ein Satz mit V~には durch V~ためには ersetzt werden. Mit anderen Worten können Sie alle obigen V~には-Beispiele auch mit ~ために formulieren. Die Übersetzung bleibt dabei gleich. Allerdings darf auch hier wie schon andernorts erwähnt das ~ために(は) nur mit Verben, deren Aktionsgehalt willentlich zustandegebracht werden kann, kombiniert werden. So ist ein Satz wie 起きるためにはまだ早すぎます。 grammatikalisch nicht korrekt.

erweiterte Formen des Partikels に

Im Gegensatz zum Deutschen gibt es im Japanischen bekanntlich keine Präposition als Wortart. In vielen Fällen wird die Aufgabe einer Präposition, die Kennzeichnung der Beziehung zwischen einzelnen Wörtern in einem Satz, durch Partikeln abgedeckt. Dabei spielt insbesondere der Partikel eine ausschlaggebende Rolle. Während wir in den ersten beiden Semestern die verschiedenen Funktionen von に kennengelernt haben, geht es in diesem Abschnitt um erweiterte Formen des Partikels. Die Erweiterung von に erfolgt generell durch Ausdrücke, die aus bestimmten Verben abgeleitet wurden. So gibt es beispielsweise den Ausdruck ~にとって (Vergleiche N~にとって), den wir mit der Präposition „für“ übersetzen können. Auch wenn とって aus dem Verb 取る abgeleitet worden ist, lässt sich seine ursprüngliche Bedeutung kaum mehr bei der abgeleiteten Form wiedererkennen. Solche Formulierungen sind bereits feste Formen, die nicht mehr modifiziert werden können. (so etwas wie ~によらないで gibt es nicht!) Entsprechend sollten alle weiteren Kombinationen aus に und einem Verb als eine Art erweiterte Form des Partikels に erlernt werden.

N ~にとって

Die Formulierung ~にとって, die oben als Beispiel für einen erweiterten Partikel herangezogen wurde, entspricht dem „für“ im Deutschen. Allerdings wird ~にとって nur bei „für“ im Sinne einer Bewertung in der Art von „Für A ist B ein → Bewertung“ gebraucht. („Für mich ist die Liebe due wichtigste Sache auf der Welt.“) Mit anderen Worten wird zunächst ein Subjekt mit ~にとって markiert und im Verlauf des Satzes der Grad der Beziehung des Subjekts zum Objekt wertend dargestellt. Normalerweise wird bei ~にとって ein menschliches Wesen als Subjekt herangezogen. In einem Satz wie „Für Japan ist das ein großes Problem.“ können sie auch ein ~にとって einsetzen, zumal hier lediglich die Personifikation eines unbeseelten Wortes stattfindet.
Als Prädikat eines Satzes mit ~にとって kommen nur Nomen (Seinsformen) sowie VA/NA (Eigenschaften) in Frage.
Die gängigste Formel mit ~にとって lautet:

N1 は N2 にとって N/VA/NA   bzw.   N2 にとって N1 は N/VA/NA

お米はアジア人にとってとても重要な食べ物です。  
Für Asiaten ist Reis ein äußerst wichtiges Nahrungsmittel.

皆さんにとって何か一番大切ですか。  
Was ist für Sie, meine Damen und Herren, am wichtigsten?

愛が私にとって一番大切です。  
Die Liebe ist für mich am wichtigsten.

私にとってはお金が一番大切です。  
Für mein Teil ist Geld am wichtigsten.

日本人にとっても外国人にとっても漢字は難しい文字です。  
Sowohl für Japaner als auch für Ausländer ist Kanji eine schwierige Schrift.

ケルンは森さんにとってきれいで静かな町だそうです。  
Köln soll für Frau Mori eine schöne ruhige Stadt sein.

日本にとってこれは大きな問題です。  
Für Japan ist das ein großes Problem.

地下鉄(ちかてつ)は多くの人にとって本当に便利な乗り物です。
Für viele Menschen stellt die U-Bahn ein wirklich praktisches Verkehrsmittel dar.

beachte:
Die oben behandelte Form にとって kann man auch als eine erweiterte Form von ~には (1. Semester Lektion 13), wodurch das Verhältnis einer Person zu einer bestimmten Sache ausgedrückt wurde, verstehen. Wie auch immer lassen sich alle obigen Beispiele ohne Sinnveränderung auch mit Hilfe von ~には bilden.


N ~にしては

Die Formulierung ~にしては entspricht der deutschen Präposition „für“. Gemeint ist damit das „für“ das wir z.B. in einem Kontext wie „Für eine Japanerin ist Frau Mori groß.“ oder „Für einen Elektriker kennt er sich in seinem Handwerk nicht besonders gut aus.“ benutzen. Allgemein betrachtet dient das ~にしては immer dazu, um eine angenommene Abweichung von einer Norm, von einer vorgefertigten Meinung, von einer situationsbedingten Erwartung etc. zu beschreiben. (Japanerinnen werden üblicherweise als klein eingeschätzt, Frau Mori weicht von dieser Vorstellung ab. Von einem Elektriker erwartet man Fachkenntnisse, wo bei der Genannte von dieser Norm abweicht.) Die Abweichung kann dabei eine neutrale Feststellung sein, gibt aber meistens eine positive oder negative Wertung wieder. Im Übrigen muss bei ~にしては das thematisierte „Objekt“ (hier: Japanerinnen bzw. Elektriker) nicht unbedingt in Wirklichkeit eine solche Norm besitzen. In einem Satz wie „Für Güteklasse A ist dieses Ei zu klein.“, in der eine ganz klar definierte Norm existiert, können Sie streng genommen kein ~にしては benutzen.
(Bei klaren, tatsächlichen Abweichungen benutzt man die Formulierung ~しては.)
Als Prädikat in einem Satz mit ~にしては kommen V, VA sowie NA (selten N) in Frage. Die gängigste Formel mit dieser Formulierung lautet entsprechend:

bzw.

N1 は N2 にしては N/VA/NA     N2 にしては N1 は N/VA/NA

ペトラは外国人にしては日本語の発音がきれいです。  
Für eine Ausländerin ist Petras Aussprache des Japanischen sauber.

秋の日にしては今日はずいぶん寒いです。  
Für einen Herbsttag ist es heute ziemlich kalt nicht wahr?

このゴルフは古い車にしてはまだ良く走ります。  
Für einen alten Wagen fährt dieser Golf noch recht gut.

中級の文法にしてはそれほど難しくないです。  
Für eine Grammatik der Mittelstufe ist es nicht besonders schwer.

歌が上手なミヒャエル君にしては „Oh when the saints …“ をとても上手に歌いました。  
Für einen Menschen wie Michael, der im Singen schlecht ist, hat er das „Oh when the saints …“ sehr gut gesungen.

ハンスは5才の子供にしては難しい言葉をたくさん知っています。  
Hans kennt für ein 5-jähriges Kind recht viele schwierige Wörter.

小さなお店にしてはずいぶん色々(いろいろ)な物が置いてありませんね。
Für einen kleinen Laden führt er aber wirklich viele verschiedene Waren.

私にしてはこれでもきれいに書いたつもりなんですが。  
etwa: Für meinen Teil glaubte ich, auch wenn es nicht gerade so aussieht, schön geschrieben zu haben …

N ~によって

Anwendungsmöglichkeiten von N ~によって

„durch“ eine Person

Die Formulierung ~によって ist, wie wir aus dem vergangenen Semester bereits kennen (Lektion 10), zunächst eine eher formelle und schriftsprachliche Formulierung und entspricht in erster Linie der deutschen Präposition „durch“. Sie bezieht sich oft auf den menschlichen Handlungsträger einer passivischen Darstellungsform, der eine relativ wichtige Tat vollbracht hat. (Neben Manschen sind auch Personifikationen sowie Naturphänomene denkbar.) Mit ~によって wird häufig ein konkreter oder abstrakter Schöpfungs- bzw. Zerstörungsvorgang wiedergegeben. Einfacher ausgedrückt entspricht ~によって in vielen Fällen einem „durch“ in der deutschen Formulierung „X wurde durch Y produziert/zerstört“. In diese Bedeutung kann ~によって nur in einem Verbalsatz auftreten. Alternativ zu ~によって wird in der Schriftsprache immer wieder auch ein ~により benutz.
Die allgemeine Formel von によって, die uns bekannt ist, lautet:
N* は/が PERSON/NATURPHÄNOMEN にとって V(Passiv) *als N kommen hier auch Menschen in Frage

Der Zauberberg はトーマス・マンによって書かれた小説(しょうせつ)である。
„Der Zauberberg“ ist ein Roman, der von Thomas Mann verfasst wurde.

そして、XYによって日本語に翻訳(ほんやく)されている。
Und er wurde durch XY ins Japanische übersetzt.

モナリザはダヴィンチによってかかれた画です。  
Die Mona Lisa ist ein Gemälde, das von da Vinci stammt.

AはBによって誘拐(ゆうかい)された。 誘拐 = Entführung
A wurde durch B entführt.

この国では毎年地震(じしん)によってたくさんの家が(こわ)されます。
In diesem Land werden durch Erdbeben alljährlich viele Häuser zerstört.


„durch“ eine Sache

In einem anderen Zusammenhang dient das ~によって dazu, das Mittel bzw. die Ursache eines Vorgangs wiederzugeben. In dieser Anwendung entspricht ~によって ebenfalls dem unseren „durch“, allerdings im Sinne von „mit Hilfe von“ bzw. „verursacht durch“. Wie oben schon erwähnt, gehört dieser erweiterte Partikel eher der formellen Sprachebene an und wird in erster Linie im Rahmen der geschriebenen Sprache sehr rege benutzt. ~によって ist sozusagen eine Variante des Partikels für die formelle Sprachebene. In diesem Sinne können Sie ~によって nicht in einem allzu banalen Zusammenhang einsetzen. Es dient eher zur Markierung von abstrakten Mitteln und Ursachen in einem Satz mit vergleichsweise gewichtigem Inhalt, was z.B. auch oft auf den Gebrauch von bestimmten Vokabeln (vorzugsweise Nominalverben und Binomen) sowie einer vorwiegend passivischen Formulierung hinausläuft. Wenn wir beispielsweise die Funktion von ~によって und で als Markierer des Mittels nehmen, können Sie zwar 作文を鉛筆書きました。 („Ich habe den Aufsatz mit einem Bleistift geschrieben.“) sagen, aber nicht … 鉛筆によって書きました。 Hier müsste ein Satz wie 文章は様々な筆記具によって書かれる。 „Texte werden mit Hilfe diverser Schreibutensilien verfasst.“ stehen, der jedoch unserem augenblicklichen Kenntnisstand übersteigt.
entsprechend fallen auch die Beispielsätze leider recht schwierig aus:

この工場ではたいていの機械(きかい)がコンピュータによってコントロールされている。
In dieser Fabrik werden die meisten Maschinen durch Computer gesteuert (kontrolliert).

外国語はたとえばネイティヴスピーカーとの会話(かいわ)によって上達(じょうたつ)する。 上達 = Fortschritt
In Fremdsprachen erzielt man beispielsweise durch Konversationen mit Nativspeakern Fortschritte.

筆記(ひっき)試験(しけん)によって来年日本へ留学(りゅうがく)する学生が(えら)ばれた。
Durch eine schriftliche Prüfung wurden Studenten ausgewählt, die nächstes Jahr einen Studienaufenthalt in Japan machen werden.

ギャンブルは法律(ほうりつ)によって禁止(きんし)されています。
Wettspiele sind gesetzlich verboten. (durch Gesetze)

機械などの輸出(ゆしゅつ)によって経済(けいざい)成長(せいちょう)維持(いじ)する。 成長 = hier: Wachstum 維持 = aufrecht halten
Durch den Export von Maschinen etc. wird das Wirtschaftswachstum aufrechterhalten.


„je nach“ Nomen

Letztlich kann ~によって auch in der Funktion von „je nach“ benutzt werden. In Diesem Fall beeinflusst dasjenige Wort, das mit ~によって markiert wird, die Aussage des ihm folgenden Satzteils. (N~によって → Folge) Wie im Deutschen kann dieses „je nach …“ so gut wie jedes Nomen, das heißt z.B. eine Sache oder auch ein menschliches Wesen markieren. Außerdem beschränkt sich diese Art der Formulierung nicht nur auf den formellen Sprachstil, sondern kann auch im Rahmen der allgemeinen Sprachebene benutz werden.
Einige Phrasenbeispiele:

国によって    je nach Land
先生によって    je nach Lehrer
お店によって    je nach Laden
年齢(ねんれい)によって   je nach Alter
曜日によって    je nach Wochentag
読んでいる新聞によって   je nach Zeitung, die man liest
勉強した学科(がっか)年数(ねんすう)によって   je nach dem Studienfach und den Jahren, die man studiert hat

Neben der Möglichkeit, ein einfaches oder erweitertes Nomen durch ~によって markieren zu lassen, können auch komplette Sätze einem ~によって vorangestellt werden. In diesen Fall handelt es sich dann ausschließlich um einen Fragesatz, wobei die Art der Frage (Entscheidungs- oder Ergänzungsfrage) keine Rolle spielt. Die Formel für diesen erweiterten Gebrauch lautet dann:
FRAGESATZ か~によって → Folge.
Eine Solche erweiterte Formulierung muss mit „je nach dem, (ob) …“ übersetzt werden.
Einige Phrasenbeispiele:

食べるか食べないかによって     je nach dem, ob man isst oder nicht
大きいかどうかによって     je nach dem, ob es groß ist oder nicht
学生かどうかによって     je nach dem, ob es sich um einen Studierenden handelt
どこで買うかによって    je nach dem, wo man es kauft
いつ姉が降るかによって    je nach dem, wann es regnet
どう勉強したかによって    je nach dem, wie man studiert
どうして高いかによって    je nach dem, warum es teuer ist
何が今一番安いかによって    je nach dem, was gerade am billigsten ist

Folgende Satzbeispiele machen deutlich, dass die Formulierung mit ~によって in der genannten Bedeutung den Gebrauch der Verben 違う (sich unterscheiden) oder 変わる (sich ändern) geradezu zwingend machen, zumal dieses „je nach“ im hinteren Satzteil die Nennung verschiedener Möglichkeiten des im vorderen Satzteil erwähnten Themas erwartet. Neben den genannten Verben aus unserem Kenntnisbereich wird häufig die たり-Form benutzt, da auch diese dazu dient, verschiedene Möglichkeiten zum Ausdruck zu bringen.

国によって話す言葉(ことば)習慣(しゅうかん)などが違います。
Je nach Land unterscheidet sich unter anderem die Sprache, die man spricht oder die Sitten.

お店によって物の値段(ねだん)が同じだったり同じでなかったりします。
Je nach Laden ist der Warenpreis mal gleich, mal unterschiedlich.

コンピュータは会社によってシステムが少し違います。  
Je nach Firma ist das System eines Computers anders.

その日の天気によって着る物を変えます。  
Je nach Wetter des betreffenden Tages zieht man sich was anderes an.

どんな家庭(かてい)(そだ)ったかによって、その人の人生がかなり()まります。
Je nach dem, in was für einer Familie aufwächst, entscheidet dich größtenteils das Leben des jenigen.

人によって物の(かんが)え方が違うのは仕方(しかた)がないことです。
Es ist eine unvermeidliche Tatsache, dass je nach Mensch sich die Denkweise unterscheidet.

気分(きぶん)によってたくさん勉強できたり、少ししか勉強できなかったりします。
Je nach Laune (mentale Kondition) kann man viel oder auch mal nur wenig lernen.

N1 ~による N2, die Attributivform von N ~によって

Die Formulierung N1 ~による N2 gehört ehre der geschriebenen bzw. der formellen gesprochenen Sprache an und wird in der Bedeutung von „durch“, „aus“, bzw. „in“ ausschließlich in nominaler Umgebung gebraucht. Wie die genannte Formel schon deutlich macht, werden in der japanischen Version praktisch zwei Nomen aneinandergereiht, was in der deutschen Version häufig sehr steif wirken kann („Beamtenstiel“). Solche amtlich anmutenden nominalen Formulierungen wie z.B. „Einkünfte aus nichtbeständiger Tätigkeit“ sollten bei Bedarf dich eine Relativsatzkonstruktion ersetzt werden. Daraus ergibt sich neben der „steifen“ Übersetzung „N2 durch/aus N1“ die etwas elegantere Alternative „ein N2, das durch N1 erfolgt“, wobei das Verb „erfolgen“ je nach Kontext durch andere Verben ersetzt werden sollte. Wie asu den Formeln ersichtlich, sollten Sie wie bei jedem Attribut beachten, dass die Reihenfolge der nominalen Satzglieder bei der Übersetzung umgetauscht werden muss. (山の本 war auch nicht „ein Berg voller Bücher“, sondern ein Buch über Berge“.)

Phrasenbeispiele:

社長による挨拶(あいさつ)   Begrüßung durch den Präsidenten
観光(かんこう)による収入(しゅうにゅう)   Einkünfte aus dem Tourismus
ドイツ語による説明    Unfall durch einen Defekt
エキスパートによる講義   Erklärung in deutscher Sprache
火事(かじ)による被害(ひがい)   Schaden durch Brände
結婚による引っ越す    Wohnungswechsel durch Heirat
コンピュータによる調査(ちょうさ)   computergestützte Untersuchung (Untersuchung durch Computer)

先週コンピュータによる調査が行われました。  
Es fand letzte Woche eine computergestützte Untersuchung statt.

火事による被害は年々増えています。  
Die Schäden durch Brände nehmen jährlich zu.

経済エキスパートによう講義はとても面白かったです。  
Die Vorlesung durch einen Wirtschaftsfachmann war sehr interessant.

この国では観光による収入がとても重要です。  
In diesem Land sind Einkünfte aus dem Tourismus äußerst wichtig.

最近機械の故障による事故が良く起こっています。  
In letzter Zeit passieren häufig Unfalle, die durch einen maschinellen Defekt verursacht werden.

引っ越しは大変でも、たとえば結婚による引っ越しは仕方がないことです。  
Auch wen Umzüge anstrengend sind, ist z.B. ein Wohnungswechsel aus Heiratsgründen eine unvermeidbare Sache.

ドイツからお客さんがいらっしゃった場合、ドイツ語による説明があると喜んでいただけます。  
Wenn Gäste aus Deutschland kommen, kann man ihnen eine Freude bereiten, wenn man ihnen eine Erklärung in deutscher Sprache anbietet.

N ~によれば/~によると

Die Formulierung ~によれば bzw. ~によると entspricht dem deutschen „laut“ im Sinne von „laut einer bestimmten Information“ oder „nach (Aussage) von …“ und wird entsprechend dem Hinzuziehen von Informationen benutzt. Die Wiedergabe einer Fremdinformation bringt wie im Deutschen mit sich, das der Satz mit ~によれば/~によると neben der üblichen Aussageform, also N ~によれば … です/ます。 oder N ~によると…です/ます。 sehr häufig auch in Form einer Vermutung (z.B. „soll sein“, „scheint offenbar“, „heißt es“ etc.) formuliert wird. In der japanischen Sprache trifft man entsprechend folgende und weitere Formen an: N ~によれば/~によると…そうだ。/みたいだ。/ようだ。/らしい。
Die Informationsquelle kann im Übrigen neben diversen Medien auch eine Person darstellen. Der Gebrauch von ~によれば/~によると kennt keine stilistische Beschränkung und kann sowohl im Rahmen eines formellen Sprachstils, als auch in der allgemeinen Sprachebene benutzt werden.

天気予報によれば/によると、明日は雨です。
Laut Wettervorhersage haben wir morgen Regen.

Duden によれば/によると、ドイツ語の „m“ の(おと)は labiler Nasal“ と言われています。
Laut Duden nennt man den „m“-Laut des Deutschen „labiler Nasal“.

私の便っている辞書によれば/によると、漢字の「歳」はよく「才」と書かれているらしいます。  
Laut dem Wörterbuch, das ich benutze, wird das Zeichen „歳“ offensichtlich häufig „才“ geschrieben.

先生のお話しによれば/によると、今学期(こんがっき)の試験は難しくないそうです。
Laut Aussage des Lehrers, soll die Prüfung in diesem Semester nicht schwer sein.

法律(ほうりつ)によれば/によると、女性と男性は平等(びょうどう)です。
Laut dem Gesetz sin Frau und Mann gleichberechtigt.

昨日(さくじつ)のお電話によれば/によると、社長さんは三時のこちらへいらっしゃるそうです。
Laut gestrigem Telefonat soll der Firmenpräsident um 3 Uhr hierher kommen

説明書(せつめいしょ)によれば/によると、このボタンを押すと電気がつくはずです。
Laut Gebrauchsanweisung dürfte das Licht angehen, wenn man diesen Knopf drückt.

インタビューによれば/によると、首相(しゅしょう)今年中(ことしじゅう)にこの問題を解決(かいけつ)したいそうです。
Laut Interview möchte der Kanzler innerhalb dieses Jahres dieses Problem lösen.

アンケートによれば/によると、多くの人が自分の家に住みたがっているようです。  
Laut Umfrage scheinen zahlreiche Menschen in ihrem eigenen Haus wohnen zu wollen.

beachte:
Wie schon aus der Form ersichtlich, entstammt ~によれば der Konditionalform ば und ~によると entsprechend der Konditionalform と. Das Verb 寄る hat unter anderem die Bedeutung „sich anlehnen“, woraus die Formulierung „in Anlehnung an“ leicht abgeleitet werden kann.
Die Kombination aus 寄る und dem konditionalen ば bzw. と machen also die neuen Formen aus, Eine wörtliche Übersetzung beider Formen erscheint und sehr bildlich:
„wenn man sich an (diese Information) anlehnet …“


N ~に対して

Anwendung von N ~に対して

Die Bedeutung der Formulierung von N ~に(たい)して kann von der ursprünglichen Bedeutung des Verbs 対する „gegenübertreten“, „gegenüberstehen“ leicht abgeleitet werden. ~に対して gibt die Haltung des Sprechers gegenüber dem Nomen, das vor dieser Formulierung steht, wieder. Das Nomen kann dabei Personen und Gegenstände im weitesten Sinne ausmachen. ~に対して entspricht häufig dem deutschen „gegenüber“, „zu“ im Sinne von „zu einer Person, zu einer Sache“ oder die Formulierung „im Gegensatz zu“. Manchmal kann es auch vorkommen das ~に対して bei der Übersetzung einfach wegfällt oder durch weitere Präpositionen wiedergegeben wird. Auch in diesen Fällen bleibt unterschwellig der Gedanke erhalten, dass man eine bestimmte Haltung gegenüber einer Sache oder Person einnimmt. In jedem Fall impliziert man bei ~に対して, wie schon aus der oben genannten Grundbedeutung des Wortes ersichtlich, eine gewisse Distanz zum erwähnten Objekt. Je nach Kontext kann die distanzierte Haltung, die die Formulierung ~に対して wiederspiegelt, bis zu einer Gegenposition reichen. In so einem Extremfall lautet die Übersetzung schließlich „im Gegensatz zu“.
Der Gebrauch von ~に対して kennt im Übrigen keine stilistische Beschränkung und kann sowohl im Rahmen einen formellen Sprachstiels, als auch in der allgemeinen Sprachebene benutzt werden.

あなたは彼/彼女に対していつも優しいですか。
Sind Sie zu Ihrem Freund/in immer lieb?

ミヒャエル君は女性に対して時に親切です。
Michael ist besonders zu weiblichen Personen freundlich.

その質問に対してどう答えていいか分かりません。
Ich weiß nicht wie ich diese Frage beantworten soll.
(welche Haltung ich gegenüber dieser Frage einnehmen soll.)

私の意見に対して、彼はつまらない意見だと言いました。
Zu meiner Meinung sagte er, sie sei wertlos.

先生に対して「さん」を使うのはかなり失礼です。
Gegenüber einem Lehrer ein „san“ zu benutzen ist ziemlich unhöflich.

今年はたくさん雨が降ったのに対して、去年はあまり降りませんでした。
Im Gegensatz dazu, dass es in diesem Jahr viel geregnet hat, hat es im vergangenen Jahr nicht soviel geregnet.

A社のコンピュータが良く故障するに対して、B社のは一度も故障したことがありません。
Im Gegensatz dazu, dass der Computer der Firma A häufig defekte zeigt, hat es beim Computer der Firma B noch nie einen Defekt gegeben.

ドイツ語では „Arbeit“ は日本語の「仕事」を意味するのに対して、日本語の「アルバイト」はドイツ語では „Nebentätigkeit“ だけを意味します。
Im Gegensatz dazu, dass das Wort „Arbeit“ im Deutschen die Bedeutung des japanischen Wortes „shigoto“ besitzt, bedeutet das japanische Wort „arubeito“ im Deutschen nur „Nebentätigkeit“.

30才までに結婚することに対して、あなたはどう考えますか。
Was denken sie über die Tatsache bis zum 30. Lebensjahr zu heiraten? („gegenüber“ der Tatsache)

先生の質問に対して、「はい」と答えました。
Ich antwortete auf eine Frage des Lehrers mit einem „Ja“. („gegenüber“ einer Frage)

beachte:
In der geschriebenen sowie formellen gesprochenen Sprache entfällt häufig die Endung て. So können alle oben genannten Beispiele entsprechend mit ~に対し formuliert werden. Die letzten beiden Beispielsätze lauten dann folgendermaßen:
30才までに結婚することに対、あなたはどう考えなますか。
先生の質問に対、「はい」と答えました。


N1 ~に対する N2, die Attributivform von N ~に対して

Eine Abwandlung der im vorherigen Abschnitt behandelten Form Lautet N1 ~に対する N2. Während die Formulierung N ~に対して in aller Regel einen Satz folgen lässt, handelt es sich bei N1 ~に対する N2 um ein Attribut, das auf die allgemeine Formel N1 – V – N2 zurückgeführt werden kann (vergleiche 日本に留学する学生 etc.) und somit in der deutschen Version zunächst wie ein üblicher Relativsatz behandelt wird: „ein N2, das dem N1 gegenübersteht“. In der Sprachlichen Realität übersetz man N1 ~に対する N2 aber mit „ein N2 gegenüber/über/zu N1“. Wie schon bei ~に対して erwähnt, kann bei der Übersetzung das ~に対する auch durch andere, hier nicht genannte Präpositionen wieder gegeben werden. Im Extremfall lautet die Übersetzung „gegen“.
Das Nomen, das bei der Formulierung N1 ~に対する N2 in der Stellung von N2 steht, muss dabei in irgendeiner Weise eine Haltung zu N1 wieder geben, die bedingt durch den aus druck 対する mehr oder weniger distanziert aus fallen muss. Ausdrücke, die diese Bedingung (a. eine Haltung und b. eine gewisse Distanz darstellen) erfüllen, gehören vorwiegend dem mentalen Bereich an und sind namentlich:

(かんが)   Gedanke, Meinung, Haltung   意見(いけん)   Meinung
気持(きも)   Gefühl, Empfindung   興味(きょうみ)   Interesse
偏見(へんけん)   Vorurteil   (れい)   Dank (auch: Honorar)

Ausdrücke, die außerhalb unseres Wortschatzes liegen, aber dennoch erwähnenswert sind:

態度(たいど)   Haltung, Benehmen   批判(ひはん)   Kritik   推測(すいそく)   Vermutung
避難(ひなん)   Vorwurf, Kritik   批評(ひひょう)   Kommentar   要望(ようぼう)   Wunsch
運動(うんどう)   Aktion, Bewegung   反対(はんたい))運動   (Protest-) Bewegung   署枚(しょめい))運動   (Unterschriften-) Aktion
発言(はっげん)   Ausspruch   感情(かんじょう)   Empfindung   予感(よかん)   Vorahnung
評価(ひょうか)   Bewertung, Einschätzen   処置(しょち)   Maßnahme   etc. etc.  

Phrasenbeispiele:

宗教(しゅうきょう)に対する考え   Meinung über Religion
日本語の授業(じゅぎょう)に対する意見   Meinung über Japanischunterricht
(おや)に対する気持ち   Empfindung gegenüber Eltern
外国人に対する偏見(へんけん)   Vorurteile gegenüber Ausländern
外国人に対する国民(こくみん)感情(かんじょう)   Empfindung des Volkes gegenüber Ausländern
翻訳(ほにゃく)に対するお(れい)   Honorar für eine Übersetzung
論文(ろんぶん)に対する評価(ひょうか)   Einschätzung des Wissenschaftlichen Aufsatzes
先生に対する態度(たいど)   Benehmen gegenüber dem Lehrer
値上(ねあ)げに対する反対(はんたい)運動(うんどう)   Protestaktion gegen die Preiserhöhung
新聞記事(きじ)に対する批判(ひはん)   Kritik gegen einen Zeitungsartikel

Beispiele:

キリスト(きょう)に対するあなたの考えを話してください。
Sprechen Sie bitte über Ihre Meinung zum Christentum.

外国人に対する国民(こくみん)感情(かんじょう)はかなり複雑(ふくざつ)です。
Die Empfindung des Volkes gegenüber Ausländern ist ziemlich komplex.

「大変だが面白い。」と言うのが学生の日本語の授業(じゅぎょう)に対する意見(いけん)です。
„Es ist zwar anstrengend, aber interessant.“ So Lautet die Meinung der Studierenden über den Japanischunterricht.

この論文(ろんぶん)に対する評価(ひょうか)はあまり良くありません。 評価 = Bewertung
Die Bewertung dieses Aufsatzes ist nicht besonders gut.

中国語に対する興味(きょうみ)はドイツでも年々(ねんねん)(たか)まっているらしいです。 高まる = zunehmen
Das Interesse gegenüber Chinesisch scheint in Deutschland von Jahr zu Jahr zuzunehmen.

スペイン語の説明書(せつめいしょ)翻訳(ほんやく)に対するお(れい)は、今1ページいくらぐらいですか。
Wie hoch ist zur Zeit das Honorar für die Übersetzung einer spanischen Gebrauchsanweisung pro Seite?

Lektion 6

Grammatik
Lektion 6
文法第六課

Der Aspekt
見方
zusammengesetzte Wörter
複合語
Ausdrücke des Grades, insbes. des Schwierigkeitsgrades
段階の表現、特に難易度

Der Aspekt

Sehr einfach ausgedrückt, zeigt das, was man in der Sprachwissenschaft den Aspekt (bzw. die Aktionsart) nennt, die momentane Position einer Aktion an. Unter der Voraussetzung, dass ein zeitlicher Ablauf einer Sache bzw. eines Zustandes grob gesehen in drei Phasen, nämlich – beginnen – sich fortsetzen – sowie enden – unterteilt werden kann, wird mit dem Aspekt wie gesagt die jetzige Position einer Aktion angegeben. Dabei wird eine so aus dem Ganzen herausgegriffene Position als eine Art photographische Momentaufnahme betrachtet.
Wenn wir die genannten drei Phasen etwas genauer, und vor allem unter dem Gesichtspunkt, wie diese in der japanischen Grammatik zum Ausdruck kommen, betrachten, ergeben sich folgende feinere Unterteilungen der Abläufe:
1. man steht unmittelbar vor der Aktion, aber hat sie noch nicht begonnen, man ist im Begriff etwas zu tun
2. man beginnt mit der Aktion, das heißt sie hat begonnen
3. die Aktion hat begonnen und setzt sich fort
4. die Aktion steht kurz vor ihrem Ende
5. die Aktion endet, das heißt sie ist zu Ende gegangen
6. die Aktion ist zu Ende gegangen, aber deren Auswirkung hält an
7. die Aktion wird wiederholt
Von den genannten Aktionsformen wurden unter anderen die Punkte 1 (durch die Formulierung ~(よ)うとする 2. Semester Lektion 7), 3, 6 und 7 (durch die diversen ~ている Formen, 1. Semester Lektion 11) behandelt. In dieser Lektion geht es um die restlichen Aspekte.

V~てくる/V~ていく (Teil 3)

Die Formulierung V~てくる bzw. V~ていく wurden bereits an zwei Stellen unserer Grammatik abgehandelt (1. Semester Lektion 11: „etwas tun und anschließend herkommen/hingehen“, „etwas tuend herkommen/hingehen“ und 2. Semester Lektion 5: insbesondere „allmähliches Kommen zum Betrachter/allmähliches sich entfernen vom Betrachter im Lokalen Sinn). In diesem Abschnitt geht es um die Verwendung von ~くる und ~いく, in der die ursprüngliche lokale Bedeutung von „herkommen“ und „weggehen“ weitestgehend verloren gegangen ist und sie praktisch nur noch im übertragenen Sinn als zeitbezogene, grammatikalische Informationsträger (Hilfsverb) dienen.
Im Rahmen dieses zeitbezogenen Gebrauchs der Formulierungen V~てくる und V~ていく lassen sich drei verschiedene Arten von Aspekten unterscheiden, die in den folgenden Abschnitten einzeln behandelt werden sollen.

Kontinuität einer Aktion

Mit V~てくる wird eine Aktion dargestellt, die irgendwann begonnen hat und sich bis zum Betrachterzeitpunkt fortsetzt. Das heißt eine irgendwann gestartete Aktion „kommt“ kontinuierlich bis zu dem Zeitpunkt, in dem sich der Betrachter befindet. Ob die Aktion sich weiter fortsetzt oder sie gleich danach abrupt endet, steht bei der Formulierung mit ~てくる nicht zur Debatte. Es ist vergleichbar mit einer Momentaufnahme, die diesen Abschnitt des zeitlichen Verlaufs aus der Gesamtheit der Zeit (Anfang bis Ende) herausgelöst und mit einem Vergrößerungsglas hervorhebt. Verben, die einen solchen Umstand in sich tragen, sind beispielsweise 生きる、生活する、暮(く)らす、続ける und so weiter, die über einen längeren Zeitraum ihre Wirkung beibehalten.
In der deutschen Übersetzung kann ein solcher Umstand nicht durch eine grammatikalische Form wiedergegeben werden. Die Kontinuität der Handlung bis zum Betrachterzeitpunkt lässt sich jedoch z.B. durch eine adverbiale Ergänzung wie „bis heute“ verdeutlichen.
Bei V~ていく wird dagegen eine Aktion dargestellt, die sich allmählich vom Betrachterzeitpunkt entfernt. Wann diese Aktion Begonnen hat, steht auch bei dieser Formulierung nicht zur Debatte. ~ていく stellt sozusagen eine Momentaufnahme des Abschnitts des zeitlichen „Fortgehens“ dar. Auch bei ~ていく erfüllen diejenigen Verben, die schon bei ~てくる erwähnt wurden, eine über längeren Zeitraum anhaltende Wirkung.
Um das weitere Fortschreiten einer Aktion vom Betrachterpunkt in der Übersetzung annähernd wiederzugeben, müssen wir auch hier mit einer adverbialen Ergänzung, und zwar „weiterhin“ operieren.

Satzbeispiele:

休まずに仕事をしてきたので、社長になることができました。
Da ich bis heute ohne Pause die Arbeit verrichtet habe, konnte ich der Präsident der Firma werden.

森さんは今まで一人で生活(せいかつ)してきました。
Frau Mori hat bis jetzt alleine gelebt.

これからも日本語の勉強を続(つづ)けていきたいと思います。
Ich möchte weiterhin das Studium des Japanischen fortsetzen.

試験は二月です。それまで一生懸命勉強していきましょう。
Die Prüfung findet im Februar statt. Bis dahin wollen wir mit aller Kraft weiterlernen.

私は子供のときからピアノを習ってきましたが、これからも練習をしていくつもりです。
Ich habe seit meiner Kindheit bis heute Klavier geübt und habe vor, auch zukünftig weiter zu üben.

beachte:
Als eine besondere Form von ~ていく kann die Aktion, die im Laufe der Zeit immer wieder durch einen einzigen Handlungsträger oder durch mehrere Handlungsträger, die einer bestimmten Gruppierung zugehören, wiederholt ausgeführt werden. Wenn z.B. ein Kind die versteckten Ostereier nach und nach findet 子供が隠された卵を見つけていきました。, wiederholt der einzelne Handlungsträger (子供) die Aktion (見つける), während diese Aktion sich vom Betrachterzeitpunkt langsam entfernt; sinngemäß lässt sich der japanische Satz mit „fortschreitendem Suchen der Eier“ übersetzen. Bei der Übersetzung treten in solchen Fällen adverbiale Ergänzungen wie „nach und nach“, oder bei entsprechendem Kontext mit der sich auf die Quantität beziehende Formulierung „immer mehr“ auf:

先生はユースホステル(Jugendherberge)の大きな部屋で寝ている生徒達(せいとたち)一人一人起こしていきました。
Der Lehrer weckte nach und nach die Schüler, die im großen Saal der Jugendherberge schliefen.

夜窓の外を見ていると、町の()かりが消えていくのがわかります。明かり = Beleuchtung
Wenn man nachts aus dem Fenster schaut, erkennt man, wie die Lichter der Stadt nach und nach ausgehen.

来週ケルンの美術館(びじゅつかん)に行って有名な()を一つ一つ見ていくつもりです。
Ich werde nächste Woche das Kölner Kunstmuseum besuchen und die berühmten Bilder nach und nach einzeln betrachten.


Zustandswandel

Die Formulierung ~てくる und ~ていく können auch einen Zustandswandel wiedergeben. In der Regel wird mit diesen Formen das Umschlagen eines bestimmten Zustands in das Gegenteil wiedergegeben. Wenn Sie beispielsweise etwas vorher nicht verstanden haben 分からなかった wandelt sich dieser Zustand im Laufe der Zeit um 分かってくる (der sich schließlich bis zu dem Zustand わかった erstreckt). Wenn etwas vorher gut ist 良い, kann es durch irgendeinen Grund im Laufe der Zeit immer schlechter werden 悪くなっていく (und schließlich zum 悪くなる werden). Im Folgenden wird das Wesen von ~てくる und ~ていく einzeln analysiert.
Mit V~てくる wird zunächst der zeitliche Verlauf des Wandels einer Sache von einem Zustand zum anderen ausgedrückt. Ein bestimmter Zustand einer Sache (im weitesten Sinne) beginnt irgendwann, sich zu verändern und erreicht im Laufe der Zeit den Betrachterzeitpunkt. Auch hier spielt der weitere Verlauf des Zustandes nach der Überschreitung dieses Zeitpunkts keine Rolle. Als Verben, die eine solche Veränderung des Zustandes wiederspiegeln, sind beispielsweise 変わる、疲れる、年を取る und vor allem die Formulierungen mit ~なる, die zusammen mit Adjektiven auftreten, zu nennen. In der deutschen Übersetzung kann ein solcher Umstand je nach Kontext durch verschiedene zeitbezogene adverbiale Ergänzungen wie beispielsweise „langsam“, „allmählich“ oder „immer“ im Sinne von „stetig zu- oder abnehmend“ wiedergegeben werden.

Bei V~ていく wird im Rahmen dieser zweiten Funktion der stetige Wandel eines Zustandes dargestellt, wobei der Wandlungsprozess in zeitlicher Hinsicht sich sozusagen vom Betrachter entfernt. Das Augenmerk liegt bei ~ていく ab dem Betrachterzeitpunkt. Was vorher geschah, steht hier wiederum nicht zur Debatte.
Die Tatsache, dass wir im Deutschen keine allzu strikte Trennung zwischen den Verben „kommen“ und „gehen“ kennen, wirkt sich bei der Übersetzung der genannten Formen besonders deutlich aus. So sind wir leider nicht imstande, einen Satz mit ~ていく wie 薬を飲まなかったので、病気が重くなっていきました。 von einem Satz mit entsprechendem Inhalt, jedoch in der Version mit ~てくる, nämlich 薬を飲まなかったので、病気が重くなってきました。 sprachlich zu differenzieren. In beiden Fällen lautet die Übersetzung „Da ich keine Medikamente einnahm, wurde meine Krankheit immer schwerer.“
In der sprachlichen Realität gibt es im Übrigen mehr Situationen, in denen die Formulierung mit ~てくる vorkommt. Des Weiteren hängt die „Geschwindigkeit“ des Zustandswandels hauptsächlich vom genannten Gegenstand (wie langsam oder schnell kann er sich entwickeln?), aber auch vom jeweiligen Adverb ab. So kann eine Krankheit allmählich (だんだん), rasch (どんどん) oder aber auch plötzlich (急に) schlechter werden. Entsprechend fallen auch dann die Übersetzungen aus.


Beispiele:

おなかがすいてきました。そして、のどもかわいてきました。
Ich bekam langsam Hunger und auch Durst.

ケルンを過ぎると、電車が混んできました。
Die Bahn wurde, nach dem sie Köln passierte, allmählich voll.

でも、フランクフルトで大勢の人が電車を降りました。こうしてすいてきたので、座ることができました。
In Frankfurt stiegen aber viele Leute aus. Da die Bahn auf diese Weise langsam leer wurde, konnte ich mich setzen.

秋になると、葉がだんだん落ちてきます。そして、寒くなってきます。だんだん = allmählich
Wenn es Herbst wird, kommen die die Blätter allmählich herab. und es wird allmählich kühl.

十年間乗っている車が、最近故障してきました。
An dem Auto, das ich (jetzt) 10 Jahre lang fahre, machen sich in letzter Zeit Defekte bemerkbar.

部品も壊れてきました。部品 = Teile, Ersatzteile
Auch die einzelnen Teile gingen langsam kaputt.

初めて株を買ってみました。最初は上がっていたのですが、またすぐに下がってました。
初めて株を買ってみました。最初は上がっていたのですが、またすぐに下がっていきました。
Ich habe zum ersten Mal Aktien gekauft. Anfänglich stiegen sie an, aber bald fielen sie immer weiter.

春になり、だんだん庭の花が咲いてきました。
Es wurde Frühling, die Blumen im Garten fingen langsam an zu blühen.

ドイツでも日本語や中国語が話せる人が増えてきました。
Auch in Deutschland nahmen allmählich die Menschen zu, die Japanisch oder Chinesisch sprechen können.

前はペーター君が嫌いでしたが、だんだん好きになってきました。
Früher mochte ich Peter nicht, aber allmählich fing ich an, ihn zu mögen.

今十一月です。これからもっと寒くなっていくせしょう。
Wir haben jetzt November. Bestimmt wird es ab jetzt (nach und nach) noch viel kälter.

Aufkommen und Vergehen

In der dritten Funktion können wir eine ziemlich genaue Trennung zwischen ~てくる und ~ていく feststellen. V~てくる in dieser Funktion deutet auf das natürliche Aufkommen eines Phänomens hin. Eine Sache im weitesten Sinne taucht ohne das Zutun des Handlungsträgers auf und erreicht den Betrachterzeitpunkt. Dabei geht es neben Erscheinungen in der Natur (Regen, Wind etc.) hauptsächlich um mentale und sensitive Phänomene wie Gedanken, Empfindungen oder Schmerzen. Als Verben, die sich mit ~てくる verbinden lasse seien genannt: 出る (hier: auftreten), 起こる/起きる (hier: entstehen, auftreten), 生まれる (hier: entstehen) 発生する (entstehen, ausbrechen), 浮かぶ (an die Oberfläche treten), aber auch 降る (fallen) und 吹く (wehen).
In der deutschen Übersetzung kann das verbale Präfix „auf-“, und zwar im Sinne von „auftreten“, „aufkommen“ etc. diesen Umstand wohl noch am besten wiedergeben.

急に強い雨が降ってきました。そして、風も()いてきました。
Plötzlich fing es stark an zu regnen. Und ein Wind kam auch auf.

雨がやんだら、太陽(たいよう)が出てきました。
Als es zu regnen aufhörte, kam die Sonne heraus. („auftreten“)

静かな部屋にいると、良い考えが()かんでくることがときどきあります。
Wenn man sich in einem ruhigen Raum aufhält, kommt es manch mal vor, dass eine gute Idee auftaucht.


Dagegen wird mit V~ていく in der dritten Funktion das völlige Verschwinden, also das Erlöschen bzw. das Vergehen eines Phänomens umschrieben. Dieser verhältnismäßig seltene gebrauch, beschränkt sich auf Aktionen wie 消える (erlöschen) und 死ぬ/なくなる (sterben) oder 消滅する (erlöschen, verschwinden). Zwar gibt es für diesen Umstand keine allgemeingültige Übersetzung, wobei jedoch das verbale Präfix „ver-“, etwa im Sinne von „verblühen“, „verschwinden“, „vergehen“ etc. zumindest teilweise die Bedeutung von ~ていく klarstellt.

この前の戦争で死んでいった人達(ひとたち)は、今の世界を見てどう思うでしょうか。
Was würden wohl die Menschen, die im vergangenen Krieg verstorben sind, beim Anblick der heutigen Welt denken.

良い考えはたいてい()かんでくると、またすぐに消えていきます。
Gute Ideen haben an sich, dass sie auftauchen und sofort wieder verschwinden.

彼は(だれ)にも気づかれずに、道で寒さのため死んでいきました。
Von niemandem beachtet, starb er an der Kälte in den Straßen. (verlosch langsam sein Leben)

zusammengesetzte Wörter 複合語

Zusammengesetzte Wörter (複合語(ふくごうご)) sind kein Privileg der japanischen Sprache. So gibt es im Deutschen auch entsprechende Kombinationen aus zwei oder mehr Wörtern wie Fuß + Ball, hoch + Druck + Gebiet, Doppel + Cheeseburger etc. etc. Im Japanischen werden solche Wortzusammensetzungen auf verschiedene Weisen gebildet, wobei zunächst folgende zwei Möglichkeiten generell vorkommen. Zum einen werden zwei (selten drei oder mehr) Wörter derselben Wortart zusammengesetzt (z.B. 豚肉 = Schweinefleisch = Schwein + Fleisch → N + N oder 咲き始める = zu blühen beginnen = blühen + beginnen → V + V) und zum anderen bilden Wörter aus verschiedenen Kategorien eine Einheit (z.B. 笑い話 = humorvolle Geschichte = lachen + Geschichte → V + N, 短期 = kurze Phase = kurz + Phase → VA+N oder 小麦粉 = Weizenmehl = klein + Korn + Pulver → VA + N + N etc. etc.).
Die genannten Beispiele machen bereits deutlich, dass Zusammensetzungen häufig so eng zusammengewachsen sind, dass die als eine selbstständige neue Worteinheit betrachtet werden. Gleichzeitig können wir feststellen, dass (auch) im Japanischen das an letzter Stelle stehende Wort (meist das zweite Wort) für die Zuordnung des zusammengesetzten Wortes verantwortlich ist. So ist ein V + N ein Nomen (笑い話), umgekehrt ein N + V ein Verb (心配する) und ein VA + N + N ein Nomen (小麦粉). Häufig treten bei Zusammensetzungen auch lautliche Wandlungen auf. So werden z.B. stimmlose Laute stimmhaft (はなし→ばなし) oder bei 生け花, ein ばな statt はな.
Neben dieser Art von Zusammensetzungen, in denen die einzelnen Bestandteile jeweils ihre ursprüngliche Bedeutung bewahren, gibt es im Japanischen eine völlig andere Gruppe von Zusammensetzungen. Diese kennzeichnen sich in der Regel dadurch, dass das an letzter Stelle stehende Wort seine ursprüngliche Bedeutung entweder ganz oder teilweise ablegt und als grammatikalischer Informationsträger dem voranstehenden Teil eine neue, nuancierte Bedeutung vermittelt. Ähnliche Phänomene haben wir bereits im vergangenen Semester bei diversen て-Verbindungen (~てみる、~ておく und bei dem vorrangegangenen Abschnitt behandelten ~ていく und ~てくる etc.) kennengelernt.
(Bei einigen dieser Kombinationen kann im Übrigen auch das an erster Stelle stehende Wort, vergleichbar mit den Präfixen deutscher Verben (auf-, ent-, unter-, ver-, zer- etc.) als grammatikalischer Informationsträger für den nachfolgenden Wortteil benutzt werden. Dieser Bereich soll jedoch noch nicht in der vorliegenden Grammatik behandelt werden.)

V~はじめる

Die Zusammensetzung V~はじめる (Anschluss: i-Laut bei 強V) zeigt an, dass eine Aktion ab einem bestimmten Zeitpunkt beginnt. Die Übersetzung lautet entsprechen: „etwas zu tun beginnen“. (z.B. 食べはめる „zu essen beginnen“) Diese Formulierung zeigt in der Regel einen ziemlich genauen Zeitpunkt des Beginns eines klaren zeitlichen Ablaufs an. V~はじめる macht also die erste Phase eines zeitlichen Verlaufs, nämlich – beginnen → sich fortsetzen → und enden – aus. Des Weiteren spiegelt diese Formulierung eine eher gemächliche, gut beobachtbare Aktion wieder. Wenn dagegen eine Aktion unerwartet beginnt, d.h. ihr Startpunkt nicht präzise feststellbar ist, oder sie nur einen sehr kurzen Augenblick dauert und sofort wieder endet, kann das はじめる nicht benutzt werden. Sollte mit ~はじめる trotzdem eine plötzlich beginnende Aktion wiedergegeben werden, kann dies durch adverbiale Ergänzungen (z.B. mit 急に) zusammengebracht werden. Im Übrigen wird in der Praxis statt der Hiragana-Schreibweise, はじめる, die die grammatikalische Funktion dieses Ausdrucks eigentlich besser wiedergibt, auch die Kanji-Version 始める benutzt. (Diese Gepflogenheit gilt für alle Zusammensetzungen, die wir in dieser Lektion behandeln.)

Wortbeispiele:

歩きはじめる   zu gehen beginnen   読みはじめる   zu lesen beginnen
勉強しはじめる   zu studieren beginnen   降りはじめる   zu fallen beginnen (z.B. Regen)

Satzbeispiele:
三月一日に家の(にわ)のチューリップが()きはじめました。 チューリップ = Tulpe
Am 1. März begannen die Tulpen in meinem Garten zu blühen.

ドイツではもう十月ごろからオーバーを着はじめます。  
In Deutschland beginnt man schon ab Oktober einen Mantel anzuziehen.

ペーター君は十才のときに切手を集めはじめたので、今では千枚(せんまい)以上(いじょう)持っています。
Da Peter in seinem zehnten Lebensjahr mit dem Sammeln von Briefmarken begonnen hat, besitzt er inzwischen mehr als Tausend davon.

日本語を勉強しはじめたのはいつですか。ちょうど一年前です。  
Wann haben Sie begonnen, Japanisch zu studieren? Genau vor einem Jahr.

今からテストを(おこな)います。私が「始めてください。」と言うまで書きはじめてはいけません。
Wir führen jetzt einen Test durch. Sie dürfen nicht zu schreiben beginnen, bevor ich nicht „Fangen sie an.“ gesagt habe.

V~だす

Ähnlich wie beim V~はじめる gibt die Formulierung V~だす (abgeleitet vom V 出す „hinaustun, herausrücken“) den Beginn einer Aktion wieder. Bei ~だす ist jedoch der genaue Zeitpunkt des Beginns häufig nicht feststellbar. Mit V~だす drückt man somit eher den Aspekt des plötzlichen bzw. unerwarteten Beginns aus. Dabei liegt das Augenmerk hier auf den unmittelbaren Startpunkt der Aktion, aber nicht auf den weiteren Verlauf. Die deutsche Übersetzung dieser Formulierung lautet meistens „(plötzlich) etwas zu tun beginnen“, in manchen Fällen kann man auch das verbale Präfix „los-“ (z.B. losrennen, losschreien, losfahren etc.) benutzen.
V~だす impliziert eher eine hektische Aktion, also das, was man im neudeutschen „action“ nennt, die einen raschen Wandel des Vorzustandes wiedergibt. Häufig sind solche Aktionen, die einmal ins Rollen gebracht werden, schwer kontrollierbar. Im Gegensatz zur Formulierung mit はじめる, die eher mit kontrollierbaren oder beobachtbaren Aktionen zusammengebracht werden, verbindet sich das だす vorzugsweise mit unüberlegten oder überstürzten Handlungen, sofern sie sich auf menschliche Aktionen beziehen. Bei einem nicht-menschlichen Aktionsträger tritt das だす häufig mit unvermittelten oder gar blitzartig erfolgenden Handlungen auf.

Wortbeispiele:

笑いだす   plötzlich zu lachen beginnen, loslachen
泣きだす   plötzlich zu weinen beginnen, losweinen
怒りだす   plötzlich böse werden, losschimpfen
走りだす   plötzlich zu rennen beginnen, losrennen
降りだす   plötzlich zufallen beginnen (Regen o.ä.), „losregnen“

Satzbeispiele:

外が暗くなりました。そして、急に雨が降りだしました。
Es wurde draußen Dunkel. Und es fing plötzlich an zu regnen.

先生が授業で日本の歌を歌いだしたら、最初は静かに聞いていた学生達が笑いだしました。
Als der Lehrer im Unterricht plötzlich ein japanisches Lied zu singen begann, fingen die Studenten, die zuerst ruhig zugehört hatten, an zu lachen.

ペーター君が三才ぐらいの日本人の子供に敬語で「おいくつでいらっしゃいますか。」と質問したら、子供はペーター君の顔を見て、泣きだしました。
Als Peter einem etwa dreijahreigen japanischen Kind die Frage in der Höflichkeitssprache „Wie alt sind Sie?“ stellte, starrte das Kind das Gesicht vom Peter an und begann zu weinen.

ドイツは „Achtung, fertig, los!“ と言ったら走りだしますが、日本では「用意、ドン。」と言います。
In Deutschland rennt man los, wenn man „Achtung, fertig, los!“ sagt. In Japan sagt man „Yōi don!“.

春が来て、暖かくなったので、急に庭のチューリップが咲きだしました。
Der Frühling kam und es wurde warm. Deshalb begannen plötzlich die Tulpen im Garten zu blühen.

今からテストを行います。問題を良く読まずに書きだしてしまうと、間違いが多くなりますから、ゆっくり読んでから答えはじめてください。
Wir führen jetzt einen Test durch. Wenn Sie, ohne die Aufgaben gut durchgelesen zu haben, losschreiben, werden sie viele Fehler machen. Lesen sie deshalb in aller Ruhe die Aufgaben durch und fangen dann an, sie zu beantworten.

beachte:
Aktionen wie 考える (denken, überlegen) oder 読む, die eindeutig bewusst erfolgen, d.h. geradezu im Widerspruch zur Funktion von ~だす stehen, können bei der 1. Person nicht mit dieser Formulierung zusammengebracht werden.
(考えだした。) Dagegen sind beobachtete Handlungen einer 3. Person, die eben außerhalb des Bewusstseins des Sprechers erfolgen, ohne weiteres mit ~だす kombinierbar. (…その後で、はまた考えだしました。) Sobald aber das V~だす mit solchen Verben, also überlegten oder berechenbaren Handlungen verbunden wird, erhält das betreffende Verb die Nuance des Unüberlegten bzw. Unberechenbaren. (vergleiche den letzten Beispielsatz 書きだす = unüberlegt losschreiben)

beachte weiter:
Vor allem in Verbindung mit kontinuierlichen Verben, kann V~だす eine weitere Bedeutung erhalten, die dem ursprünglichen Sinn des Verbs 出す „heraustun“ sehr nahesteht. Die Formel kontinuierliches Verb plus だす deutet auf ein Herausbringen einer Sache im weitesten Sinne hin. Je nach Verb wird entweder eine bisher nicht sichtbar gewesene Sache an die Oberfläche oder eine bisher private Sache an die Öffentlichkeit gebracht. Da diese Anwendung fast schon auf eine Zusammensetzung von zwei Vollverben ohne wesentliche Sinnveränderung hinausläuft, wird hier das „dasu“ in Kanji geschrieben. In dieser Anwendung kann das ~出す mit den deutschen Präfixen „heraus-“ oder „hinaus-“ übersetzt werden.
Wortbeispiele:
押し出す herausdrücken, 搾り出す herauswringen, 洗い出す herauswaschen, 払い出す herausklopfen, 盗み出す herausstehlen, 吐き出す herauswürgen, 飛び出す herausspringen, 取り出す herausholen, 運び出す heraustransportieren, 見出す herausfinden, 送り出す herausschicken, 持ち出す herausnehmen etc. etc.


V~かける

Je nach Art des Verbs lassen sich bei der Kombination V~かける zwei Bedeutungen ableiten.

Typ 1
Die Formulierung V~かける kann in bestimmten Fällen eine Situation wiedergeben, in der eine Aktion kurz vor der Verwirklichung bzw. Vollendung steht, aber eben noch nicht zustande gekommen ist. In dieser Funktion wird V~かける häufig mit augenblicklichen Verben kombiniert, die von ihrem Wesen her Momentaufnahmen des Geschehens darstellen. Die Übersetzung dieser Formulierung lautet „beinahe etwas tun“ bzw. „es geschieht beinahe etwas“, wobei in der sprachlichen Realität häufig das Gegenteil des Zustandekommens, also das Nicht-Zustandekommen zusätzlich zur Sprache kommt. Mit anderen Worten tut man beinahe etwas, aber aus irgendeinem Grund tut man es doch nicht, oder etwas geschieht beinahe, aber aus irgendeinem Grund kommt es nicht zustande.

Satzbeispiele:

喫茶店に入りかけたのですが、とても()んでいたのですぐにました外へ出ました。
Ich bin beinahe ins Café gegangen, aber da es überfüllt gewesen ist, ging ich sofort wieder heraus.

私は何渡も病気で死にかけましたが、今ではとても元気です。  
Ich bin mehrmals an Krankheiten fast gestorben, aber inzwischen bin ich quicklebendig.

ろうそくの火が消えかけています。 ろうそく = Kerze  
Das Licht der Kerze ist dabei, auszugehen. (geht beinahe aus)

春になりました。庭の花が咲きかけたと思ったら、また急に寒くなったので、咲きませんでした  
Es wurde Frühling. Als ich glaubte, dass die Blumen im Garten zu blühen beginnen, wurde es plötzlich wieder kalt, sodass sie nicht blühten.

私が渡に座りかけたら、(ほか)の人に渡を取られてしまいました。
Als ich mich auf meinen Sitzplatz niederlassen wollte, hat mir ein anderer meinen Platz weggenommen.

来たバスに乗りかけたのですが、自分がいつも乗るバスでないことに気がつきました。  
Ich stieg beinahe in den Bus, der gekommen war, stellte aber fest, dass es nicht der Bus war, mit dem ich sonst immer fahre.

Typ 2
Zum anderen kann V~かける auch einen Vorgang, der bereits begonnen hat, also schon andauert und sozusagen (mitten) im Geschehen ist, aber aus welchem Grund auch immer, nicht zur Vollendung gebracht wird, wiedergeben. Eine solche Aktion, die schon halb im Gange ist, wird häufig zusammen mit kontinuierlichen Verben benutzt. In der sprachlichen Realität wird diese Kombination sehr häufig in Situationen benutzt, in denen die begonnene Aktion durch irgendeinen Hinderungsgrund unterbrochen wurde. Zwar nicht in allen, so doch in vielen Fällen, lässt sich ~かける in diesem Sinne mit dem deutschen Präfix „an-“ in der Bedeutung von „zu einer Tat angesetzt haben; ansatzweise etwas getan haben“ (angetrunken, angekratzt, angeleiert etc.) aber auch mit dem Präfix
halb-“ (halbgeöffnet, halbverwest, halbgelehrt etc.) übersetzen.

Satzbeispiele:

机の上に食べかけたりんごが置いてあります。  
Auf dem Tisch liegt ein angebissener Apel. (halbgegessener Apfel)

母に手紙を書きかけたのですが、時間がないため明日(つづ)きを書くつもりです。
Ich hatte angefangen, an meine Mutter einen Brief zu schreiben, aber da ich keine Zeit hatte, habe ich vor, ihn morgen weiterzuschreiben.

山を登りかけましたが、強い雨が降ってきたので、あきらめました。  
Ich bestieg zur Hälfte einen Berg, aber da es zu regnen anfing, habe ich aufgegeben.

森さんは仕事をやりかけて、家へ帰ってしまいました。  
Frau Mori ist einfach mitten in der Arbeit nach Hause gegangen.

週末に地理の本を読みかけましたが、つまらなかったので漫画を読むことにしました。  
Ich habe am Wochenende ein Geografiebuch angelesen, aber teils langweilig war, habe ich mich entschlossen, Mangas zu lesen.

beachte:
Sobald die Zusammensetzung in der Form V~かけ auftaucht, wird es als Nomen behandelt. Dabei wird in der Praxis vor allem seine Attributivform benutzt:
食べかけのご飯   halb gegessenes Essen
やりかけの仕事   halb erledigte Arbeit
作りかけの料理   halb fertiges Gericht
書きかけの手紙 halb geschriebener Brief
読みかけの本   halb gelesenes Buch etc.

beachte ferner:
Ohne unbedingt von einen dritten Typus von V~かける sprechen zu müssen, gibt es eine Gruppe von Verben, die ebenfalls zusammen mit かける benutzt werden. Diese zeichnen sich durch die Gemeinsamkeit aus, dass sie alle eine Richtung vorweisen und in einem Satz entsprechend vom Partikel に begleitet werden. Dieses かける kann mit dem Präfix „an-“ im Sinne von „zu einer (verbalen) Tat ansetzen“ übersetzt werden.

話しかける   ansprechen
笑いかける   anlächeln
呼びかける   anrufen, appellieren
問いかける   anfragen

beachte auch:
Verben wie 出かける (ausgehen, aus dem Haus gehen), 見かける (flüchtig eine Person sehen, sichten) oder 仕掛ける (etwas aufsetzen, installieren; nicht zu verwechseln mit den suru-Verben) wurden aus der genannten Grammatik abgeleitet, sind aber inzwischen eigenständige Ausdrücke geworden.


V~つづける

In der Formulierung V~つづける wird weitestgehend die Grundbedeutung des Verbs 続ける „sich fortsetzen“ beibehalten. Je nach vorangestelltem Verb kann V~つづける mit den Präfixen „weiter-“, „durch“ oder mit den Formulierungen „dauernd“, „ununterbrochen“ oder „immer wieder“ übersetzt werden. Mit anderen Worten kann es eine dauernde Fortsetzung einer irgendwann begonnenen Aktion, aber auch eine ständige Wiederholung ein und derselben Aktion darstellen.

Satzbeispiele:

田中さんは三十年間同じ会社で働きつづけています。  
Herr Tanaka arbeitet seit 30 Jahren ununterbrochen in einem derselben Firma.

どうぞ休まないで読み続けて下さい。  
Bitte machen sich keine Pause, und lesen Sie immer weiter.

一日中歩き続けたのでとても疲れました。  
Da ich den ganzen Tag unterbrochen zu Fuß gegangen bin, war ich sehr erschöpft.

隣の部屋の電話がなりつづけています。きっとだれもいないのでしょう。  
Das Telefon im Nachbarzimmer klingelt die ganze Zeit. Wahrscheinlich ist doch niemand.

長い間降(あいだふ)りつづけた雨がやっと()みました。
Der lange Regen hörte endlich auf. (Der dauernd fallende Regen)

私は日本のペンフレンド(Briffreund/in)にもう十年も手紙を書き続けています。
Ich schreibe an meine japanische Brieffreundin seit zehn Jahren ohne Unterbrechung.

このライダーは死ぬまで使いつづけても(こわ)れないそうです。
Dieses Feuerzeug soll ein Leben lang halten. (wörtlich: geht nicht kaputt, auch wenn man es bis zum Tode weiter benutzt)

シンデレラ(Aschenputtel)は十二時まで王子様(おうじさま)(おど)りつづけました。
Das Aschenputtel durchtanzte (die Nacht) bis 12 Uhr mit dem Prinzen.

V~おわる/V~おえる

Die Formulierung V~おわる wird hauptsächlich an transitive, kontinuierliche Verben angeschlossen und zeigt, wie die Grundbedeutung von 終わる (enden) schon darauf hindeutet, dass Ende einer Aktion an.
Entsprechend lautet die Übersetzung auch „etwas geht zu Ende“. Oft kann dabei auch das verbale Präfix „fertig-“ (fertigessen, fertigmachen etc.) hier eingesetzt werden. Je nach Kontext lässt sich diese Formulierung auch mit ihrem transitiven Pendant, nämlich おえる (zu Ende bringen, beenden), zusammengebracht werden und die Gestalt V~おえる mit der Bedeutung „etwas zu Ende bringen“ annehmen. Bei der transitiven Version (~おえる) kommt der Wille oder die Bemühung des Handlungsträgers entsprechend dem Wesen eines transitiven Verbs deutlicher als bei ~おわる zum Tragen. Beim おわる, das wohl transitiv (を-Markierung) als auch intransitiv (が-Markierung) sein kann, erscheinen die Handlungen eher neutral. Der Handlungsträger beteiligt sich entweder wenig an der Aktion oder bringt seine Distanz gegenüber der Handlung zum Ausdruck und verleiht somit seiner Aussage eine Nuance, als ob seine Handlung auf natürliche oder sogar automatische Weise zustande gekommen wäre.

やっと母への手紙を書きおえました。
Endlich habe ich den Brief an meine Mutter fertiggeschrieben.

やっと母への手紙を書きおわりました。
Endlich wurde der Brief an meine Mutter fertig.

宿題をしおわったら、サッカーをしにいってもいいですよ。
Wenn du die Hausaufgaben fertig hast, darfst du Fußball spielen gehen.

本を読みおえたら、必ずすぐに図書館に返してください。
Sobald Sie das Buch zu Ende gelesen haben, geben Sie es unbedingt sofort der Bibliothek zurück.

テレビのドラマを/が見おわってから、宿題をしました。
Nachdem ich das Fernsehdrama fertig gesehen hatte, erledigte ich die Hausaufgaben.

まずい料理を無理をしながらやっと食べおえたら、とてもおいしそうな料理が出てきました。
Nachdem ich mich gezwungen hatte, dass furchtbar schmeckende Gericht endlich fertig zu essen, wurde ein sehr lecker aussehendes Gericht aufgetafelt.

一つの仕事をやりおえてから、次の仕事をやりはじめてください。
Erst nachdem Sie die eine Arbeit bis zum Ende ausgeführt haben, beginnen Sie bitte mit der nächsten.

beachte:
Im Übrigen wird beim Enden einer Aktion, die sich auf Naturphänomene bezieht (Regen, Schnee, Wind, aber auch etwa das Weinen des Kindes), nicht das V~おわる, sondern die Formel V~やむ eingesetzt. Das Verb entspricht in diesem Zusammenhang dem deutschen Verb „sich legen“.
So sagt man zum Beispiel statt 雨が降りおわりました。 immer 雨が降りやみました。

Weitere Zusammensetzungen:

風が()きやむ。   Der Wind hört auf zu wehen.
(かね)()りやむ。   Die Glocke hört auf zu klingeln, ertönen.
鳥が()きやむ。   Der Vogel hört auf zu singen.
子供が()きやむ。   Das Kind hört auf zu weinen.


V~きる

Bei der Formulierung V~きる kann zunächst die Bedeutung festgestellt werden, dass die vorangehende Aktion vollkommen erreicht und somit komplett abgeschlossen wurde. Im Gegensatz zur Formulierung V~おわる/おえる, in der es um die Beendigung einer Aktion, also um die Hervorhebung des abschließenden Teils einer Aktion ging, liegt bei V~きる Die Betonung auf dem Ausschöpfen eine Aktion und nicht so sehr auf dem Abschluss selbst. Mit anderen Worten bedeutet ein Satz wie 本を読み終わる。 „Ein Buch fertiglesen.“ eine Aktion, die man als die letzte Phase einer Aktionskette, nämlich „mit dem Lesen beginnen - das Lesen fortsetzen - und das Lesen beenden“ (はじめる - つづける - おわる/おえる) betrachten kann. Der Satz 本を読みきる „Ein Buch auslesen.“ Zeigt hingegen eher eine Aktion, die sich auf das vollständige Konsumieren eines Objekts bezieht, das ein bestimmtes Quantum (= Seitenzahl) besitzt. V~きる ist also eher eine Handlung, die die maximale Quantität einer bestimmten Sache vollkommen ausgeschöpft. Aus diesem Grund kann in der Übersetzung das Präfix „aus-“ oder die Formulierungen „etwas vollkommen tun“ oder „komplett tun“ benutzt werden. Im Übrigen gehört das Verb きる(切る ausschöpfen, schneiden) dem 強V(!) an und wird entsprechend modifiziert. (きらない、きった、きります etc.)

Wortbeispiele:

使(つか)いきる   vollkommen benutzen, ausschöpfen
(つか)れきる   vollkommen erschöpft sein, ausgelaugt sein
()りきる   vollkommen verkaufen, ausverkaufen
(かわ)ききる   vollkommen trocken sein, ausgetrocknet sein

In der sprachlichen Realität wird neben der Formulierung V~きる sehr häufig dessen Umkehrung
V~きれない verwendet. Diese negative Potentialform bedeutet „nicht ausschöpfen können“. Die vorgegebene Menge ist also zu groß, um sie durch eine bestimmte Aktion völlig aufzubrauchen. Dieser negative Gebrauch von きる kommt in der Praxis sogar wesentlich häufiger vor als die oben genannte positive Version.

()べきれない   nicht alles essen können
()ちきれない   nicht alles tragen können
()りきれない   nicht alle mitfahren können
我慢(がまん)しきれない   nicht ganz aushalten können

Im Folgenden finden sie vermischte Beispiele zu V~きる und V~きれない:

私は彼を(しん)じきっていました。
Ich hatte ihm voll und ganz vertraut.

森さんの家はあの道を()がりきった所にあります。
Das Haus von Frau Mori befindet sich ganz am Ende der Biegung der Straße dort drüben.

()かりきったことを何度(なんど)も言わないでください。
Sagen Sie mir nicht immer wieder Sachen, die völlig klar sind. (vollkommen verständlich)

一ヵ月のお小遣(こづか)いを一日で使(つか)いきってしまいました。
Ich habe dummerweise das Taschengeld für einen Monat innerhalb eines einzigen Tages komplett aufgebraucht.

明日友達七人でドライブにいきます。車一(だい)では乗りきれません。
Wir machen morgen mit sieben Freunden eine Spritztour. Ein einziger Wagen reicht nicht aus.

毎週覚えきれないぐらいたくさん単語(たんご)を覚えさせられます。
Man lässt uns jede Woche so viele Vokabeln lernen, dass wir sie kaum komplett behalten können.

(りょう)の部屋は(せま)いので、一度に友達が五人も来たら入りきれないでしょう。
Wenn fünf von meinen Freunden auf einmal kämen, würden wohl nicht alle in mein Wohnzimmer hineinpassen, weil es so klein ist.

彼は試験に()ちたので、(こま)りきった(かお)をしていました。
Da er durch die Prüfung rasselte, machte er ein völlig verzweifeltes Gesicht.

Ausdrücke des Grades, insbesondere des Schwierigkeitsgrades

In den folgenden Abschnitten werden nun drei Zusammensetzungen behandelt die den Ausdruck des Grades bzw. Schwierigkeitsgrades wiedergeben.

~すぎる

Im Gegensatz zu den bisher hier behandelten Zusammensetzungen zeichnet sich ~すぎる dadurch aus, das es sich mit allen Prädikatswörtern kombinieren lässt. Dabei können bei einer verbalen Zusammensetzung zwei Bedeutungen von V~すぎる festgestellt werden. Auf einer Seite wird das Verb すぎる (過ぎる „passieren“, „überschreiten“) beinahe in seiner ursprünglichen Bedeutung benutzt. V~すぎる gibt das lokal bezogene Vorbeigehen wieder. ~すぎる kann in dieser Funktion so gut wie nur mit den beiden Verben der Fortbewegung 通る (vorbeigehen) sowie 走る (rennen, fahren) zusammengebracht werden und wird entsprechend zu 通りすぎる und 走りすぎる. Auch wenn weitere Verben wie 歩く、移る、泳ぐ oder etwa 飛ぶ die genannte Bedingung erfüllen, lässt sich in der Praxis bei ihnen nur höchst selten eine Kombination mit すぎる feststellen, sodass diese außer Acht gelassen werden können. Das ~すぎる entspricht in der ersten Bedeutung dem deutschen Präfix „vorbei-“.

彼は大学を通りすぎて、別の建物に入っていきました。
Erging an der Universität vorbei und betrat ein anderes Gebäude.

赤いスポーツカーが私のすぐ前を180キロぐらいで走りすぎていました。
Ein roter Sportwagen raste direkt an mir mit ca. 180 km/h vorbei.

教室の窓から市電が走りすぎるのが見えました。
Vom Fenster des Unterrichtsraums konnte man die Straßenbahn Vorbeifahren sehen.

毎日ジョギングしています。いつも大学の建物を通りすぎて、空気がきらいな森で少し休みます。
Ich pflege jeden Tag zu joggen. Ich laufe immer am Unigebäude vorbei und mache im Wald eine kleine Pause, wo die Luft sauber ist.


Auf der anderen Seite zeigt V~すぎる mit fast allen übrigen Verben kombiniert, ein Überschreiten des Grades oder der Menge im Vergleich zu einer allgemein üblichen Norm. Genauer gesagt, übernimmt das ~すぎる die Funktion eines Adverbs und zeigt eine übermäßige Handlung des Aktionsträgers an. So lautet die Übersetzung von V~すぎる „zu viel tun“ (= Grad) oder „zu oft tun“ (= Menge). Dieses zu viel bzw. zu oft tun geschieht in der Regel unbeabsichtigt, das heißt der Aktionsträger hat seine Handlungen nicht richtig kontrollieren können, so dass als Folge dessen ein Überschreiten des Maßes oder Grades stattfindet.

Wortbeispiele:

食べすぎる   zu viel essen   やせすぎる   zu stark abnehmen
読みすぎる   zu viel trinken   電話しすぎる   zu viel, zu oft telefonieren
ほめすぎる   zu intensiv loben   みがきすぎる   zu heftig polieren
待っていすぎる   zu viel besitzen   年をとりすぎる   zu alt sein

Satzbeispiele:

今月はお金を使いすぎました。
Diesen Monat habe ich zu viel Geld ausgegeben.

ワインは冷やしすぎるとおいしくないです。
Wein schmeckt nicht, wenn er zu stark gekühlt wird.

漢字を練習しすぎて、手が痛くなりました。
Ich habe zu viel Kanji geübt, sodass die Hand schmerzte.

電車がこみすぎていたので、乗ることができませんでした。
Da die Bahn zu überfüllt gewesen ist, konnte ich nicht einsteigen.

パーティーのとき、騒ぎすぎてパトカーが来てしまいました。
Da wir bei der Party zu viel Krach macht, kam schließlich ein Streifenwagen vorbei.

この問題は簡単です。あまり考えすぎると答えられなくなりますよ。
Diese Aufgabe ist einfach. Wenn sie zu viel nachdenken, können Sie sie nicht mehr beantworten.


Neben Verben kann ~すぎる in dieser Funktion auch mit VA, NA und selten N kombiniert werden. In diesen Fällen passt die Übersetzung „zu“ im Sinne von „übermäßig seien“ (zu groß, zu schön, so lang etc.).
Während fast alle VA und NA sich mit ~すぎる verbinden lassen, beschränkt sich der nominale Gebrauch auf sehr spezielle Situationen (z.B. お年寄りすぎる „zu betagt sein“ oder お嬢さんすぎる „zu fräuleinhaft sein“) und kann in unserem Zusammenhang ignoriert werden.

Wortbeispiele:

大きすぎる   zu groß   まじめすぎる   zu gewissenhaft
高すぎる   zu teuer, hoch   きれいすぎる   zu schön
良いすぎる   zu gut   はですぎる   zu grell, auffällig
やさしすぎる   zu freundlich, lieb   丁寧すぎる   zu höflich

このテキストの文字は小さすぎて読めません。
Die Schriftzeichen dieses Textes zu klein, sodass ich sie nicht lesen kann.

長すぎる映画を見ているとだんだんねむくなってきます。
Wenn man sich einen zu langen Film ansieht, wird man langsam schläfrig.

森さんの日本語は丁寧すぎて私には良くわかりません。
Das japanisch von Frau Mori zu höflich, sodass ich es nicht gut verstehe.

まじめすぎる人より少し不まじめな人の方が私は好きです。
Ich mag lieber ein wenig nachlässiger Menschen als zu gewissenhaften Menschen.

beachte:
~すぎる kann nicht nur an VA, sondern auch an verbaladjektivische Anschlüsse wie z.B. ~らしい(~らしすぎる) oder ~っぽい(~っぽすぎる) angeschlossen werden. ~ない kann zum ~なすぎる oder ~なすぎる werden.


V~やすい

Der Anschluss V~やすい leitet sich vom VA 易い (leicht, einfach) ab und wandelt das vorangehende Verb zu einem Verbaladjektiv um. In den meisten Fällen wird das V~やすい nach der Formel
N は/が V やすい benutzt, sodass die Eigenschaft sich unmittelbar auf das Thema bzw. Subjekt des Satzes bezieht. Der Handlungsträger zeigt eine für ihn typische Eigenschaft, Tendenz oder Neigung anlässlich einer Aktion, die als „leicht“ zu nennen ist. Die deutsche Übersetzung von V~やすい lautet entsprechend „leicht/einfach/angenehm zu tun sein“. In vielen Fällen kann auch in der Rohübersetzung die Endung „-bar“ mit einer zusätzlichen, meist positiven Information versehen, benutzt werden. (gut benutzbar, leicht brennbar, gut reparierbar etc.)
Setze wie „Dieser Stuhl ist bequem zum Sitzen. (= komfortabel)“ このいつは座りやすいです。 oder „Die Banane ist ein Obst, das man einfach essen kann.“ バナナは食べやすい果物です。 macht deutlich, dass bestimmte Sachen als Thema oder Subjekt herangezogen werden, die häufig im Vergleich zu anderen, gleichartigen Dingen (hier: andere Stühle oder andere Obstsorten) die Aktion reibungslos zustande bringen.

Wortbeispiele:

書きやすい   leicht zu schreiben
歩きやすい   leicht zu laufen, bequem beim Laufen (z.B. Schuhwerk oder Straße)
読みやすい   gut lesbar
分かりやすい   leicht verständlich
覚えやすい   leicht erlernbar
折れやすい   leicht zerbrechlich
比べやすい   gut vergleichbar

Satzbeispiele:

高いパンはたいてい書きやすいです。
Teure Füller schreiben meistens flüssig. (sind „leichtgängig“)

オートマチックの車は運転しやすいです。
Automatikwagen von leicht zu fahren. (gut „lenkbar“)

この薬は苦くなくて読みやすかったです。
Dieses Medikament ist nicht bitter und daher angenehm zum Einnehmen gewesen. (gut „einnehmbar“)

白い服は汚れやすいです。
Weiße Kleidungsstücke werden leicht schmutzig.

平仮名の「や」とカタカナの「ヤ」は初級の学生にとって間違えやすいかも知れません。
Das „ya“ in Hiragana und das „ya“ in Katakana könnte für Anfängerstudenten leicht verwechselbar sein.

試験のときはなるべく答えやすい問題を出してあげると先生がおっしゃっていました。
Der Lehrer meinte, dass er bei der Prüfung möglichst leicht zu beantwortende Fragen stellen werde.

あなたにとってどんな家が住みやすいですか。
Was für Häuser sind für Sie praktisch und angenehm zu bewohnen?

beachte:
Der Unterschied zwischen diesem V~やすい und dem bereits eingeführten V~っぽい (2. Semester Lektion 8), liegt vor allem darin, dass ~っぽい sich nur mit intransitiven Verben verbinden lässt und meist eine Abweichung von der Norm in negativer Richtung darstellt, während ~やすい sowohl mit intransitiven als auch mit transitiven Verben zusammenkommen kann und die Leichtigkeit einer (neutralen, positiven oder negativen) Aktion hervorhebt. Der Gebrauchswert von ~やすい ist somit sehr hoch. Intransitive Verben negativen Inhalts wie 怒る (böse werden), 汚れる (schmutzig werden), 飽きる (einer Sache überdrüssig werden) oder 湿る (klamm werden) lassen sich mit ~やすい und ~っぽい kombinieren, wobei der Sinn solcher Kombinationen mehr oder weniger identisch ausfällt. So kann man z.B. den Satz „Weiße Kleidungsstücke werden leicht schmutzig. (dazu neigen, schmutzig zu werden)“, den sie oben gesehen haben, auch ohne weiteres mit 白い服は汚れっぽいです。 übersetzen.


V~にくい

Die Formulierung V~にくい enthält das VA 難い (schwierig) und stellt praktisch das Gegenteil von
V~やすい dar. In den meisten Fällen wird das V~にくい nach der Formel N は/が V にくい benutzt, d.h. die Aktion bezieht sich unmittelbar auf das Thema bzw. Subjekt des Satzes. Hier zeigt der Handlungsträger eine für ihn typische Eigenschaft, Tendenz oder Neigung anlässlich einer Aktion, die als „schwierig“ bezeichnet werden kann.
Die Übersetzung von V~にくい lautet demnach „schwer zu tun sein“.
Bei der Rohübersetzung von V~にくい kann auch die Endung „-bar“ eingesetzt werden, allerdings immer mit der zusätzlichen Information „schwer“, die eben die Schwierigkeit einer Aktion zum Ausdruck bringt. (schwer benutzbar, schwer brennbar, schwer reparierbar etc.)
Sobald eine Aktion nicht einfach zu tun ist, d.h. V~やすくない, können wir die Formulierung mit ~にくい benutzen. Die Umkehrung des im letzten Abschnitt genannten Satzes mit dem Stuhl lautet entsprechend „Dieser Stuhl ist unbequem zum Sitzen. (= unkomfortabel)“ このいつは座りやすくない oder eben ~座りにくいです。. Auch hier wird eine bestimmte Sache als Thema oder Subjekt herangezogen, die jedoch im Vergleich zu anderen, gleichartigen Dingen die Aktion nur mit Schwierigkeiten zustande bringt.
Während ~やすい auch mit emotionsbezogenen Verben wie etwa 怒る (böse werden), 感じる (empfinden), 驚く (sich erschrecken), 泣く (weinen) etc. reibungslos verbunden werden können, hört man in der Praxis kaum so etwas wie 怒りにくい oder 驚きにくい.

Wortbeispiele:

書きにくい   schwer zu schreiben
歩きにくい   schwer zu laufen, unbequem beim Laufen (z.B. Schuhwerk oder Straße)
読みにくい   unleserlich (Schriftbild), schwer zu lesen (Inhalt)
分かりにくい   schwer verständlich
覚えにくい   schwer erlernbar
折れにくい   und zerbrechlich, schwer zu zerbrechen
比べにくい   schwer vergleichbar

Satzbeispiele:

アパートに住んでいると、大きな(いぬ)()いにくいでしょう。
Wenn man in einer Wohnung wohnt, kann man wohl schwerlich große Hunde halten.

ドイツ人にとって「ら、り、る、れ、ろ」はとても発音しにくい(おん)です。 音 = Laut
Für deutsche sind die Laute „ra, ri, ru, re, ro“ sehr schwer auszusprechen.

夏にひく風邪は(なお)りにくいと言われでいます。
Man sagt, dass Erkältungen, die man sich im Sommer zu zieht, schwer zu kurieren sind.

この文法は覚えにくくないと思いますが、分かりにくいことがあったら、遠慮(えんりょ)せずに質問してください。
Ich denke, dass diese Grammatik nicht schwer zu erlernen ist, aber wenn es etwas gibt, das schwer verständlich sein sollte, fragen Sie bitte ohne jede Scheu.

「道」という漢字は書きやすくないです。特に初級(しょきゅう)の学生には書きにくいでしょう。
Das Schriftzeichen „dō“ ist nicht einfach zu schreiben. Es ist vor allem für Anfängerstudenten wohl schwer zu schreiben.

町の中の駐車場(ちゅうしゃじょう)(せま)くて大きい車が駐車しにくそうです。
Parkplätze in der Innenstadt machen einen engen Eindruck, sodass große Autos schwer zu parken sein müssen.

一人(ひとり)で来にくかったら、友達と一緒に来てください。
Sollte es Ihnen schwer fallen, allein zu mir zu kommen, kommen Sie bitte mit einem Freund.

beachte:
Verwechseln Sie bitte nicht das Verbaladjektiv (みにく)い (hässlich) mit der Form ()にくい (schwer zu sehen), zumal die beiden Wörter lautlich absolut identisch ausfallen:
„醜い犬 ein hässlicher Hund“ vs. „見にくい席 ein Sitzplatz, von wo man aus schlecht etwas sieht“


Lektion 7

Grammatik
Lektion 7
文法第七課

Das Pseudonomen ところ
形式名詞 ところ
見える und 聞こえる
見えると聞こえる
Das Pseudonomen みたい
形式名詞 みたい
音/味/におい etc. がする

Das Pseudonomen ところ

Das Pseudonomen ところ wurde aus dem Wort 所 („Ort“) abgeleitet und ist z.B. als „Situation“ (2. Semester Lektion 2), als zusammengesetztes Wort 住所 (1. Semester Lektion 11) oder als お所 „Adresse“ mit dem Höflichkeitspräfix お (3. Semester Lektion 1) und schließlich noch als „Ort“ 場所 (2. Semester Lektion 1) bekannt. Im Folgenden sollen weitere Anwendungsbereiche dieses sehr vielfältigen Ausdrucks behandelt werden. Des Weiteren wurde im Unterricht mehrfach erwähnt, dass deutsche Formulierungen wie z.B. „ich gehe zu meinem Freund“ in der japanischen Version immer mit dem Zusatz ところ, also 友達の所へ行きます。 übersetzt werden.

V~ところ

Sobald das ところ in der Funktion eines Pseudonomen mit einem Verb zusammen, und zwar nach der sehr allgemein gefassten Formel V~ところ, zum Einsatz kommt drückt es den jeweiligen zeitlich Stand der betreffenden Aktion aus. In diesem Zusammenhang sollen insbesondere die vier Formen a.) Aussage (z.B. 食べるところ), b.) Perfekt (z.B. 食べたところ), c.) ている-Form (z.B. 食べているところ), d.) perfektive ている-Form (z.B. 食べていたところ) behandelt werden.
Im Übrigen kann in der Umgangssprache dieses ところ zu einem とこ verkürzt werden. (näheres Lektion 12 Assimilation)

V (Aussage) ~ところ

Mit der Aussageform des Verbs verbunden, zeigt ところ innerhalb des Zeitverlaufs „vorher-gerade-nachher“ genau den Zeitpunkt unmittelbar vor dem Beginn einer Aktion an, d.h. die mit ところ zusammengebrachte Aktion ist noch nicht zustande gekommen. Diese Momentaufnahme lässt sich im Englischen mit „to be about to do“ optimal wiedergeben. Dagegen kann man in der deutschen Sprache diesen Umstand wohl nur mit mehr oder weniger gelungenen Umschreibungen wie „gerade dabei sein, mit … zu beginnen“ oder „im Begriff sein, etwas zu tun“ schildern. In gewisser Hinsicht zeigt das V (Aussage) ~ところ eine Affinität mit den bereits bekannten Formulierungen V~かける (3. Semester Lektion 6) oder ~ようとしている (vgl. 2. Semester Lektion 7), wobei die letzte Form nur für Aktionnen des anderen benutzbar ist und in der Regel auch noch Emotionen mitschwingen lässt. V (Aussage) ~ところ beinhaltet keine Emotionen und kann ohne weiteres auch bei Aktionen des Sprechers benutzt werden. Wie die folgenden Beispiele deutlich machen, kann ところ im Übrigen auch ohne Sinn Veränderungen in modifizierter Form auftreten, wobei in der Praxis nur das Perfekt (とこるだった/でした) in Frage kommt („war gerade dabei/war im Begriff“).

今何をしていますか。 (am Telefon)
Was tun Sie gerade?

Aさん:シャワーを浴びるところです。
Ich bin gerade dabei, unter die Dusche zu gehen. (mit dem Duschen zu beginnen)

Bさん:今、服を着るところです。
Ich bin gerade dabei mich anzuziehen. (mit dem Anziehen zu beginnen)

Cさん:今、朝ご飯を食べるところだったんです。
Ich wollte gerade anfangen zu frühstücken. (mit dem Frühstück zu beginnen)

森さんは朝ご飯を食べ終わって、家を出るところです。
Frau Mori hat zu Ende gefrühstückt und ist gerade dabei, das Haus zu verlassen.

先生が鞄から漢字カートをお出しになりました。新しい漢字を私たらに説明なさるところです。
Der Lehrer holte die Kanji-Karten aus seiner Tasche heraus. Er ist im Begriff, uns die neuen Kanjis zu erklären.

友達が来る前に彼は何をしていましたか。部屋の掃除をするところでした。
Was hat er gerade getan, bevor die Freundin kam? Er war gerade dabei, anzufangen das Zimmer aufzuräumen.


Wegen des nominalen Charakters kann das temporal benutzte ところ auch mit Partikeln kombiniert werden und somit nicht nur ein Prädikat ausmachen, sondern überall dort auftreten, wo sonst auch einen Nomen stehen kann. Die Verbindung mit へ bzw. に deutet z.B. auf den Augenblick hin, das を bezieht sich auf transitive Verben oder auf den Umstand „innerhalb von“.

森さんが家を出るところ見ました。
Ich sah, wie Frau Mori gerade das Haus verließ.

森さんが家を出るところに/へ田中さんが来ました。
Genau in dem Augenblick, als Frau Mori dabei war, ihr Haus zu verlassen, kam Herr Tanaka.

森さんが子供のときの話をしています。中学校を卒業するところまで聞きました。
Frau Mori erzählt Grade über ihre Kindheit. Wir hörten gerade bis zu dem Punkt, als sie dabei war, die Mittelschule zu absolvieren.

beachte:
Wie aus obigen Beispiel ersichtlich, umschreibt das perfektive ところ (d.h. ところだった/でした) das „gerade dabei gewesen sein, mit etwas zu beginnen“. Mit anderen Worten kann je nach Kontext das Perfekt besonders den Aspekt hervorheben, dass die erwähnte Aktion eben nicht zustande gekommen ist. Eine solche Situation liegt bei konsekutiven und kausalen Sätzen vor („Zwar war ich dabei … zu tun, aber …“, „Weil … geschah, war ich dabei … zu tun.“)

ご飯を食べるところでしたが、電話がかかってきたので、食べることができませんでした。
Ich war dabei, die Mahlzeit einzunehmen, aber da ich einen Anruf bekam, konnte ich nicht essen.

この服を捨てるところだったんですが、まだ着られそうなので捨てるのをやめました。
Ich war dabei, dieses Kleidungsstück wegzuwerfen, aber da es noch anziehbar schien, unterließ ich es.

目覚まし時計が壊れていたので、寝坊するところでした。 目覚まし時計 = Wecker
Da der Wecker defekt war, habe ich beinahe verschlafen. („gerade dabei, zu verschlafen“)


beachte ferner:
Die erweiterten Zusammensetzungen mit ところ in der Form von V-(Initiativform) + とするところ bzw. としているところ, deuten im Vergleich zur oben genannten Form auf Aktionen hin, die unmittelbar vor der Realisierung stehen. Wenn wir einen konkreten Satz wie 本を読む。 haben, liegt der Hauptunterschied zwischen 読むところ und 読もうとするところ/読もうとしているところ darin, dass die Formulierungen mit der initiativform eine Idee weiter im Zeitverlauf sind. In der sprachlichen Realität benutzt man dabei viel häufiger die ~ている-Form, da diese die Unmittelbarkeit der Aktion besser wieder gibt als das ~する, was eher eine starre Beobachtung darstellt. Wenn Sie z.B. beabsichtigen, ein Buch zu lesen und dessen Augenblick festhalten wollen, benutzen Sie die einfache Version 本を読むところです。 „Ich bin im Begriff, ein Buch zu lesen.“ Wenn sie aber schon das Buch aufgeklappt in der Hand halten und ganz offensichtlich die Pose des Lesens eingenommen haben, kann diese unmittelbare Vorphase des Lesens besser mit 本を読もうとするところです。 oder mit 本を読むとしているところです。 „Ich bin gerade im Begriff, ein Buch zu lesen.“ zum Ausdruck gebracht werden. Die Übersetzung dieser Formulierungen lautet entsprechend „gerade im Begriff sein, etwas zu tun“ oder „dazu ansetzen, etwas zu tun“.

今何をしていますか。 (am Telefon)
Was tun Sie gerade?

Aさん:手紙を書こうとしているところです。
Ich bin gerade dabei, einen Brief zu schreiben. (habe dazu angesetzt)

Bさん:今、コーヒーを入れようとしているところです。
Ich bin gerade dabei, mir einen Kaffee zu kochen.

Cさん:今、家を出ようとしているところだったんです。
Ich war gerade dabei, das Haus zu verlassen.

泥棒が窓から森さんの家に入ろうとするところ/入ろうとしているところを見ました。
Ich sag, wie der Einbrecher dazu ansetzte, vom Fenster ins Haus von Frau Mori einzudringen.

宿題をしようとしているところに友達が三人来てしまいました。
In dem Augenblick, als sich geradezu ansetzte, die Hausaufgaben zu erledigen, kamen dummerweise drei Freunde.


V (te-iru) + ところ

Das ところ kann mit einem Verb, das in der ~ている-Form steht, einen völlig anderen Aspekt wieder geben. Sobald das vorangehende Verb die „einfache“ ~ている-Form gebracht wird, verändert sich die Bedeutung von ところ zum „gerade dabei ist sein, etwas zu tun“. Die Aktion ist also voll im Gange. (Solange ているところ als Prädikat benutzt wird, ist kein Unterschied zwischen dieser und der üblichen ~ている-Form festzustellen. Ob sie beispielsweise 今本を読んています。 oder ob Sie 今本を読んでいるところです。 sagen, bleiben die Aussagen völlig gleich.) Sobald sie aber z.B. 本を読んでいるところに友達が来ました。 sagen, d.h. das ているところ im vorderen Teil eines Satzes benutzen und dieses mit einer weiteren Aktion (= hinterer Satz) erweitern bzw. kommentieren, kommt der Faktor „just in dem Augenblick“ oder „gerade in dem Moment“ hinzu. (Die Übersetzung des obigen Beispielsatzes lautet entsprechend: „Gerade in dem Augenblick, als ich ein Buch las, kam ein Freund.“)

今何をしていますか。 (am Telefon)
Was tun Sie gerade?

Aさん:シャワーを浴びているところです。
Ich bin gerade dabei, mich zu duschen. (d.h. ich stehe unter der Dusche)

Bさん:今、服を着ているところです。
Ich bin gerade dabei, mich anzuziehen. (d.h. ich bin ein Anziehen)

Cさん:今、朝ご飯を食べているところだったんです。
Ich war gerade beim Frühstücken.

お母さんに手紙を書きましたか。いいえ、今書いているところです。
Haben Sie den Brief an ihre Mutter geschrieben? Nein, ich bin gerade dabei.

今クリスマスパーティー準備をしているところです。
Wir sind gerade bei den Vorbereitungen für die Weihnachtsfeier.

今ちょうど大事な仕事をしているところです。また後で電話してください。
Ich bin gerade dabei, eine wichtige Arbeit zu verrichten. Ruf mich bitte später an.

宿題をしているところに友達からの電話がありました。
Gerade wäre ich dabei war, meine Hausaufgaben zu erledigen, hat mich der Freund angerufen.

私は十才のとき、たばこを吸っているところを父にみつけられて、とてもしかれました。
Als sich zehn Jahre alt war, wurde ich von meinem Vater gerade beim Rauchen erwischt, und bekam die Leviten gelesen.

バスを待っているところへミヒャエル君がスポーツカーに乗ってきました。
Gerade als sich auf den Bus wartete, kam Michael in seinem Sportwagen angefahren.

V (ta-Form) + ところ

Die Formulierung V (ta-Form) + ところ zeig an, dass eine Aktion gerade erst eben zu Ende gegangen ist. Die Übersetzung lautet entsprechend „gerade eben erst getan“. In manchen Fällen können Sie auch die Formulierung „etwas gerade fertig ge-…“ (z.B. gerade fertig gegessen, gerade fertig gesprochen etc.) benutzen.
Die Aktion, die mit ~たところ in Verbindung gebracht wird, ist wirklich erst vor kurzem beendet worden, so dass man z.B. 今ご飯を食べたところです。 („Ich habe gerade erst eben gegessen.“ oder „Ich habe eben die Mahlzeit beendet.“) sagen kann, aber streng genommen nicht 2時間前にご飯を食べたところです。 (Ich habe gerade erst vor 2 Stunden gegessen.), da zwei Stunden keine Kurzfristigkeit mehr darstellen. Für diese und ähnliche zwar vergleichsweise kurz zurückliegende, so doch nicht unmittelbar beendete Aktionen, benutzt man im Japanischen die im 2. Semester Lektion 7 eingeführte Formulierung V (ta-Form) ばかり. (2時間前にご飯を食べたばかりです。)

今か召し上がりますか。いいえ、今朝ご飯を食べたところなんです。
Möchten sie etwas essen? Nein, ich habe gerade eben erst gefrühstückt.

一緒に町へ行きませんか。いいえ、今町へ行ってきたところです。
Wollen wir nicht zusammen in die Stadt fahren? Nein, ich komme gerade eben erst von der Stadt.

お母さんに手紙を書きましたか。はい、今書いたところです。
Haben Sie den Brief an Ihre Mutter geschrieben? Ja, ich habe in gerade eben fertigeschrieben.

今12時です。5分前に授業が終わったところです。
Wir haben jetzt 12 Uhr. Der Unterricht ist gerade vor 5 Minuten zu Ende gegangen.

昨日あげたチョコレートは全部食べてしまいましたか。いいえ、半分食べたところです。
Hast du die Schokolade, die ich dir gestern geschenkt habe, auf gegessen? Nein, ich habe sie erst zur Hälfte gesessen.

車をきらいに洗って、磨いたところへ雨が降ってきました。
Gerade in dem Augenblick, als ich den Wagen schön gewaschen und poliert hatte, fing es an zu regnen.

最後のビールを読んでしまったところに友達が来ました。
Gerade in dem Augenblick, als ich das letzte Bier getrunken hatte, kam ein Freund.

beachte:
Die erweiterte Zusammensetzung aus der Initiativform plus ところ, die wir im Abschnitt mit V (Aussage) ~ところ gesehen haben, kann auch hier zum Einsatz kommen. Die Formulierungen V (Initiativform) + としたところ bzw としていたところ zeigen an, dass eine Aktion unmittelbar vor der Realisierung gestanden hat. In aller Regel wird eine solche Formulierung, die dem deutschen „man war im Begriff, etwas zu tun“ entspricht, mit Sätzen verbunden, die besagen, dass die genannte Aktion eben nicht zustande gekommen ist. So gesehen sind die folgenden Sätze (a. und b.) von der Aussagekraft her nahezu identisch. Sie unterscheiden sich nur in puncto Tempus.
  1. 服を着るところです。
    Ich bin gerade dabei, mit dem Anziehen zu beginnen.
  2. 服を着ようとした着ようとしていたところです。
    ich war gerade dabei, mit dem Anziehen zu beginnen.

oder

  1. 森さんが家を出るところを見ました。
    Ich habe gesehen, wie Frau Mori gerade das Haus verlässt.
  2. 森さんが家を出ようとした出ようとしていたところを見ました。
    Ich habe beobachtet, wie Frau Mori gerade im Begriff war, das Haus zu verlassen.

oder

  1. シャワー浴びるところに/へ田中さんが来ました。
    Genau in dem Augenblick, als ich dabei war, mich zu duschen, kam Herr Tanaka.
  2. シャワー浴びようとした浴びようとしていたところに/へ田中さんが来ました。
    Genau in dem Augenblick, als ich (damals) im Begriff gewesen war, mich zu duschen, kam Herr Tanaka.


V (ta-Form) + ところ (temporale Satzverbindung)

Vergleichbar mit der temporalen Anwendung der Satzverbindung mit ~たら (siehe 2. Semester Lektion 9 „… V~たら、 Perfektsatz“, z.B. ドアを開けたら、母が立っていました。 „Als ich die Tür öffnete, stand meine Mutter davor.“), kann das ところ in einer verbalen Satzverbindung in der Art von V (ta-Form) + ところ、 Perfektsatz die temporale Bedeutung „als“ im Sinne von „als man das und das tat, geschah das und das“ bekommen.
In diesem Fall wird ところ ohne jede Partikeln benutzt und verliert die Unmittelbarkeit der Aktion („gerade erst eben), die wir aus dem Abschnitt mit V (ta-Form) + ところ kennen. Des Weiteren stehen der Satz mit ところ in dieser Funktion und der folgende Satz im Kausalzusammenhang. Mit anderen Worten muss im Satz, der dem ところ folgt, eine Wirkung oder Reaktion erkennbar werden. Im Gegensatz zu たら, das eher in umgangssprachlicher Umgebung vorkommt, wird das ところ in dieser Funktion eher noch in der geschriebenen bzw. formellen gesprochenen Sprache benutzt.

赤いボタンを押したところ、エレベーターが止まってしまいました。
Als ich auf den roten Knopf drückte, hielt der Fahrstuhl dummerweise an.

先生が文法の説明を始められたところ、学生が「それはもう知っています」言いました。
Als der Lehrer eine Grammatik zu erklären begann, sagten die Studenten „Das kennen wir schon!“

子供に壊れたカメラをあげたところ、とてもよろこびました。
Als ich dem Kind eine kaputte Kamera schenkte, freute sich sehr.

クリスマスにご馳走を食べすぎたところ、ズボンがみんなきつくなってしまいました。
Als sie zu Weihnachten viele leckere Sachen aß, wurden meine Hosen alle eng.

先生が漢字を書き間違えたところ、学生に笑われました。
Als sich der Lehrer bei einem Kanji verschrieb, wurde er von den Studenten ausgelacht.

セーターを着ないで外へ出たところ、とても寒いことに気がつきました。
Als ich, ohne einen Pullover anzuziehen, nach draußen gehen, merkte ich, dass es sehr kalt ist.

子供が犬をいじめたところ、犬が怒って子供を噛みました。
Als das Kind den Hund quälte, wurde der Hund böse und biss das Kind.

準備しないで試験を受けたところ、やはり54点しか取れませんでした。
Als ich ohne Vorbereitung an der Prüfung teilnahm, erreichte ich wie erwartet nur 54 Punkte.

森さんが「何を弾きましょうか。」と聞いたところ、「エリーゼのために」を弾くように頼まれました。
Als Frau Mori fragte, was sie spielen soll, wurde sie gebeten, „Für Elise“ zu spielen.

beachte:
Auch in dieser Funktion kann das ところ in der durch die Initiativform erweiterten Version auftreten. Allerdings ist hier nur noch die Formulierung V-(Initiativform) + よしたところ möglich. Ein Satzteil wie z.B. 赤いボタンを押そうとしたところ… zeigt an, dass eine Aktion unmittelbar vor der Realisierung gestanden hat. Diese Formulierung entspricht etwa dem deutschen „man wollte etwas tun …“ und wird in der Regel mit Sätzen verbunden, die besagen, dass die genannte Aktion eben nicht zustande gekommen ist.

赤いボタンを押そうとたところ、誰かに「さわってはいけません。」と言われました。
Als ich auf den roten Knopf drücken wollte, sagte jemand „Sie durfte ihn nicht berühren!“

先生が文法の説明を始められようとしたところ、学生が「それはもう知っています」と言いました。
Als der Lehrer eine Grammatik zu erklären beginnen wollte, sagten die Studenten „Das kennen wir schon!“

子供の壊れたカメラをあげようとしたところ、「いらない。」と言われました。
Als sich dem Kind eine kaputte Kamera schenken wollte, sagte es, dass es sie nicht haben wolle.

子供が犬をいじめようとしたところ、犬が怒って子供を噛みました。
Als das Kind den Hund zu quälen versuchte, wurde der Hund böse und biss das Kind.


V + ところ (Informationsrahmen)

In einer weiteren Funktion verbindet das ところ eine Information, die entweder aus direkter, eigner Ermittlung (ermittelt durch sehen, hören, lesen, untersuchten bzw. bereits wissen) oder aus fremder Quelle (z.B. Information durch eine andere Person, Medien etc.) stammt, mit einem dazugehörigen Kommentar.
Die Informationsableitung durch eigene Ermittlung taucht vorzugsweise in der Formulierung auf:
私が/のVところでは… Kommentar. Dabei können je nach Kontext die Verben wie sehen, hören etc. in verschiedener Modifikation (Aussage, Perfekt, ている-Form etc.) auftreten. Die Übersetzung für die Formulierung bei der eigenen Ermittlung kann mit „Soweit ich …“ beginnen und auf verschiedene Arten fortgesetzt werden:

私が/の知っているところでは…   „Soweit ich weiß, …“
私が/の見たところでは…   „Soweit ich gesehen habe, …“
私が/の聞いたところでは…   „Soweit ich gehört habe, …“
私が/の知るところでは…   „Soweit ich weiß …“

(In der sprachlichen Realität kommt die ta-Form noch am häufigsten vor.)
Die Informationsableitung aus fremder Quelle wird vorwiegend folgendermaßen formuliert:
Personen/Medium が/の V ところによると… Kommentar.
Bei der deutschen Version dieser Formulierung erfolgt automatisch eine Nominalisierung des Verbs, zumal das ところによると mit dem Ausdruck „laut“ übersetzt wird und dieser eben nur eine nominalisierte Form zulässt. Die Übersetzung der genannten Formel lautet „Laut V (nominalisiert) von Personen/Medium … Kommentar“. Folgende Phrasenbeispiele, die jedes Mal Frau Mori als „fremde Quelle“ heranziehen, machen diesen Umstand deutlich:

森さんが/の説明したところによると…   „Laut einer Erklärung von Frau Mori, …“
森さんが/の調べたところによると…   „Laut Untersuchung von Frau Mori, …“
森さんが/の考えたところによると…   „Laut Denken von Frau Mori, …“
森さんが/の伝えるところによると…   „Laut Mitteilung von Frau Mori, …“

(Wie ersichtlich, kommt auch hier in der Realität die ta-Form noch am häufigsten vor.)
Im Übrigen zeigt ところ in dieser Funktion an, dass die selbst ermittelte oder aus fremder Quelle stammende Information ihre Gültigkeit nur innerhalb der angegebenen Aktion besitzt. Mit anderen Worten hat das, was sie selbst gesehen haben 私が/の見たところでは, tatsächlich nur im Rahmen Ihrer Sicht eine Geltung und das, was Frau Mori beispielsweise untersucht hat, auch nur in diesem engen Bereich seine Gültigkeit. In gewisser Hinsicht wird demnach das ところ in seiner Grundbedeutung, nämlich als „Ort“ () im Sinne eines „abgegrenzten Bereichs“ benutzt.
Wie oben schon erwähnt, gelten die Regeln …ところでは = 私 und …ところによると = fremd Quelle nur als Faustregel. Sobald man sich, aus welchem Grund auch immer, von der eigenen Ermittlung distanziert, d.h. eine Objektivierung der eigenen Aussagen vornimmt, kann z.B. auch eine Formulierung wie 私が/の見たところによると… („Laut meiner Sichtweise, …“) entstehen. Umgekehrt scheint durch die Kombination von ところでは mit einer fremden Aussage, also etwa 森さんが/の調べたところでは… „Soweit es Frau Mori untersucht hat, …“ eine gewisse Annäherung, d.h. eine Identifikation des Sprechers mit der Aussage des Aktionsträgers zustandekommen.

Satzbeispiele:

私が/の知っているところでは、クリスマス(いさ)は12月23日まで続きます。
Soweit ich weiß, setzt sich der Weihnachtsmarkt bis zum 23. Dezember fort.

私が/の見たところでは、このお店の品物(しなもの)はあまり安くないです。
Soweit ich gesehen habe, sind die Waren dieses Geschäfts nicht besonders billig.

私が/の聞いたところでは、森先生は今ケルンにいらっしゃるそうです。  
Soweit ich gehört habe, hält sich die Lehrerin Frau Mori zurzeit in Köln auf.

先生が/の説明されたところによると、この漢字は今日(こんにち)では使われていないそうです。
Laut der Erklärung des Lehrers wird dieses Kanji heutzutage nicht verwendet.

森さんが/の調べたところによると、日本女性の平均(へいきん)寿命(じゅみょう)現在(げんざい)83才ぐらいだそうです。
Laut einer Untersuchung von Frau Mori beträgt die Durchschnittslebenserwartung von Japanerinnen etwa 83 Jahre.

ラジオが/の(つた)えるところによると、ロシアでまた飛行機が落ちたようです。
Laut einer Radiosendung scheint offensichtlich wieder in Russland ein Flugzeug abgestürzt zu sein.

sonstige Anwendung von ところ

Im Folgenden sollen einige weitere, größtenteils floskelhafte Anwendungen von ところ erwähnt werden.

ところで als Konjunktion

Die feste Form ところで bedeutet „übrigens“ und dient als Satz einleitende Konjunktion. Dieser Ausdruck wurde bereits im 1. Semester Lektion 14 als Vokabel eingeführt.

ところで、今何時ですか。
Übrigens, wie spät haben wie es jetzt?

ところで、コーヒーでも飲みませんか。
Übrigens, sollen wir nicht eine Tasse Kaffee trinken?

ところで als Formulierung der Unwirksamkeit

In der Formulierung V (ta-Form) + ところで… Negation/negatives Ergebnis zeigt das ところ wie das einschränkende ~ても („auch wenn“, 2. Semester Lektion 3) sozusagen Sinnlosigkeit oder Unwirksamkeit einer Aktion. Die Übersetzung von ところで in dieser Funktion lautet „Auch wenn … nicht“, wobei dieses „nicht“ neben einer tatsächlichen Negation auch Aktionen abdecken soll, die in einem bestimmten Kontext eine negative Bedeutung haben.

もう10時ですから、(いそ)いだところで、10時5分のバスには乗れません。
Da wir bereits 10 Uhr haben, werden Sie, auch wenn Sie sich beeilen würden, den 10 Uhr 5 Bus nicht erreicht.

(くすり)を飲んだところで、この病気はきっともうなおりません。
Auch wenn Sie ein Medikament einnehmen, werden sie diese Krankheit bestimmt nicht mehr heilen können.

明日試験です。今から頑張(がんば)ったところで、もう遅すぎます。
Morgen findet eine Prüfung statt. Es ist schon zu spät, (auch) wenn sie sich jetzt anstrengen würden.

車はきれいに磨いたところで、またすぐに(きたな)くなります。
Auch wenn man den Wagen schön polieren würde, wäre gar bald wieder schmutzig.

ところが als Konjunktion

Die feste ところが Form bedeutet „allerdings“ und dient als Arzt einleitende Konjunktion. Die Aktionen, die im Umfeld von ところが vorkommen, müssen abgeschlossen sein, d.h. im Perfekt stehen. Mit anderen Worten geht diese Konjunktion ein Perfektsatz voran.

クリスマスにもらったカメラで写真をとりました。ところが、フィルムを入れるのを忘れていたんです。
Ich habe mit der Kamera, die ich zu Weihnachten bekommen habe, Fotos geschossen. Allerdings hatte ich vergessen, einen Film einzulegen.

友達と10時に会う約束をしました。ところが彼は11時になって来ませんでした。
Ich hatte mich mit meinem Freund um 10 verabredet. Allerdings ist er, auch als es 11 Uhr wurde, immer noch nicht gekommen.

お誕生日のパーティーに呼ばれました。ところが、プレゼントを買うお金がないことに気がつきました。
Ich bin zu einer Geburtstagsfeier eingeladen worden. Allerdings merkte ich, dass ich kein Geld für ein Geschenk habe.

今のところ(は)

Die Formulierung 今のところ(は) oder ganz in Hiragana geschrieben いまのところ ist ein Adverb und bedeutet „im Augenblick“, „zur Zeit“ oder in bestimmten Fällen auch „bis jetzt“, wobei häufig damit der augenblickliche (labile) Zustand angesprochen wird, oder eine mögliche Veränderung der Situation mit beinhaltet. 今のところ wird daher eher in Sätzen benutzt, in denen der augenblickliche Zustand wie gesagt jederzeit umkippen kann. So ist ein Satz wie 彼は今のところ良く勉強しています。 „Er lernt im Augenblick fleißig.“ möglich, da hier ein veränderbar Qualitätszustand angeschnitten wird. Dagegen wirkt der Satz 彼は今のところ勉強しています。 „Er lernt im Augenblick.“ Als unjapanisch, zumal die Aktion des Lernens an sich keine Veränderung außerdem Nichtlernen zulässt. „Er lernt im Augenblick.“ lautet einfach 彼は今勉強しています。

祖母はもう78才ですが、今のところ(は)まだとても元気です。
Meine Großmutter ist schon 78, aber bis jetzt ist sie noch sehr rüstig.

だいぶ寒くなりましたが、今のところ(は)雪は降っていません。
Es ist ziemlich kalt geworden, aber bis jetzt hat es doch nicht geschneit.

古い車です。ええ。でも、今のところ(は)新しいのを買うお金がないんです。
Ist das aber ein altes Auto! Ja, im Moment habe ich kein Geld, um mir ein neues zuzulegen.

このところ

Die Formulierung このところ ist ebenfalls ein Adverb bedeutet „in letzter Zeit“. Dieser Auszug lässt sich nicht in その oder あのところ umwandeln.

このところ良い天気が続いています。
In letzter Zeit setzt sich das gute Wetter fort.

日本語の授業はどうですか。このところ出席していないので分かりません。
Die ist der Japanischunterricht? Da ich in letzter Zeit nicht daran teilnehme, weiß ich es nicht.

今日のところは

Die Formulierung 今日のところは entspricht dem „für heute“ im Deutschen. Dieser Ausdruck kann nur so verwendet werden (明日 oder 昨日 sind nicht einsetzbar, genauso wenig die Markierung durch andere Partikeln)
Der Gebrauch von 今日のところは beschränkt sich fast nur auf folgende und ähnliche situative Floskeln, in denen etwas zum Abschluss gebracht wird.

今日のところはこれで失礼します。
Für heute möchte ich mich verabschieden.

これで今日のところは授業を終わります。
Hiermit möchte ich für heute den Unterricht beenden.

(ちょうど)いいところ(に)

Die Formulierung (ちょうど)いいところ(に) bedeutet „(genau) im richtigen Augenblick“ bzw. „zur rechten Zeit“. Der Partikel に kann je nach Kontext z.B. mit へ oder で ersetzt werden.

急に雨が降りだしました。ちょうどいいところにペーター君が傘をさしてきました。
Es fing plötzlich an zu regnen. Genau im richtigen Augenblick kam Peter mit deinem (aufgespannten) Schirm.

「ペーター君。いいところに来てくれました。駅まで連れていってくださいませんか。」
„Peter, Sie kommen zur rechten Zeit. Würden die mich bitte bis zum Bahnhof bringen?“

ちょうどいいところでペーター君に出会ったので、濡れずに駅まで行くことができました。
Da ich genau im richtigen Augenblick Peter begegnete, konnte ich, ohne nass zu werden, bis zum Bahnhof gehen.

(もう少しで)…ところだった

Die Formulierung もう少しで (+ Verbalphrase + ところだった) entspricht etwa dem „um ein Haar“, „beinahe“ oder „fast“, das durch ein „kam es dazu“, „wäre das passiert“ bzw. „machte man das und das“ abgeschlossen wird und umschreibt eine Situation, in der eine Aktion kurz vor der Realisierung stand, aber nicht zustande kam. Oft wird im vorangehenden oder folgenden Satz noch zusätzlich das Gegenteil dieser Aktion erwähnt.
(Statt 少し können Sie auch das eher umgangssprachliche ちょっと benutzen und somit die Formulierung もうちょっとで…ところだった entstehen lassen.)

日曜日なのに、もう少しで大学に行くところでした。
Obwohl heute Sonntag ist, wäre ich fast zur Uni gekommen.

今日は母の誕生日です。もうちょっとで忘れるところでした。
Heute hat meine Mutter Geburtstag. Beinahe hätte ich ihn vergessen.

同じようなコップだったので、もう少しで隣の人ビールを飲むところでした。
Da das Glas ähnlich aussah, habe ich um ein Haar das Bier meines Nachbarn getrunken.

もう少しでお財布をすりに取られるところでしたが、気がついたので取られませんでした。
Miene Brieftasche wurde beinahe von einem Taschendieb gestohlen, aber da ich es merkte, wurde sie mir nicht gestohlen.

問題が複雑だったので答えを間違えるところでした。
Da die Aufgabe kompliziert gewesen ist, habe ich sie fast falsch beantwortet.

N/VA/V/NA ところ

Mit bestimmten N, VA, V und (selten) NA verbunden, kann das ところ auch wie das konsekutive ~のに (2. Semester Lektion 10) in der Funktion einer ebensolchen konsekutiven Satzverbindung (trotz, obwohl, auch wenn) stehen. Es handelt sich dabei eher um situative Floskeln. Der Sprecher greift in die Sphäre des Gesprächspartners ein, die möglicherweise vom letzteren als störend empfunden wird. So formuliert der Sprecher eine Art vorwegnehmende Entschuldigung für eine mögliche Störung zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Wenn beispielsweise Ihr Gesprächspartner sie mit einem Besuch „beehrt“, obwohl dieser sehr beschäftigt ist, haben Sie möglicherweise seinen Terminplan durcheinandergebracht. Aus diesem (möglichen) Grund spricht man ein Dankeschön in der Art von お忙しいところありがとうございました。 aus, auch dann, wenn der Betreffende viel Zeit hatte.
Eine weitere Situation, in der das ところ benutzt wird, stellt sozusagen die Umkehrung des oben Gesagten dar. Trotz einer widrigen Situation, die unabhängig vom Sprecher existiert, tut der Gesprächspartner etwas für den Sprecher. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn es draußen sehr heiß ist und der Partner trotz dieser Hitze den Sprecher mit einem Besuch beehrt. In diesem Fall sagt man お暑いところありがとうございました。
Im Folgenden finden Sie einige weitere floskelhafte Anwendung von ところ, die hauptsächliche mit VA und N (vor allem nominalisierte Formen des Verbs) auftreten und in aller Regel mit Worten des Dankes (ありがとうございます、恐れ入ります etc.) oder der Entschuldigung (すみません、おじゃまします、申し訳ありません etc.) verbunden werden.

お忙しところ…   etwa: „obwohl Sie so beschäftigt sind“
お休みのところ…   etwa: „obwohl Sie sich ausgeruht haben, geschlafen haben“
ご病気のところ…   etwa: „trotz Ihrer Krankheit“
おくつろぎところ…   etwa: „obwohl Sie sich entspannt haben, sich gerade ausruhen“
お暑いところ…   etwa: „trotz des heißen Wetters“
ストのところ…   etwa: „trotz des Streiks“


見える und 聞こえる

Die von den Verben 見る und 聞く abgeleiteten Formen 見える (sichtbar) und 聞こえる (vernehmbar, hörbar) bringen zum Ausdruck, dass die jeweilige Aktion, nämlich das sehen Können und das hören Können auf natürliche Weise, d.h. ohne eigene Bemühungen sozusagen von selbst zustandekommen. Im Unterschied zu ihren Potentialformen 見られる und 聞ける treten hier die Aktion somit automatisch auf, mitunter auch gegen den Willen des Sprechers. Wenn Sie beispielsweise in einer hellhörigen Wohnung leben, hören Sie womöglich ungewollt die Stimme Ihres Nachbarn 隣の人の声が聞こえます。 („Die Stimme des Nachbarn ist vernehmbar.“). Wenn gegenüber Ihrer Wohnung eine Fabrik steht, können Sie nicht umhin, bei jedem Blick aus dem Fenster diesen Anblick zu erdulden 窓から工場が見えます。 („Man blickt aus dem Fenster auf eine Fabrik.“). Bei der Potentialform (3. Semester Lektion 4) ging es dagegen um Ihre Fähigkeit, also um ein durch Ihr bewusstes Zutun zustande gebrachte Aktion. Während 見える und 聞こえる automatische Dauerzustände darstellen, müssen die Aktionen 見られる und 聞ける praktisch jedes Mal (mühevoll) neu hervorgerufen werden. Die Formen 見える und 聞こえる besitzen im Übrigen in der Grammatik keine besondere Bezeichnung wie etwa „Automatik-“ oder „Impulsivform“.

が-Markierung

In einem Satz eingebettet, werden 見える und 聞こえる je nach Kontext mit verschiedenen Partikeln zusammen gebracht. Bezieht sich 見える und 聞こえる, die intransitiv sind, auf ein Objekt, erfolgt eine が-Markierung, wobei die Formel A は B 見える/聞こえる, die wir von der Potenzialform her kennen, wieder auf gegriffen wird. Allerdings ist die bei der Potentialform noch möglich gewesene を-Markierung hier nicht mehr möglich.

この建物の屋根(やね)からは山が見えます。 屋根 = Dach
Vom Dach dieses Gebäudes aus sin die Berge zu sehen.

教室の窓からは駐車場が見えます。でも、学食はみえません。  
Vom Unterrichtsraum ist der Parkplatz sichtbar. Aber die Mensa nicht.

部屋の(かべ)が薄いので、隣のテレビの音が良く聞こえます。
Da die Zimmerwand dünn ist, kann man die Fernsehgeräusche des Nachbarn gut hören.

変な音が聞こえますね。何の音でしょうか。きっと何か機械(きかい)の音でしょう。
Ein merkwürdiges Geräusch ist zu hören, nicht wahr? Was mag das wohl sein? Es ist bestimmt eine Maschine.

森を散歩すると、めずらしい鳥の声がきこえてきます。  
Wenn man im Wald spazieren geht, hört man den Gesang der Vögel.

beachte:
Neben dieser Hauptbedeutung gibt es bei ~が見える und ~が聞こえる auch eine weitere Bedeutung, die sich auf die Fähigkeit des agierenden Gegenstands selbst bezieht. Während Sätze wie 山が見えます。 oder 駐車場が見えます。 das Verhältnis zwischen Betrachter und Objekt wiedergeben, werden bei Formulierungen wie 彼は目が見えません。 oder 私は耳が聞こえません。 sozusagen das Verhältnis zwischen dem Aktionsträger und seiner eigenen Fähigkeit (bzw. Unfähigkeit) angegeben. Die wörtliche Übersetzung dieser Sätze lauten: „Was ihn angeht, so kann sein Auge nicht sehen.“ (Er ist nicht fähig zu sehen. bzw. Er ist blind.) sowie „Was mich angeht, so kann mein Ohr nicht hören.“ (Ich bin nicht fähig zu hören. bzw. Ich bin taub.)
Dieser Umstand ist durchaus mi dem bekannten 私は中国語が分かりません。 vergleichbar, wo es ebenfalls nicht um ein allgemeines Können in Bezug auf die Außenwelt, sondern um eine sehr persönliche Fähigkeit (bzw. Unfähigkeit) geht.


に-Markierung

Sobald das 見える und 聞こえる mit einem Nomen, das mit に markiert wurde, zusammen gebracht und somit in die Formel A は B 見える/聞こえる gebracht wird, erhalten die Verben die Bedeutung „aussehen wie N“ bzw. „sich wie N anhören“. Neben der genannten Formel sind in der sprachlichen Realität auch weitere Satzformen durchaus möglich.

ペーター君は背広(せびる)を着ると大人(おとな)に見えます。
Wenn Peter einen Anzug trägt, sieht er erwachsen aus.

機械(きかい)の音はときどき音楽に聞こえることがあります。
Maschinengeräusche hören sich manchmal wie Musik an.

森さんは日本人には見えませんが、お母さんもお父さんも日本人なんです。  
Frau Mori sieht nicht wie eine Japanerin aus, aber sowohl ihre Mutter als auch ihr Vater sind Japaner.

あの(いわ)は座っている人間に見えます。 岩 = Felsen
Der Felsen dort drüben sieht wie ein sitzender Mensch aus.

これはおいしそうな果物に見えますが、本当はプラスチックなので食べることができないんです。  
Das sieh wie leckeres Obst aus, aber in Wirklichkeit ist es aus Kunststoff, so dass man es nicht essen kann.

beachte:
Das に bei der nominalen Verbindung A は B に見える/聞こえる kann man auch als Kurzform von ~ように in der Funktion von „wie“, d.h. als Vergleich, wie wir es aus dem vergangenen Semester bereits kennen (Lektion 8), aufgefasst werden. Zumindest lassen sich alle mit einem N verbundenes に so gut wie ohne Sinnveränderung durch ein ~のように ersetzen. Der Satz aus obigen Beispielen ペーター君は背広を着ると大人見えます。 „Wenn Peter einen Anzug trägt, sieht er erwachsen aus.“ wird beispielsweise zu ペーター君は背広を着る大人のよるに見えます。 „Wenn Peter einen Anzug trägt, sieht er wie ein Erwachsener aus.“



Neben dieser nominalen Verbindung lassen sich auch VA und NA mit beiden Verbe in Verbindung bringen. Daraus ergeben sich die Adverbialformen VA-く見える/聞こえる sowie NA-に見える/聞こえる. Auch in diesem Fall bleiben die Bedeutungen „aussehen“ und „sich anhören“ erhalten.

この安い時計は高く見えます。  
Diese billige Uhr sieht teuer aus.

森さんはもう55才ですが、ずっと若く見えます。  
Frau Mori ist bereits 55 Jahre alt, aber sie sieht viel jünger aus.

ペーター君のお母さんの声はとても(やさ)しく聞こえます。
Die Stimme von der Mutter von Peter hört sich sehr freundlich an.

大きい車が小さな車より安全(あんぜん)に見えます。
Große Autos sehen sicherer aus als kleine Autos.

彼がピアノを()くと、いつも上手に聞こえるのはどうしてでしょうか。
Wenn er Klavier spielt, hört es sich immer gut und gekonnt an. Woran liegt das bloß?

この野菜はもうかなり古いです。スーパーで見たときには、新鮮(しんせん)に見えたのですが。
Dieses Gemüse ist schon ziemlich alt. Als ich es im Supermarkt sah, erschien es mir frisch.

beachte:
Es ist theoretisch möglich, die Adverbialform mit ~ように zu bilden, aber es hört sich äußerst umständlich an, so dass wir diese Variante in der Praxis ignorieren können.


と-Markierung

聞こえる kann gelegentlich auch als N~と聞こえる, also mit dem Zitatpartikel と auftreten. Die Bedeutung von ~と聞こえる bleibt zwar wie bei ~に聞こえる „sich wie N anhören“ aber die Anwendung beschränkt sich nur auf zitathafte Sätze: 日本語の「はい」はアメリカ人には「Hi!」と聞こえるようです。 „Das japanische „hai“ scheint sich für Amerikaner wie ein „Hi!“ anzuhören.“

Pseudonomen みたい

In den folgenden Abschnitten werden das Gleichnis und die Vermutung mit みたい behandelt.

Gleichnis mit みたい

Einfach gesagt, ist das Pseudonomen みたい, dass sich allerdings wie ein NA (!) verhält, die umgangssprachliche Entsprechung des Ausdrucks よう(だ) aus im vergangenen Semester (Lektion 8).
In der Formel N + ~みたいだ dient es zunächst als Gleichniswort und kann mit dem „wie“ ins Deutsche übersetzt werden. みたいだ zeigt an, dass das vorangestellte Nomen in der Eigenschaft oder im Zustand eine Ähnlichkeit (Vergleichbarkeit) mit einer anderen Sache aufweist.

あの山は富士山みたいな形をしています。  
Jener Berg dort ist von der Form her wie der Berg Fuji.

まだ4月ですが、今日の天気は夏みたいですね。  
Wir haben erst April, aber das heutige Wetter ist wie das im Sommer, nicht wahr?

ワインはときどきジュースみたいに甘いことがあります。  
Wein schmeckt manchmal so süß wie Limonade.

日本人はうさぎ小屋(ごや)みたいな家に住んでいると言ったヨーロッパ人がいます。
Es gibt einen Europäer, er sagte, dass die Japaner in Häusern wie ein Kaninchenstall wohnen würden.

私は森さんみたいな親切な人が好きです。  
Ich mag Menschen, die so freundlich sind, die Frau Mori.

ペーター君の顔はミック・ジャガーみたいです。  
Peter hat ein Gesicht die Mick Jagger. (sieht so aus wie …)

Vermutung mit みたい

Die zweite Funktion von みたい ist eine schwache Form der Vermutung. Ausgehend von der ursprünglichen Bedeutung von みたい als Vergleichswort, können wir die neue Funktion dieses Ausdrucks folgendermaßen erklären:
Vergleichbar mit dem ~ようだ und dem deutschen Formulierungen „als ob es sich um ein … handeln würde“ bzw. „wie wenn das … wäre“, wird eine Behauptung ohne Gewissheit auf vergleichende Weise aufgestellt. Die mit みたい aufgestellten Vermutungen dürfen also weder auf fundierten Informationen basieren noch auf irgendwelche verlässlichen Quellen zurückgeführt werden. Auf verbindet man sieht daher mit Aussagen wie „ich bin mir nicht zu sicher, aber …“ oder „wir können es nicht beweisen, aber …“, die Ungewissheit der Vermutung unterstreichen. Bei みたい als Vermutungsform entstehen nicht nur die wie beim Vergleich nominale Verbindungen N~みたいだ, sondern auch Kombinationen mit den übrigen Prädikatswörtern wie VA~みたいだ, NA~みたいだ und auch V~みたいだ. Hier sind, wie bei den bisherigen Vermutungsformen, verschiedene Modifikationen am Prädikat möglich. Dagegen bleibt das みたい meist unverändert. Bei der Übersetzung von みたい können wir den vergleichenden Aspekt dieses Ausdrucks berücksichtigen und in der Regel Formulierungen wie z.B. „es sieht so aus, dass …“ oder „es sieht so aus, als ob … würde“ benutzen.


N~みたいだ
スーパー「KAKI」と言う果物が売っていました。名前だけみると、日本の果物みたいです。  
Im Supermarkt haben sie ein Obst namens „KAKI“ verkauft. Wenn man nur den Namen betrachtet, sieht es so aus, als ob es sich um ein japanisches Obst handeln würde.

駅の前に新しい建物ができました。良いは分かりませんが、大きな映画館みたいです。  
Vor dem Bahnhof ist ein neues Gebäude entstanden. Ich weiß es nicht genau, aber es sieht so aus, als ob es sich um einen Mega-Kino gehandelt.

私には読めませんが、これは少なくともロシア語ではないみたいです。  
Ich kann es nicht lesen, aber es sieht so aus, als ob es sich zum mindestens nicht um Russisch handelt.

父がクリスマスプレゼントをもらいました。まだ見ていませんが、ワインだったみたいです。  
Mein Vater hat ein Weihnachtsgeschenk gekommen. Ich habe es noch nicht gesehen, aber es sieht so aus, dass es bei dem Geschenk sich um Wein gehandelt hat.


VA~みたいだ
お目にかかったことはないのですが、先生の奥様(おくさま)はとてもお若くていらっしゃるにたいです。
Ich habe sie noch nicht gesehen, aber es sieht so aus, dass die Frau des Lehrers sehr jung ist.

かきはまだ食べたことがないのですが、なかなか甘いみたいです。  
Ich habe noch nie eine Kaki gegessen, aber es sieht so aus, als ob sie recht süß wäre.

良くは知りませんが、昔はドイツよりオランダの方がたばこがずっと安かったみたいです。  
Ich weiß es nicht genau, aber es sieht so aus, als ob früher im Vergleich zu Deutschland in Holland die Zigaretten wesentlich billiger gewesen sind.


NA~みたいだ
ペトラさんは甘い物があまり好きかじゃないみたいです。チョコレートをあげても(よろこ)びませんでした。
Es sieht so aus, also Petra Süßigkeiten nicht sonderlich mag. Obwohl ich ihr Schokolade schenkte, freute sie sich nicht.

バスが来ましたが、とても()んでいます。乗れるでしょうか。ちょっと無理(むり)みたいですね。
Der Bus ist gekommen, aber er ist sehr voll. Ob wir damit fahren können? Es sieht fast so aus, das ist nicht möglich ist, (mit ihm zu fahren).

ミヒャエル君は試験が終わって(ひま)みたいだから、宿題を手伝ってもらうことにします。
Es sieht so aus, dass bei Michael die Prüfung zu Ende gegangen ist, so dass ich ihn bei meinen Hausaufgabenhilfen lassen werde.


V~みたいだ
デュースブルクではもう()みましたが、ケルンではまだ雪が降っているみたいです。
In Duisburg hat es bereits aufgehört zu schneien, aber es sieht so aus, dass es in Köln noch schneit.

部屋の電気がついていません。ミヒャエル君はまだ帰って来ていないみたいです。  
Das Licht im Zimmer ist nicht an. Es sieht so aus, dass Michael noch nicht zuhause ist.

彼はまだカタカナが読めないみたいです。  
Es sieht so aus, als ob er noch keine Katakana lesen kann.

父は森さんからクリスマスプレゼントをもらったみていです。  
Es sieht so aus, als ob mein Vater von Frau Mori ein Weihnachtsgeschenk bekommen hat.

新しくいらっしゃった先生はフランス語もお話しになるみたいです。  
Es sieht so aus, als ob erneut zu uns gekommene Lehrer auch Französisch spricht.

音/味/におい etc. がする

Verben, wie z.B. ertönen/erklingen, schmecken oder riechen/duften, wie die menschliche Sinneswahrnehmung ansprechen, können im Japanischen nur indirekt zum Ausdruck gebracht werden. So wird z.B. Die deutsche Formulierung „es riecht gut“, die eben mit dem Verb „riechen“ wiedergegeben wird, im Japanischen nominal, und zwar mit 良い匂いがする (wörtlich: „es erzeugt einen guten Geruch“) gebildet.
Allgemein gesehen, werden Quellen, auf die die Sinne reagieren, mit der Endung ~がする zusammengebracht.
So entstehen Kombinationen wie:

(おと)がする   „Es erzeugt einen Ton/ein Geräusch“ (ertönen, erklingen)
(あじ)がする   „es erzeugt einen Geschmack“ (schmecken)
(にお)いがする   „es macht einen Duft“ (duften)
(にお)いがする   „es macht ein Geruch“ (riechen, stinken)

Interessanterweise gibt es für das Sehen keine entsprechende Form mit ~がする. Hier wird die oben genannte, dem Aktionsträger zugeschriebene, Handlung 見える benutzt.

Die „Simulationsquellen“, also die Objekte, die beim Empfänger entsprechende Eindrücke hinterlassen, lassen sich durch verschiedene Phrasen (VA, NA, V, N) erweitern. Wenn wir z.B. das „ertönen“ heranziehen, können wir u.a. folgende Variation feststellen:

VA:   大きな音がしました。     Es hat einen (lauten) Laut gegeben.
NA:   変な音がしました。     Es ertönte ein seltsamer laut.
V:   電車が走っていく音がしました。     Man konnte das Geräusch der vorbeifahrenden Bahn hören.
N:   教会の(かね)の音がしました。   Man konnte die Kirchenglocke läuten hören.

このせっけんは良い匂いがします。
Diese Seife riecht gut.

森さんの持っているピアノはとてもきれいな音かします。
Das Klavier, das Frau Mori besitzt, hat einen sehr guten Klang.

スーパーで買ったパンは何も味がしませんでした。
Das Brot, das sich im Supermarkt gekauft habe, schmeckt nach gar nichts.

お正月に食べるおもちという物はどんな味がするんですか。
Wie schmeckt eigentlich das sogenannte Mochi, das man zu Neujahr isst.

この料理は変な臭いがします。私はちょっと食べられません。
Dieses Gericht riecht eigenartig. Ich kann es (leider) nicht essen.

beachte:
Neben den genannten Quellen, die unsere Sinne ansprechen, werden auch psychische und physische Quellen, d.h. „Simulatoren“, die der Mensch selbst hervorbringt, in die Formel N~がする gebracht. Folgende Beispiele nennen größtenteils Ausdrücke, die nicht zu unserem Lernvokabular gehören:
めまいがする     Schwindelgefühl haben
頭痛(ずつう)がする   Kopfschmerzen haben
()()がする   Übelkeit empfinden
耳鳴(みみな)りがする   Ohrensausen haben
気がする     Empfindung haben
予感(よかん)がする   Vorgefühl haben